Die Geschichte des German Titels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Geschichte des German Titels

      Die Geschichte des German Titels


      [gallery]3[/gallery]

      img90.imageshack.us/img90/5941/germanklein5xz.gif





      Title History German Championship:

      Entstehung des Titels am 12.7.2005 in der PBF...

      Der German Titel wurde in der PBF eingeführt, zum ersten mal wurde der
      Titel bei einer Wochensendung in der PBF in einem Triple Threat Match
      mit dem Undertaker Christian und Viscera ausgefochten.

      Der Titel brachte einige Zeit in der PBF hinter sich bevor er der PBF entrissen und in die WFW gebracht wurde.

      1. Champion: Christian/ (IDK Ryu Bateson),
      am 12.7.05 mit einem Sieg in einem Triple Thread Match, mit den 3 Teilnehmern die im Match um den PW Heavyweight Titel auf den Plätzen 2, 3 und 4 landeten(Christian, Undertaker, Viscera).
      Die Entscheidung fiel durch Pinnen des Undertaker.
      (Titelregentschaft 11 Tage)


      2. Champion: Viscera/ (Bear),
      am 23.7.05 mit einem Sieg in einem Single Match, gegen Christian, beim Grandslam I, nachdem Viscera ein Turnier um den Platz des No. 1 Contender gewann. Die entscheidung fiel nach einem Big Splash Pin gegen Christian.
      (Titelregentschaft 48 Tage)


      3. Champion: The Masked Man/ Steve Austin/ (Krystall),
      am 10.9.05 mit einem Sieg über Viscera, bei der PBF Apocalypse!
      Der Masked Man sicherte sich einen Sieg mit dem Stunner nach 3 sehr langen und verbissenen Wochen.
      (Titelregentschaft 57 Tage)


      Die Zeit des German Titels in der PBF ist vorrüber und der Gürtel wurde von Austin in die WFW überführt, wo er auch blieb...

      4. Champion: Chris Jericho/ (Tough Guy)
      am 6.11.2005 er konnte sich den Titel in einem Einzelmatch gegen Austin bei einer der letzten Sunday Fight Nights sichern.
      Titelregentschaft 63 tage

      5. Champion: Chris Benoit/ (Chris Benoit)
      am 8.1.2006 Chris Benoit konnte sich in einem Fatal 4 Way German Title Match gegen Chris Jericho, Paul London und AJ Styles den Titel sichern.
      Er wurde in diesem Match von Serra als Überraschungsgegner gewählt und "erscrewte" sich mit Serras Hilfe den Titel!
      Titelregentschaft 7 Tage


      6.Champion: Randy Orton/ (smackdownfan)
      am 15.1.2006 konnte Randy Orton nur eine Woche nach dem Titelgewinn von Chris Benoit den German Title im Main Event der Wochenshow Rav erlangen.
      Das Match wurde angesetzt nachdem Serra Randy Orton ein Match gewährte bei dem er sich den Gegner selbst aussuchen darf.
      Titelregentschaft: 63 Tage


      7.Champion: Chris Jericho/ Rey Mysterio (Mr.619)
      am 19.3.06 konnte Chris Jericho den Titel zwar von Randy Orton durch Diebstahl erbeuten, wodurch er Rechtmäßiger Champion wurde, allerdings enthüllte Rey Mysterio den neuen German Titel den er bei sich trug, der unumstrittene German Champion wurde bei Redemption ausgefochten.
      (Titelregentschaften 7 Tage)


      8.Champion: Rey Mysterio/ (Mr. 619)
      am 26.3.2006 bei Redemption konnte Rey Mysterio ein Leitermatch gegen Chris Jericho gewinnen, wodurch er zum unumstrittenen German Champion wurde.
      (Titelregentschaft: 14 Tage)


      9.Champion: Paul London/ (Reisbällchen)
      am 9.4.2006 bei Rav konnte Paul London den German Titel erringen indem er seinen No. 1 Contender Spot einlößte.
      Er gewann mit Hilfe von Interference in Form von Chris Jericho und Mankind.
      (Titelregentschaft: 60 Tage)


      10.Champion: Gregory Helms/ (FU-Killer)
      am 11.6.2006 beim Grandslam II konnte Gregory Helms sich beim zweiten Anlauf den German Titel sichern, nachdem er beim WFW ToH eine Niederlage einstecken musste.
      (Titelregentschaft: 24 Tage)


      11.Champion: Heidenreich (HidenRike)
      am 5.7.2006 beim PBF One Night Stand errang Heidenreich im Zuge der einmaligen Rückkehr der PBF in einem Fatal-4 Way Match nur knapp den Sieg, bevor RVD sich den Sieg inklusive dem Titel geholt hätte.
      (Titelregentschaft: 81 Tage)


      12.Champion: Triple H/ (Triple H)
      am 24.9.2006 bei Rav errang Triple H den Titel in einem Triple Threat Match gegen Heidenreich und The Rock, nachdem JBL in das Match eingriff.
      (Titelregentschaft: 29 Tage)


      13.Champion: Alex Shelley/ (Chandler Bling)
      am 22.10.2006 beim WFW PPV Apocalypse besiegte Alex Shelley den Champion Triple H, Axel Dieter jr. und JBL nach erfolgreichem Pin gegen letzterem.
      (Titelregentschaft: 93 Tage)


      14. Champion: The Big Show/ (Mac_Gyver)
      am 21.1.2007 bei New Years Masscare wurde "The Big Show" neuer German Champion, nachdem er Alex Shelley in der Torture Chamber besiegen
      konnte.
      (Titelregentschaft: 91 Tage)


      15.Champion : CM Punk/ (Mister Punk)
      am 22.04.07 konnte sich der Straight Edge Superstar zum ersten Mal in seiner WFW-Karriere den GermanTitel in einem TripleThread Match gegen BookerT und BigShow sichern nachdem Alex Shelley in den Ring gerannt kam und BookerT und CM Punk abfertigte.BigShow warf CM Punk auf BookerT und der Pin ging durch. Somit schenkte BigShow CM Punk den Titel.
      (Titelregentschaft: 113 Tage)


      16.Champion : Jeff Hardy/ (P.T.)
      der blutrünstige Highflyer konnte sich den Titel am 12.08.07 während einer Sunday Night Ravage Folge in einem No Disqualification Match sichern, in dem er seinen Vorgänger mit etlichen Con Chair tos außer Gefecht gesetzt hatte, während dieser nach einer verunglückten Shootingstarpress auf einer Mülltonne lag.
      (Titelregentschaft: 133 Tage)


      17.Champion : CM Punk/ (Mister Punk)
      am 23.12.07 konnte der Straight Edge Superstar seinen Titel zurückgewinnen. Bei Pure Violence, den letzten PPV des Jahres, standen sich CM Punk & Jeff Hardy[code=c] auf der einen Seite und Booker T & Batista[code=c] auf der Anderen gegenüber. Falls ein Champion gepinnt wird, wechselt der Titel seinen Besitzer. Booker T gewann das Match für sein Team, da er CM Punk, der auf Jeff Hardy lag, pinnte. Doch bevor Booker Tseinen Sieg feiern konnte, kam Michael Cole heraus um Booker T mitzuteilen, dass nicht er der neue Champion wäre. Sondern CM Punk, da dieser auf Jeff Hardy lag.
      (Titelregentschaft: 280 Tage)


      18.Champion : Chris Jericho/ (Tough Guy)
      am 12.10.08 bei "Pure Violence" erhielt Chris Jericho überraschend die Chance auf den German Title, da es um CM Punk in den vergangenen Wochen immer stiller geworden war. Chris Jericho nutzte seine Chance eindrucksvoll und besiegte den "Straight Edge Superstar" und kürte sich damit zum neuen "German Champion".
      (Titelregentschaft: 112 Tage)


      19. Champion : Randy Orton / (People's Champion)
      am 01.02.09, ganze drei Jahre nach seinem ersten Titelgewinn, gelang es dem Legendkiller völlig überraschend sich das Gold ein zweites Mal zu sichern. Jericho hatte gerade eine erfolgreiche Titelverteidigung gegen Jamie Noble bestritten, als Orton, welcher unter dubiosen Umständen an den MitB-Koffer gelangt war, der ihm einen Shot auf Y2J garantieren würde, auftauchte, und die Gunst der Stunde nutzte, dem Lionheart das Gold streitig zu machen.
      (Titelregentschaft: 92 Tage)


      Vacant:


      am 03.05.09 verließ Randy Orton in seinem Match gegen Heidenreich den Ring und warf den Titel auf der Rampe auf den Boden und erklärte danach, dass er den Titel nicht mehr halten will.

      20.Champion: Heidenreich / (HidenRike)

      am 31.05.09 bezwang Heidenreich 4 andere Gegner in einem Match um den German-Title und darf sich nun offiziell German-Champ nennen, nachdem er schon wochenlang mit dem Titel durch die Gegend spatzierte.
      (Titelregentschaft: 57 Tage)


      21.Champion: Val Venis/ (IDK Ryu Bateson)
      am 27.07.09 musste sich Heidenreich einer Victory Roll des ehemaligen Pornofilmdarstellers Venis geschlagen geben, der somit der zweiten Regentschaft des Psychos ein jähes Ende bereitete.
      (Titelregentschaft: 21 Tage)


      22.Champion: Giant Silva/ (Olaf Silva)
      am 17.08.09 schaffte es der russische Riese erstmals in seiner WFW-Karriere einen Einzeltitel zu gewinnen.
      Silva löste den MitB-Koffer von Bret Hart ein und besiegte einen von seinem Match völlig ausgepowertem Val Venis mühelos.
      (Titelregentschaft: 35 Tage )



      23.Champion: Dean Malenko/ (IDK Ryu Bateson)
      am 21.09.09 nahm Dean Malenko seinem Stable-Partner Giant Silva den Titel - mit großer Hilfe von Special-Referee Olga - ab, die Dean Malenko einen Sieg durch TKO zusprach, obwohl Silva noch bei Bewusstsein war und nicht austappte.
      (Titelregentschaft: 42 Tage )


      24.Champion: Marcel Bestier/ (MH Hero)
      am 02.11.09 sorgte Marcel Bestier für große Augen in der WFW-Halle, als er Dean Malenko mit Hilfe von Shelton Benjamin pinnen konnte und sich somit seinen ersten Einzeltitle erkämpfte.
      [Titelregentschaft: 91 Tage



      25.Champion: Matt Striker/ (David)
      am 07.02.10 beim New Years Massacre PPV konnten die Fans zwischen Dean Malenko, Heidenreich und Matt Striker abstimmen. Striker bekam die Mehrheit der Stimmen und trat somit gegen den German Champion Marcel Bestier an. Diesen Kampf konnte der Lehrer für sich entscheiden.
      [Titelregentschaft: 85 Tage


      26.Champion: JBL/ (Doink)
      am 2.05.10 gewann JBL beim Destruction Day PPV ein 3 Teams 3 Groups 3 Titles Match, und konnte den vormaligen Champion Matt Striker pinnen.
      Titelregentschaft: 84 Tage


      27.Champion: Scott Hall/ (Phoenix)
      am 25.7.10 wurde JBL der German Titel aberkannt, und somit wurde beim Money in the Bank Match ein neuer Champion ermittelt. Scott Hall schaffte es, sich den Gürtel zu schnappen, und geht damit als 27. German Champion in die Geschichte der WFW ein.
      Titelregentschaft: 128 Tage


      28.Champion: Scott Steiner/ (chaos)
      am 30.11.10 besiegte Scott Steiner den Mutterfetischisten mit ungebetener Mithilfe von Batista und wurde neuer German Champion.
      Titelregentschaft: 106 Tage


      29. Champion: Dolph Ziggler/ (IDK Ryu Bateson)
      Am 16.03.2011 löste Dolph Ziggler seinen MitB Choice Koffer ein und gewann in Abwesenheit Steiners durch eine Zusatzklausel durch Nichtantritt des Champs den Titel.
      Titelregentschaft: 48 Tage



      30. Champion: Don Guido Maritato/ (IDK Ryu Bateson)
      In der Nacht vom 3.05.2011 (praktisch gesehen am 4.05.2011) konnte der Don in seiner sizilianischen Heimat bei Monday Night Ravage den Titel erringen.
      Titelregentschaft: 83 Tage


      31. Champion: "The Angel's Son" Tibro/ (Tibro)
      Beim Grandslam VII konnte Tibro den Don im Rahmen eines Survivor Matches schultern, wo auch der German Title auf dem Spiel stand, und so am 25.07.2011 das Gold in Besitz nehmen.
      Titelregentschaft: 184 Tage


      32. Champion: "Dashing" Cody Rhodes/ (videogems)
      Beim New Years's Massacre am 25.01.2012 konnte Cody Rhodes nicht nur das Fanvoting gewinnen, sondern auch das Titelgold für die Money Inc. Investmentgruppe sichern.
      Titelregentschaft: 152 Tage


      33.Champion : Haru Kanemura/ (Tough Guy)
      Am 25.06.2012 beim Tournament of Honor cashte Haru Kanemura seinen MitB Choice Case ein und gewann mit unerwarteter Hilfe von Ronin einen 3 Way gegen den Champion Cody Rhodes und dessen Rivalen Randy Orton.
      (Titelregentschaft: 179 Tage)


      34.Champion : John Hennigan/ (Tibro)
      Am 21.12.2012 legte sich Hennigan bei Friday Fatality #11 ein goldiges Geschenk unter den Weihnachtsbaum, indem er Harus Versprechen ausnutzte ihm jederzeit ein Titelmatch zu gewähren - Haru hatte gerade Cody ein weiteres Mal besiegt, da schlug Hennigan zu.
      (Titelregentschaft: 26 Tage)


      35.Champion : Ralle us Kölle/ (Mr.Kennedy)
      Am 16.01.2013 war Hennigans Regentschaft schon wieder beendet: die Fans wählten beim New Year's Massacre den trinkfesten Kölner vom Letzten Batallion ins Titelmatch, das dieser auch prompt für sich entscheiden konnte.
      (Titelregentschaft: 261 Tage)


      36.Champion : Chavo Guerrero jr./ (IDK Ryu Bateson)
      Am 4.10.2013 löste Chavo seinen Money in the Bank Koffer bei Hour of Glory ein und nahm - einem durch eine Attacke von Undisputed Champion Tibro geschwächten - Ralle den Titel ab.
      (Titelregentschaft: 53 Tage)


      37.Champion : Brock Lesnar/ (Rated - R)
      Am 26.11.2013 war beim Eddie Guerrero Tribute PPV auch schon das Ende von Chavos Run gekommen: er gab frewillig gegen Lesnar in den Wargames auf, um so Rache an Tibro zu üben, der damit den Undisputed Title verlor.
      (Titelregentschaft: 385 Tage)


      38.Champion : John Cena/ (Tough Guy)
      Am 16.12.2014 war die Rekordregentschaft Lesnars beendet: beim Grandslam X vermochte es John Cena sich den Titel mit etwas dubios anmutender Schiedsrichterleistung zu sichern und zurück in die C Comp zu holen.
      (Titelregentschaft: 448 Tage)


      39. Champion: Claudio Castagnoli/ (Tibro)
      am 08.03.2016 führte Randy Orton beim Festival of Wishes ein Wargames Team gegen C Jeri-C-ho in den Stahlkäfig. Nachdem Claudio Castagnoli John Cena zur Aufgabe brachte, wurde Team Orton zum Sieger und Randy Orton als Teamcaptain zum neuen Undisputed Champion sowie Claudio Catasnoli zum neuen German Champion ernant.
      (Titelregenschaft: 298 Tage)


      40.Champion : "Desperado" Joe Gomez/ (Tough Guy)
      Am 31.12.2016 überraschte der Desperado beim Grandslam XII, als er in einem ToH Money in the Bank Qualifikationsmatch, das gleichzeitig ein German Title Match war: nachdem ein abgelenkter Tibro von Castagnoli aus dem Ring geworfen wurde, schlug Gomez Stunde. Er überrumpelte den Titelverteidiger mit einem Inside Cradle und gewann Match und Titel.
      (Titelregentschaft: current)
      “You’re mine” she whispered. “Mine, as I’m yours. And if we die, we die. All men must die, Jon Snow, but first we’ll live.”
      - Ygritte.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien