[Feedback] Rav #331

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Feedback] Rav #331

      Kommentatoren
      Der Auftakt war… ja, was war das? Auf jeden Fall war es irgendwie Stückwerk, das nicht wirklich zusammenpasste, zum Kopfschütteln anregte und auf eine Pointe hinarbeitete, die nicht kam, weswegen beide Männer am Ende nicht nur deswegen dumm dastanden. Wonach eine weitere Nicht-Pointe aufgebaut wurde. Íló findet es aber zumindest lobenswert, dass Amadeus ihre Landessprache lernen möchte.
      Im weiteren Showverlauf steigert man sich dann etwas und harmonisiert dann sogar ordentlich, aber so wirklich überzeugen konnten sie mich dann nicht mehr. Zumal es dann noch einen weiteren, kleinen, nicht schlimmen, aber doch existenten „wtf?“ Moment gab, aber dazu dann mehr an gegebener Stelle.
      Sehr schade, weil zumindest der Eindruck da ist, dass hier viel Mühe in der Kommentierung steckte.

      Code Red vs. The ASS
      Klar, dass Asuka & Kairi hier bei ihrem (ersten) Heimauftritt stark dargestellt wurden, wobei ich The ASS so gut es ging dagegenhalten ließ, um trotz Niederlage ihr mühevoll aufgebautes Momentum so gut es ging zu erhalten. Das Resultat war selbsterklärend, schließlich „musste“ es ja das Halbfinale gegen die Ministry geben…

      Goldiges Sein
      Goldust hat es mir hier echt nicht leicht gemacht, indem er in einer Richtung nachbohrte, wo es eigentlich nichts zum nachbohren gab, das mir bewusst gewesen wäre. Hat aber dennoch gut funktioniert, um Honey etwas reflektieren zu lassen…

      Shelton & Christian
      Was ein Geschwafel von den beiden, aber das war ja kaum anders zu erwarten. Shelton mal wieder extrem gechillt – da wirft ihm Christian so viele Themen auf so arrogante Weise an den Kopf und man merkt kaum Anzeichen von Verärgerung (oder alternativ Nachdenklichkeit, aber zum Nachdenken wird Shelton ja ca. gar nicht angeregt^^). Zwischen in sich gekehrter Ruhe (die ja an sich im Real Life etwas Erstrebenswertes ist und auch als Wrestlinggimmick gut funktionieren kann) und Lethargie liegt nicht viel dazwischen. Inhaltlich war das zwar teils gar nicht schlecht, aber mir zumindest haben hier einige gepfefferte Erwiderungen gefehlt, um Shelton hier als „klaren Undisputed Title Kandidaten“ wahrzunehmen. Oder wenn schon gechillt, dann müssen die Konter punktgenauer kommen, zumal ich mit Christian ja auch einiges an Angriffsfläche bot, um den Finger in die Wunde zu legen. Schlecht war es jetzt auch nicht, aber für Sheltons Ambitionen war der Auftritt hier dann in meinen Augen zu wenig – da war die Promo bei FF#22 ein ganz anderes Kaliber, um das schon mal vorweg zu erwähnen (wer weiß wann ich zu dem Feedback komme…).

      Piraten & Anarchisten
      Da ich mit beiden Truppen nichts Besseres zu tun hatte (dass die Piraten ihr Match nicht hatten war ja recht kurzfristig), ließ ich sie mal wieder interagieren und ich denke, das Resultat ist sehr in Ordnung. Das war auch eine dankbare Gelegenheit, um in Erinnerung zurückzuholen, dass Captain Ann und die Flamberges für ihre Verhältnisse ein quasi freundschaftliches Verhältnis miteinander pflegen.

      Knightingales vs. English Conquest
      Ein Match, auf das ich herzlich wenig Schreiblust hatte. Zum Glück kam mir der Gedankenblitz mit dem Finish, so konnte es halbwegs rasch enden ohne die armen Gardners noch schwächer/belangloser erscheinen zu lassen, als sie eh zuletzt rüberkamen.

      Shogunate of Doomination
      Der Fokus bei diesem zweckmäßigen „Update Bla Bla Segi“ war hier natürlich bei Val Venis Abschlussansprache in Richtung Shelton.

      Batista vs. Brian Cage, featuring Chris Jericho and Ian Lincoln
      Batistas Teil hatte ich im Kopf bestimmt schon 5 Mal geschrieben, ehe es dann wirklich auf virtuelles Papier gebannt wurde. Ich denke Monster und Maschine kommen hier beide gut rüber und Chris Jericho ist halt Chris Jericho. Ian Lincolns Sieg wird hier zur kaum beachteten Nebensache… war von ihm nicht noch ne Promo geplant? Da war doch was? Na, egal, Hauptsache das „Match“ konnte kurz gehalten werden.^^

      Black und seine Bats
      Das war im Schreibprozess ein sehr interessantes Segi, weil das Ergebnis absolut offen war. Würde man einen Konsens finden? Oder gibt es gar einen ersten, echten Streit in der Beziehung? Ich weiß nicht, wie von dieser Spannung im Endprodukt rüberkommt, aber es zu schreiben hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Dass dann am Ende plötzlich noch der „Referee“ auftaucht, war eine zusätzliche Überraschung.

      Bank of Bliss vs. Sorority of Light
      Rein subjektiv hätte ich so gern das gegenteilige Resultat gebookt, aber das wäre arg ungerecht gegenüber der BoB gewesen, also blieb es beim lange im Voraus schon gebookten Ergebnis – dann halt mit etwas Eingriff. Amadeus direkt im Anschluss mit einer seiner besten Lines des Abends und Funaki mit dem besagten „wtf?“ – Moment. Stephanie McMahon ist kein Blickfang? Ich denke, da würden ihm nicht viele zustimmen. Sicherlich wird Steph in der WFW Fantasierealität von dem Großteil des Rosters überschattet, aber ganz so übel ist Steph rein für sich betrachtet ja nun auch nicht (mal mehr, mal weniger) und gehen wir mal kurz davon aus, dass sich Stephanie bei WFW stets „in Topform präsentiert“, kommt so eine Aussage schon seltsam daher.
      Um die von Amadeus gestellte Frage zu beantworten: ja, es ist theoretisch gesehen denkbar, dass die Queens of Honor trotz Turniersieg nicht die Titel halten – unabhängig vom Finale sogar, schließlich könnten die Champions auch schon in Runde 1 theoretisch gesehen ausscheiden ohne ihr Gold zu verlieren.

      Stellarer Besuch im Büro
      Stella Nova wurde so für ein paar Shows zwecks Arbeitsersparnis aus den Shows geschrieben und kann dann gleich wieder mit Heat zurückkommen. MLS & Co ließen sich perfekt einbauen. Wenig Schreibarbeit, viele Chars genutzt, zudem noch ein gut lesbarer Text, so darf es gern häufiger laufen.

      TPB vs. Glorious Bliss
      Die Blaupausen tun mir ja schon irgendwie leid, aber wie auch schon im anderen Match von Stephs Getreuen: die Duelle gegen die Ministry mussten halt zustande kommen, dazu gab es keine Alternative. Immerhin durften sie in einem mächtig unterhaltsamen Match verlieren. „Glorious Swiss“ sollte aber eine Alternative für dieses Subteam des GB Stables sein, mir zumindest gefällts.^^
      Viel interessanter aber: der ZEITNEHMER wird MIT DER GLOCKE eingeblendet? Wo sind die Details?!
      (Bee Money ist btw. ein toller Schreibfehler und die „pease stay down“ Chants werde ich dankbar aufgreifen… so mein Erinnerungsvermögen es zulässt)

      C Jeri-C-ho Lo-C-ker
      Die Damen könne alle ihre Charaktere ordentlich einbringen und TM4 & Jimmy fügen sich gut ein, zudem wird nicht nur gequatscht, sondern auch aktuelles Geschehen verarbeitet – aber das ist ja glücklicherweise dieses Jahr eh Standard.

      Tibro & „Friends“
      Der Angel Son macht keine Kompromisse und wandelt selbst zwischen Face und Heel, dann kommen Shinsuke & Marta hinzu, um ihn auf der Seite der Guten zu halten. Und haben dabei eine Chance jeweils zu ihren Theme Songs zu erscheinen, was extra gut ist. Auf jeden Fall bleibt die Storyline sehr dynamisch und interessant.

      Hotelzimmer
      Wirklich wichtig war hier natürlich nur die Interaktion zwischen Lucia und Sabrina, aber im Hintergrund weitere Chars behandeln zu können ist in Zeiten der hohen Matchschreibintensität natürlich doppelt dankbar.

      Taya vs. Yuumuras
      Wenn ich Taya schon nicht am Mic over gepusht kriege (oder mittlerweile doch?) dann gibt es ja noch Methode #2, das Wrestling selbst. Woraus sich dann direkt Optionen ergeben andere Storyarcs einzubauen, wie hier jene der ungleichen Yuumuras.

      Celestial Sports
      Eigentlich wollte ich Celestine ja gar nicht so harsch sein lassen, aber nachdem Cena so gut ausholte, musste die „Ice Queen“ ja irgendwie dagegenhalten, um ihre Autorität aufrecht zu erhalten.^^
      Was aber zu einer spontanen Storyline und viel Dynamik geführt hat, war also alles gut so, schätze ich, bei der Teds Cena-Antagonismus einmal mehr gut Würze reingebracht hat. Dann wurde es etwas lang und dann wollte ich auch andere Chars was sagen lassen und dann musste ein Abschluss her und… das war dann… nicht so das Gelbe vom Ei. Noch nicht mal das Weiße. Maximal die Eierschale.
      (war Funaki eigentlich schon vorher am Pult geplant oder kam die Idee durch seine Erwähnung hier?)
      …nebenbei bemerkt juckt es mich ja echt in den Fingern, die Bellas auftauchen zu lassen.^^

      KO & Stone Cold
      Guckt man sich bei youtube „Best of Kevin Steen“ an, so hat Kev eine MENGE Moves/Spots nicht nur ausgeteilt, sondern auch eingesteckt, die potentiell bis ganz sicher unter „Karriere verkürzend“ einzuordnen sind. Da waren schon einige Sachen dabei, die ich mich kaum in Fantasy Matches zu schreiben wage, obwohl da gesichert ist, dass es gut ausgeht...
      Jedoch ändert das nichts an Kevins tendenziell extrem starker Promo. Und dann kommt Stone Cold raus und ZERSTÖRT Kevin am Mic, obwohl dieser so gut vorlegte. Definitiv ein Champion-Auftritt. Wobei Kev dann rhetorisch ein gutes Comeback schafft, nur um von Stone Cold noch mal verbal (und dann auch körperlich) die volle Breitseite abzukriegen. Summa summarum eine super Szene von beiden, habt ihr gut gemacht.

      Ministry of Darkness
      Nachdem die Ministry bisher ja (noch?) nicht so ganz dominant/gefährlich im Ring daherkam, war es nur folgerichtig, dass der Undertaker mit einer erneuten Szene mehr Druck ausübt. Bis hierhin alles gut, denke ich, der Auftritt von Kokoro und schließlich Maxine ist dann aber nicht so gelungen, wie er sollte, das sah in meinem Kopf besser aus, als es dann war.

      Main Event
      Wie im vergangenen Feedback angedeutet, fand ich das Szenario tendenziell interessant, dass Lala&Mira Gold tragen, Tyler aber nicht. Weswegen sie hier halt gewonnen haben. So schade es um die Champions ist, unverdient ist das ja nun auch nicht, wo Lala&Mira mit Tyler ja seit geraumer Zeit in einer sehr unterhaltsame Storyline stecken und genug Ringreputation haben sie auch mittlerweile… denke ich zumindest? Nun, zumindest für mich hat das hier Sinn gemacht, wer nicht zustimmt, möge widersprechen.^^

      Fazit
      Da nicht mal mehr Tough Guy Showfeedback gibt, „muss“ die Showqualität mit dieser Show wohl abgesunken sein… nur kann ich davon eigentlich nichts feststellen. Auch ohne Neos Chars (wann/ob von dem wohl wieder was kommt?) und The Rock war das in meinen Augen wieder eine extrem starke Show mit gutem Wrestling, unterhaltsamen Texten und einigem an guten Storytelling.
    • Kommentatoren
      Schade, dass das Ergebnis nicht gut ankam, das der Schreibprozess Spaß machte. Und weil Amadeus jetzt noch mal ans Pult muss, um die späteren Aussagen gegen seine Theorien zu wiederlegen.

      Code Red vs. The ASS
      Ein richtig gutes Match, noch dazu mit klarem Finish, weshalb es der Opener sein musste. Zumal ein Sieg von Japanerinnen in Japan per se ohnehin ein guter Anheizer ist.

      Goldiges Sein
      Wo und warum es nichts nachzubohren gab, ist mir gar nicht bewusst, da es m.E. etwas zum nachbohren geben sollte, wenn Hobey noch immer nicht weiß wer sie ist. Wichtiger ist aber, das die Szene funktioniert hat.

      Shelton & Christian
      Die von Christian zitierte imaginäre Wand gab es hier gefühlt auch zwischen ihm und Shelton. Zwar redeten beide nicht aneinander vorbei, konnten sich aber auch nicht gegenseitig hoch pushen, weil sie sich nicht pushen lassen wollten. So plätscherte das Segi mehr vor sich hin, ohne mir zu vermitteln, das es wichtig ist. Schlecht war es auf keinen Fall, da zum Teil durchaus unterhaltsam. Im Endeffekt hatte ich mir davon aber mehr erhofft.

      Piraten & Anarchisten
      Eine kurzweilige, humorvolle Szene.

      Knightingales vs. English Conquest
      Das hier wenig Schreiblust drin steckte, wurde vermittelt. Kurios: ausgerechnet Noel(oder war es Esmeralda?) lässt sich am Ende nicht ablenken, obwohl sie quasi unter "leicht ablenke Referees" gelistet ist.

      Shogunate of Doomination
      Val Venis mit einer klaren Ansage(Absage?) an Shelton Benjamin, die seinem Charackter noch mehr Profil verleiht. Eine Fehde zwischen beiden könnte richtig interessant werden, so es denn zu dieser kommt.

      Batista vs. Brian Cage, featuring Chris Jericho and Ian Lincoln
      Der Konflikt zwischen Batse und Cage spitzt sich immer weiter zu, wodurch beide sogar sehr gut rüber kommen. Eine Promo für Lincoln bzw. von The Mob inklusive Lincoln war ursprünglich geplant, wurde aber dann aber mangels Notwendigkeit doch nicht geschrieben.

      Black und seine Bats
      Dieses Segi hat mich definitiv überrascht, weil es in meinen Augen so aussah, als stünde ein Streit kurz bevor. Das gleiche gilt für den auf mich leidenschaftslos wirkenden Kuss. Der One Night Ref. wurde wiederum eingebunden, weil er(noch) nicht Teil von The Mob werden, aber doch präsent sein sollte. Und da er das Geschehen nur kommentierte, habe ich ihn einfach mal ungefragt hinzu gefügt.

      Bank of Bliss vs. Sorority of Light
      Auch dieses Match wirkte auf mich lustlos.
      Bezüglich Stephanie McMahon: Ich hatte das Gefühl, das sie von dir als unattraktiv angesehen wird, was im Kommentar aufgegriffen wurde.

      Stellarer Besuch im Büro
      Eine unterhaltsame Entwicklung.

      TPB vs. Glorious Bliss
      Ich habe geschrieben, das der Zeitnehmer mit Glocke eingeblendet wird? Dann wurde meinerseits versäumt, das Wort "nicht" mit einzubinden.^^

      C Jeri-C-ho Lo-C-ker
      Jillian kann die Untertitel lesen, mit den das Japanisch von TM4 quasi übersetzt wird? Oder versteht sie die Muttersprache des Japaners? Ich war jedenfalls überrascht, als sie jene Aussagen des Maskierten aufgriff, die Jimmy nicht folgerichtig übersetzte. War trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, ein richtig gutes Segi.

      Tibro & „Friends“
      Für mich präsentiert sich Tibro hier als "Face auf Abwegen". Der die Unterstützung von Shinsuke und Marta braucht, um nicht komplett auf die dunkle Seite abzudriften. Eine sehr spannende Angelegenheit.

      Hotelzimmer
      Interessante Charakterentwicklung.

      Taya vs. Yuumuras
      Am Mic fand ich Taya zu gewöhnlich, um mich für sie zu begeistern. Nachdem sie, scheinbar im Größenwahn, eine Handicap-Match verlangte, in dem sie sich auch noch richtig gut verkaufte, sieht die Sache nun ganz anders aus. Hat sie doch jetzt ihr unverkennbares Alleinstellungsmerkmal.

      Celestial Sports
      Das Cena seinem Frust freien Lauf lässt, und in Folge dessen zum Diener degradiert wird, hat sich erst im Schreibprozess ergeben. Außerdem lässt es sich bei den folgenden Shows sicherlich ganz gut verwerten.
      Ja, Funaki wurde dank seiner Erwähnung in diesem Segi als Pult gelassen.
      Und was die Bellas betrifft: Ich hätte gegen WFW-Auftritte der Zwillingsschwestern einzuwenden.

      KO & Stone Cold
      Obwohl ich persönlich nie davon ausging, das Kevin sein UD Title Match gewinnt, wollte ich dieses dennoch so stark wie möglich dagegen halten, um es zu pushen. Aber selbst wenn ich es auf einen Sieg von KO angelegt hätte, wäre er gegen diesen Stone Cold der Superlative trotzdem unter gegangen, kann Mr. Kennedy Austins Gimmick mittlerweile doch perfekt im Fantasy Wrestling rüber bringen.

      Ministry of Darkness
      In meinen Augen war das gesamte Segment unheimlich stark. Und lässt auf ein Comeback des Deadman hoffen.

      Main Event
      Kein Widerspruch: Das die Bats nun Gold tragen, während Tyler(noch?) ohne rum läuft, ist eine brisante Angelegenheit. Und unverdient war der Titelwechsel nicht, im Gegenteil.

      Fazit
      Um ehrlich zu sein, hätte ich auch ein ganz klassisches "Die Show war toll" schreiben können, und damit(fast) alles Relevante gesagt. Also habe ich mir Feedback dann gleich komplett verkniffen. Das Fehlen von The Rock finde ich im Grunde sogar positiv: Lieber ein gewaltiges Comebamck geben, wenn keiner damit rechnet, als fürs nächste unrelevant durch die Shows zu tingeln.
    • Tough Guy schrieb:

      Goldiges Sein
      Wo und warum es nichts nachzubohren gab, ist mir gar nicht bewusst, da es m.E. etwas zum nachbohren geben sollte, wenn Hobey noch immer nicht weiß wer sie ist. Wichtiger ist aber, das die Szene funktioniert hat.
      Honey weiß doch recht gut wer sie ist.
      Es geht doch vielmehr darum, was sie sein/werden will - nur weiß sie nicht wie sie das wird, weswegen sie es eben lernen möchte.

      Bank of Bliss vs. Sorority of Light
      Auch dieses Match wirkte auf mich lustlos.
      Bezüglich Stephanie McMahon: Ich hatte das Gefühl, das sie von dir als unattraktiv angesehen wird, was im Kommentar aufgegriffen wurde.
      Kann gut sein, dass bei dem Match auch nicht viel Schreiblust dabei war - wie das halt so ist, wenn man Chars verlieren lassen muss, die man eigentlich gern siegreich hätte, nur weil man vor Monaten einen urnierbaum gebookt hat, der nach damaligen Eindrücken Sinn machte, während im hier und jetzt andere Ergebnisse bevorzugt sein würden.^^

      Ich sags mal so: würde mir jemand Steph als Schönheit verkaufen wollen, würde ich energisch widersprechen, weil ihr dazu einige Attribute fehlen, aber hübsch ist Steph an sich schon, charismatisch auch und für gewöhnlich zumindestlich einigermaßen weiblich gekleidet auch - von daher gewinnt sie sicher keine Attraktivitätswettbewerbe nach meinen pseudo-objektiven Kriterien, aber jetzt so zu tun, als wäre sie überhaupt nicht attraktiv ist dann das andere extrem, das ebensowenig zutrifft. Und selbst wenn ich sie für unattraktiv halten würde, hätte das ja noch lange nichts mit ihrer generellen Rezeption oder Funakis eigener Meinung zu ihr zu tun... weswegen ich das halt seltsam fand.

      C Jeri-C-ho Lo-C-ker
      Jillian kann die Untertitel lesen, mit den das Japanisch von TM4 quasi übersetzt wird? Oder versteht sie die Muttersprache des Japaners? Ich war jedenfalls überrascht, als sie jene Aussagen des Maskierten aufgriff, die Jimmy nicht folgerichtig übersetzte.
      Das war schlicht ein drastischer und peinlicher Fehler meinerseits.

      Und was die Bellas betrifft: Ich hätte gegen WFW-Auftritte der Zwillingsschwestern einzuwenden.
      Fehlt hier wieder ein "nichts" oder hast du was einzuwenden?^^

      Ministry of Darkness
      In meinen Augen war das gesamte Segment unheimlich stark. Und lässt auf ein Comeback des Deadman hoffen.
      ...der Undertaker ist doch da, sein Comeback hatte er doch schon vor einigen Shows? Er hält sich im Hintergrund und schickt seine Ministry vor, aber ein aktiver Charakter ist er doch trotzdem längst wieder?

      Um ehrlich zu sein, hätte ich auch ein ganz klassisches "Die Show war toll" schreiben können, und damit(fast) alles Relevante gesagt. Also habe ich mir Feedback dann gleich komplett verkniffen.
      Nun für "die Show war toll" braucht man vielleicht keinen Feedback-Thread aufmachen (oder doch?) aber in die Shoutbox kann man so ein Mini-Feedback auf jeden Fall reinschreiben. ;D
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien