[Feedback] Hour of Glory 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Feedback] Hour of Glory 2017

      Glorious Bliss
      Könnte die nächste großen Heel-Gruppierung werden, sämtliche Seitenhiebe haben gesessen, nur einzig dem Kapitalismus wurde dann selbst zu stark geliebäugelt. Wobei latente Doppelmoral den Rettern der Qualität im Grunde auch nicht schaden sollte.

      Kommentatoren
      Eins vorweg: Matt Strikers Wortspiel mit Bashing und den Basham Brothers war genial! Sowas von!
      Überhaupt war das Kommentatoren-Duo wieder bestens aufgelegt, und glänzt durch etliche Facetten, wodurch ihm nicht mal ansatzweise die Luft ausgeht.

      Ministry of Darkness vs. Shinsuke Nakamura & Tibro
      Die erste Hälfte stammt ja von mir, die zweite von Ryu. Und Letztere bot so viel Spektakel wie nicht viele andere Matches der letzten Wochen, trotz der aktuellen Qualität. Dank Nonstop Action und etlichen Turbulenzen also ein hervorragender Opener.

      C Jeri-C-ho Locker
      Jillian wirkt ein bisschen so, als könne sie nur durch massenhaft Glück und den größten Betrug gewinnen, was sich in dem Fall ein bisschen auf mich überträgt. Obwohl mir klar ist, das dies nur ein Trugschluss sein kann. Wobei ihre Haltung nach dem frühen Aus im Vorjahr und anschließendem Warten auf der Ersatzbank durchaus nachvollziehbar ist. Alle weiteren sind voll in ihrem Element, allen voran Bastista. Und offenbar auch Kevin Owens.

      Taya Valkyrie
      Ein äußerst dynamisches Entrance Theme, das so wirkt, als wäre es für die Valküre komponiert worden. Die auf mich wiederum überraschend gewöhnlich wirkt. Wahrscheinlich kommt mit der Zeit noch mehr, hier konnte sie bei mir noch keine Emotionen wecken.

      Celestial Lockerroom
      Aus dem Thema wurde eine Menge raus geholt, zur Bestform liefen die Blueprints trotzdem nicht auf. Unterhaltsam war das Segi dennoch.

      Leona Flaka vs. Jillian Hall
      Ob nun geplant oder nicht, das Match war dank seinem Aufbau spannend. Wenngleich mich die Siegerin nicht wirklich überrascht, einen anderen Ausgang hielt ich allerdings für möglich.

      Fels, Wolf & Fledermäuse
      Origineller Auftakt, der einen guten letzten Hype einleitet. Das Mirlinda hier für The Rock für Partei ergreift war witzig und hat mich überrascht.

      Ministry of Darkness vs. Sororoty of Light
      Der Fluch ist gebrochen? Jetzt schon?! Damit hätte ich beim allerbesten Willen nicht gerechnet. Als Kritik darf diese Reaktion von mir aber nicht verstanden werden, denn dieses Trios Match war absolut fantastisch. Nicht zuletzt dank der im Vordergrund stehenden Rettungsaktion, aber die gesamte Bgegenung war einfach nur unglaublich beeindruckend. Für mich nicht nur das mit Abstand bisher beste Match des Abends, sondern auch das beste Trios Match der WFW-Historie.

      Camus Company
      Prima Hype, der mir näher bringt wer sich eigentlich hinter Kirika und Kaguya verbirgt. Ehe es noch einen ungewöhnlichen Anblick gibt, der mir, wie auch Lucias Worte, zusagt.

      Goldust & Hot Honey
      Ich würde sagen: Die Chemie zwischen den Chars stimmt. War also eine gute Idee.

      Büro
      Passendes Thema. Ich bin allerdings froh dass der PPV nicht überladen ist. Davon abgesehen drängt sich mir nun der Gedanke auf das Yuki ihrem Team tatsächlich zur Niederlage „verhilft“, so sie denn nur genügend Hochmut an den Tag legt.

      Joe Gomez vs. Tyler Black
      Hab nicht wirklich damit gerechnet dass Gomez hier verteidigen darf, da mir Black in den letzten Wochen zu stark erschien. Bzw. es auch tatsächlich war. Doch da The Mob nicht nur verlieren sollte, konnte ich dieses Finish durchziehen, das mir schon seit längerem im Kopf rum spukte.

      Talismanshop
      Ouka und Kumiko verstehen sich wirklich prächtig. Ob sich darauf noch was entwickelt? Oder sollte es nur erläutern, warum Konoka alleine unterwegs ist?

      Konoka und die Knightingales
      „Nackter Po und die Fans sind froh… oder so.“^^
      Das Konoka arglos in die Falle tappt war nicht zu erwarten, eine Pistole zu ziehen ist aber schon ein krasses Element, selbst wenn letztendlich nur Wasser raus kam. Sei es drum, das Segi hat hiervon deutlich profitiert.

      Volumina Siren vs. Kapuzi
      Meines Erachtens muss in Match nicht viele Details wiedergeben, wenn der Leser dem Geschehen folgen kann, hier hätte ich mir aber an manchen Stellen mehr Situationsbeschreibungen gewünscht. Das nirgendwo ein Referee erwähnt wird ist mir persönlich dabei gar nicht wichtig, als die beiden erst draußen brawlten, und, ohne darauf hin zu weisen, plötzlich wieder im Ring sind, wirkt auf mich wiederum nicht gut durchdacht.
      Die Enthüllung von Kapuzi wird dagegen deutlich hervorgehoben. Im Gesamtkontext wirkt aber auch diese Szene auf mich trashig. Was nicht negativ sein muss, in der Darstellung aber letztendlich von früheren Szenarien abweicht, die glaubwürdig seriös sein konnten.

      Gorgon Family & ???
      Durch den Neuankömmling und sein erlebtes Drama gewinnt das Thema Haupthaar deutlich an Pep. Der allein dadurch ein durchaus gelungenes Debut feiert. Das Higlight im Anschluss lieferte darauf hin Dean Malenko, der offenbar versteht was Medusa wichtig ist.

      Batista & Tiger Mask IV vs. Vitamin C
      Den Auftritt des nächsten Debutanten habe ich hoffentlich spektakulär genug inszeniert. Mein Gefühl könnte jedenfalls schlechter sein. Und das Match sollte auch genug zu bieten haben.

      Dosierte Arschtritte
      Dank der vielen aggressiven wie lustigen Sprüche ein klasse Hype des Main Events.

      Mimi & ???
      Das sich der Herr nicht vorgestellt hat, ist erst gar nicht aufgefallen, da ich zu viel Gefallen an den Figuren, die, fürs Wrestling völlig atypisch, mal nicht auf dicke Hose machten. Im Grunde enstand der Effekt, auf den Formate wie „The Big Bang Theory“ setzen: Zum einen find ich die Chars belustigend, zum anderen aber auch grundsympathisch. Mit anderen Worten: Gerne mehr davon.
      Seinen Namen sollte der frischgebackene Wrestler aber trotzdem rasch bekannt geben wenn er denn mit ihm angesprochen werden will. Spätestens bei einem Interview wäre es enorm hilfreich.

      Queens of Honor
      Die Tag Team Champions sind ganz schön selbstbewusst, wozu sie natürlich auch allen Grund haben. Noch dazu steht es ihnen ziemlich gut.

      Mina Louise Stuart vs. Aurora MacMeow
      „…Aura schlägt in die Luft und die leistet dagegen herzlich wenig Widerstand…“XD
      Gutes Match mit einem äußerst cleveren Finish.

      Sieben Shirties minus Eins
      Und noch eine Entwicklung mit der ich absolut nicht gerechnet hätte. Die Sprachlosigkeit der Mexicans spiegelt in dem Fall meine persönliche Haltung wieder.

      Crimson Shark Pirates
      Ein unterhaltsames Update, für das übliche Niveau der Freibeuter aber überraschend schwach.

      Undisputed Championship Elimination Chamber
      Wow! Eigentlich sind hochqualitative Main Events aus Ryus Feder schon seit Jahren Standard, hauen mich aber jedes Mal erneut vom Hocker. Ich finde es zwar schade für The Rock, der sich, als der fairste Champ seit langem, ruhig auch Undisputed Champion hätte nenne dürfen. Sehe das Ergebnis aber nicht als unverdient an, im Gegenteil. War der neue Champion doch in einem Knaller-Segi nach dem anderen vertreten. Trotzdem hätte ich eher darauf getippt das er sich das große Gold erst am Ende des Unidsputed ToH holen darf. Andererseits ist es auch nicht falsch tolle Segis direkt mit Titelgold zu belohnen, zumal das die Motivation nur noch weiter steigern dürfte.

      Fazit
      Zum Glück gibt es keine Jahreswahlen mehr, denn der beste PPV 2017 kann nur schwer bestimmt werden, wenn denn überhaupt, war doch auch diese Veranstaltung 1A.
    • Glorious Bliss
      Natürlich ist diese Gruppierung kapitalistisch, alles andere würde man einer Gruppe rund um die Billion Dollar Princess und The Boss doch auch nicht abnehmen. Ansonsten würde ich sagen, dass hier *ist* schon eine große Heel-Gruppierung, wobei sie nun primör aufgrund ihrer Arroganz heelig ist - das kann auch ganz schnell in Tweenertum oder gar "arrogante Faces" umschlagen, je nachdem wie es mit der Ministry läuft und wer da im Direktvergleich welche Rolle auf dem Face-/Heel-Spektrum einnehmen wird.

      Kommentatoren
      "Endlich" wieder Matt & Dean zusammen am Pult, nach der erschöpfenden Airi-Unterbrechung.

      Ministry of Darkness vs. Shinsuke Nakamura & Tibro
      Ich denke durch dieses Match und das Finish im Besonderen wurde eine gute Balance gefunden beide Seiten stark darzustellen – zumal die beiden Verlierer des Matches qualitativ auch locker ins Turnierfinale hätten gebookt werden können ohne dass sie das fehl am Platze gewirkt hätten. Zudem gab es so die Chance Marta nun auch durch eine Tat aufzubauen, nachdem es worttechnisch für sie ja eh schon prima lief.

      C Jeri-C-ho Locker
      Hier ging es natürlich primär darum, diverse Matches zu hypen und Kevin Owens hat das gut für sich genutzt. Wie ich Batista schon sagen ließ, wird aus Kev nach und nach der Mann, der er schon lange sein wollte, bzw. im echten Wrestling ist.

      Taya Valkyrie
      Die Vorkommnisse im Real Wrestling rund um den Reyna de Reynas Title waren eine perfekte Vorlage, um Taya hier debütieren zu lassen – doch das einzige Feedback deutet an, dass dies nicht gerade gezündet hat. Na ja, kann nicht alles klappen und schon gar nicht alles auf Anhieb…

      Celestial Lockerroom
      Um zu Bestform aufzulaufen, brauchen TPB Selbstvertrauen, bzw. jemand/etwas zum Trashtalken, hier war aber ja mehr Verbitterung und Reflektion angesagt. Wo sich Haru naturgemäß gut einfügen konnte, da war Ted als positiv denkender auf verlorenem Posten zwischen all den Trübsalblasern.^^

      Leona Flaka vs. Jillian Hall
      Das einzig „Geplante“ war hier die Siegerin und der Hintergrund des Sieges (dass sich Jillian selbst damit geschwächt hat, auf Eingriff zu setzen). Und da ich Leona endgültig zur „Miss ToH“ aufbauen wollte, war ihr Sieg nie gefährdet; gut, dass Jillian dennoch zumindest Chancen eingeräumt wurden.

      Shelton Benjamin
      Tough Guy fand die Promo wohl nicht so gut, sonst hätte er sie im Feedback wohl nicht vergessen?^^
      Mich jedenfalls hat Shelton hier überhaupt nicht überzeugt.
      Denn aus Heel-Sicht (!) ist Malenkos „Bashing“ in Sheltons Richtung absolut gerechtfertigt (ist ja nicht so, als würde nur Shelton von Dean für „dumme Faceness“ kritisiert werden, The Rock hat er ja auch hart ins Gericht genommen). Also entweder sollte Sheltons Argumentation auch in die Richtung gehen, dass er Deans Kritik nichts abgewinnen kann, weil sie einem Weltbild entspricht, dass Shelton ablehnt… aber so zu tun als würde er nur inhaltslosen Mist labern, spricht eher gegen Sheltons Selbstreflexion als gegen Dean, finde ich… und mehr oder minder eine Fehde gegen einen Kommentator aufzubauen ist auch nicht unbedingt zielführend, auch wenn Dean als SoD Mitglied natürlich Kumpel hat, die auch im Ruhestand für ihn kämpfen können.
      Der Abschluss gegen Val Venis war besser, weil es Shelton wieder etwas mehr konsequentes Profil gibt. Wobei er Val gegenüber schon etwas unfair ist, aber das ist schon okay so, Shelton kann ja auch mal ne Ecke und Kante vertragen, anstatt stets verständnisvoller Face zu sein.

      Fels, Wolf & Fledermäuse
      Da Rocky hier wieder sehr gut war, hab ich fast ein schlechtes Gewissen, dass er so früh in der Chamber rausflog, bzw. komplett aus dem Turnier raus ist, aber ich hatte mich in einer Schwächephase Rockys auf die Top 3 der Chamber festgelegt und das ging dann letztlich storytechnisch nicht mehr anders. Da Tibro aber ja eh Zeitprobleme hat (was auch ein Faktor für mein Booking war), war das vermutlich schon ganz gut so, um ihn etwas zu entlasten.

      Ministry of Darkness vs. Sororoty of Light
      Ja, der Fluch ist „schon“ gebrochen… einer der Gründe, warum ich dieses Match auf die PPV Card gepusht habe. Schade, dass ich mich auf einen Ministry-Sieg festgelegt hatte, denn vom Schreibfluss her hatte sich der Sieg der Sorority sowas von angeboten und es war dann ein echter Mehraufwand, den Sieg doch noch an die Ministry zu vergeben.^^

      Camus Company
      Hauptsache die Szene hat Wirkung gezeigt, da ist die Nullreaktion für Taya zu verschmerzen.^^

      Goldust & Hot Honey
      Jop, die Chemie stimmt absolut. Und sie wird vermutlich noch mehr stimmen, wenn aus Hot Honey erst ihr neues Ich geworden ist…

      Büro
      Joah, ich denke durch diese Erklärung ist die Integrität der Titel trotz PPV-Nichtverteidigung gesichert.

      Joe Gomez vs. Tyler Black
      Ich hätte es hier „zu früh“ gefunden, wenn Tyler „schon“ den Titel geholt hätte, ist doch Tyler/Lala vs. Mob zwar nun doch schon eine etwas anhaltende Rivalität, aber doch eine, die noch nicht sooo viele direkte Begegnungen hatte… gewinnt Tyler nach einer etwas ausführlicheren Jagd Gold, wird es bedeutsamer (dafür muss er natürlich qualitativ am Ball bleiben, aber das scheint ja außer Frage zu stehen). Gleichzeitig war der Mob halt auch ziemlich gut in letzter Zeit und mussten trotzdem diverse Pleiten schlucken, ergo war es nun auch nicht ganz unverdient, dass sie auch mal wieder nen relevanten Achtungserfolg einfahren. Abgesehen davon fand ich das Szenario potentiell interessant, dass Lala und Mira Gold holen, aber Tyler (noch) nicht.
      …bisher wusste ich nicht einmal, dass Pukémon etwas ist, das existiert. Und nun, wo ich es weiß, bin ich wirklich irritiert davon. Immer, wenn man glaubt, schon „alles“ gesehen zu haben…
      …Lala&Mira sind (Tyler) Black’s Bats, das ist kein Name für das Trio. Das würde ja auch sowohl grammatikalisch als auch inhaltlich gar keinen Sinn machen, dass Tyler eine Fledermaus von sich selbst ist. ;D
      Sei es drum… der Random Ref ist also weder Kenny Omega (dafür hätte ich schon gemarkt, auch wenn ich bemüht bin meine Antipathie ihm gegenüber aufrecht zu erhalten), noch aus Lucha Underground? Schade, sonst wäre ja die Hoffnung berechtigt, dass dieser „kräftige Lockenkopf“ Marty „the Moth“ Martinez sein könnte, der ein unfassbar grandioser Heel ist. „You’re so creepy“ *clapclapclap* Auf jeden Fall dürfte aus diesem „Referee“ ja eher früher als später ein regulärer Wrestler werden…
      …Stichwort Statistik der Statuswerte: da warte ich übrigens *immer noch* auf ein paar Werte für einige Figuren. (bzw. hatte ich aufgehört zu warten, weil das Warten so lange dauerte, dass ich das irgendwann komplett vergessen hatte).

      Talismanshop
      Streng genommen war das hier mehr Filler, um die letzten Figuren mit ner Szene zu bedenken, aber das heißt nicht, dass sich nicht dennoch was daraus ergeben kann.

      Konoka und die Knightingales
      Nun, hätte ich nicht eine gewisse Abneigung gegen gewisse Inhalte im Wrestling, wäre dies auch eine echte Pistole gewesen… schließlich und letztendlich ist eine von Konoka Yuumuras geistigen Vorlagen schließlich ja auch Noirs Kirika Yuumura. Aber der „humoristische“ Schluss war ohnehin nötig, um das Ganze mit einer hellen Note enden zu lassen, ansonsten wäre das hier schon grenzwertig gewesen – weniger hinsichtlich des Regelwerks und mehr hinsichtlich dessen, wer hier Face und wer Heel sein soll…

      Volumina Siren vs. Kapuzi
      Es sei erwähnt, dass dieses vor seinem Urlaub nicht ganz fertig gewordene Match der erste Versuch Neos war ein Match zu schreiben. Es sei auch erwähnt, dass ich mir jetzt irgendwie dumm vorkomme, dass ich diese Entwicklung nicht im Ansatz vorausgeahnt habe, obwohl es im Nachhinein fast offensichtlich war, dass unter der Kapuze auch ne Frau stecken könnte… aber Kapuzi hieß immer KapuzenMANN, also ging ich auch davon aus, dass das so stimmt…

      Gorgon Family & ???
      Ist vielleicht nen Ticken zu lang geworden, aber eh, manchmal muss das eben sein, besonders wenn man Segis nutzt, um sich Frust vor der Seele zu schreiben. Was mir beim „unbekannten Neuen“ auffällt, ist, dass er von seiner Herangehensweise in Sachen Einstellung und Redensart verdächtig starke Parallelen zu Shelton aufweist. Gut, dass es Mimi gibt, so läuft Jesse nicht Gefahr eine Rookie Shelton Kopie zu werden.

      Batista & Tiger Mask IV vs. Vitamin C
      Nette Einleitungen und dann kommt die Line mit der Ringgong-App und ich grinse mehr, als ich vermutlich sollte, aber egal, ab da ist das Match jedenfalls bei mir schon mächtig over und weiß diese Overness bis zum Schluss beizubehalten. Brian Cage feiert ein angemessenes Debüt

      Dosierte Arschtritte
      Toller Hype, Austin bestätigt seine hervorragende Form.

      Mimi & ???
      „Aus den WFW-Boxen ertönt laut Musik“ -> die wir aus irgendeinem Grund nicht hören. Link?
      „junge Dame. Lässig in blauer Jeans“ -> Kurze Jeans, wage ich zu hoffen? Ich kann ja lange Hosen bei Frauen sowas von nicht leiden… falls dies nicht schon dadurch offensichtlich sein sollte, dass keine einzige meiner Damen eine lange Hose trägt, sei es hier an dieser Stelle erwähnt.^^
      Das Sprachgimmick der beiden mit dem gegenseitigen Satzergänzen, bzw. einfügen von Infos in den Satzfluss des/der jeweils anderen ist *sehr* gut gemacht, beide Daumen hoch dafür. Ebenfalls absolut gut rüber kommt das gegenseitige Schwärmen füreinander, man nimmt den beiden sofort ab, dass die was füreinander empfinden, insbesondere ??? in Richtung Mimi. Gleichzeitig ist das hier schon so ein bisschen ein klassischer Writing-„Fehler“, den aber auch diverse Serien, Spiele etc. begehen: es gibt ne Menge Gerede wie toll der/die jeweils andere sein soll, mit herzlich wenig „Belegen“ dafür. Wir als Leser/Zuhörer sollen einfach Glauben, was gesagt wird, weil es gesagt wird, ohne dass das Gesagte substanziell groß untermauert wird.
      Dass sie sich dann „erst mal alles ansehen müssen“ ist hingegen… na ja. Direkt mal ein starker Grund für mich, die beiden absolut nicht leiden zu können, ein Eindruck, der vom Segi bei Rav #332 mit Jericho noch untermauert wurde. Wie ich es schon in der Shoutbox formulierte: „das ist wie, wenn du als Jugendspieler zu Barca gehst ohne zu wissen, was "dieses La Masia und Camp Nou" sein soll, mit ner Freundin, die Messi nicht kennt, aka weniger Interesse geht nicht.“ Schließlich ist ja WFW in unserer Fantasy Realität keine kleine, unbekannte Promotion, sondern ein Global Player…

      Queens of Honor
      Sie mussten ja auch nen Kommentar zu ihrem nicht beim PPV stattfindenden Match ablassen, ist hiermit geschehen.

      Mina Louise Stuart vs. Aurora MacMeow
      Irgendwie hatte ich schreibtechnisch herzlich wenig Lust auf dieses Match, weswegen es kürzer wurde, als es sonst der Fall gewesen wäre. Aber es ist trotzdem recht unterhaltsam, denke ich und Tough Guys Feedback bestätigt das, wo es schon sonst keiner tut

      Sieben Shirties minus Eins
      Der Split scheint ja sogar noch besser funktioniert zu haben als gedacht. Feine Sache.

      Crimson Shark Pirates
      Bissle Hype-Filler, mehr war nicht drin, da es einfach nicht viel zu schreiben gab, inhaltlich.

      Undisputed Championship Elimination Chamber
      Als ich die Chamber ansetzte, ging ich felsenfest davon aus, dass Shelton Benjamin dieses Match gewinnen würde, weswegen Kevin Owens auch gegen den Sieger ran sollte, haben sie doch miteinander Vorgeschichte. Aber während Shelton in der jüngeren Vergangenheit schwächer wurde, war Stone Cold einfach jedes Mal aufs Neue massiv unterhaltsam und so hab ich mich dann doch für Austin als Sieger entschieden. Die Top 3 waren mir, wie schon zuvor erwähnt, schon länger klar (auch wenn The Rock gut genug war, dass ich fast doch noch mal umgestellt hätte, aber ich dachte mir Tibro ob seiner Zeitnot damit keinen Gefallen zu tun und beließ es dann doch bei den angedachten Top 3). Dass dieses Match dann so umfangreich wurde, war dem Umstand geschuldet, dass ich ob des absurden Delays dann etwas schreiben wollte, das „die Wartezeit entschuldigt“ sozusagen…

      Fazit
      Wäre der PPV ein, zwei Wochen früher gekommen, wäre es perfekt gewesen, aber zumindest hat sich das Warten gelohnt.