[Feedback] Rav #329

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Feedback] Rav #329

      Kommentatoren
      Es stellt sich noch immer null Abnutzungserscheinung ein, da das rethorische und kreative Portfolio dieses Duos scheinbar grenzenlos ist.

      Ian Lincoln vs. Angélico
      "Archangel" klingt sehr eindrucksvoll. Soll offenbar zum Kampstil des Debutanten passen.
      Der mit dem allein gelassenen direkt einen äußerst abwechslungsreichen sowie teils spektakulären Opener hin legt. Den er natürlich für sich entschiedet. Das sich Ian teuer verkaufen konnte hat ihm die Niederlage aber nicht geschadet, sondern vielmehr geholfen. Das der Sieger als Favorit druchging überrascht bei seiner Ausstrahlung nicht. Und ist beim internen Konkurenzkampf gegen Christopher Daniels zudem eine dankbare Ausgangsposition.

      Peoples Pappaufsteller
      Das hier war einfach nur witzig. XD Und passt hervorragend zu Stone Cold.

      Knockin' on Rockys door
      Prima Hype mit AnarchistenPuristen(sollte sein Trademark Move dann nicht auch lieber "Pure Knee" heißen?) und The Rock. Der fällt zwar etwas zahm aus, was wohl dem gegenseitigen Respekt geschuldet ist, letztendich schenken sich beide aber nichts.

      WFW Office vs. Ministry of Darkness
      Wow, hier gab es nicht nur ein gutes Match, sondern auch reichlich Storytelling. Und den notwendigen Sieg der Ministry of Darkness, die auch nach dem Pinfall noch ein Exempel statuiert.

      Büro der Verhandlung
      Ist meines Erachtens ganz gut gelungen.

      The ASS
      Origineller Auftakt.^^ Später sticht dann vor allem Sasami heraus. Und Yu-Na scheint sich(mangels Konkurenz) tatsächlich als Anführerin durchzusetzen.

      Miwayu Mitsurugi vs. Hot Honey
      Ein logischer Schritt, der Ryu zudem Schreibarbeit erspart.

      Die Grogon Family & Co. am Krankenbett
      Beim Wort "Painkiller" musste ich sofort an Eddie Guerrero denken. Allerdings kippte die Stimmung dank dem Gesprächsverlauf wieder ins heitere, in welchem sich Echidna als Angélico-Fan outete, was wiederum ein zusätzlicher Hpye für diesen ist. Noch dazu wurde dieses Thema en passent eingebunden. Bis Ouka kurz vor Schluss eine bemerkenswerte Frage stellte, auf die ich selbst so ohne weiteres nie gekommen wäre.^^ Hier gab es zwar kein Match, aber dennoch viele Gewinner.

      Trashtalk Teamwork
      Unterhaltsam waren jegliche wortbeiträge auf jeden Fall, und halfen zudem bei der Positionierung. Kumiko reagiert in meinen augen wiederum überraschend naiv. Das die Yumuuras derartig verhöhnt werden ohne sich verbal adäquat wehren zu können, um sich danach zu zoffen hinterlässt zwar einen bitteren Nachgeschmack, im endeffekt profitieren ihre Figuren aber enorm von diesem Streit.

      The Masterpieces vs. TPB
      Das sich Matt von Ally weg lotsen lässt, war vermutlich nicht der eleganteste Schritt, aber so ließ sich alles relativ unverkrampft umsetzen.

      Weird Women meets Urgestein
      Marta Crowe ist DER Knaller schlechthin! XD Das sie von zweifacher Erwähnung des Wortes Teufel auf Satansanbeter schließt hätte ich auch nicht gedacht. Das sie auf Shelton getroffen ist, war hier absolut von vorteil, denn anders als beim Gespräch mit Sofiya hat es hier sofort "click" gemacht. Das er sie mitten im Dialog einfach stehen lässt um eine Ansprache Richtung Randy Orton zu halten hat mich jedoch überrascht.^^

      Tizsclein deck dich
      Oha! So was hätt ich Lieza niemals zugetraut. Und bin jetzt etwas zwiegespalten: Einerseits ist so erfordert so ein Verhalten Mut, weshalb es mich beeindruckt, andererseits war das natürlich unterste Schublade. Was einem Heel natürlich so sein soll. Aber da ich den Split quasi eingefordert habe, kann ich mich nicht beschweren. Zumal Guān Yuèqiáo abseits dieses Stable sicher bessere Entwicklungschancen hat.

      Harbingers of Agony vs. Camus CompanyWáng Sānniáng vs. Priscilla Camus
      Das sich diese Auseinandersetzung primär um Sānniáng und Priscilla dreht war klar. Das Erste das Match nach dem längsten Schlagabtausch ever gleich für ihr Team entscheidet, wodurch es auf keiner Seite zu einem Wechsel kam, überrascht mich aber doch. Immerhin ist die Sache zwischen der Chefin und Untergebenen nun aus der Welt. mal schauen, wann Priscilla gegen Drunken Thunder in den Ring steigt.

      C Jeri-C-ho
      Guter Hype des Main Events, und mindestens genau so guter Hype des Male Tag Team Title Matches bei Hour of Glory.

      Glorious Celebration
      Scheinbar hat Mrs. McMahon wieder große Pläne, hat sie ihre Truppe in kurzer Zeit doch merklich aufgestockt. Das auf Maxine und Tamina verzichtet wird, während Letzetere sogar komplett raus ist, ist verkraftbar, das beide bei mir zuletzt ohnehin nicht wirklich over waren. Außerdem passt die neue Verstärkung ohnehin viel besser zu Stephanie & Co.

      Teamtherapie
      War irgendwie klar, das daraus nicht wird. Dem Unterhaltungswert hat's nicht geschadet. Und der firmeninterne Fokus liegt nun in der Tast sehr stark auf dem In-Ring-Wettbewerb. Gut so!

      Kevin Owens vs. Ted Dibiase Jr.
      Sehr gut geschriebenes Match, mit dem notwendigen Sieg für KO.

      Tibro & Shinsuke Nakamura
      Das seit kurzer Zeit viele von Tirbos Chars in der Tag Team Division mit mischen find ich klasse, weil sie dadurch an Bedeutung gewinnt. Noch dazu wurde die Allianz dieser Herren glaubwürdig dargestellt.

      Tyler vs. Joe Hype
      Black liefert gute Argumente, die sich auf die Realität beziehen, ohne dabei zu stark in der Vergangenheit zu schwelgen. Un jetzt verstehe ich auch warum ihm Tibro und Shinsuke beim abschließendem Brawl geholfen haben.

      The Voices of the Vocorder
      Jetzt ist immerhin schon mal klar worum es geht. Eigentlich logisch, das Volumina dem Kapuzenmann folgt, diesbezüglich Gewissheit zu haben ist aber dennoch hilfreich.

      Celestial Sports vs. Stuart Royal Investigative Service
      Flottes Match mit gutem flow sowie einem unerwarteten Ereignis. Allerdings ist es nachvollziehbar, das sich Stella für die vorherige Schmach revanchieren will.

      Chris Jericho & John Cena
      Dieses Gespräch war der entscheidende Faktor für die spätere Entwicklung.

      Shogunate of Doomination
      Hier gabs ja so einiges an Entwicklung. Und Val Venis entwickelt sich nach wie vor immer ein bisschen weiter von seinem Stable weg. Welches ebenfalls große Ziele hat, wenn der Erfolg von Money Inc.(das Halten aller Titel) wiederholt werden soll. Starkes Segment.

      G Dynasty vs. Queens of Honour
      Ein vorbildlich aufgebauter Main Event, dessen Choreografie gezündet hat.

      Fazit
      Qulitätserhaltung ist das Merkmal dieses Jahres.
    • Kommentatoren
      Wie gut dieses Team funktioniert, konnte ich beim Folgerav feststellen, als Striker was anderes zu tun hatte…

      Ian Lincoln vs. Angélico
      Primär ist „Archangel“ als Theme Song gewählt worden, weil es nicht nur imposant klingt (was für ein Mitglied der Ministry ja nicht ganz irrelevant ist), sondern zudem auch noch titeltechnisch zu Angélico bestens passt. Wobei das Ganze vielleicht sogar eine Spur „protzig“ daherkommt bzw. „übertriebener Versuch betont episch zu sein“, was wiederum zu Angélicos (WFW) Charakter passt.
      Jedenfalls wollte ich Ian hier stark darstellen, weil er beim Rav zuvor sehr gut war und ein starker Gegner ist für Angélicos (zu?) stark gehyptes Debütmatch auch günstiger gewesen als ein Squashsieg.

      Peoples Pappaufsteller
      Ich finde dieses Segi immer noch einfach nur sooooo lustig. Lustig genug, dass es Stone Colds No Show in der Folgeshow für mich mehr als ausgeglichen hat.

      Knockin' on Rockys door
      Guter Gedanke mit dem Anarchy Knee, aber das kann als Throwback an den (im echten Wrestling uralten) ehemaligen Nick Dougs ruhig bleiben, wie es ist. Dachte mir ein Hype Segi, wo die beteiligten sich respektieren, statt Trash Talk, wäre mal was anderes, aber 100%ig hat es hier meiner Meinung nach nicht gezündet.

      WFW Office vs. Ministry of Darkness
      Das Storytelling stand hier klar im Vordergrund, aber das ist für ein Match mitunter ja sogar von Vorteil.

      Büro der Verhandlung
      Ich denke auch, dass dieses Segi gut gelungen ist.

      The ASS
      Auch hier stand das Storytelling im Vordergrund und das ist für Segis auch zumeist von Vorteil. Oronche & Platano zwischen Selbstvertrauen und Überheblichkeit waren ihrerseits gut mit dabei.

      Miwayu Mitsurugi vs. Hot Honey
      Squash. Alles andere wäre auch nicht angebracht gewesen.

      Die Grogon Family & Co. am Krankenbett
      Jop, viel los, aber es gab auch viel zu sagen.

      Trashtalk Teamwork
      Ich würde Kumikos Reaktion nicht unbedingt naiv nennen, jedenfalls war sie von der Intention her nicht naiv – sondern übertrieben höflich. Was für Asiaten/Japaner ja auch nicht ganz untypisch ist, insbesondere in gewissen Stellungen, wie es halt bei Kumiko der Fall ist, die als Miko des Shintoismus und Vertreterin ihres Heimattempels ja nun auch noch weniger in der Position ist, einfach aus der Haut zu fahren, als eh schon. Primär war hier auch zentral die Unterschiede gravierenden Unterschiede in den Persönlichkeiten der Yuumura Schwestern hervorzuhaben… Konoka geht nämlich diese ganze typisch asiatische Zurückhaltung und alles was damit zusammenhängt ziemlich am Popo vorbei…

      The Masterpieces vs. TPB
      „She’s a Pirate“ ist Captain Ann’s Theme Song, der Rest der Crew verwendet „Welcome to Pirate’s Isle“… bis auf Weiteres.
      …ein Interview mit den Geamăn Schwestern ob sie lieber Titel hätten oder Referee sind… kann ich durchaus noch nachholen.
      Exzellentes Weekly Match, das auch locker bei nem PPV gut aufgehoben gewesen wäre.

      Weird Woman meets Urgestein
      Fein, dass Marta direkt ordentlich Overness getankt hat, da war es ja doch kein Fehler mein Damenroster weiter zu vergrößern – für Marta musste einfach jemand Neues her, die Rolle hätte keine der bisherigen Damen ausfüllen können. In Segis mit Shelton zu debütieren scheint auf jeden Fall ein gutes Omen zu sein. Hat Marion Nathaniel jedenfalls auch nicht geschadet als Karrierestartschuss… Shelton jedenfalls ist auch gut drin in der Szene – abgesehen davon, dass ich nicht ganz verstehe, warum er Dean Malenko zum Thema macht. Dass der eiskalt zu allem seine ehrliche Meinung ablässt ist doch klar und dass er hals Color Kommentator mitunter eine Sichtweise hat, die Heels bevorzugt, ist doch nicht schwer nachzuvollziehen… hat man Selbstvertrauen steht man über sowas drüber oder weiß es einzuschätzen, das geht Shelton hier aber mal irgendwie komplett ab – was natürlich dazu führt, dass ich mit Dean entsprechend noch schlechter über Shelton reden muss, Teufelskreis.^^

      Tizsclein deck dich
      Der Split war schon irgendwo nötig und er diente zudem dazu Lieza zu pushen, bzw. der Gruppe wieder Legitimität zurückzugeben, nachdem die zwischenzeitlichen Superheels so viele Niederlagen hinnehmen mussten.

      Harbingers of Agony vs. Camus CompanyWáng Sānniáng vs. Priscilla Camus
      War so in der Form nicht ganz geplant, bot sich dann aber an, um den Schreibaufwand zu verringern.

      C Jeri-C-ho
      Ein weiteres starkes Segment in einer ohnehin starken Fehde, würde ich sagen.

      Glorious Celebration
      Joah, Stable Cleanup, paar gute Sprüche und Hype. Passt so.

      Teamtherapie
      Die Storyline wurde offensichtlich erfolgreich weitergeführt.

      Kevin Owens vs. Ted Dibiase Jr.
      Schade für Ted, aber wenn Kevin hier wieder verloren hätte, wäre er auch endgültig Edeljobber gewesen. Da Ted aber ein toller Char ist, der zuletzt auch extrem konstant gut war, hab ich ihn wiederum auch stark darstellen wollen, weswegen er aus einigem auskicken durfte vor dem KO.

      Tibro & Shinsuke Nakamura
      Sehr gute Szene zweier Figuren, die hochgradig überzeugen.

      Tyler vs. Joe Hype
      Black hat immer wieder einige sehr clevere/kreative Lines, er ist noch besser als zu der Zeit, wo er beinahe Undisputed Champ wurde. Ich kann Lala insofern nur beipflichten: behält es das bei (oder wird irgendwie sogar noch besser, falls das überhaupt möglich ist), dann wird er auch früher oder später Titel gewinnen, keine Frage.

      The Voices of the Vocorder
      Das wäre so viel interessanter für mich, wenn alle Szenen rund um die Sirene Sinn machen würden wie das hier und keine Random Mystery Segis mit Passwörtern für Informanten in der Wildnis dazwischen wären, wo ich mich bis heute Frage wo der rote Faden dabei war, bzw. ist.

      Celestial Sports vs. Stuart Royal Investigative Service
      Die Figuren hatten es alle bitter nötig bisschen was im Ring zu zeigen, aber im Fokus stand hier natürlich Stellas Attacke als Storyfixpunkt.

      Chris Jericho & John Cena
      Ich würde hier gern Cena für seine souveräne Vorstellung loben, aber das geht nicht, weil Y2J ihn hier einfach in den Schatten stellt, mit seiner Masche. Aber von Jericho in den Schatten gestellt zu werden ist natürlich keine Schande.

      Shogunate of Doomination
      In dem Stable ist auf jeden Fall Dynamik drin und das ist gut so für alle Beteiligten.

      G Dynasty vs. Queens of Honour
      Ich weiß nicht mal mehr, ob ich hier eine Choreographie hatte. Vermutlich nicht. :D
      Aber egal, Hauptsache das Match wusste zu gefallen.

      Fazit
      War eine typische 2017er Show: sehr gut.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien