[Feedback] Festival of Wishes 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Feedback] Festival of Wishes 2017

      Hosts
      Die Sororty of Light führte so souverän wie charmant durchs Programm. Eine sehr gelungene Besetzung. Das Verschwinden von Saitou hat zudem mein Interesse geweckt.

      Kommentatoren
      Da mittlerweile wohl jeder weiß, das ich ein großer Fan dieses Duos bin, sei hier nur erwähnt, das keine Abnutzungserscheinungen auszumachen sind, im Gegenteil. Ich habe eher das Gefühl, das sich die sehr hohe Qualität der Show(s) auch auf die Herren am Pult überträgt.

      Haru Kanemura vs. Shelton Benjamin
      Wollte beim finalen Match der beiden einen zumindest kleinen Showstealer abliefern. Laut den Kommentatoren ist mir das auch gelungen.:) Das Ergebnis lag auf der Hand, da Shelton während dieser Fehde konstant besser war.

      Evas Ankunft
      Mit diesem Gimmick finde ich die Rothaarige schon jetzt unterhaltsam. Und wenn sie im Ring wenig drauf hat, kann Asuka die Kohlen aus dem Feuer holen, die ich seit meinem NXT-Konsum zu schätzen weiß. Okay, als KANA sie gefiel mir auch, aber da wusste ich noch nicht, das es sich hierbei um eine echte Wrestlerin handelt.^^ Kairi Hojo sagt mir wiederum gar nichts.
      Von den größer werdenden Spannungen zwischen Stephanie und dem Landvogt wird Letzterer im beste Falle langfristig profitieren. Im Moment gelingt him zumindest das, was ihm bei WWE verwehrt bleibt: Die Weiterentwicklung seines Charackters.

      Wargames
      "Wonach sie alle jeweils gepackt und über die Seile gegen den Käfig geschleudert werden, damit selbiger auch weiß, wozu er da ist." ^^
      Stimmt, der wurde bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht genutzt. Wurde dann aber noch stärker involviert, wenngleich Thumbtacks und Stühle letztendlich dominant waren, wie auch die Anarchy Apote’Sis, wodurch eine meiner Lieblingszenen eingeleitet wurde: Die demonstrative Verbundenheit der Shirties außerhalb, welche sich freiwillig in Thumbtacks setzten. Gut, das Oronche & Platano hierbei unerwähnt blieben, die sich maximal eine Heftzwecke in den Po gesteckt hätten.
      Ansonsten konnte dieses wirklich sehr brutale Match meine Erwartungshaltung voll und ganz erfüllen. Für den Fall, das es nicht von vorne bis hinten durchchoereografiert gewesen sien sollte fällt es in diesem Fall nicht auf. Beim Finish musste ich wiederum kurz lachen. Vermutlich, weil ich den Flamberges einen taktischen Fehler dieser Größenordnung nicht zutraute. Außerdem freue ich mich für den sieg für Volu und die Shirties. Haben sich Letztere in der jüngeren Vergangenheit doch enorm weiter entwickelt und wurden jetzt dafür belohnt.

      Büro
      Miu-Sans Haltung ist wirklich gemein, aber auch nachvollziehbar. Nicht, das es mich überrascht. Allerdings kommt Momoko dadurch stärker zur Geltung, was durchaus schön ist. Amandas neuer Nachname wird mich aber wahrscheinlich nicht annährend so (über)fordern wie die von diversen Mitbewerberinnen. Und das zu erwartende Problem wird glaubhaft gehyped. Sogar ziemlich stark. Wenn das so weiter geht, muss es letztendlich richtig liefern - denn wenn nicht, fährt der Hype-Train das nächste mal an mir vorbei.

      Aaron Attitude vs. Shinsuke Nakamura
      Als ich Tibro erlaubte, das ein Debutant Aaron weg squasht, musste ich noch nicht um wen es sich dabei handelt. Und bin jetzt total von den Socken, da der Japaner zu meinen derzeitigen Lieblingsrwestlern zählt. Und eins der besten Entrance Themes überhaupt verwendet. Bin nun gespannt, wie sich dieser Char hier schlägt.

      Camus Company vs. The Untouchables
      Das sich die Sasakis und Daisybell mit so großem Abstand durchsetzen hätte ich nicht gedacht! Dieses Wahlergebnis hatte aber definitiv was für sich, da gerade die Phasen, in denen Priscilla damit haderte, gegen Momoko ein Opening zu versuchen äußerst interessant waren. Das Finish sehe sorgte bei mir sowohl für ein lachendes, als auch für ein weinendes Auge. Zum einen, weil ich den Trios Title anderen Teams mehr gegönnt habe, zum anderen, weil Yuki ihrer Schwester doch noch zum Gold verhalf. Darüber hinaus ist der Titelgewinn natürlich alles andere als unverdient.

      Celestial Camus
      Die Entäuschung auf Seiten der nicht Gewählten ist verständlich, das Thema "Emotionen oder nicht" genau so, und dabei noch ziemlich unterhaltsam. Wodurch Shiro Homura zur zentralen Figur wird, von der alle anderen Chars sichtlich profitieren.

      Male Tag Team Championship
      Ich war beim Schreiben dieses Matches sichtlich motiviert, was sich im Idealfall auch beim lesen bemerkbar macht. Darüber hinaus ist das Finish gut gewählt, da die klare Entscheidung somit vertagt wird.

      Unsichere Amelia
      "Es war die Idee der Zwillinge." XD
      Tolles Comey-Segment, das vor allem von der Schadenfreude lebte. Das Amelia bei Promos so unsicher ist hatte ebenfalls großen Anteil daran, zumal es mich sichtlich überraschte.

      Mina Louise Stuart vs. Aurora MacMeow
      "Supercat Punch!"^^ Eine Referenz an Roman Reighns? Ja, sieht ganz so aus.
      Nach dem das Match noch viel spektakulärer wird. Und MLS sich unerwartet häufig in der Defensive wiederfand. Das die Katze einen derart brutalen Finisher in Repotoire hat war mir gar nicht bewusst, doch nach diesem Match wird er mir sicher im Gedächtnis bleiben. Einen Titelwechsel hatte ich nicht kategorisch ausgeschlossen, aber auch nicht unbedingt mit ihm gerechnet, da die Queen als Titelträgerin eine richtig gute Figur machte. Andererseits ist Aurora schon lange richtig over, und da sie das Voting erneut deutlich für sich entschied, war ihr Titelgewinn die logische Konsequenz.

      Gorgon Family
      Crysaor gibt wieder etliche Brüller zum Besten. Worauf sich Medusa zunächst bezieht ist mir nicht ganz klar, ihr anschließender ToH-Hype war jedenfalls gelungen.

      Tibro vs. Skull Mask Man
      Irgendwann hat schon mal jemand in einem doppelten Boston bzw. den Walls of Jericho aufgegeben, wenngleich nur ein Jobber bei irgendeiner Weekly-Show. Dieses Match war natürlich nur ein Aufhänger für das, was danach geschah, und... wow! Gerade der, unter dem Bann von Christopher Daniels stehende, AJ Styles ließ eine umheimliche Atmosphäre aufkommen, da das Geschehen absolut glaubhaft wirkte. Und so was hinzukriegen, ohne das es zur ungewollten Comedy-Nummer wird ist schon eine Kunst. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, das Christopher Tirbos Schwester will. Und dieser Musik des Undertakers, die mich an die Szene bei WWE Raw erinnerte, wo der Sensenmann den Teddy aus Stephanie McMahons Kindheit verbrannte. Also an eine Zeit, in der Wrestling noch dramatisch sein konnte. Genau diese Dramatik wurde hier eindrucksvoll vermittelt. Top!

      Camus-Körper-Labor
      Frau mit Laborkittel wäre ein Name, der zur Abwechslung mal nicht unnötig kompliziert sein will, Hizuki ist es aber auch. Das ich nun weiß was mit Carrie passierte, ist auch nicht schlecht. Wobei ich diesen Storyline-Aspekt schon längst wieder vergessen hatte. Zu wissen, das dieses Segi nur Fans sehen konnten, ist ebenfalls hilfreich, bevor ich wieder Wrestler drüber sprechen lassen, die es nicht sehen können durften.^^ Aus Gründen, die sich meiner Analyse entziehen, wirkt dieses Segi auf mich jedoch ungleich trashiger als das davor. Inwiefern Angelina da hinein geraten ist, falls sie denn tatsächlich da hinein geraten ist, interessiert durchaus, durch den erwähnten Trash-Faktor stellen sich Szenen dieser Art, ob nun gewollt oder nicht, primär als Comedy-lastig dar.

      Lailah Sapphire & NMS vs. Shogunate of Doomination
      Dynamisches hin und herr, mit einem besonders eindrucksvollem Finish. Der Ausgang war diesmal abzusehen, da die Titelträgerinnen das Momentum nach wie vor auf ihrer Seite haben. Aber die Queen und ihr Sidekick haben sich aber teuer verkauft. Ich glaube zwar, das es Akari langfristig auf den Temptation Title abgesehen hat, hätte jedoch nichts dagegen dieses Team häufiger in Aktion zu sehen.

      Alles für die Quote
      Insofern Aya Sarah jemals Schuhe tragen sollte, muss ich auch erst in ihnen laufen, um ihren Frust nachzuempfinden. Auf die neuen Konstellationen im ToH freue ich mich wiederum.

      The Rock vs. Tyler Black vs. "Stone Cold" Steve Austin
      ..."der nachsichtige Herpetologe weiß dass man Schlangen immer am Nacken packt..." :D
      Gut aufgebauter Main Event mit kontinuierlicher Steigerung, und einer Rattle Snake, die tatsächlich kurz vorm Titelgewinn stand. Wodurch automatisch ein One on One zwischen Austin und dem Peoples Champ im Raum steht. Das der SOB überhaupt in den Main Event gewählt wurde, überrascht mich persönlich gar nicht so sehr, da er zum einen ein comeback nach Maß hin legte, und zum anderen auch hier von seiner WWE-Vergangenheit profitieren dürfte. Natürlich sollte auch Tyler Black als Titelaspirant nicht abgeschrieben werden, momentan treten er und Lala meines Erachtens aber auf der Stelle, was nach der ihrer starken Entwicklung im Vorjahr natürlich besonders auffällt. Nichts desto trotz hyped dieses Finish schon die nächste Begegnung unter anderen Vorzeichen, insofern wurde alles richtig gemacht.

      Fazit
      WFW-Höhenflug ohne Landeerlaubnis: Durch die Bank weg starke Matches und vielversprechende Storylines sorgen für den nächsten, fulminanten PPV. Der mit dem Auftritt von Christopher Daniels zudem eine richtig krasse Entwicklung lieferte.
    • Tough Guy schrieb:

      Evas Ankunft
      Mit diesem Gimmick finde ich die Rothaarige schon jetzt unterhaltsam. Und wenn sie im Ring wenig drauf hat, kann Asuka die Kohlen aus dem Feuer holen, die ich seit meinem NXT-Konsum zu schätzen weiß. Okay, als KANA sie gefiel mir auch, aber da wusste ich noch nicht, das es sich hierbei um eine echte Wrestlerin handelt.^^ Kairi Hojo sagt mir wiederum gar nichts.
      Da Kairi ja nun auch einen WWE Vertrag hat, wird sich das von selber ändern (wobei ihr WWE-Name und Gimmick natürlich abzuwarten bleiben), aber es gibt ja keinen Grund so lange zu warten.
      *Click mich, ich bin ein Link (und keine Zelda)
      Sollte Kairi von den anderen splitten, ist ihr eine Mitgliedschaft in einem gewissen anderen Stable schon sicher.^^

      Andererseits ist Aurora schon lange richtig over, und da sie das Voting erneut deutlich für sich entschied, war ihr Titelgewinn die logische Konsequenz.
      Das war in der Tat mein Gedankengang. Aurora kann ja nicht gefühlt jedes Jahr das Voting gewinnen und immer verlieren. Das war auch der Grund für den Trios Titelwechsel - das Wahlresultat war so eindeutig, wie hätte ich da eine Titelverteidigung booken können ohne das Voting sinnlos zu machen?
      Wobei Auroras Voting Sieg in reinen Zahlen extrem knapp war - sie war halt die einzige Wahloption mit drei Stimmen.

      Worauf sich Medusa zunächst bezieht ist mir nicht ganz klar
      Wann auch immer Medusa (oder sonstein Char) "so eine" Promo von sich gibt, hängt das zumeist mit irgendwas aus den Weiten des Internets zusammen, das man wahrlich nicht kennen braucht... oder möchte. Von daher ist es ganz gut, nicht zu wissen, wo der Bezug ist. Übrigens war diese Promo in der Urfassung noch einmal deutlich mehr "Off Topic"... wobei es glücklicherweise nicht geblieben ist.

      Aus Gründen, die sich meiner Analyse entziehen, wirkt dieses Segi auf mich jedoch ungleich trashiger als das davor. Inwiefern Angelina da hinein geraten ist, falls sie denn tatsächlich da hinein geraten ist, interessiert durchaus, durch den erwähnten Trash-Faktor stellen sich Szenen dieser Art, ob nun gewollt oder nicht, primär als Comedy-lastig dar.
      Mit dem Begriff Trash-Faktor habe ich hier so meine Probleme, da ich ihn primär mit etwas verbinde, das sich Mühe gibt etwas "Großes, Ernstes" zu sein, aber dabei komplett versagt und gerade deshalb unfreiwillig komisch wirkt (woraus aber wiederum beste Unterhaltung entstehen kann). Das passt zu einem Segi, wo von Anfang an Meta-Witze drinstehen nun in der Form aber eher nicht... da ist der Comedy-Faktor dann doch sehr offensichtlich von Anfang an intentional mit dabei. ;)
      (was nicht heißt, dass da nicht dennoch auch ernste Aspekte mit drin sind, das schließt sich ja nicht aus - Senran Kagura z.B. hat unter all dem Fan Service auch ne Menge ernster Themen, besonders in Burst für den 3DS, als die Ausrichtung noch nicht ganz so stark in Richtung Fan Service Fun ging als nun bei Estival Versus für die PS4/Vita... aber ich schweife ab)
    • IDK Ryu Bateson schrieb:


      Da Kairi ja nun auch einen WWE Vertrag hat, wird sich das von selber ändern (wobei ihr WWE-Name und Gimmick natürlich abzuwarten bleiben), aber es gibt ja keinen Grund so lange zu warten.*Click mich, ich bin ein Link (und keine Zelda)

      Prima! NXT braucht nämlich noch ein paar talentierte Wrestlerinnen(ich gehe einfach mal davon aus, das sie was drauf hat und ihr Debut bei NXT feiert).

      IDK Ryu Bateson schrieb:


      Mit dem Begriff Trash-Faktor habe ich hier so meine Probleme, da ich ihn primär mit etwas verbinde, das sich Mühe gibt etwas "Großes, Ernstes" zu sein, aber dabei komplett versagt und gerade deshalb unfreiwillig komisch wirkt (woraus aber wiederum beste Unterhaltung entstehen kann). Das passt zu einem Segi, wo von Anfang an Meta-Witze drinstehen nun in der Form aber eher nicht... da ist der Comedy-Faktor dann doch sehr offensichtlich von Anfang an intentional mit dabei. ;) (was nicht heißt, dass da nicht dennoch auch ernste Aspekte mit drin sind, das schließt sich ja nicht aus - Senran Kagura z.B. hat unter all dem Fan Service auch ne Menge ernster Themen, besonders in Burst für den 3DS, als die Ausrichtung noch nicht ganz so stark in Richtung Fan Service Fun ging als nun bei Estival Versus für die PS4/Vita... aber ich schweife ab)

      Kann ich nachvollziehen, das Segi leist sich auch nicht so, als ob es komisch sein will. Allerdings gelingt es mir einfach nicht, Themen wie Körpertausch ernst zu nehmen. Ohne genau zu wissen warum. Bei der Stroyline rund um Tibro und Daniels, der Styles zur Marionette abrichete, sieht es schon wieder ganz anders aus, weil es für mich so aussieht, als wurde der Phänomentale mental "unter Drogen gesetzt", was auf mich, warum auch immer, realistischer wirkt.
    • Nun, zumindest der Buddhismus nimmt Seelenwanderung sehr ernst. ;)
      (und das etwas wissenschaftlichere Thema der "Kopftransplantation" ist übrigens auch schon zumindest ernsthaft durchdacht worden - in der Realität wohlgemerkt)

      Tatsächlich ist das sogar der weit weniger "trash-verdächtig" als wenn jemand versucht in die Familie eines Totengräbers einzuheiraten, um dunkle Kräfte zu erlangen, mit denen er einen Freund verflucht hat, um ihn zur Marionette zu machen. Mit Drogen hat das schließlich herzlich wenig zu tun, der Undertaker ist doch kein Drogendealer.^^

      Wobei ich persönlich weder das Eine noch das Andere auch nur ansatzweise "per se" trashig finde. Aber gut, ich habe auch kein Problem damit, es halbwegs ernstzunehmen, dass bei Lucha Underground Drago ein echter Drache sein soll, Aerostar aus dem Kosmos stammt, Mil Muertes ein u.a. durch einen Stein wiedererweckter Superzombie ist und Matanza tatsächlich Bael vor laufender Kamera getötet hat, von daher... (okay, Letzteres war schon etwas trashig, aber die gute Art von Trash in dem Fall, so wenig ich sonst auch von derartigen Storylines im Wrestling halte)
    • Ich dachte da auch er an eine Form von Hypnose und oder die Förderung einer psychischen Beeinträchtigung, als ich "mentale Droge" schrieb.

      Und rein faktisch betrachtet ist eine "Kopftransplantation" vielleicht realstischer, oder zumindest genau so unrealistisch. Das ändert aber nichts daran das ich dieses Element aktuell als trashig empfinde.
    • Warum du jetzt unbedingt versuchst eine UNDERTAKER-Storyline zu entmystifizieren ist mir nicht ganz ersichtlich, aber hey, was auch immer dir Spaß macht. ;)

      Wie ich allerdings schon schrieb: das Thema "Kopftransplantation" an sich ist nicht unrealistisch.

      Das ist ein tatsächliches, aktuelles Thema und unter Umständen gibt es noch in diesem Jahr sogar eine erste solche Operation.
    • Das erklärt, warum Shiro mit ihrer übertrieben wissenschaftlichen Attitüde so gut bei dir ankommt.^^


      Hosts
      Da sie als „Verantwortliche für das Voting“ bestimmt wurden, war es nur folgerichtig, dass sie hier als Hosts auftreten. Zumal dies die Chance gab, Saitous Verschwinden entsprechend „groß“ in die Show einzubauen.

      Kommentatoren
      Matt & Dean ergänzen sich unverändert bestens, das darf auch gerne so bleiben.

      Haru Kanemura vs. Shelton Benjamin
      Da der Eingangstext auch auf Sheltons „Karriereende“ anspielt… Shel hat durchaus auch in einer seiner letzten Promos explizit gesagt, dass er nicht nur Champion werden will, sondern auch mehr als Regentschaft will, insofern muss man sich zumindest aktuell wohl keine ganz großen Sorgen machen.
      „Black Berserker“ ist ein cooler Nick, der sich durchaus durchsetzen könnte, würde er denn irgendwie zu Shelton passen. Es gibt wohl kaum eine Figur im WFW TV, die weniger Züge eines Berserkers hat als Shelton.
      Amelias Theme scheint zu gefallen, wenn sie einen extra Entrance spendiert bekommt… das oder der primäre Anlass war der Running Gag mit dem Zeitnehmer. Der nur halb ein Running Gag ist, weil es ja immer wieder ein neuer Gag ist. Jedenfalls eine weitere nette Stelle, nachdem es schon mehrere solche gab – und dabei hat das Match ja hier noch nicht mal angefangen. Von daher werde ich jetzt mit Anmerkungen auch etwas spärlicher, sonst brauche ich für dieses Matchfeedback Stunden.
      …also mir war nicht bewusst, dass diese Regel für weniger Posing seitens der Schiedsrichterin sorgt, so offensichtlich es bei genauer Betrachtung auch ist. Exzellente Anmerkung. Aber mir wäre eh ein Iron Man Match lieber gewesen. Ich stimme ja immer wieder für Iron Man (oder Iron Woman) ab, wenn es diese Option gibt und nie gewinnt sie. Dabei ist das eine der wenigen Matcharten, die es bei WFW bisher noch nie gab, soweit ich mich erinnere.
      …die Maschine… Brian Cage ist doch gar nicht an diesem Match beteiligt. Bzw. gar nicht bei WFW. Noch nicht. *Spoiler/GetHype?* (ja, der Begriff ist aus dem Zusammenhang gerissen, aber mir fällt es gerade schwer nicht an diesen unfassbaren Alleskönner im Ring zu denken, wenn ich „Maschine“ höre… warum Brian Cage nicht längst mehrfacher WWE Champion mit Millionenvertrag ist, erschließt sich mir nicht, an sich sollte er doch ein wahr gewordener Traum für Vince McMahon sein… aber gut, irgendwie sollte derselbe Status bei Claudio Castagnoli auch ein No-Brainer sein ohne dass es der Fall ist, von daher…)
      …indem man einen Haltegriff benutzt, beweist man, dass man kein MMA Abziehbild ist? Aufgabegriffe sind im MMA nicht nur erlaubt, sondern gängige Gründe für Siege, ne? Darüber hinaus ist es eigentlich eher eine Rufverbesserung, wenn man neben dem Wrestling auch nen MMA Background hat. In Japan ohnehin, aber Brock Lesnar und Alberto el Patrón aka Alberto del Rio z.B. schadet dieser zusätzliche Background jetzt auch nicht gerade, was ihr Ansehen betrifft. (bei CM Punk muss man ja noch abwarten, ob es so ne gute Idee war Wrestling für MMA zu verlassen)
      …es gibt verschiedene Varianten der Victory Roll. Eine Victory Roll aus Halb-Position etwa ist eine Wheelbarrow Victory Roll.
      ...Konoka Yuumura hat übrigens auch einen guten Sharpshooter.
      …hat man bei Streetfighter den Shoryuken mittlerweile echt mit „Dragon Punch“ übersetzt?
      …hm, sind „Dub-F-Dub“ und „Holy Shit“ tatsächlich Synonyme? Da bin ich mir nicht ganz sicher. „This is awesome“ gibt es ja auch noch.
      …“die Mirlinda Rama vom Brot nehmen“ :D
      Joah, ist ein wirklich gutes Match, sowohl von den kreativen Zeilen her als auch von der Matchstory.

      Evas Ankunft
      Da Summer Rae nicht mehr da ist, um Miss Oberflächlich zu sein, habe ich mal eben Eva Marie dieses Gimmick verpasst. Generell ist der Grundgedanke hier sie explizit als Heat ziehende „Nichtskönnerin“ (wobei sie soooo schlecht gar nicht ist, in Anbetracht dessen, dass sie noch nicht allzu lange wrestlet) zwischen zwei der anerkannt besten Wrestlerinnen unserer Zeit zu platzieren (wofür sie für das Trio den Großteil des Micworks erledigt). Ist eine Dynamik, die es so zumindest sonst auch nicht gibt im WFW TV. Noch dazu passen sie bestens in Stephanies Klientenschema. In das Claudio nach und nach weniger und noch weniger reinzupassen scheint – ob hier ein Bruch kommt oder nicht, ist interessant zu verfolgen. Auch für mich, weil das eine der wenigen Sachen ist, wo ich nicht weiß, was geschehen wird.^^

      Wargames
      Ich wollte hier ein hartes, intensives Match, das alle pusht und gleichzeitig nicht allzu lange geht – schließlich ist dieses Wargames Match nah am Anfang der Show und nicht der Main Event. Der Ausgang des Matches war schon länger so geplant (noch bevor das Match überhaupt angesetzt wurde), wobei dann das Finish selbst allerdings eine kurzfristige Idee war… und nö, durchchoreographiert war da rein gar nix.

      Büro
      Ich war mir noch nicht sicher, ob ich Hildegard schon hier oder erst später zurückkehren lasse, aber nachdem ich das ToH mehrfach umstrukturiert habe, ist AHLs Anwesenheit einfach von Nöten. Ansonsten… wenn irgendwo Nachnamen Probleme bereiten, einfach die Referenzen googlen (steht ja alles in den Bios oder sollte es zumindest), sich freuen diese kennengelernt zu haben und dann vergisst man sie so schnell nicht wieder. Selbst Aspara Ututsuruya wird „einfach“, wenn man Utsutsu und Tsuruya erst mal auf dem Schirm hat.^^
      ...der Hype-Train scheint derweil ja erfolgreich angekommen zu sein, in Anbetracht des Feedbacks zum Auftritt vom Fallen Angel.

      Aaron Attitude vs. Shinsuke Nakamura
      Jop, Shinsukes Theme ist ziemlich großartig. Das allein macht es gut, dass er da ist. Bin schon gespannt, wie, bzw. ob er sich am Mic präsentieren wird oder ob er „nur“ auftauchen und wrestlen wird – was ja auch mal ein Gimmick wäre, das es so noch nicht gibt.^^
      (mittlerweile frage ich mich das natürlich nicht mehr, das kommt davon, wenn man angefangene Feedbacks nicht vor dem Onkommen neuer Shows fertigkriegt)

      Camus Company vs. The Untouchables
      Joah, wie schon geschrieben: dieses Voting war so eindeutig, da musste der Titel einfach wechseln, auch wenn es nicht wirklich allzu sehr ins angedachte Booking passt. Wobei ich es durchaus gerne sehe, dass dieses Trio dermaßen over ist. Ich selbst hatte sie primär deshalb gewählt (neben Sānniáng, Shiro und Chiharu), damit sie auf keinen Fall ohne Votes dastehen. Na ja das und weil sie halt sind, wer sie sind. Ich fühle mich zwar allen meiner Chars verbunden, aber manchen eben noch ein kleines bisschen mehr…

      Celestial Camus
      Die Storyline konnte ich ja nicht einfach so fallenlassen, also dachte ich mir, dass der einzige Weg das Voting in die Storyline einzuarbeiten… der hier ist. Unmittelbar sellen und drauf aufbauen.

      Male Tag Team Championship
      Viele nette und einige großartige (z.b. Balls of Jericho) Momente in diesem in der Tat sehr guten Match – aber der Matchauftakt ist seltsam. Dass Batista sich ernsthaft hinter Cena anstellt, wenn Chris Jericho für Vitamin C beginnt, widerspricht ca. dem kompletten Storytelling dieser Storyline (auch wenn er dann rasch eingewechselt wurde).
      In gewisser Weise auch faszinierend, dass in diesem Match ein Styles Clash ausgeführt und der Phänomenale erwähnt wird, wenn man bedenkt, wer später unter der Totenkopfmaske zum Vorschein kam. (dass ich die Kommis auf Styles habe anspielen lassen, kommt da freilich auch noch hinzu, nur wusste ich da natürlich auf was ich anspiele)
      …und einmal mehr keine DQ nach einem 5 Count… hm, ich glaube ich schreibe die Schiris in meinen Matches zu streng (was aber auch so sein muss, insbesondere in den Trios Matches, die ja sonst gar kein Ende nehmen würden).
      …da Noel ja gar nicht mehr barfuß ist (was einerseits sehr schade aber auch in anderer Hinsicht positiv ist, beides gleichzeitig geht ja nicht), hat Fußsicherung in ihrem Fall eh nicht direkt was mit einem verschluckten Snitsky zu tun, das wäre bei Amelia und Mira anders.
      Ich habe das Finish übrigens vor dem Onstellen noch ein kleines bisschen modifiziert. Dachte mir, dass Batse gegen Jericho noch ein kleines bisschen mehr zeigen sollte, wo eh schon einmal ein DQ Finish da ist.

      Unsichere Amelia
      Da es einen Mangel an Segis gab, für zwischen die Matches, hab ich mir gedacht, dass ich das nutzen kann, um den bisher weniger am Mic aufgetretenen Vampirdamen etwas Airtime zu geben. Na ja das und weil ich zu dieser Zeit eine von Amelias direkten Vorlagen vor Augen hatte und daher auch die WFW Amelia entsprechend positionieren wollte.

      Mina Louise Stuart vs. Aurora MacMeow
      Wie schon geschrieben ging ich schon länger von einem Titelverlust von MLS aus, nur dachte ich, dass sie ihn an Jillian verlieren würde. Dann wurde aber Aurora ins Match gewählt und so hat halt die Mieze das Gold gewonnen – die ja schon häufiger das Voting gewann ohne belohnt zu werden, also war sie hier endlich dran.
      Der Supercat Punch könnte darüber hinaus eigentlich auch als regulärer Move in ihr Moveset aufgenommen werden…

      Gorgon Family
      Ich weiß nicht mal mehr ob es was aus den Weiten des Internets war, das mich hier Medusa wieder mal in diese Richtung sprechen ließ oder etwas aus anderen Medien – vermutlich ne Kombination aus Beidem. Ist auch egal, die ursprüngliche Fassung dieses Segis war – wie auch schon geschrieben – weit mehr Off Topic, aber dank dem Delay war genug Distanz zwischen Segi und PPV Onkommen, dass ich es noch mal überarbeiten konnte.

      Tibro vs. Skull Mask Man
      In Anbetracht dessen, dass der „Okkult-Faktor“ sich aus offensichtlichen Gründen noch steigern wird, bin ich mal gespannt, ob die Rezension dieser Storyline sich irgendwann ins Gegenteil verkehrt, aber der Auftakt scheint ja schon einmal gelungen zu sein. Wobei der echte Auftakt ja schon das Finish des German Title Triple Threat Matches beim Grandslam war.

      Camus-Körper-Labor
      Über den Begriff „Trash-Faktor“ habe ich ja schon einige Worte geschrieben, mehr braucht es da auch nicht, weil dieses Gespräch mehr dazu diente, Professorin Airi Hizuki schon einmal für später zu teasern, Carries Hintergrundgeschichte abzuschließen, Auroras Hintergrundgeschichte zu erweitern (zur Erinnerung: Aurora hat panische Angst vor Frauen in Laborkitteln), sowie die finale Szene zu ermöglichen. Denn ich verrate wohl kaum einen Spoiler, wenn ich erwähne, dass Marion keinerlei Interesse daran hat, in einen anderen Körper zu wechseln.

      Lailah Sapphire & NMS vs. Shogunate of Doomination
      Das Wahlergebnis war etwas knapp und eine Niederlage storytechnisch wichtig, ergo war das Ergebnis hier schnell gefunden.

      Alles für die Quote
      Sarahs Frust ist doch nicht allzu schwer nachzuvollziehen? Wenn etwas, das du gern hast, weit verbreitet ist, ist das schön und wenn sich der Verbreitungsgrad reduziert ist das halt nicht schön, besonders wenn du dich an das Positive gewöhnt hattest. Aber das kann ich sie auch noch mal in ner Promo selbst so erklären lassen… im Großen und Ganzen musste hier eh schlicht ein weiteres Segi her, weil es halt zu wenige gab, ergo schrieb ich halt über etwas, das mir gerade durch den Kopf ging.

      The Rock vs. Tyler Black vs. "Stone Cold" Steve Austin
      …Overhead Side Suplex? Gibt es die Aktion tatsächlich oder wurde sie für dieses Match erfunden?
      …natürlich gibt Stone Cold in einem Sharpshooter nicht auf. Wer muss noch an Wrestlemania 13 denken? Wobei ich den Gedanken besser gelassen hätte, jetzt komme ich mir alt vor.
      …kein People’s Elbow im Match? Na ja, die Fans wurden auch so genug verwöhnt bei diesem PPV.
      Ein guter, umkämpfter Abschluss für diesen großartigen PPV, der natürlich extra kontrovers endete, aber gleichzeitig auch als vorläufiger Schlusspunkt für Rocky vs. Tyler diente.

      Fazit
      Auf vier extrem gute Weeklies folgt ein extrem starker PPV. Zwar vergeht zwischen den Shows mehr Zeit, als mir lieb ist, aber die Qualität stimmt auf jeden Fall und trotz großem Roster haben nun alle mehr oder minder was zu tun, das ist eindeutig ein relevanter Faktor hierfür.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien