Die WFW Topliste vor dem ToH 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die WFW Topliste vor dem ToH 2016

      Männer
      1. Randy Orton (Undisputed Champion)
      Orton klammert sich erfolgreich an sein Gold und erklimmt somit auch den Top Spot im Ranking.
      2. Chris Jericho (Tag Team Champion)
      Hat selber genug Regeln gebeugt, um auf The Mob gut vorbereitet zu sein und gewinnt mit Christian das Gold und zieht ins Finale des ToH ein.
      3. Claudio Castagnoli (German Campion)
      Auch wenn seine Bilanz beeindruckend bleibt und die Umstände fragwürdig waren: wer in Runde 1 aus dem Turnier fliegt, kann nicht #1 bleiben.
      4. Tyler Black Δ
      War eigentlich schon Champion… aber eigentlich zählt halt nicht.
      5. John Cena Δ
      Der Vorjahressieger übersteht ein schweres Erstrundenmatch und macht somit den ersten Schritt hin zur Turnierverteidigung.
      6. Christian Cage (Tag Team Champion) Δ
      Die Durststrecke von Count Charisma ist beendet: kurz vor seinem Parade-PPV erringt er mit Chris Jericho Gold und hat nun haben beide die Chance auf den nächsten Turnierrekord.
      7. The Rock (Undisputed Contender)
      Beim Scramble schon mit starker Leistung hat The Rock nun gegen Randy Orton die ganz große Chance endlich Undisputed Champion zu werden.
      8. Dave Batista
      Das Monster der C Comp fertigt mal eben Ted DiBiase jr. ab und will nun Rache nehmen an Tyler Black und seiner Lala.
      9. Tibro (German Title Contender)
      Hat Großes vor, doch die Wahrheit sieht so aus, dass sein Koffereinsatz kein Gold brachte und er schon raus ist aus dem Turnier.
      10. The Miz (Tag Team Contender)
      10. Aaron Attitude (Tag Team Contender)
      Auch wenn sie im Halbfinale ihr Gold verloren haben, haben sie ihre Qualitäten nachhaltig unter Beweis gestellt und ziehen somit in die Top 10 ein.
      12. Don Guido Maritato (Tag Team Contender)
      12. Último Dragón (Tag Team Contender)
      Altstars im Aufwind, im Turnierfinale haben sie nun die Chance auf den ganz großen Wurf in der Tag Team Division.
      14. Doug Williams Δ
      Viel hat nicht gefehlt zur zweiten Titelregentschaft, aber verloren ist dennoch verloren.
      15. Val Venis (Gifting Case Owner)
      15. Chavo Guerrero jr.
      Das haben sich die Mannen vom SoD ganz anders vorgestellt… einmal mehr einen Plan zur Regelumgehung verpatzt und schon ist man raus aus dem Turnier.
      17. Joe Gomez
      Hat nun doch tatsächlich einen Sieg über Claudio Castagnoli errungen. "Errungen". Hauptsache Viertelfinale.
      18. Chrysaor
      18. Siegfried
      Letztes Jahr noch Sieger, dieses Jahr beim Turnier nur noch Zugucker.
      20. Haru Kanemura
      Über die Art und Weise wie kann man geteilter Meinung sein, aber die Erfolgskurve des mehrfachen Titelträgers zeigt dennoch klar nach oben.
      21. Shelton Benjamin
      Über Rav #322 schweigen wir, davor präsentierte sich Shelton allerdings in hervorragender Form.
      22. Matt Morgan
      22. Dolph Ziggler
      Tragen unverändert zur Unterhaltung in den Shows bei, jedoch primär verbal als relevant für den Ring.
      24. Ted DiBiase jr.Δ
      Die Siegesserie in Einzelkämpfen ist gerissen, 2016 bleibt ein Auf und Ab für Ted.
      25. Kevin Steen Δ
      Hätte durchaus gegen Haru eine Runde weiterkommen können. Ist er aber nicht.
      26. Tiger Mask IV
      Zeigt gute Ansätze, dass er mehr sein kann als eine Randnotiz in der WFW Geschichte.
      27. Chris Masters
      27. Masterpiece Marsellus
      27. Danny Dominion
      27. Matt Cross
      Haben im Turnier zwar verloren, sich aber auch nicht ganz schlecht angestellt und überholen so Ian & Simon und werfen sie aus dem 30er Ranking.
      Rausgefallen: Ian Lincoln & Simon Sinclair (26)



      Frauen
      1. Leona Flanka (Temptation Contender)
      Die Vorjahressiegerin des ToH übernimmt kurz vor der möglichen Titelverteidigung zumindest im Ranking schon einmal wieder den Platz an der Spitze.
      2. Stella Nova (Temptation Contender)
      Schock für den Leitstern: knapp vor der Ziellinie ist der Titel weg und das ToH Finale findet ohne sie statt.
      3. Yuki Sakaki (Tag Team Champion)
      3. Momoko Sakaki (Tag Team Champion)
      Yuki auf dem Weg zum zweiten Turniersieg, beide Champions, gekonnt ist eben gekonnt.
      5. Mina Louise Stuart (Temptation Champion)
      Am Mic war sie ja schon länger als Könnerin bekannt, nun steht sie plötzlich als Titelträgerin im ToH Finale.
      6. Aurora MacMeow Δ
      Ein knappes, unglückliches Aus im ToH Halbfinale bestätigt: die Weiße Tigerkatze hat ihre frühere Topform wieder erreicht.
      7. Daisybell Bostorok (Trios Title Contender)
      Wäre gerne schon Trios Champion, aber muss es erst noch werden, im Trios Finale.
      8. Wáng Sānniáng Δ
      Scheitert mit Shiro knapp am Titelgewinn im Tag Team Halbfinale und hat nun eine Spur zu Chiharu.
      9. Carrie Guerrero (Tag Team Contender)
      9. Julia Guerrero (Tag Team Contender)
      Sind ihren Tag Team Titel los, aber immer noch gefragte Damen. Mit einer Rematchklausel.
      11. Luna Flamberge
      11. Rebecca Flamberge
      Erst lief es für CJA wie gewohnt inner- und außerhalb des Rings… und dann machte Rebeccas Arm gegen NMS "knack".
      13. Miwayu Mitsurugi
      Erringt zwar nicht den Temptation Title zurück, aber bestätigt, dass sie wieder auf Topniveau ist.
      14. Marion Nathaniel (Trios Title Contender)
      14. Amanda Hildegard Riches (Trios Title Contender)
      Wie auch für Daisybell heißt es für MaNa und Hildegard im Trios Finale "alles oder nächste Finalniederlage"…
      16. Lailah Sapphire (Tag Team Contender)
      16. Nue Maou Suou (Tag Team Contender)
      Wer beim Turnierbeginn auf ihren Tag Team Finaleinzug gewettet hat, dürfte nun finanziell nen netten Bonus haben.
      18. Priscilla Camus (Trios Title Contender)
      18. Alice Hellstrøm (Trios Title Contender)
      18. Íris Lilja Óðinsdóttir (Trios Title Contender)
      Erreichen das Trios Finale und haben somit nun die Chance auf Historisches, bzw. sind schon Teil davon.
      21. Cordelia Cynthia Gardner Δ
      21. Cloe Gardner Δ
      Werden nur durch hinterhältige Aktionen aus dem Turnier geworfen und bestätigen somit ihre starke Form.
      23. Akari "Hikari" Oda
      Gut, dass sie uns an ihren, bzw. Vals Koffer erinnert hat, das mildert ihren Absturz ab, nachdem es für das SoD zuletzt immer schlechter lief.
      24. Lala A.Sakurai
      Die Umstände waren mal fragwürdig für, mal fragwürdig gegen sie, aber unter dem Strich steht der Einzug in das Einzel-Frauenfinale.
      25. Shiro Homura
      Hat durch starke Leistungen an Sānniángs Seite im Tag Team Turnier sehr zu überzeugen gewusst.
      26. Curvy Cassie (Trios "Champion")
      26. Busty Bunny (Trios "Champion")
      26. Hot Honey (Trios "Champion")
      Nennen sich zwar noch Champions, aber wir wissen alle, dass sie mit der echten Titelvergabe nix mehr zu tun haben werden.
      29. Laura Reed
      Sehr ordentliches Tag Team Turnier, dann ein guter aber nicht sehr guter Substituteinsatz im Trios Turnier.
      30. Aya Albatross
      30. Katia Klabautermann
      Wussten sich gegen die Müller Zwillinge durchzusetzen und machten auch gegen CJA eine gute Figur.
      32. Lieza Ramón
      Immerhin Halbfinale im ToH, das ist durchaus ein sehr beachtliches Turnieresultat.
      33. Maike Müller
      33. Nina Müller
      Wissen abseits des Rings genug zu überzeugen, um trotz Katastrophenbilanz 2016 nicht weiter abzufallen.
      35. Jillian Hall
      Ist zurück in der Valetrolle, aber ihre starke Phase ist noch gut in Erinnerung.
      36. Captain Leanan Mitsurugi
      Hat sich und ihrem Piratentrupp frischen Wind mitgegeben, der jedoch schon wieder abflaut.
      37. Medusa Gorgon
      Nicht einmal als Leiterin eines Hair Talks weiß Medusa an frühere Zeiten anzuknüpfen.
      38. Taylor Wilde
      Verdienste hin oder her: wer für das Ringgeschehen so wenig Relevanz hat, wird halt nach unten durchgereicht.
      39. "Undine" Yae Kototsukimi
      39. Sylvia Meloni
      Für den Don und den Dragón läuft es aktuell so gut wie lange nicht mehr, der Anteil der Elemental Nymphs daran ist aber überschaubar.
      41. Nene Morisaki
      Erfüllt ihre Nebenrolle beim SoD, setzt aber kaum bis wenig Glanzpunkte.
      42. Ouka Eagle
      42. Ashley Rage
      Sind offiziell zu Priscilla Camus Leibwächterinnen befördert worden. Gratulation?
      44. Euryale Gorgon
      Hat ihre kleinen Momente im Rahmen der Familie, einzig sie bleiben etwas unbeachtet.
      45. Stheno Gorgon
      Ist mittlerweile für das Showgeschehen irrelevanter als ihre auch kaum etwas von Wert machenden Schwestern - Karma?
      46. Charlotte van Luminis Δ
      46. Serenity Smith Δ
      46. Saitou Aoi Δ
      46. Kokoro Fujiwara Δ
      46. Rin Azuma Δ
      46. Rena Sangua Δ
      Die Sorority of Light sammelt Achtungserfolge, ein großer Durchbruch steht allerdings noch aus.
      52. Kumiko Yuumura
      52. Konoka Yuumura
      Haben ihre Rolle im Zusammenspiel mit Lailah und Nue, aber eindeutig eine Nebenrolle.
      54. Sabrina Falkenstein
      Ist streng genommen aktuell kaum mehr als Auroras Anhängsel.
      55. Aspara Utsutsuruya Δ
      55. Yu-Na Seong Δ
      55. Suguha Hinotomoe Δ
      55. Yui Meiou Δ
      55. Sasami Kannaoe Δ
      55. Xiàhóu Lǚlǚ Δ
      55. Naotora Thị Mai Δ
      Wissen abseits des Rings zumindest genug zu überzeugen, dass sie im Ranking ihr Standing beibehalten.
      62. Volumina Siren
      Es passiert zwar viel um sie herum, aber von ihr selbst kam zuletzt ein bisschen wenig.
      63. Guān Yuèqiáo
      Wird als Gegnerin für Volumina Siren gepusht, aber alle anderen um sie herum wirken dennoch relevanter.
      64. Giselle Marie
      64. Lina Colada
      64. Tina Colada
      Dieses Trio ist für den Moment endgültig zu Statistenrollen verkommen - Statisten für die Titelträgerin allerdings.
      67. Echidna
      67. Pégasos
      67. Callirrhoe
      Sind quasi Statisten für den Rest der Gorgon Family.
      70. Adelheit "Ally" Himeyama
      Ein kurzer, leicht zu merkender Spitzname, täucht nicht über den Fakt hinweg, dass Captain Anns Vizekapitän sportlich belanglos ist.
      Weggefallen: Britani Knight (27), Summer Rae (42), Lola & Salida Espania del Sol (55) [weil keine Frauen]
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien