[Standing Alone Work in Progress] Vollversammlung in Serras Büro [Free For All]

    • [Standing Alone Work in Progress] Vollversammlung in Serras Büro [Free For All]

      Dass es im Büro von Serafina "Lady Serra" Addario stets eine nicht geringe Anzahl höchst attraktiver Frauen zu sehen gibt ist nicht neu, umgibt sich die Herrin von World Fantasy Wrestling doch seit Jahren schon mit einer gewissen Anzahl Freundinnen. Heute jedoch ist ihr „Büro“ vollgestopft mit Damen, das hat man so noch nicht gesehen. Nicht nur die üblichen Verdächtigen sind hier… also Momoko und Yuki Sakaki, Daisybell Bostorok, Amanda Hildegard Riches, Marion Nathaniel, Miwayu Mitsurugi und WFWs General Mistress Sofiya Țepeș… nein, es scheint mehr oder minder die komplette Damenwelt von World Fantasy Wrestling ist hier zur Vollversammlung.

      Serra:
      Hallo alle zusammen! Schön, dass ihr gekommen seid!
      Ihr werdet euch nun vermutlich fragen, warum genau ich euch alle herbestellt habe…
      Das Problem ist, dass ich es selbst nicht genau weiß.
      Aber zwei Damen aus eurer Runde sind an mich herangetreten und haben darum gebeten.
      Von daher ist es wohl nur angebracht diesen Beiden das Wort zu überlassen…


      Es wird mächtig getuschelt und dann… wird die Stimmung schlagartig schlechter, denn die beiden Damen, die hier zur Vollversammlung gebeten haben, sind Lailah Sapphire und Nue Maō Suō, die Barry Babes.

      Lailah Sapphire:
      Vielen Dank, Lady Serra.
      …wie ihr euch sicherlich denken könnt, ist der Grund unseres Treffens, dass wir wichtige Themen zu besprechen haben. Themen wie den Jugendschutz, Themen wie die Wahrnehmung unserer Promotion ob des allwöchentlichen „Sex Sells“ Gehabes diverser hier anwesender Personen und dem Umstand, dass nicht nur Abstinenz von Unterwäsche und Vorzeigen von unnötig viel Körper als erstrebenswert tituliert wird, sondern dass sich auch Tendenzen mehren, die es befürworten Strip-Segmente zu haben. Es gibt unsittliche Küsse und ich weiß ganz genau, dass viele hier darüber nachdenken alles noch auf die Spitze zu treiben und die Fans absichtlich zu „flashen“.
      Lady Serra, wir wissen, dass sie selbst unserem Geschlecht sehr zugeneigt sind und sich freuen so viele attraktiv gekleidete Damen hier zu haben, insbesondere wenn Bein und Fuß unverhüllt bleiben – aber als Frau der Redlichkeit und Sittsamkeit, muss ihnen doch klar sein, dass hier viel zu sehr über die Stränge geschlagen wird und dass dieser Sittenverfall direkte Auswirkungen auf den Sport hat, der dadurch in den Hintergrund rückt. Noch dazu ist es die Schuld unserer sexistischen Promotion, dass sich auch nur noch wenige ehrbare Sportler hierher verirren und vielmehr primär dreckige Regelbrecher hier ihre Zelte aufschlagen. Es ist doch kein Zufall, dass kaum ein großes Match noch sauber abläuft – in einer Promotion, wo Zügellosigkeit als erwünschte Normalität vorgelebt wird, muss man sich nicht wundern, wenn Zoten, Notgeilheit und Regelbruch an der Tagesordnung sind. Denn so wie etablierte Kleidungsnomen hier mit unverhüllten Füßen getreten werden, so werden auch sportliche Normen ignoriert und alles verkommt zu einem Tollhaus! Nue und ich haben daher einen Katalog mit Verbesserungsvorschlägen erstellt, den Sie bitte noch hier und heute verbindlich machen.
      …Nue.


      Besagte Schwarz gekleidete und frisierte Partnerin Lailahs räuspert sich, holt einen Zettel hervor und beginnt zu verkünden:

      Nue Maou Suou:
      Ich werde nun unsere zehn Punkte verlesen:
      1. Keine Küsse, denn Küsse sind Privatsache und gehören nicht vor die Kamera!
      2. Unterwäsche muss getragen werden, denn ein Flash ist kein Kavaliersdelikt und generell mehr Kleidung überall, denn dies ist Sport und kein „Sexy Sport Clip“!
      3. Keine Posen, denn diese lenken vom Sport ab und sorgen dafür, dass man wegen Sexappeal statt sportlicher Klasse wahrgenommen wird!
      4. Auch die Herren müssen selbstverständlich anfangen langärmlige Hemden und lange Hosen zu tragen, ist deren Mucki-Fleischbeschau doch kein bisschen besser!
      5. Wenn die Herren in Anzügen herumlaufen dann auch stets OHNE Krawatte, denn Krawatten sind Phallussymbole und somit unanständig!
      6. Um einer Verrohung der Jugend vorzubeugen ist es auch unerlässlich, dass sämtliche Akteure Vokabular verwenden, das frei von Schimpfwörtern und Beleidigungen aller Art ist.
      7. Um sexuellen Übergriffen, wie von Herrn Black auf Miss Sakurai, vorzubeugen, ist eine strikte Geschlechtertrennung innerhalb und außerhalb des Rings vorzunehmen!
      8. Darüber hinaus wäre es günstig auf sportlich fragwürdige Matcharten, die ein unnötiges hohes Verletzungsrisiko bieten und Brutalität in den Vordergrund stellen, wie Käfigkämpfe oder Leiterkämpfe und insbesondere alle Abarten von Hardcore Kämpfen zu verzichten!
      9. In diesem Kontext sollte auch jeglicher Gebrauch von Schlaggegenständen wie Stühlen oder Schlagringen immer und überall geahndet werden und drastische Strafen nach sich ziehen!
      10. Zu guter Letzt sollte jeglicher gewaltsame Übergriff außerhalb des Ringes als Straftat verstanden werden, mit den im wahren Leben üblichen Folgen!
      …vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


      Offenbar hätten auch einige Herren der Schöpfung zur Vollversammlung gebeten werden sollen – aber vielleicht sind ja eh irgendwo welche zwischen all der holden Weiblichkeit versteckt, die nun doch ziemlich empört ist. Yui Meiou von der Asian Shirt Squad ist die Erste, die ihre Stimme erhebt.

      Yui Meiou:
      Ich dachte nach der letzten Show hätte es zwischen der Sorority of Light und euch so eine Art gegenseitiges Verständnis gegeben! Dass ihr nun hier so fies auftretet und alles unterdrücken wollt, kann ja wohl nicht euer Ernst sein!

      Serenity Smith von besagter So List ebenfalls mächtig empört.

      Serenity Smith:
      Ihr selbstgerechten Missetäter! So dankt ihr es uns euch zur Seite gestanden zu haben im Moment eurer Not? Habt ihr denn rein gar nichts gelernt vom friedvollen Miteinander? Pfui sage ich da nur, pfui!

      Die Common Justice Antithe’Sis können sich derweil einen kurzen Lachanfall nicht verkneifen.

      Luna Flamberge:
      Hahahaha! Oh wow! Großartige Ideen! Gehen alle diese Gebote durch sind die Shows ja steril genug, dass selbst My Little Pony im Direktvergleich Gefahr läuft brutal zu wirken! Da eröffnen sich ganz neue Vermarktungsmöglichkeiten, vielleicht schafft man es sogar zum Vorprogramm der Teletubbies zu werden oder den Último Dragón als älteren Bruder von Tabaluga zu vermarkten! Grandios!

      Rebecca Flamberge:
      Mein Hals schmerzt vor lauter Lachen!
    • Simon Sinclair:
      Was für infantile Argumente... Als ob sich professionelles Wrestling anhand von Brutalität definieren würde. Natürlich gab es Ligen wie die ECW... die im Konzert der großen nur das Schlusslicht bildete, auf Sponsoren angewiesen war, und am Ende dennoch bankrott ging. Die Etablierung von einem derart fragwürdigen Image, kann also nicht wirklich als erstrebenswert gelten, nicht wahr, Miss Addario? Zudem sind wir World Fantasy Wrestling, und nicht Mortal Kombat X! Den Fokus auf Gewalt auszurichten, kann also dümmer nicht sein. Und um uns ein wenig von dem Image eines Sport 1-Pornos zu entfernen, wäre es wichtig, wenn sich bestimmte Damen in Diskretion üben würden. Nicht, um Sexualität als solche zu verteufeln, sondern um zu demonstrieren, das Disziplin der ungezügelten Wollust überlegen ist. Es wäre also durchaus ratsam, unsere Oberkörper während eines Kampfes zu bedecken, um das Image der Halbnackten los zu werden, mit dem dieser, an sich so noble Sport, seit seiner Entstehung zu kämpfen hat.

      Terrific Ted:
      Wenn diese Linie konsequent verfolgt wird, müssen aber auch Cover verboten werde, da es immer noch Menschen gibt, die uns Wrestler in diesem Fall als schwul bezeichnen. Und Wrestlerinnen als lesbisch. Allerdings haben diese Menschen wahrscheinlich noch nie ein Match gesehen, und es auch nicht vor, so dass sich die Frage stellt: Inwiefern könnten wir davon profitieren?

      Haru Kanemura:
      Außerdem geraten manche Wrestler, gerade bei langen Kämpfen, irgendwann ins schwitzen. Und wenn sie irgendwann ein Schweiß getränktes Oberteil tragen, vergrault das nicht nur Zuschauer, sondern sorgt außerdem für ne Erkältung.

      Sieh an! Hier sind also nicht nur sämtliche Damen, sondern ebenso ein paar Herren anwesend. Da gibt es auf Seiten jener Damen bereits Gegenargumente.

      Lola:
      That's such a nonsense! We always wrestle with masks, when we step in the ring, and do not sweat at all!

      Salida:
      Well, not very m...

      Unauffällig rammt ihr Lola einen Ellenbogen vor die Brust.

      Salida:
      I mean: si!
    • Yūki Sakaki:
      Wenn man ehrlich ist, dann es schon ein paar viele Übergriffe gab zuletzt und Regelbrechen sehr verbreitet ist, das nicht ganz falsch, aber Schlussfolgerungen und Korrelationen natürlich sind ziemlicher Quatsch…

      Daisybell Bostorok:
      Es ist auch ziemlicher Quatsch hier jetzt den Körperkult unterdrücken zu wollen, der gehört beim Wrestling dazu. Nebenbei bemerkt laufen die Leute von der Leichtathletik mitunter mit auch nicht gerade sonderlich viel mehr Kleidung rum… nur die Spargelheringe will man zum Großteil eigentlich gar nicht so sehen, aber das ist vermutlich wie bei Animationsserien… wenn in einer billig gezeichneten US Animationsserie Nackte rumlaufen juckt das keine Sau, während ein ordentlicher Anime mit Fan Service automatisch Nachtprogramm ist… je hässlicher du bist, desto akzeptierter ist es nackt zu sein und je attraktiver du bist, desto mehr Leute wollen, dass du deinen Sexappeal versteckst… das ist schon so ein bisschen verkehrt herum und ist eigentlich recht offensichtlich ein Zeichen für Neid und Existenzängste… bloß nicht das Niveau anspruchsvoll werden lassen, man könnte ja gezwungen sein mehr als magersüchtig und schlecht frisiert sein zu müssen, um nen reichen Singlemann abzukriegen…

      Lailah Sapphire:
      ”War schon immer so” ist ein Totschlagargument allererster Güteklasse und dieser Quatsch vom Schwitzen kann ja nun nicht euer Ernst sein. Kevin Steen ist einer der massiveren Herren hier und müsste daher anfälliger für Schweiß sein als andere und er läuft auch für gewöhnlich nicht halbnackt herum, sondern für hiesige Verhältnisse fast anständig. Wenn er das kann, dann auch der Rest.

      Nue Maou Suou:
      Alternative Beispiele: Lailah und ich.

      Suguha Hinotomoe:
      Das ist jetzt aber auch fehlerhafte Deduktion. Nur weil Person A etwas kann, kann Person B das noch lange nicht auch. Und da sprechen wir noch nicht einmal über den Wohlfühlfaktor dabei. Die ECW war übrigens für die Attitude Ära als Vorlage extrem wichtig und das war im Wrestling ein sehr relevantes und erfolgreiches Zeitfenster - ohne das jetzt inhaltlich bewerten zu wollen, aber die Faktenlage ist dahingehend eindeutig.


      Aya Sarah „Albatross“ Fuchs & Katia "Klabautermann" Fuchs
      Umgekehrt wird übrigens kein Schuh draus: wenn wir barfuß durch den Schnee laufen können… Stichwort Schnee: was zur Hölle ist eigentlich mit den Temperaturen passiert? Bis vor Kurzem war es noch echt angenehm und jetzt kommt der Sommer…
      …und ausgerechnet jetzt sollen wir uns mit mehr Kleidung beladen? Das ist gesundheitstechnisch der gröbste Unfug überhaupt…

      Konoka Yuumura:
      …ähm… bin ich die Einzige hier, der die Ironie auffällt, dass Herr Sinclair sich hier als Pro-Barry outet, obwohl er sich einen der größten Störenfriede der jüngeren WFW Geschichte als Sidekick hält?
    • Simon Sinclair:
      Wird wohl daran liegen, das diese Ironie einem Hirngespinst entsprungen ist. Ian Lincoln erfüllt alle Aufgaben, die sein Geldgeber von ihm erwartet. Und Chris Jericho wollte, das er weibliche Vampire attackiert. Ich will es hingegen nicht. Insofern wäre der Begriff soziale Rehabilitation" sehr viel angebrachter. Zumindest dann, wenn Intelligenz anstatt der Nutzung von Schubladen-Kategorien erwartet wird. Doch wenn hier jene Attitude Ära, die das Wort "vulgär" auf ein neues Level hievte, unterschwellig als positiv dargestellt wird, sollte sich niemand wundern, wenn Wrestling weiterhin als perverse Freakshow wahrgenommen wird.
    • Naotora Thị Mai:
      Um… excuse meSLASHus? If you had properly listened to Sugu-San’s surprisingly German speech, you had noticed how she said to just state the facts about the influence ECW had and the success of the Attitude era and how she did refrain from judging the very nature of said attitude era…
      …and quite honestly, compared to the majority of succesful US television shows these days the Attitude era was really tame in direct comparison…


      Amanda Hildegard Riches:
      Wrestling wird doch ohnehin von den meisten Nicht-Fans als Freakshow und Pseudo-Sport diskreditiert, alleine schon weil es “Fake” sei, völlig unabhängig davon ob „ehrbarer Sportler“, „bunte Gestalten“, "angezogene Herren" oder "leicht bekleidete Damen"… kein Grund zu versuchen die Unbelehrbaren zu belehren oder gar ihnen irgendwie zu gefallen.

      Saitou Aoi & Kokoro Fujiwara:
      Vielleicht sollten hier alle etwas weniger Beurteilung und Verurteilung betreiben und mehr vor Augen halten, dass es verschiedene Ansichten darüber gibt, wann welche Grenze welchen Geschmacks übertreten wird…
      Ist es nicht gerade das Schöne an World Fantasy Wrestling, dass hier so konträre Positionen ihren Platz haben? Warum diesen paradiesischen Zustand unnötig zerstören? Zumal „vulgär“ keine Frage der Be- oder Entkleidung ist: Adam und Eva waren nackt im Paradies und es war in Ordnung, erst der Genuss der Frucht pflanzte Scham voreinander und vor Gott in ihre Köpfe, was beweist, dass Nacktheit selbst nach der Bibel in ihrer reinsten und ursprünglichsten Form absolut Gottes Werk entspricht…

      Miwayu Mitsurugi:
      …ich geh dann mal. Viel zu laut und voll hier.
      Ich sag nur direkt mal ganz klar: mir macht niemand Kleidervorschriften.
      Ich trage, was ich tragen mag und fertig.
      Würde ja auch sagen, lieber ne interessante Freakshow, die einigen dann halt nicht gefällt, als eine Show zum gähnen die es vermeidet irgendwem zu missfallen und daher auch nur ewiggleiches Einerlei ohne jegliche Reizpunkte bietet.
    • Der Samurai applaudiert.

      Haru Kanemura:
      Völlig richtig! Natürlich könnten wir alle weiße Sachen tragen, um möglichst steril zu wirken, damit wir keinem Geschmack irgendeine Angriffsfläche bieten. Oder zumindest dasselbe Outfit. Doch selbst dann würde Kritik laut, weil die Shows zu wenig Abwechslung bieten.

      Terrific Ted:
      Und wenn wir unsere Oberkörper bedecken, wären mindestens 50% der Fanbase weg. Außerdem glaub ich nicht, das dieser Verlust durch schlecht informierte Kritiker, die plötzlich Interesse entwickeln, wieder aufgefangen werden könnte.

      Simon Sinclair:
      Womit also alles darauf hinaus läuft, das hier wirklich jeder seinen Senf dazu gibt, es dieser Diskussion aber an jeglicher Struktur und Zielführung mangelt? Nun, ich hatte nichts anderes erwartet. Und so sinnlos dieses Treffen auch ist, kam ich durch zahlreiche, amüsante Wortmeldungen durchaus auf meine Kosten.

      Womit er alle ihm im Weg stehende Personen zur Seite schiebt, ehe er den Raum verlässt.
    • Volumina Siren:
      Oh Graus, eine fragwürdige Kleiderordnung! Schlimmer noch eine Beschneidung unser aller Freiheit. Also ich trage für keinen Preis der Welt Unterwäsche. Nachher müssen wir uns noch alle die Haare schneiden. Das ist Diktatur! Wie furchtbar! Welch fürchterliche Einschränkung der Schnuckirechte! Da werden die Ränge wohl bald gänzlich leer sein, wenn es nichts mehr zu schauen gibt. Weniger Gewalt würde ich allerdings befürworten. Nein, nein, nein das darf doch nicht sein.


      Heftigstes Kopfschütteln bei Volumina Siren. Ihr Gesicht ist voller Angst. Sie hat die Hände vors Gesicht zusammengeschlagen und etwas sehr merkwürdiges geht vor sich! Ein Trauma, ausgelöst durch die Worte der Barry Babes, verdrängt oder vergessen, will an die Oberfläche zurückkehren. Doch noch ist es viel zu früh für Volumina dies selbst zu begreifen. Deswegen steht sie gerade neben sich und die Kraft verlässt sie. Sie sinkt auf die Knie. Ein Zusammenbruch!
      Zwei besorgte Anwesende müssen sie aus Serras Büro hinaustragen.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien