Grandslam VI vom 26.07.2010

    • Grandslam VI vom 26.07.2010

      Montag, 26. Juli 2010, 15:14
      Grand Slam VI
      Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman, Herzlich Willkommen beim Grandslam. Bevor die Show beginnt, möchte ich sie alle bitten, eine Trauerminute einzuhalten - eine Trauerminute für die Opfer der Love Parade in Duisburg. Vielen Dank."

      Absolutes Schweigen in der Halle. Alle gedenken der Opfer, und im Auftrag der gesamten WFW möchten wir den Hinterbliebenen der Opfer unser herzliches Beileid ausdrücken.

      Lilian: Nun den, wie schon viele große Männer gesagt haben, die Show muss trotzdem weitergehen. Ich begrüße sie zum größten PPV des Jahres, dem WFW Grandslam. WIr freuen uns sehr, das wir heute in der wunderschönen Stadt Dortmund, im Westfalen Stadion zu Gast sein dürfen.

      Ich möchte ihnen nun die heutigen beiden Gast Kommentatoren vorstellen....beide sind aktive Wrestler, die vor wenigen Tagen einen Vertrag bei der WFW unterschrieben haben.......bitte einen großen Applaus für Mike "The Miz" Mizanian und Frankie "Kaz" Kazarian!

      Großer Applaus in der Halle.

      Miz: Wow, was für ein toller Empfang. Vielen, vielen Dank.

      Kaz: Danke schön. Es freut uns sehr, heute hier sein zu dürfen. Was wir hier wollen? Wir möchten die etwas tote Tag Team Division der WFW wiederbeleben, und einige Erfolge feiern.

      Miz: Völlig richtig. Bevor es losgeht, möchten wir ihnen das offizielle Grand Slam Theme vorstellen, das gleichzeitig auch unsere Auftrittsmusik sein wird.

      Kaz: Musik ab!

      Grand Slam Theme


      Everything I Said Was True (fractured) by Taproot

      Your story only tells one side,
      It's based on fact, but filled with lies
      you'd be rich if each was worth a dime
      I played my part and that's defined
      You played the field on borrowed time
      (and i know that fault was all but mine)
      I chose to let you in
      You chose to pull away
      I jumped right out of my skin
      When i heard you say

      Everything i said was true
      Everything except that i love you
      If it's not me, than who?
      I think i deserve to know
      Now we're through and through

      No glory resides inside my mind
      At least i never crossed the line
      (cause i don't need the distraction)
      But an angel appeared on your devil's side
      Nowhere to run nowhere to hide
      So should we say goodnight
      And give it one more try?
      This isn't worth the fight
      So let's just say goodbye

      Everything i said was true
      Everything except i love you too
      and if it's not me, it's you!
      I thought you deserved to know
      now we're through and through
      Sad to see forethought after me cause
      that's not fair
      Put yourself in my shoes and become
      The fractured one cause
      I no longer care!

      Everything i said was true
      Everything except that i love you
      and if it's not me, f**k you!
      I thought you deserved to know
      Now I'm through with you

      and if it's not me, it's you!
      and if it's not me, it's you!

      Die Liveschaltung geht direkt zu Serra’s Büro.
      Die General Mistress steht im Bildmittelpunkt und hat einen feierlichen Gesichtsausdruck.

      Hallo ihr Lieben, ich kann gar nicht glauben, dass es schon wieder Zeit für den Grandslam ist! Die Zeit vergeht wie im Fluge, umso schöner wenn sie einem nicht viel anhaben kann, weil vom Himmel gesegnete Schönheit ewig ist… oh ich selige. Aber komme ich mal besser zum wichtigen Thema des früher Abends: dem später stattfindenden Money in the Bank Match. Nachdem es im letzten Jahr nicht so spaßig wurde wie gedacht mit der Anonymisierung der Inhalte bis zur Einlösung der Koffer… wird es in diesem Jahr mehr Klarheit geben.

      Serra hält den German Title in die Kamera.

      Wie jeder mit scharfen Augen – oder sehenden Augen an sich – sehen kann, ist dies nicht mal ein Koffer, sondern ein Gürtel. Ohne anwesenden Champion muss man keinen Koffer haben, um ihn herauszufordern, daher wird dann das Gürtelchen selbst da hängen. Hier drüben…

      Die Kamera schwenkt herum zu Miwayu Mitsurugi, die einen silbern-metallischen Koffer in der Hand hat.

      … sehen wir eine besondere Rafinesse meinerseits, es ist ein Koffer, der die freie Wahl lässt. Nicht nur wo und wann, nein sogar der erwünschte Titel selbst kann frei gewählt werden, um den gekämpft werden soll! Nur… es darf nicht der Undisputed Title sein, der hat seinen eigenen Gewinnerkoffer.

      Die Kamera schwenkt rüber zu Val Venis, der einen schwarzen Koffer mit güldener Verzierung in der Hand hat.

      Val Venis:
      Too bad I’m only allowed to hold this one for a bit, wish I could compete…
      Isn’t there a missing free spot? How about making my match against Shemale into a Qualification match?

      Serra kichert vergnügt.

      Serra:
      Oh, du Dummerchen… es gibt keinen freien Platz, der letzte Teilnehmer ist nur ein Ge-Heim-Nis!

      Was ich dir übrigens schon mitgeteilt habe, aber du hörst ja nie auf das, was man dir sagt.

      Die Kamera zoomt aus und schwenkt zur Temptation Titelträgerin, Jillian Hall.

      Val Venis:
      Hey, only who asks in the first place can get a positive respond in the second.

      Miwayu Mitsurugi:
      Was klar ist muss nicht geklärt werden, weder durch Frage, noch durch Kampf.

      Der Big Valbowski schüttelt den Kopf.

      Val Venis:
      I have to disagree. Some things… like… my superiority towards the Irish Whiteskin… have to be pointed out and settled for good no matter how obvious everything is. It just needs to be done for the heck of it.

      Miwayu Mitsurugi:
      Das ist unlogisch und dumm.

      Val Venis:
      Well, life and feelings are not about making sense or intellect.
      In fact most are irrational and dumb. But it is what matters to us, that’s simple human behavior.

      Jillian Hall:
      Vor allem bei Männern natürlich.
      Wobei wir Frauen da auch nicht viel besser sind, zugegeben.

      Miwayu Mitsurugi:
      Aha. Nun, wie sieht es aus, Chefin?
      Hat es mit dem Match geklappt?

      Serra seufzt.

      Serra:
      Ja, allerdings musste ich ihnen eine horrende Summe bieten.
      Eine ganze Million wollten sie für diesen Auftritt haben. So viel Geld…

      Miwayu hebt die Augenbraue.

      Miwayu Mitsurugi:
      Und das habt ihr gezahlt? Einfach so?

      Serra zuckt mit den Schultern.

      Serra:
      Ist doch nur Geld. Und du hattest mich darum gebeten.

      Miwayu blinzelt irritiert.

      Miwayu Mitsurugi:
      Oh. Nun. Danke.

      Serra:
      Kein Grund mir zu danken.

      Sagt sie und macht einen kleinen Freudenhüpfer. Ein so ehrliches Wort des Dankes von ihrem Pummeluff Piepi hat sie noch nie erhalten.

      Jillian Hall:
      Ich war allerdings so frei mich einzuschalten und eine Modifikation des Deals vorzuschlagen.
      Demnach werden die… wie nennen sie sich doch gleich?
      Common Justice Antithe’Sis… nicht wahr?
      Nun, sie bekommen das Geld nur, wenn sie den Kampf gewinnen.

      Miwayu nickt.

      Miwayu Mitsurugi:
      Ihr habt also quasi auf meinen Sieg gewettet?

      Jillian nickt.

      Val Venis:
      How much is the bet on my victory?

      Jillian sieht Val an.

      Val Venis:
      Nothing? So much trust into a woman that’s not even a wrestler but none for me?
      That is disappointing. In fact… very disappointing. I begin to understand.
      You are back to doing business with or for Serra… you plan your Temptation Battles…
      All That Matters is officially dead now, right? I am of no importance to you anymore.

      Jillian steht da wie versteinert.

      Jillian Hall:
      Val, nein, ich...

      Val Venis:
      DON’T YOU DARE LYING TO ME!

      Venis wird laut. Gegen Jillian!!!

      Val Venis:
      You know, I understand that. It’s okay. Live goes on.
      But at least be honest with everything. I’m okay, I’ll do fine.
      It was nice while it lasted. Just make sure you see me wrestle tonight, so you know what you’ll be missing.
      Grandslam… it is the time and place where some eras end and others begin.
      The era of All That Matters is over, I have to build my own era now.
      And I will, first step being ripping this stupid red-haired sucker apart.
      Good luck for your match, Jillian. I wish you the best of luck and true happiness with the path you’ve chosen.
      Farewell.

      Val gibt der perplexen Jillian einen Handkuss… und geht. Tür zu, Venis weg.

      Jillian Hall:
      Hm, ich muss ihn wirklich sehr vernachlässigt haben...

      Miwayu Mitsurugi:
      Ja, hast du.

      Die Großbrüstige seufzt.

      Jillian Hall:
      Ich werde mir später nen Bikini anziehen und mit ihm reden...
      Aber nun muss ich mich wirklich auf mein eigenes Match vorbereiten. Bis später, Serra.

      Und noch ne Verabschiedung, es wird leer im Zimmer.

      Serra:
      ...

      Miwayu Mitsurugi:
      ...

      Serra:
      ...

      Miwayu Mitsurugi:
      ...

      Serra:
      ...

      Miwayu Mitsurugi:
      ...

      Serra:
      ...

      Miwayu Mitsurugi:
      ...

      Serra:
      Nein! Jetzt geht das wieder los!

      Miwayu Mitsurugi:
      Was denn?

      Serra:
      Die Stille zwischen uns…

      Miwayu Mitsurugi:
      Ist das so schlimm? Man muss doch nicht immer etwas sagen?

      Serra:
      Du hasst mich, gib es zu!

      Miwayu Mitsurugi:
      Ähm, ne. Das wüsste ich.

      Serra:
      Warum sprichst du dann nie mit mir?

      Miwayu Mitsurugi:
      Es gibt nichts zu sagen, das ist alles.
      Das heißt aber nicht, dass ich ungern hier wäre oder so.

      Die General Mistress verzieht den Mundwinkel.

      Serra:
      Echt nicht?

      Miwayu Mitsurugi:
      Lügen ist nicht mein Stil.

      Serras Miene erhellt sich.

      Serra:
      Nun gut. Kommst du mit auf die Couch?

      Miwayu Mitsurugi:
      Geht nicht. Muss mich aufwärmen für den Kampf.

      Serra:
      Darf ich zugucken?

      Miwayu Mitsurugi:
      Natürlich.

      Serra lächelt. So etwas wie Verständnis zwischen ihr und ihrem Piepi. Endlich. Beginn einer neuen Ära der Geselligkeit? Würde zum Grandslam passen: der eine PPV an dem mehr endet und beginnt als bei jeder anderen Veranstaltung!

      Miz: Schön, das uns Lady Serra nochmal erklärt, um was es später am Abend beim MitB Match gehen wird.

      Kaz: Ja, so ist man optimal informiert, und freut sich noch mehr darauf. Allerdings finde ich es interessant, das Val Venis glaubt, das sich Jillian von ihm trennen will.

      Miz: Er sollte lieber an den Celtic Warrior, Sheamus, denken. An seiner Stelle wäre das für heute mein größtes Problem.

      Kaz: Wir werden sehen, wir werden sehen.

      "Heute Nacht ist die Nacht der Re:Legion. Unsere Truppen sind in Position. Wir sind perfekt aufgestellt. Drei Mann, um den Koffer zu holen. Ich im Main Event, um den Titel zu verteidigen.. und ihr zwei als Tag-Team-Champions, auf eurem Weg zu Ruhm und Ehre. Wenn alles nach Plan verläuft werden wir noch heute die Liga vollständig übernehmen und jeden Wiederstand im Keim ersticken. Wir werden den Virus besiegen und vollständig aus dem Wirtskörper tilgen.. Unter unserer Führung ist es die Möglich die WFW von der Korruption und der Fäulnis zu säubern. Dafür treten wir heute an. Dafür kämpfen wir. Dafür vergießen wir unser Blut und unseren Schweiß. Dafür.."

      Eine überbreite Hand erhebt sich. Der LEGIONÄR Michael Sorrow bricht in seiner Ausführung ab und verdreht die Augen.
      Nicht zum ersten Mal am heutigen Abend, als sich die badischen Gebrüder vom Wurscht-Käs-Szenario zu Wort melden.

      "Jo weischt, du Maik.. des klingt jo alles gud un' schee.. aber was isch, wenn die gar net g'reinigt werde wolle?"
      "I moin, de bläde Raab wird sich jo net plötzlich a'fange zu wasche, bloß weil ma d'Liga übernomme habe."
      "Der Drecksack, der bläde.. so versifft wie der immer rumlaaft."
      "Kann'mad Soifenutzung in de Bäckstähtsch-Ruhls feschtschroibe?"
      "Und Deo am beschte ah noch. Dann schtinke se net immer so."
      "Aber sagemol, Maik.. wenn wir dann de Ton agebe.. hamma dann au Dodel-Kontroll überd Schpeisekart?"

      Wie üblich braucht der Gotteskrieger einen Moment, bis er das Gebrabbel seiner schwarzwäldischen Apostel in eine verständliche Sprache übersetzt hat.
      Dann.. nickt er. Hauptsächlich, weil er nicht weiß, was er sonst tun sollte.

      Mike: "Okay, für euch die pathosfreie Sonderfassung der gekürzten Heldengeschichte: Ihr beide geht einfach raus und gewinnt. Den Rest überlasst ihr mir."

      "Des isch doch mol en Word. Domit kann'ma wos o'fange."
      "Jetzt schprischt uns're Sproch!"

      Michael verzieht gequält die Lippen

      Mike: "Das glaube ich kaum.."

      "Aber z'glaube isch wichtig. Nur de Glaube zählt.. des sinn doch dei Wörder."
      "Die ganze Zeit hascht g'sagt, man braucht nur zu glaube.. Mehr braucht ma net. Wenn ma glaubt, dann wird ah alles guad."

      Mike: "Yeah, well.. wisst ihr. Das war eher der Re:Legions-Unterricht für die fortgeschrittenen Klassen. Fangen wir hier lieber von vorne an."

      "Müssa ma jetzt widda in'd Schul?"
      "I heb doch scho moi Realschulabschluss.."

      Mike: "Das hier ist eine Lektion fürs Leben, meine begriffsstutzigen Freunde.."

      Fragende Gesichter auf der Gegenseite.

      "Und was heischt des jetzat?"

      Mike: "Gehen wir anders an die Sache heran. Spulen wir das Band zurück auf Anfang und wechseln wir die Kamerperspektive: Wollt ihr gewinnen?"

      "Hajo! Die Zigoiner-Brieder mache ma platt! Die ramme ma ung'spitz in de Bode!"
      "Eistampfe tun ma se.. wie Opfelbroi!"
      "Außerdem hats de Paul ah scho so g'sagt.

      Der Metatron klatscht zufrieden in die Hände.

      Mike: "Gut. Dann sag ich das euch jetzt auch. Jetzt habt ihr meinen Segen und den von Paul. Kann ja kaum was schief gehen, oder? Das ist die Quintessenz, mates."

      "Wosn des? Isch des net so a komisch Frucht?"
      "Hanoi, Franz.. de Maik moint, dass ma oigentlich kapiert ham, was er g'sagt hat."
      "Ah wenn ma koi Wort verschtanne habe, Sepp?"
      "Genau, Franz. Des isch wie boi Gott. Do verschteht jo ah koiner, wasser eigentlich will."

      Nur um sie kurz darauf zu nutzen um sich an den Kopf zu fassen..
      Geistige Notiz: Keine Fremdwörter mehr benutzen.

      Mike: " Yaddayadda. Gottes Wille ist unergründlich.. c'mon! Stellt euch nicht so an!"

      "Genau. Deshalb hatta ah die Schwobe und die Pfälzer g'macht.. und koiner woiß warum!"
      "Vermutlich um zu übe.. damit er's mit uns besser g'macht kriegt hat."
      "Oder damit ma was zum lache häm!"
      "Hammas dann?"

      Wir ham's.
      Sorrow lehnt sich gegen die Wand und überkreuzt die Arme vor der Brust. Mit Gott und die Welt kommt er hier nicht weit.

      Mike: "Jungs, wisst ihr was?"

      "Geht's naus und spoilts Fussboll?"

      Mike: "Fast. Franz?"

      "Geht's naus und g'winnet?"

      Mike: "Wow. Ich bin begeistert. Wir haben einen Gewinner. 100 Gummipunkte für Franz und eine doppelte Portion Nachtisch für euch obendrein."

      Die Badner strahlen sich an und fallen einander jubelnd in die Arme.
      Der gute Mann hebt jedoch mahnend den Zeigefinger.

      Mike: "Aber nur wenn ihr gewinnt, Amigos. Kapisch soweit?"

      "Klar wie Glossbrüh', Maik"
      "Des hatte ma sowieso vor!"
      "DENN WIR SAN WIR!!"
      "UND DIE SANS NET!!"

      Mike: "Dann ist ja gut.. vielleicht bestellen wir sogar noch ne Pizza, wenn alles gut geht."

      "YAAAAAAAAAY!"

      Oh my..

      Miz: Wie immer sind die beiden sehr von sich überzeugt.

      Kaz: Sie sind aber auch tolle Champions......zwar nicht mehr allzu lange, denn dann werden wir es sein.....aber sie sind trotzdem sehr gut. Ich bin schon gespannt auf das Match gegen die NRC.

      Miz: Nicht nur du, Kaz, nicht nur du.


      Es ist nun Zeit für den ersten Kampf an diesem Abend und es soll ein ganz besonderer sein. Es ist der letzte Kampf des Shelton Benjamin. Es ist sein großer Abtritt. Er will glorreich kämpfend für seine Fans abtreten. Ein letzter großer Kampf! Und um ihm diesen Wunsch zu erfüllen hat die WFW keine Kosten und Mühen gescheut und wird für Shelton den größten Kampf seiner Karriere noch einmal stattfinden lassen. Hier und heute darf er noch einmal gegen den ultimativen Drachen antreten und auch wenn es heute nicht um einen Titel geht wird es hier doch trotzdem – und vor allem für Shelton – darum gehen einen großen und prestigeträchtigen Kampf abzuliefern!
      Und hier ist auch schon der erste Kämpfer hier ist der Ultimo Dragon!

      youtube.com/watch?v=eW9kNpuYhEs

      Das Publikum bejubelt ihn etwas verhalten, aber dennoch herzlich. Sie sind glücklich, dass er hier ist, zumal sein Match gegen Shelton noch heute als eines der besten der WFW Geschichte. Er begibt sich aber schnell und ohne viel aufhebens zu machen in den Ring in dem schon Mike Chioda, der Mann der auch vor zwei Jahren schon dieses Match leitete, wartet. Jetzt wird es stiller hier im Westfalenstadion, denn alle erwarten ihren Helden. Den Mann den sie hier und heute das letzte Mal sehen werden.
      Und hier ist er! Shelton Benjamin!

      youtube.com/watch?v=RCD14IrOcIs

      Das Stadion explodiert förmlich, wie es hier sonst nur so geschieht wenn Borussia im Derby gegen die blauen in Führung gehen. Shelton geht langsam die Rampe herunter, jeden Moment genießen. Er klatscht Hände ab oder schüttelt sie, er umarmt einige Fans sogar. Er unterschreibt auch einige Plakate und Poster und kommt so dem Ring nur sehr langsam näher.
      Aber schließlich kommt er dennoch an und betritt schweren Herzens ein letztes Mal den Squarred Circle. Er schüttelt die Hand vom Referee und umarmt herzlich den Ultimo Dragon und sagt ihm wohl einige Worte des Dankes ins Ohr, dass er noch einmal hierher gekommen ist.

      Mike Chioda erkundigt sich nun noch einmal nach dem Gemütszustand der beiden Kontrahenten und gibt dann das Match frei.



      ----------------------------------------DING DING DING-------------------------------------



      Und es geht ersteinmal etwas vorsichtig los, Shelton und der Dragon umkreisen sich gehen ab und an in einen Lock Up, lösen den aber dann wieder schlagartig und umkreisen sich etwas mehr, schließlich bleiben sie im Lock Up und schieben durch den Ring, von einer Ringecke in die nächste, mal muss Shelton mit dem Gesicht vorran hinein, dann ist der Ultimo Dragon im Headlock und als nächstes kassiert Shelton ein paar Elbogenschläge. Schließlich kann sich Shelton wieder lösen und wirft den Dragon in die Seile, ein hocheingesprungener Dropkick trifft genau und der Dragon liegt flach. Das allerdings auch nur für wenige Sekunden, denn er springt sofort wieder auf und steigt Shelton hinterher er setzt einige harte Schläge und Kicks ein und drängt Shelton in die Ecke wo noch einmal einige Kicks und Tritte folgen. Und nun setzt er ein anderes probates Mittel ein.
      Handkantenschläge. Er schlägt mehrfach hart auf Sheltons Brust, bis der es schafft das Blatt zu wenden und seinen Gegner seinerseits in die Ecke zu werfen und nun dem Dragon einige Chops zu verpassen.
      Und wieder der Wechsel nun steckt Shelton wieder ein. Und noch einmal. Die Fans feuern ihre Helden lauthals an, während die Oberkörper der beiden immer roter werden.
      Jetzt will Shelton den Dragon wieder in die Ecke schieben, doch der lässt dies diesmal nicht zu, er kickt Shelton abwechselnd hinten gegen die Beine und vorne gegen den Bauch, einmal zweimal dreimal und ein viertes Mal, und dann ein schön eingesprungener Kick gegen den Solarplexus und Shelton liegt alle viere von sich gestreckt danieder.
      Und sofort das Cover vom Dragon! Das wird doch jetzt noch nicht vorbei sein ?!?!
      …............
      .1............
      …..........
      ….........
      …..2...... Kickout! Das war also noch nicht das Ende. Aber damit hat wohl auch noch keiner gerechnet. Der Dragon ist als erstes wieder auf den Beinen und zieht den kürzesten WFW World Champion aller Zeiten auf die Beine und wirft ihn in die Seile, Shelton taucht unter der Leg Lariat des Dragons weg. Federt selbst wieder in die Seile springt über den Drachen wirft sich erneut in die Seile und wird schlicht und ergreifend mit einem Hip Toss aus dem Rennen genommen. Der folgende Knee Drop vom Dragon geht allerdings schon wieder daneben, da Shelton wieder auf den Beinen ist. So kniet der Dragon nun erschrocken vor Shelton, der ihm einen schönen Kick gegen den Kopf mitgibt und dann seinerseits mit einem Kneedrop nachsetzt. Anschließend zieht er den Drachen aber wieder auf die Beine, nur um ihn mit einem Bodyslam wieder auf den Boden zu werfen.
      Der Drache windet sich auf dem Boden, was Shelton dazu ausnutzt auf das Top Rope zu steigen. So früh im Match ist das gefährlich und das ist es diesmal auch, denn während Shelton das Top Rope erklimmt ist der Drache schon bei ihm. Shelton sitzt auf dem Top Rope und kassiert vom auf den Seilen stehenden Ultimo Dragon mehrere harte Schläge und Elbows. Shelton wirkt dadurch etwas benommen, so dass der Dragon über ihn steigt und sich hinter Shelton auf die Schultern setzt....
      DRAGONSTEINER!!!!
      Shelton liegt benommen auf dem Ringboden, während sich der Ultimo Dragon zu seinem Gegner hinrobbt …. Cover!
      …...........
      ….........
      …...1........
      ….........
      …..........
      ….........
      …......2
      …...........
      …...........
      …..........dr..... Kickout!
      Das wars noch nicht. Auch wenn der Dragonsteiner wirklich mit äußerster Härte und Perfektion ausgeführt wurde.
      Ultimo ist viel schneller wieder auf den Beinen und zeigt erst einige Stomps gegen Shelton, nur um dann in die Seile zu laufen und im laufen einen schönen Leg Drop gegen Shelton zu zeigen. Anschließend zieht er seinen Kontrahenten wieder auf die Beine und wirft ihn in die Seile, er selbst rennt ebenfalls in die Gegenüberliegenden und beide treffen sich in der Mitte mit einer Doubleclothesline, die beide gleichermaßen ausknockt.
      Ein sehr interessantes Bild.
      Der Referee beginnt beide anzuzählen, da sie ja beide auf dem Boden liegen....1.... aber schon kommt Bewegung in Beide. ...2... Shelton schüttelt sich etwas, während der Drache schon wieder kniet... 3.... Shelton ist nun auch schon fast wieder auf den Beinen, nur der Drache ist schon wieder in einer Angriffsbewegung.... Running Knee.... Nein! Shelton lässt sich nach hinten fallen und der Dragon springt über ihn hinweg und Shelton springt auf die Beine, während der Drache in die Seile federt zurückkommt und wie von einem Blitzschlag getroffen umfällt... SUPERKICK!
      Sofort liegt Shelton auf seinem Gegner und die Fans zählen auch fleißig mit.....
      ….............1...............
      …...........................
      …..........................
      ….................
      ….......2....................
      ….........................
      ….......................
      …......................
      …..........drr....... KICKOUT!
      Ultimo Dragon ist noch im Match! Shelton kann es gar nicht fassen, der Superkick hatte perfekt gesessen. Shelton schlägt mit der Faust auf den Boden des squarred circles und richtet sich auf. Er sieht, dass der Drache im Moment noch keine Gefahr darstellt und steigt erstmal auf die Seile und lässt sich vom Publikum feiern. Die finden das genauso toll wie Shelton und feuern ihren Helden an, der deshalb zu spät merkt dass der Drache wieder auf eigenen Beinen steht.
      Shelton springt von den Seilen und sieht sich ihm auf einmal gegenüber stehen. Damit hatte er nun nicht gerechnet und deshalb kassiert er dafür auch die gerechte Strafe.... ASAI DDT!
      Paff da liegt Shelton auch wieder auf dem Boden und der Drache kniet daneben... er muss sich auch erstmal regenerieren... Ach was regenerieren... er rennt in die Seile... ASAI MOONSAULT! Und schon wieder ein Cover............
      ….....................
      ….........1...........
      …................
      …........
      ….....
      ….........
      ….........2...............
      …................
      …............
      …..........
      …..........3!! Das wars … Nein?! Sheltons Bein liegt auf dem Seil! Der Referee lässt das Match weiter laufen...
      Nun ist es an dem Drachen sich zu ärgern... Er wartet aber nicht lange, nein er springt sofort auf, ab auf die Seile.... DRAGON TORNADO!!!!
      DANEBEN!! Shelton rollt sich beiseite und Ultimo Dragon kommt richtig ungünstig auf, so dass beide Kämpfer erstmal regenerierend auf dem Boden liegen bleiben... Wieder werden sie vom Referee an....1....gezählt. Shelton liegt/kniet auf allen vieren und japst nach Luft, während der Drache sich langsam zu den Seilen ….2....robbt. Shelton schafft es nun sogar sich auf den Knien aufzurichten......3..... während Ultimo Dragon endlich die Seile erreicht hat und sich langsam daran hochzieht...4.... Shelton merkt das und kommt nun endlich auf die Beine, er nimmt Anlauf und stürmt auf den Drachen zu.
      Es kommt wie es kommen musste. Der Dragon zieht das Seil nach unten und Shelton fliegt in hohem Bogen aus dem Ring und landet padauz direkt auf dem harten Boden.
      Ultimo Dragon schafft es nun auch auf die Beine und …. SPRINGBOARD PLANCHA SUICIDA!!!
      Richtig schön gesprungen und optimal getroffen.
      Beide Männer ...1.... liegen wie zuvor vollkommen benommen auf dem Boden...2... und der Referee zählt schon wieder an....3... Ultimo Dragon ist als erster der beiden wieder halbwegs aktiv....4... und kniet sich auf alle viere... 5... von Shelton ist noch nicht viel zu sehen.... 6... Ultimo Dragon richtet sich so langsam immer mehr auf ...7... aber es wird schon knapp....8... er ist jetzt wieder komplett auf den Beinen und hievt Shelton ebenfalls auf selbige....9... er schafft es sogar Shelton in den Ring zu werfen, aber er selbst rutscht dabei aus... wird er so verlieren?... nein! Er kann sich noch eben am untersten Ringseil festhalten und kommt nahezu zeitgleich mit dem ruf 10 in den Ring, so dass der Referee befindet, dass das Match fortgesetzt wird.
      Der Drache ist sofort auf Shelton und covoert..............
      …......1...........
      ….........
      …........
      ….....2...........Kickout!
      Nein da lag zu viel Zeit zwischen, so leicht ist der ehemalige WFW Champion nicht zu schlagen.
      Ultimo Dragon ist auch schon wieder auf den Beinen um Sheltons Schicksal nun endgültig zu besiegeln.... Er steigt auf die Seile und will erneut einen Plancha Suicida zeigen, doch Shelton ist zu shcnell auf den Beinen und schafft es gegen den heransausenden Drachen einen Superkick durchzubringen, der Ultimo Dragon völlig aus der Flugbahn wirft und benommen aufprallen lässt. Shelton wirft sich auf seinen Gegner.............
      ….................
      …........1...........
      …..............
      …...........
      ….............
      ….......2...................
      ….............
      ….............
      …..........
      …..........drr.... Kickout!
      Der Drache kommt gerade noch heraus.... und das Westfalenstadion freut sich, denn das heißt das Match geht weiter!
      Shelton ist wieder auf den Beinen hievt den Drachen hoch... EXPLODER!!!!
      Shelton lässt Ultimo Dragon mit voller Wucht auf den Ringboden krachen.... und dann explodiert der Ring förmlich wirklich!
      Aus den Eckpfosten kommen dunkelrote Flammen, das Licht um den Ringherum ist komplett erloschen, nur die Flammen erhellen ein wenig die Szenerie, aber nicht wirklich....
      As you sit in your quiet home, surrounded by peace, comfort and civilization...
      Do you, listener, remember those memories...
      Grand and tearful, which still, after hundreds of years,
      Remain now radiant with the brightness of sunlight,
      And now darkening, like indelible bloodstains...
      The variegated pages of history.


      Diese Geräusche kommen durch die Lautsprecher, diese Stimme welche grauenvoller kaum sein könnte.

      youtube.com/watch?v=hqOOrpyKh90

      Rauch wird jetzt durch die Flammen geblasen, und nach und nach recken alle Leute im Stadion angsterfüllt ihre Blicke gen Himmel, denn dort über dem Stadion ist eine Art Silvesterrakete explodiert, aber anstelle von Funken, schwebt kurzzeitig ein Gesicht über dem Stadion. Es war schwer zu erkennen wen dieses Gesicht darstellt, aber es war offensichtlich, dass die Person lange Haare hatte und männlich war... und dazu diese Worte...
      Can your thoughts, torpid with repose,
      Transport themselves back to the horrors and joys of the past...
      Not straying indifferently from one thing to another which excites your curiosity,
      But taking a warm and vital interest, as if you yourself stood in the midst of those struggles,
      Now long since fought out... bled in them, conquered or fell in them,
      And felt your heart beat with hope or apprehension according as fortune smiled or betrayed...
      Standing on the heights of history, looking far around the wild arena of human destiny,
      Can you transfer yourself into the well of the past?
      A life physically buried and decayed, but spiritually inmost,
      Which constitutes the essence and substance of history...


      Einige erkennen die Worte und schlagen die Hände vor dem Mund zusammen. Eben diese Worte konnte man in eben dieser WFW schon zweimal vernehmen... einmal war es beim Tournament of Honour 2008.... das andere Mal …...
      Did you ever see history portrayed as an old man with a wise brow and pulseless heart,
      Waging all things in the balance of reason?
      Is not rather the genius of history like an eternal, imploring maiden, full of fire,
      With a burning heart and flaming soul, humanly warm and humanly beautiful?


      Das andere Mal bei Grandslam IV vor zwei Jahren nach dem geschichtsträchtigen WFW Championship Match zwischen Shelton Benjamin und Ultimo Dragon.....
      Therefore, if you have the capacity to suffer or rejoice with the generation that had been...
      To hate with them... to love with them... to be transported to admire, to despise,
      To curse as they have done - in a word:
      To live among them with your whole heart and not alone with your cold, reflecting judgement...
      ... then follow me.
      I will lead you down into the well.
      My hand is weak and my sketch humble, but your heart will guide you better than I.
      Upon that I rely... and begin.

      Kaum verhallen diese letzten Worte explodiert der Ring erneut, das Feuer aus den Ringpfosten wird heller und Feuerwerk und andere Pyroeffekte machen es vollkommen undeutlich was im Ring vor sich geht. Aber das was das Lied nun macht erkennt jeder!
      REX - REGI - REBELLIS

      THE BIG SHOW!


      Alle Leute im Stadion sind wie erstarrt vor Angst. Von Shelton und dem Drachen sieht man gar nichts, da die Flammen und die Pyros den Ring verdecken. Aber schließlich werden diese auch weniger und kleiner und da steht er wirklich im Ring. Leibhaftig und schrecklich wie eh und je. Der Mann der in die Halle der Götter gefahren ist um dort am Tisch der großen Götter zu speisen und es sich gut gehen zu lassen. Dieser Mann steht hier wieder im Ring.
      The Big Show ist zurück!
      Und seht euch die Furcht im Gesicht von Shelton und im Gesicht von Mike Chioda an, sogar die Maske des Drachen scheint sich zu einem ungläubig-ängstlichen Ausdruck zu verschieben.
      Big Show ist wieder da und das sieht man sofort allein schon daran, dass Mike Chioda mit einem Big Boot niedergestreckt wird und Shelton, sowie der Drache beide eine Hand an der Kehle haben....
      DOUBLE BACK-BREAKING CHOKESLAM!!!
      Damit ist für beide Männer wohl die Nacht gelaufen. Von der Rampe kommen nun der Necro Butcher und der Asgard Brawler, welche beide ein blutiges Häufchen Elend stützen, dass wohl einmal Ace Steel gewesen zu sein scheint, sowie Maria. Die vier betreten alsbald den Ring und Necro und der Brawler werfen Ace in eine Ecke um den Drachen, sowie Mike Chioda aus dem Ring zu werfen.
      Shelton „darf“ bleiben, bewegt sich aber nach dem Chokeslam immer noch nicht, allerdings tun das der Drache, sowie Mike auch nicht.
      Big Show steht nun im Ring und sieht verächtlich auf Shelton hinab. Er ist groß wie eh und je und schlank, genauso wie er die WFW damals verließ. Schätzungsweise 320-350 Pfund wiegt der Hüne, gekleidet in schwarze Jeans und ein schwarzes Tanktop über dem er einen langen schwarzen Mantel trägt.
      Sein Haar ist lang, offen und wild, außerdem hat er einen wilden Vollbart. Sein Blick scheint tödlich und jede seiner Bewegungen wird ängstlich beobachtet.
      Die drei Disciples fallen vor den festen schwarzen Lederstiefeln ihres Herren auf die Knie, wobei Maria ihm sogar die Füße küsst.
      Für sie muss es der größte Tag ihres Lebens sein ihren Herren und Meister in Fleisch und Blut vor sich zu sehen.
      Ace würde vermutlich auch knien, ist aber wohl mehr tot als lebendig, so wie er – vermutlich von seinen Brüdern und seiner Schwester – zugerichtet wurde.
      Das Publikum folgt vor Furcht zitternd dem Beispiel der Disciples und fallen auf die Knie vor dem Herren der Finsternis.
      Der aber nickt nur seinen Dienern zu die daraufhin Shelton Benjamin auf die Beine zwingen. Ein paar saftige Ohrfeigen von Maria bringen ihn wieder zu Bewusstsein, dessen Verlust er entweder taktisch vortäuschte oder aber ernsthaft durch den Backbreaking Chokeslam zugefügt wurde.
      Big Show sieht dem verängstigten Mann ins Gesicht, als ihm auf einen Wink an Maria ein Mikro gebracht wird.
      Sein Blick ist eisig kalt und sogar für ihn ungewöhnlich kalt.

      The Big Show:
      Du wirst schuldig gesprochen Shelton Benjamin! Schuldig das Horn Lokis unrechtmäßig an dich gebracht zu haben und Ace Steel mit Alkohol dazugebracht zu haben es dir zu besorgen und ihn dann bei dir untergebracht zu haben und mit Alkohol versorgt zu haben!

      Das Publikum hält den Atem an und fürchtet um Sheltons Leben. Big Show zögert diese Pause so lange wie nötig heraus um die Stimmung zum Sieden zu bringen.

      The Big Show:
      Deine Strafe wird beachtlich sein! Doch ich werde sie nicht jetzt ausführen, ja noch nicht einmal aussprechen. Schließlich will ich dieses Horn wieder haben! Ace weiß nicht wo es ist. Das haben mir meine drei Freunde hier versichert. Er hat zwar bei dir gelebt und gesoffen, aber du hast ihn nie aus seinem Raum gelassen....

      Shelton will etwas sagen, kassiert aber nur einen Tritt von Maria in den Bauch, während er weiterhin vom Brawler, sowie Butcher festgehalten wird.

      The Big Show:
      Ace hat seine Abreibung bekommen und sich entschuldigt und wird jetzt einen Entzug machen, unter meiner Kontrolle versteht sich und anschließend wird er weiterhin ein Disciple sein. Gefürchtet und geächtet....

      Der dunkle Lord räuspert sich kurz und fährt fort.

      The Big Show:
      Du Shelton, aber wirst von niemandem mehr gefürchtet sein, wenn wir mit dir fertig sind. Aber wenn dir etwas an deinem Leben liegt wirst du uns zunächst mein Horn zurückgeben!

      In diesem Moment slidet Ultimo Dragon in den Ring, was die beiden Disciples kurz ablenkt, so dass Shelton sich aus ihrem Griff lösen kann und aus dem Ring sliden kann. Der Dragon springt den Herren der Finsternis an und verpasst ihm wahrhaftig einen Asai DDT, rollt sich direkt danach wieder aus dem Ring und alle drei Shelton Benjamin, Mike Chioda, sowie Ultimo Dragon flüchten die Rampe hinauf, dicht gefolgt von den drei Disciples und verschwinden Backstage.

      Big Show richtet sich langsam und sehr edel wieder auf. So edel, wie es möglich ist, nachdem man vor aller Leute Augen gedemütigt wurde. Er nimmt das Mikro ebenfalls wieder auf und richtet noch einige letzte Worte an Shelton und das Publikum.

      The Big Show:
      Das war dein Glück Shelton, dass du dieses Mal einen Freund an deiner Seite hattest der dich aus deiner misslichen Lage befreit hat. Doch Ultimo Dragon wird bald wieder in Japan sein und du armes Würstchen du hast hier zwar heute dein Abschiedsmatch gehabt, doch ich werde dich jagen, ich werde dich finden und ich werde dich hier zur Strecke bringen. In eben diesem Ring hier.

      Nach einer kurzen Kunstpause fährt er fort.

      The Big Show:
      Ich werde die WFW zu neuem Glanz und neuer Glorie führen. Ich werde euch zeigen was es heißt Krieg gegen einen gesegneten Diener der Götter zu führen!

      Mit diesen Worten wirft er das Mikro weg und anschließend wirft er Ace aus dem Ring, und folgt ihm, allerdings auf weniger spektakuläre Art und Weise.
      Draußen nimmt er sich Ace' Arm und zieht ihn hinter sich her die Rampe hinauf, während das Publikum ihm wie schon früher gefordert die Ehre erweist und einen erneuten Kniefall macht.

      Miz: Wow, was für eine unglaubliche Action!

      Kaz: Ich bin....völlig sprachlos. Wahnsinn. Zuerst dieses wahnsinnig tolle und prestigeträchtige Match zwischen Shelton und dem Ultimo Dragon, und, als ob das noch nicht genug gewesen wäre, sehen wir auch noch Big Show und die Disciples!

      Miz: Ich bin völlig baff, und weiß gar nicht, was ich dazu noch sagen soll.

      Kaz: Nur schade, das der Kampf nicht zu Ende gebracht werden konnte.

      Miz: Das stimmt natürlich, aber auf der anderen Seite gibt es so vielleicht noch einen Kampf, irgendwann einmal.

      Kaz: Hoffentlich ja, das wäre toll.


      Scott Hall nestelt an dem Verband herum, den er sich nach der Attacke von letzter Woche um seinen Kopf gewickelt ist.
      Zähneknirschend bemerkt er den Blick aus Michael Sorrows Augen selbst jetzt, wo die Gläser der dunklen Sonnenbrille sie verstecken..

      Hall: "Schau’ mich nicht so an.. ich hatte wirklich nichts mit deiner Mutter."

      Der Gute Hirte breitet die Arme aus, ein knappes Lächeln dazu..

      Mike: "Ich hab' nichts gesagt.."

      Hall: "Irgendwer hat mich letzte Woche da unten angegriffen. Ich war betrunken und die Schwuchtel war maskiert und kam auch noch von hinten, okay? Glaub mir. Der Typ sah aus wie Spiderman. Irgend so ein halbschwuler Möchtegernsuperheldenverschnitt. Außerdem hatte ich doch was mit deiner Mutter, nur damit du's weißt!"

      Auch die Grotesque und Marvin Percio sind anwesend. Letzter verfolgt der Ausführung seines Mitlegionärs amüsiert und nickt dann wie zur Bestätigung.

      Marvin: "Nur um das noch einmal zu präzisieren.. Dir hat also jemand zu fest auf den Kopf geschlagen?"

      Hall: "Hey, ich verarsch euch nicht. Irgendjemand ist da draußen und hat was gegen uns."

      Ungläubig schüttelt der Wrestling-Cyborg den Kopf.

      Marvin: "Meine Güte.. Du meinst, wir haben tatsächlich Feinde? Wie kann das nur sein.."

      Die Grotesque kichert.. natürlich auf Französisch, was nicht wirklich anders klingt.
      Der ehemalige Outsider findet das dagegen überhaupt nicht komisch.

      Hall: "Haha. Witzig. Vielleicht sollte dir mal jemand eins über den Schädel ziehen. Was ist eigentlich mit MsChif? Gibt es neue Hinweise? Ist Cage jetzt mit ihr nach Las Vegas durchgebrannt?"

      Der Halbitalieners zieht seine klaren blauen Augen zu schmalen Schlitzen zusammen.

      Marvin: "Wir gehen davon aus, dass sie noch immer in seiner Gewalt ist. Die Frage ist nur ob tot oder lebendig. Vielleicht werden wir das nach heute Abend wissen."

      "MÄÄÄÄÄH!"

      Oh bitte, tu doch nicht so unschuldig, du schwarzer Bube.. denkt sich der Rasenmäher des Volkes empört. Wen will er denn hier verarschen? Bestimmt nicht den König der Weideflächen und Intrigen. Määhphisto weiß längst bescheiß. Oh ja, er weiß was du letzten Sommer getan hast.. und auch was vor zwei Wochen.

      Der frühere Razor Ramon stupst dem Guten Hirten neugierig in die Seite.

      Hall: "Hey Dude.. ich hab's nicht so mit Schafen. Was sagt der Wollträger?"

      Na los doch, du Schäfersmann. Klär die Leute auf. Erleuchte sie mit deiner göttlichen Weisheit. Bereite der Farce ein Ende.

      Mike: "As long as there is light.. there's still hope."

      Verwundert reißt der Widder die Augen auf. Das hat er sicherlich NICHT gesagt. Sein Schäfer muss sich verhört haben. So ein Unsinn, ist doch das Leitmotto der Hölle "Abandon hope all ye who enter here" Oder auf Deutsch: Ihr habt verkackt, Amigos. Es sei denn natürlich man heißt Dante und Virgil und betrachtet die Unterwelt als eine Art Vergnügungspark. Aber das ist eine andere Geschichte namens "Die Göttliche Komödie". Ein Scheißbuch, wie der Leithammel übrigens findet. Kirchenpropaganda, schwer zu lesen und das Papier schmeckt auch nicht.

      Der Römer wechselt jedoch lieber das Thema bevor Michael sein Wörterbuch Schaf – Deutsch findet.. und wendet sich seinem Buddy Scott zu.

      Marvin: "Kannst du nun wrestlen, oder nicht?"

      Hall: "Hört mal, ich hab ne Gehirnerschütterung.."

      Mike: "Das war nicht seine Frage."

      Hall: "Der Doc sagt, ich soll mich schonen."

      Der Gotteskrieger seufzt.

      Mike: "Nur ja oder nein. Kannst du, oder kannst du nicht?"

      Hall: "Ja, also.."

      Marvin: "Guter Mann. Um deinen Attentäter kümmern wir uns später, doch heute brauchen wir dich da draußen. Es heißt wir gegen die. Drei Mann auf dem Weg zu Ruhm und Titleshot."

      Hall: "Ich fühl mich eigentlich nicht sonderlich wohl."

      Marvin: "Das geht vorbei.. schieb dir 'en scheiß Energy-Riegel rein, schluck zwei Aspirin, beiß die Zähne zusammen und ertrag es WIE EIN MANN! Heute ist die Nacht der Nächte. Denk an deine Brüder. Denk an die Re:Legion. An all die Frauen, die uns zu Füssen liegen, wenn wir siegreich sind."

      Zähneknirschend nickt der 'Sportinvalide'.

      Hall: "Okay, okay. Aber hey, wenn ich mit diesen Frauen dann im Bett bin, will ich nicht mehr an meine Brüder denken müssen, okay? Versteht mich nicht falsch.. Nichts für Ungut und so.. aber eure Visagen verderben mir die Stimmung, wisst ihr? Schon schlimm genug, wenn eure Mütter Bilder von euch auf den Nachttisch haben. Selbst deine, Marvin. Wo sie doch so stolz auf dich sein muss."

      Der Bad Guy der Legion klopft dem Römer lächelnd auf die Schulter und verschwindet aus der Kabine. Vermutlich um sich Mut anzutrinken und statt Aspirin lieber Kontrasaufen zu betreiben.

      Marvin: "Meine Mutter weiß einen Scheißdreck.."

      Eigentlich gar nicht die schlechteste Idee, das mit dem Hochprozentigen. Aber es ist ihm nicht vergönnt. Er muss heute einen klaren Kopf bewahren.

      Marvin: "Es ist keine Kunst, sich zu bewaffnen und irgendwann mit Teamspeak-Headsets, einer ausgefeilten Taktik und mutmachenden Promillen an die Brood-Tür zu klopfen.. Wir haben heute Abend jedoch eine andere Rolle in diesem Spiel.. Wir sind eine Hand voll von Rebellen, die sich bis zum letzten Mann.. bis zum letzten Blutstropfen.. bis zum letzten Atemzug opfern werden.. einfach nur.."

      Mme: ".. um unsere Überzeugung in ihr Fleisch zu brennen.. einfach nur.."

      Mike: ".. um zu zeigen, dass wir keinen Meter des Bodens, auf dem wir stehen, kampflos preisgeben werden.. keinen Fußbreit.. einfach nur um zu beweisen, dass wir es ernst meinen.. das wir keine Verblendeten sind.. sondern einen unsterblichen Glauben teilen.“

      Mr. Golgatha hebt die Schultern..

      Marvin: "Yeah.. Ich wollte eigentlich sagen, einfach nur um zu zeigen, wie SCHEISS GUT wir aussehen. Aber meinetwegen."

      Mike: "Brother of mine.. our mission is not to destroy in vain, for we shall punish the sins of the corrupted. Sei stark, mein Freund. Versage nicht in Seinem Angesicht. Möge Seine Kraft deinen Arm zum Sieg und zu Ruhm und Ehre der Re:Legion führen. I wish you well.. und halte es mit deinen eigenen Worten: Greatness. At any cost. Now prepare yourself.. it will be much for us to deal with."

      Damit klopft ihm auch der Gotteskrieger auf die Schulter, bevor er sich aus der Kommandozentrale zurückzieht um sich auf sein Match gegen Cage vorzubereiten. Was ist das heute eigentlich? Der "Klopft Marvin auf die Schulter"-Tag? Einmal klopfen, 80% ermäßigt zum Sonderpreis im Sommerschlussverkauf?

      Zwei Arme, verpackt in Fischnetzen und mit schwarz lackierten Fingernägeln, schlingen sich um seinen Oberkörper. Zärtliche schwarze Lippen näheren sich seinem Ohr.

      Mme: "Gestresst?"

      Er ist nur nicht in der Stimmung.

      Marvin: "Mitarbeiterführung ist nicht einfach heutzutage.. Die ganzen Leute auf Kurs bringen und zu halten.. vor allem wenn man am Steuer der Titanic steht.. Anyway. Hast du Fortschritte erzielt?"

      Mme: "Ich tue mein Bestes. Aber irgendwie fehlt mir der richtige.. uh.. wie heißt das auf Deutsch. Nussknacker?"

      Der Römer befreit sich aus ihrer Umarmung und drückt sie unsanft gegen die Wand.

      Marvin: "Du willst mich doch nicht enttäuschen, oder?"

      Mme: "Non.. non, bien sûr que non.."

      Marvin: "Braves Mädchen. Dann mach dich besser wieder auf den Weg.."

      Sein Griff lockert sich. In seinen Ohren hallt der Klang hastig klickender Stöckelschuhe nach, als auch sie als Letzte die Kabine verlässt. Dann knallt die Tür zu und der Römer schließt die Augen.
      Nur einen Moment Ruhe.. vor dem aufkommenden Sturm.

      Miz: Scott Hall scheint nicht wirklich fit zu sein.

      Kaz: Ja, aber ein verwundetes Tier ist auch ein sehr gefährliches Tier.

      Miz: Das stimmt natürlich, ja. Und was ist mit der Geschichte um Percio und MsChif?

      Kaz: Tja, dafür wird er sich irgendwann mal verantworten müssen. Früher oder später.

      Nach einem kurzen Hype-Video zur anstehenden USA-Tour der WFW schalten wir hinter die Kulissen. Dort stehen Roderick Strong und Davey Richards bei Josh Matthews. Und der will auch gleich mit der ersten Frage loslegen, doch Davey hält ihm den Mund zu.

      Davey Richards:
      Josh, ich hoffe für dich das deine Stimme besser klingt als die von Lilian. Sonst kannst du dich nämlich gleich wieder verabschieden und wir interviewen uns selbst.

      Josh:
      Jeder klingt doch besser als Lilian.

      Bei dieser Aussage wirkt Josh etwas verängstigt. Er ist scheinbar um seine Gesundheit besorgt.

      Davey Richards:
      Absolut richtig. Leider müssen wir dieses Gekreische von ihr heute schon wieder ertragen. Und man hat uns verboten sie zu unterbrechen, sonst würde das Titelmatch nicht stattfinden. Na los Josh stell deine erste Frage.

      Josh:
      Was soll man in dieser Situation anderes fragen als: Was habt ihr euch für das heutige Match vorgenommen?

      Roderick Strong:
      Josh, es ist ganz einfach. Wir werden da rausgehen und werden die beiden dicken Schwaben dorthin schicken, wo sie hergekommen sind. Beim Tournament of Honor hatten sie Glück. Nur weil sich die Guns wie feige Hühner aus der WFW zurückgezogen haben und weil Morgan und Ziggler immer nur an Taylor denken, haben Franziska und Josefina das Match gewonnen.

      Josh:
      Franz und Sepp.

      Roderick Strong:
      Hab ich doch gesagt. Franziska und Josefina.

      Davey Richards:
      Heute abend, wird das Glück nicht auf ihrer Seite sein. Das W-K-S mag uns in Bezug auf Größe und vor allem Masse überlegen sein, doch das gleichen wir durch Intelligenz, Technik und vor allem Teamfähigkeit aus. Wir sind ein Team und nichts und niemand wird sich zwischen uns stellen. Keine Frau, keine Titel, kein Geld oder sonst was. Heute Abend werden wir in den Ring steigen und aus uns und unseren Gegnern das Beste rausholen.

      Roderick Strong:
      Ich habe gehört das die Quoten für einen Sieg von uns bei gerade mal 15 Prozent liegen. Ein Unentschieden liegt bei 20 Prozent und ein Sieg vom W-K-S bei 65 Prozent. Man glaubt nicht an uns, man unterschätzt uns. Das W-K-S unterschätzt uns und deshalb werden wir am Ende siegen.

      Josh:
      Es ist euer erstes Titelmatch in der WFW. Ihr seid von Raven in die WFW gebracht worden, habt euch von ihm losgesagt und seid nun die Herausforderer Nummer Eins auf die Titel. Und das alles innerhalb von knapp 6 Monaten. Habt ihr mit diesem schnellen Aufstieg gerechnet?

      Davey Richards:
      Also einerseits müssen wir Raven natürlich danken, dass er uns zur WFW geholt hat. Auf der anderen Seite ist er einfach nur ein krankes Schwein und wenn er ein bisschen schlauer gewesen wäre, hätte er uns noch etwas früher in die WFW geholt. Dann hätten wir an der Round Robin Challenge teilnehmen können und wären jetzt schon die Champions. Aber es kam anders. Aber wenn man sich ansieht was wir erreicht haben seit wir und Raven getrennte Wege gehen, spricht das doch auch für uns.

      Josh:
      Was sagt ihr zur momentanen Tag Team Situation in der WFW? Neben dem W-K-S und euch gibt es ja derzeit keine weiteren Tag Teams. Ziggler und Morgan scheinen sich ja nun mehr auf ihre Singles Karrieren zu konzentrieren.

      Roderick Strong:
      Das ist natürlich alles andere als positiv zu sehen. Wenn wir nur ein paar Monate zurückschauen, da gab es zwischenzeitlich acht verschiedene Tag Teams in der WFW und nun sind es gerade mal zwei. Allerdings muss man auch sagen, dass sich die Ausrichtung der WFW etwas geändert hat. Waren es in den vergangenen Monaten immer die Tag Teams die die WFW interessant gemacht haben, sind es nun die Damen die die höchsten Ratings erzielen. Die WFW setzt also auf eine neue Zielgruppe.

      Josh:
      Wie kann man dieser Situation entgegen wirken?

      Davey Richards:
      Ganz einfach. Die WFW muss wieder mehr Tag Teams verpflichten. Eine große Damendivision schliesst doch eine Tag Team Division nicht aus. In den nächsten drei Wochen macht die WFW Station in den USA. Wir haben dort einige Kontakte und haben auch schon mit einigen Personen gesprochen. Und wir werden in jeder der drei Städte die die WFW besucht, gegen ein anderes Tag Team antreten.

      Roderick Strong:
      In St. Louis, der ehemaligen Hochburg der NWA, werden wir gegen Erick Stevens und Joey Ryan antreten. In Los Angeles sind Paul London und Brian Kendrick unsere Gegner und in San Antonio werden die Fans ein absolutes Highlight zu Gesicht bekommen. Dort treten wir gegen zwei absolute Superstars an. Der „Fallen Angel“ Christopher Daniels und der „Phenomenal One“ AJ Styles werden unsere Gegner sein.

      Josh:
      Das sind ja drei absolute Topmatches und gerade das Match in San Antonio wird die Fans in Massen in die Halle strömen lassen.

      Roderick Strong:
      Wir wollen mit diesen Matches zeigen, dass die Tag Team Division der WFW nicht tot ist. Doch das alles zählt erst ab morgen. Heute ist nur eines wichtig und zwar unser Match gegen die beiden Schwaben.

      Davey Richards:
      Und darauf werden wir uns jetzt auch noch ein wenig vorbereiten.

      Und da verlassen Richards und Strong auch einfach mal ohne Verabschiedung Josh Matthews. Der steht etwas verwirrt da und überlegt kurz wie er weitermachen soll.

      Josh:
      Das waren die Herausforderer auf die Tag Team Titel am heutigen Abend. Roderick Strong und Davey Richards. Zurück zur Action in der Halle.

      Miz: Ach, ihr wollt also mehr Tag Teams in der WFW? Halllooooo, hier sind wir!

      Kaz: Macht eure drei Matches, Jungs, und danach sehen wir uns dann im Ring.

      Miz: And that is damn true

      Kaz: AWESOME!

      WFW Undisputed Tag Team Title Match
      No Remorse Corps (Roderick Strong & Davey Richards) vs. W-K-S (Franz & Sepp) ©

      Lilian Garcia:
      Ladies and Gentlemen, this next contest is the WFW Undisputed Tag Team championship match. It is scheduled for one fall, with a twenty minute time limit. Introducing first, the challengers; with a combined weight of 417 pounds; Davey Richards and Roderick Strong, the No Remorse Corps.

      A Victim, A Target

      Und da kommen die Herausforderer auch schon auf die Stage. Die Buhrufe der Fans sind ja mittlerweile schon fast so was wie Teil des Entrances des No Remorse Corps. Strong und Richards machen sich auf den Weg zum Ring und beleidigen auf ihrem Weg dorthin auch einige Fans. Die beiden betreten den Ring und überprüfen in typsicher Old-School Wrestling Manier die Ringseile indem sie ein paar Mal daran ziehen und sich hineinlehnen. Strong und Richards stellen sich in eine der Ringecken und warten auf ihre Gegner.

      Lilian Garcia:
      And their opponents, with a combined weight of 583 pounds, from Baden, the WFW Undisputed Tag Team champions; Franz and Sepp, the Wurscht-Käs-Szenario.
      WE ARE THE SHIELD!
      WE ARE THE SPEAR!
      WE ARE BADNER!
      HAVE NO FEAR!
      RE:LEGION


      Die badische Hymne wird heute im Sinne der angeordneten Gleichschaltung nicht gespielt.
      Statt dessen ertönt die offizielle Hymne der RE:LEGION: Unstoppable von E.S. Posthumus.

      Dem Publikum ist das jedoch egal:
      "WER NICHT HÜPFT DER IST EIN SCHWABE! HEY! HEY!"
      "WER NICHT HÜPFT DER IST EIN SCHWABE! HEY! HEY!"

      Die Re:Legion ist diesbezüglich gespalten. Trotz Percio und Hall mag man das WKS, Sorrow und das Schaf noch immer.
      Vor allem das WKS. Und das Schaf. Und ein bisschen auch Sorrow.

      Aber zurück zum WKS:
      Deutsche Panzer rollen wieder.
      In dem Fall zwei badische Fabrikate aus dem Schwarzwald und statt rollen marschieren sie, aber es kommt dem schon gleich.
      In Grün-Grauer Uniform, mit Hut und Feder, näheren sie sich dem Ring im Gleichschritt.
      Die amtierenden Tag-Team-Champions der LEGION. Die Titel ruhen auf den Trachtenjacken.
      Der Vollbart von Sepp frisch gestutzt. Die Elviskotletten von Franz ebenfalls.

      "SERVUS DORTMUND!"
      "I HAB G'HÖRT DO HASST MA DIE SCHLACKE GENAU SO WIE BEI UNS DIE SCHWOBE!!"

      Lautstarke Zustimmung ertönt!

      "Alla, gehmas ah. Wir sinn hoit do, um unsre Diddel zu verteidige."
      "Deshalb nenne ma oich nu droi Fakte, warum des halt so isch"
      "Erschtens.. de Paul hat's g'sagt."
      "Also net wörtlich.. aber druffgedoidet hatta!"
      "Uffd Fuddabox mit de badisch Flagg!"
      "ZWOIMOL GLOICH! Nämlich uff boide Boxe.. aber uff boide war ah uns're Flagg!"
      "Wir sann nämlich schlau, wisstda? Wir ham des Süstähm ausgetrickst."

      Ein Wurstfinger wandert hoch zum Augenlied und drückt es herunter.

      "Jedenfalls.. de Paul hat sich noch nie g'irrt. Wenn der des sogt, dann schtimmt des ah!"
      "Und nur um oich vom Paule zu überzoige.. das der sich nie irrt:"

      Beide drehen sich um.. auf der Leinwand erscheint ein Bild:






      Paul kriegt natürlich heftige Zustimmung. Schließlich ist die Krake ein Lokalpromi und in Dortmund beheimatet.
      Da interessiert es auch niemanden, dass das Bild gefälscht ist. Egal.

      "Zwoitens: De Sorrow hat's uns ah g'sagt. Und der irrt sich immerhin net immer."
      "Moischtens hatta recht."
      "Also steht alles Zoig uff Sieg."

      Ein dritter Wurstfinger gesellt sich zu den anderen zwei Fingern.

      "Und driddens.. de dridde Grund, warum ma hoit g'winne"
      "Warum ma unsre Diddel verteidige.. denn wir.."
      "WIR SAN WIR!"
      "UND DIE SANS NET!!"
      "GENAU SO ISCHS!!"
      "UND SO BLEIBTS AH!!"
      "FÜR PAUL!"
      "FÜR DORTMUND!"
      "FÜRD LEGION!"
      "UND FÜRD SIEGESPIZZA!!"
      "DENN WIR SAN WIR!"
      "UND DIE SANS NET!!"

      Damit droppen die Mikros und das WKS steigt auf die Turnbuckles, um sich einen Moment lang von den Fans feiern zu lassen, bevor es los geht.

      Sepp und Franz reichen ihre Tag Team Titel an den Referee weiter. Der präsentiert die Gürtel den Gegnern und dann noch den Fans, ehe er sie an Lilian Garcia weitergibt. Diese nimmt die Gürtel mit zu ihrem Platz und legt sie dort auf die dafür vorgesehene Podeste.

      Der Referee bittet die beiden Teams zu sich in die Ringmitte und spricht noch einmal kurz mit den vier Wrestlern. Alle vier nicken kurz und es gibt sogar einen Handshake zwischen den beiden Teams.

      Die Ringglocke wird geläutet und das Match kann beginnen.

      Strong und Sepp starten das Match und Sepp hat auch gleich den Vorteil auf seiner Seite. Nach einer Clothesline folgt auch gleich mal der Wechsel mit Franz und ein erster Double Team Move. Strong steckt weiter ein und muss nach einem Bodyslam und einem Legdrop einen ersten Near Fall einstecken. Aus diesem kommt er aber noch relativ leicht raus. Franz wechselt wieder mit Sepp und es soll ein weiterer Double Team Move folgen. Strong wird ins Seil geschickt und es soll einen Double Clothesline geben. Doch Strong hält sich am Seil fest und der Clothesline geht ins Leere. Strong weicht einer weiteren Attacke aus und schafft den Wechsel mit Richards.

      Dieser will sich mit beiden W-K-S Mitgliedern anlegen, doch das geht nach hinten los. Richards fängt sich einen Double Chokeslam ein, ehe der Referee endlich Franz aus dem Ring schickt. Strong und Richards haben nicht wirklich etwas entgegenzusetzen. Sepp befördert Richards in eine Ringecke und will einen Splash folgen lassen. Doch Richards weicht im letzten Moment aus und kann nun endlich auch Offensivaktionen zeigen. Nach zwei Clotheslines und einem Dropkick vom Top Rope geht Sepp zu Boden. Richards wechselt mit Strong und die beiden zeigen mehrere Kicks gegen den Kopf und die Beine von Sepp. Richards verlässt den Ring, nur um schon Sekunden später wieder eingewechselt zu werden. Wieder gibt es einige Kicks gegen den Kopf und dann auch einen Double Step Toe Hold. Strong verlässt den Ring und Richards zeigt das Cover.

      …1…
      …2…

      Da kommt Sepp aber noch relativ leicht raus und schleudert Richards förmlich von sich.

      Sepp versucht zu wechseln, doch Richards hält ihn erfolgreich davon ab. Richards befördert Sepp in eine Ringecke, steigt selbst auf das zweite Seil, umfasst den Kopf des Badners und springt zurück. Ein Reverse DDT vom zweiten Seil gegen Sepp. Richards steigt noch einmal auf die Ringecke und zeigt ein Elbow Drop. Wieder ein Cover.

      …1…
      …2…
      …Da ist Franz und zieht Richards aus dem Ring.

      Der Referee steht bei Franz und diskutiert mit ihm. Strong kommt derweil hinter dem Rücken des Referees in den Ring und attackiert Sepp. Dem gelingt das Comeback und er stößt Strong einfach weg. Richards kommt wieder in den Ring zurück, fängt sich aber gleich einen Spine Buster ein. Sepp schleppt sich in seine Ringecke und wechselt zur Freude der Fans mit Franz.

      Der räumt jetzt im Ring kräftig auf. Zuerst wird der anstürmende Strong mit einem Back Drop aus dem Ring geworfen, danach muss Richards einen Backbreaker einstecken. Weiter geht’s mit einem Elbow Drop genau auf die kurzen Rippen von Richards. Franz zieht Richards auf die Beine und setzt einen Bearhug an. Sofort ist der Referee da und befragt Richards ob dieser aufgeben will. Der weigert sich, wird dann aber von Franz durchgeschüttelt und scheint das Bewusstsein zu verlieren. Der Referee startet die Armprobe.

      …der Arm fällt das erste Mal.
      …und ein zweites Mal.
      ...doch kein drittes Mal. Richards hält den Arm mit letzter Kraft oben und befreit sich dann mit einem Eye Poke aus der Umklammerung.

      Richards hält sich die Rippen, nimmt dann aber Anlauf und will einen Cross Body gegen Franz zeigen. Doch der fängt seinen Gegner einfach ab, legt ihn sich auf die Schultern und befördert ihn mit einem Samoan Drop auf die Matte. Strong feuert seinen Partner an. Doch von den Fans fehlt da jede Unterstützung. Franz wechselt mit Sepp und die beiden zeigen ein Double Torture Rack gegen Richards. Sowas sieht man auch nicht alle Tage. Sofort zeigt Sepp das Cover.

      …1…
      …2…
      …Strong kommt in den Ring und unterbricht das Cover.

      Der Referee versucht ihn wieder in seine Ecke zu schicken, doch es bleibt bei dem Versuch. Franz lässt aber nicht lange auf sich warten und nun sind alle vier Wrestler im Ring. Strong hängt im Ringseil und Franz will ihn mit einer Clothesline aus eben diesem befördern. Doch Roderick weicht aus und zieht gleichzeitig das Seil nach unten, sodass Franz auf dem harten Hallenboden aufkommt. Sepp wird nun von Strong und Richards bearbeitet. Der Referee hat momentan überhaupt keine Kontrolle mehr über das Match. Sepp muss einen Double Dropkick einstecken und dann schaffen es Richards und Strong sogar den Badner mit einem Double Suplex auf die Matte zu befördern. Das hat Richards aber wohl mehr geschadet als geholfen, denn er hält sich sofort wieder die Rippen. Der Referee schafft es dann endlich, dass Strong auch wieder den Ring verlässt und das Match kann in geordneten Bahnen weitergehen.

      Richards setzt mit einem Kick weiter nach und zeigt dann seinen Handspring Enzuigiri. Sepp zieht sich mit Hilfe der Seile und der Ringecke wieder auf die Beine muss aber dann sofort einen Running Elbow Smash einstecken. Sepp wankt, Richards springt hoch, hält sich am Kopf von Sepp fest und lässt sich auf die Matte fallen. Dabei drückt er die Knie gegen die Brust seines Gegners. Wieder hält er sich die Rippen, zeigt dann aber trotzdem noch das Cover.

      …1…
      …2…
      …Sepp kommt raus.

      Richards versucht mit Strong zu wechseln, doch Sepp reagiert geistesgegenwärtig und hält seinen Gegner am Bein fest. Und mit dieser Last am Bein kommt Richards keinen Millimeter voran. Also attackiert er wieder seinen Gegner. Mit Tritten und Punches versucht er Sepp von sich weg zu bekommen. Doch die Schläge verpuffen einfach und Sepp kämpft sich hoch. Chokeslam von Sepp. Richards liegt auf der Matte und Sepp schleppt sich in seine Ecke und wechselt mit Franz. Der läuft erst einmal in die gegenüberliegende Ringecke und verpasst Strong einen Elbow Smash, sodass dieser vom Apron auf den Hallenboden geschleudert wird. Dann konzentriert sich Franz auf Richards. Franz setzt einen Abdominal Stretch an und schlägt dabei mehrmals auf die Rippen von Richards. Wieder erkundigt sich der Referee ob Davey aufgeben will und der lehnt erneut ab. Franz löst den Aufgabegriff dann von selbst und platziert Richards in einer Ringecke. Dann wechselt er mit Sepp. Nun soll es die Grumbier Press geben. Und der Finisher gelingt auch. Doch Strong ist zur Stelle und zieht seinen Partner aus dem Ring. Und Richards kann sich nicht mehr auf den Beinen halten. Er geht sofort zu Boden und hält sich die Rippen. Strong fordert den Referee auf Ärzte zum Ring zu holen, doch der beginnt stattdessen einfach mit dem Count-Out.

      …1…
      …2… Sepp und Franz beraten sich kurz und entscheiden dann das sie im Ring bleiben.
      …3…
      …4…
      …5… Immer wieder verlangt Strong nach einem Arzt doch der Referee zählt weiter.
      …6…
      …7…
      …8…
      …9…
      …10…

      Count Out Sieg für das W-K-S. Sie verteidigen ihre Titel erfolgreich gegen das No Remorse Corps. Es war zwar kein Pin der zum Sieg führte, aber die Titel bleiben trotzdem bei den Badnern.

      Lilian Garcia:
      The winners of the match and still WFW Undisputed Tag Team Champions, the W-K-S.

      Diese bekommen vom Referee die Titel überreicht und feiern auch mit den Fans. Das W-K-S verlässt den Ring und zieht sich zurück. Jetzt kommt auch der Referee endlich zu Richards und Strong. Strong diskutiert lauthals mit dem Referee warum dieser nicht schon früher einen Arzt geholt hat. Und nach ein paar unschönen Worten deutet der Referee auch endlich an, das die Verletzung echt zu sein scheint und nicht gestellt ist. Sofort kommen die Ärzte zum Ring und kümmern sich um Richards. Nach ein paar gewechselten Worten zwischen Arzt und Richards wird dieser auf eine Trage gelegt und aus der Halle gefahren. Strong diskutiert immer noch mit dem Referee. Das die beiden das Match verloren haben scheint Strong und Richards jetzt wohl erst einmal egal zu sein.

      Miz: Hoffentlich hat sich Richards da nicht schwerer verletzt, wir wollen schließlich gegen die beiden antreten!

      Kaz: Natürlich. Verdienter Sieg für das WKS, die wohl in naher Zukunft unsere Gegner sein werden, Miz.

      Miz: Ich freue mich darauf. Dann werden sie mal sehen, was ein echtes Team ausmacht...nicht nur Fressen und Schwabbelbäuche, sondern auch Technik und Talent!

      Kaz: Genießt euren Sieg heute......denn schon bald werdet ihr im wahrsten Sinne des Wortes baden gehen.

      Stille in der Halle. Also so geht's ja nicht, da müssen mer gleich mal n bissl Stimmung machen.
      I NEED A HERO


      "CHRIS HERO? Ist Chris Hero zurück?"
      Denken sich die Leute, die auch beim x-ten Comeback des Helden noch aus ihren Stühlen springen um ihm Müll an den Kopf zu werfen.
      Immerhin hat der ehemalige Undisputed Champion sich hier nur wenig Freunde gemacht.
      Aber irgendwie... läuft das Theme immer weiter... aber keiner ist da.
      "Fuck you Hero"-Chants ertönen.
      A WORLD WITHOUT WAR
      Name: Marvin Percio
      Born: 10.01.1983 in Italiens Hauptstadt Rom
      Died: 26.04.2009 in der "Schlacht von GOLGATHA"
      Risen from the dead: 19.04.2010
      IS LIKE A CITY WITHOUT WHORES


      "MARVIN PERCIO? IST S'n'S ETWA WIEDER DA?"
      Auch hier gehen die Fans gut ab, aber wieder... nichts passiert... keiner kommt...
      Trendy... Eistee...


      "ALL THAT MATTERS? SIND VENIS UND NOBLE WIEDER EIN TEAM?"
      Ähm, ja... da sind die Fans jetzt gar nicht mehr so laut, nach den beiden Enttäuschungen vorher.
      Aber zu unrecht, da ist Jamie Noble!!!
      Den haben wir seit dem Destruction Day 4 nicht mehr gesehen, als er sich im Match gegen TPB verletzte. Das ist mehr als 2 Monate her!
      Der Eisteemeister trägt eine schwarze Jogginghose, schwarze Sneaker und ein schwarzes Unterhemd. Die Haare sind ein paar cm gewachsen und nach hinten gegelt und der drei-tage-bart sitzt perfekt.
      Die Crowd jubelt dem Jamie ordentlich zu. Der genießt die Atmosphäre und geht langsam und lässig auf den Ring zu. Ein Mic hat er schon in seiner Hosentasche stecken.

      Jamie Noble:
      "Hier ist weder Chris Hero, noch Marvin Percio. Ich wollte nur noch einmal alle daran erinnern, wer ich bin und wo ich herkomme.
      Angefangen bei Sweeney und Hero, die zwar beides geldgeile, eklige Bastarde sind, aber mir trotzdem den Weg zur WFW geebnet haben und mir vieles beigebracht haben.
      Weiter mit Marvin Percio, der mir ein guter und enger Freund wurde und mich im Gegensatz zu Hero und Sweeney nie wie ein Stück Dreck behandelt hat.
      Und zuletzt All That Matters. Venis und Jillian, die einen großen Anteil daran haben, dass ich nach meinem Loser Leaves WFW Match gegen Chris Hero, das im Unentschieden endete und wir beide gehen mussten, doch noch einmal zurückkam, obwohl ich körperlich ein Wrack war. Val und Jill haben mich wieder hochgepusht, als wir uns im Trainingslager trafen.
      Und wer mich nicht kennt: Ich bin Jamie Noble. Und ich wollte diesen Moment nehmen und all den Leuten zu danken, die dafür verantwortlich sind, dass ich mich als World Fantasy Wrestling Superstar bezeichnen darf. Val, ich weiß, dass du Sheamus heute in seinen weißen Arsch treten wirst und Marv, dir drücke ich alle Daumen, dass du einen guten Koffer erwischst. Und Sweeney, Hero..."

      Noble hält grinsend den Mittelfinger in die Kamera.

      Jamie Noble:
      "Der ist für euch.
      So, nachdem die Danksagungen erledigt sind, gebe ich euch mal ein kleines Update zu mir. Ich habe mir beim D-Day einen Bänderriss zugezogen und habe noch kein grünes Licht für ein In-Ring Comeback bekommen. Eigentlich war ich heute für das "Special Surprise Match" eingeplant, welches so gedacht war, dass ich eine Open Challenge ausspreche und ein kleines Testmatch habe. Aber das wird nichts, leider, es geht einfach nicht.
      Deshalb habe ich auch nichts Großartiges mehr zu sagen, bis auf eins...

      I'm gonna be back, folks.

      Noble dropt das Mic, das ATM-Theme wird eingespielt und er lässt sich noch etwas von seinen Fans feiern, ehe er in den backstage Bereich verschwindet.

      Miz: Jamie Noble! Schön zu sehen, das es ihm wieder besser geht, und das er eines Tages wieder zurück kehren wird.

      Kaz: Absolut, ja. Da freuen sich die Fans, und auch wir schon sehr darauf. Möge er in der besten Verfassung zurückkommen, in der er je war.

      Der Icevamp Dean Malenko steht backstage, neben ihm eine körperlich gewohnt ziemlich unbekleidete Miezekatze mit großen… Augen, einem dicken rotbraunen Pony und langem Haar, sowie Öhrchen, langen Stiefeln und Handschuhen im weiße-Tigerkatze-Muster. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, der möge das Profil der Aurora aufrufen und sich vorsehen nicht für seine nähere Umgebung Springbrunnen zu spielen. Etwas sprudelt nun auch aus Dean heraus, jedoch keine Flüssigkeit, sondern Worte.

      Dean Malenko:
      So the night has come, my second Grandslam, my second Money in the Bank.
      Last year all I could do was helping an old man, who happened to be an ally, receive one of those cases.
      This year however I plan on taking one myself, the most important one of course.
      No matter if it’s my former Master or the Cult Leader of Re:Ligion, both are interesting to fight and…

      Dean bricht ab, da ein großer Schatten ins Bild fällt, der sich kurz darauf zu einem muskulösen Mann mit heller Hautfarbe und rotem Haar und Bart manifestiert.

      Sheamus: Malenko, an deiner Stelle würde ich mir keine Gedanken darüber machen, gegen wen du antreten würdest, falls du das MitB Match gewinnen solltest. Denn erstens hast du es noch nicht gewonnen, und zweitens, selbst wenn du das schaffst.....zuerst einmal musst du an mir vorbei. Seit Wochen schon warte ich darauf, gegen dich antreten zu können, und bald wird es soweit sein. Heute Nacht ist eine historische Nacht für mich, denn heute werde ich endlich diesen Titten-Junkie Val Venis los werden. Und gleich danach bist Du an der Reihe, ob es dir gefällt, oder nicht. Wäre ich du, würde ich beim Leiter Match nicht nur auf meine Gegner im Ring achten, sondern auch auf die, die sich möglicherweise außerhalb befinden.

      Dean blinzelt kurz.

      Dean Malenko:
      Last time I checked the rule book there was no need to ask Irish ghosts when I’m allowed to cash in a case and when not. So maybe my rule book is out of date or – and I regard this the more likely option – you are incredibly overrating your importance here. See, I have no interest whatsoever fighting you as you have nothing I desire. My sole reason for existing here is to make my path up to the World Championship. However I don’t have to defeat you to climb up to the next height of the career ladder in order to achieve that as there’s a real ladder for me to climb. And once I’m up, I’m up and guess what? That means I can fight for the big gold whenever I want without having to plow through the undercard before. Undercard like… you.

      Sheamus: Interessant. Du glaubst also nach wie vor, das du mich nicht ernst nehmen musst. Es interessiert mich nicht die Bohne, auf welchem Weg du dich befindest, oder welche Ziele du hast. Ich verfolge keine längerfristigen Pläne, ich konzentriere mich ausschließlich auf mein nächstes Ziel, und das bist du, ob es dir nun passt, oder nicht. Klar, du brauchst nicht meine Erlaubnis, um einen MitB Koffer einzulösen, aber du vergisst dabei zwei elementare Dinge:

      1. Musst du erst einmal gewinnen.
      2. Musst du dann den Champion besiegen

      Aber gut, konzentriere dich auf deinen Weg, das wird es mir leichter machen, dich zu überraschen. Und nein, ich muss mich nicht von der Undercard irgendwo hin kämpfen. Ich werde einfach alles und jeden besiegen, der mich stört, oder der sich mit mir anlegt. Und sollte dabei irgendwann irgendein Gürtel in meinen Besitz wechseln, dann soll es eben so sein.

      Dean blinzelt erneut, während Aurora an deiner Seite leise faucht.

      Dean Malenko:
      It’s hard to take someone serious that looks like a giant but gets beaten up by a small woman with no real strength in her arms. Do you think a real giant would have even noticed if someone like Velvet Sky tried a Chair Shot against them? Hell, not even this silly excuse of a Giant, Olaf Silva, would have taken any noticeable damage, but you get laid out cold. But than again this is just not even hitting the true topic. It’s not about taking you serious or not. It’s about caring about you or not. And quite frankly – I don’t give a damn about you.
      So, you say you simply fight who bothers you, fine. I get that much.
      Now tell me exactly how did I bother you? I can’t remember having anything to do with you.
      I see that defeating the technically most skilled performer on the roster is a decent goal to have, but…

      Sheamus: Oh, wie armselig. Gehen dir schon die Argumente aus, weil du mit so billigen Shoots kommen musst? Noch dazu, falschen? Wenn Velvet mich wirklich so hart getroffen hätte, dann hätte ich wohl kaum Burchill besiegen können. Und ja, sie hat mich kalt erwischt, weil sie mein Vertrauen missbraucht hat, ein Thema, bei dem du dich gut auskennst, gell?

      Und dein Kätzchen hat offenbar auch mehr Gehirnvolumen, als du, und das, obwohl ihr Kopf wesentlich kleiner ist. Du weißt nicht, was du mir getan hast? Das ist ja schon fast lächerlich. Du hast nur meinen Tag-Team Partner ins Krankenhaus ge-cloaferleaved, aber sonst......... und das du dann noch mit dem Titten-Junkie ATM bilden wolltest, ist dann nur noch das kleinere Vergehen, obwohl das auch schon ausgereicht hätte.

      Dean Malenko grinst (!!!) während Auroras Blick ziemlich böse wird.

      Aurora MacMeow:
      Pale Muscle Golem mean. Aura not liking.

      Der Icevamp streichelt ihr beruhigend über den Pony.

      Dean Malenko:
      Peace, Aura. Your time to get physical is coming soon enough.
      Anyway, let’s first congratulate our Irish visitor for solving the task of beating…
      Paul. Burchill.
      That is an accomplishment everyone could be proud of… well…
      Everyone who does not know how true success feels like, that is.

      Aurora MacMeow:
      So White Muscle is a loser, nyah?

      Dean nickt.

      Dean Malenko:
      Pretty much, yes. Whining about what happened to Zack.
      Let me tell you something, Sheamus. It’s a simple little piece of wisdom.
      “What you give is what you get.”
      Maybe you should have taken into consideration people may want to see you hurt BEFORE you assaulted Val for no real reason other than self-hype and brutalized Matt Striker. You asked for getting something back, all I did was being so nice to be the one delivering. That aside, yes I know about betrayals pretty good, participated in some, avoided others. After all I did not get my ass handed over to me by Christy’s attempt of turning against me, like you got yours beaten by Velvet. You say I should get my facts right? How about you properly think through your own first. I know what I did to whom and when and to what consequence. Doesn’t appear to me you can claim the same. You don’t even realize that your hate of Val has made you blind to everything else. What is it that you dislike about him so much? Well, I know there’s a list of reasons to be created, I am very aware of it. But in the end you chose to bother Val and All That Matters, not the other way round. So did Zack. And he paid the price for his sins. Not because justice prevails or anything, but for the sole reason of me being there. So, on a subtle hint, big man with the not so male name: What you falsely claimed to do yourself, is what I do. I bring pain, suffering and broken bones to those who dare to stand up to me, who dare to annoy me, to go on my nerves. I told you I have no interest in fighting you, this remains true. It’s solely up to you this stays this way. But once you are an obstacle, I’ll remove you.

      Sheamus: Moment....damit ich das richtig verstehe......du legst dich also nur mit Menschen an, die dir auf den Nerv gehen? Ok. Lustig, das ich dich dann weniger nerve, als ein Zack Ryder, der dir gar nichts getan hatte.

      Und nein, du weißt nicht, welche Konsequenzen deine Handlungen haben, denn sonst würdest du dich nicht darüber wundern, das du der nächste auf meiner Liste bist. Ich hingegen kenne sie. Mir war klar, das ATM auf mich losgehen würden, wenn ich Val attackieren würde. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus.

      Ich hatte keinen Grund, Val zu attackieren? Und? Ich war ein Neuling, der versucht hat, sich einen Namen zu machen. Es hätte jeden treffen können, und Val war zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. So einfach ist das.

      Mein Name klingt nicht männlich? Das macht nichts, denn wenn man uns beide sieht, weiß man sofort, wer der Mann ist. Groß und breit - klein und schmächtig.


      Dean Malenko:
      Yet you are the one having little schoolboy dreams about Christy while I had sex with her.
      Yet you are the one alone while I have a stunningly beautiful woman at my side.
      Also I’d suggest you learn to listen more closely.
      I remove people who stand up to me. Zack did. He had the option to go, but he didn’t.
      So I removed him to advance to the Money in the Bank, simple as that.
      Thing is: if I remove people, they stay removed for at least a little while.
      Also you don’t annoy me yet, so why claiming so?
      If you did we wouldn’t be here but in the ring and I’d crack your bones.
      Another hint: attacking people does gain you a name, so much is true.
      It gains you the name of a cheap little coward who strikes from behind.
      It’s not a good name to have, if you ask me, what you obviously aren’t doing.
      So how about you do something you can really be proud of for once?
      Like… defeating Val one on one, instead of sneak attacking him?
      As he’s a bother to me as well you have my best wishes for this.

      Sheamus: Du bist genauso armselig, wie dein ehemaliger Vampir-Freund. Euch geht es nur um den Besitz einer hübschen Frau, etwas, mit dem ihr euch schmücken könnt. Ihr versteht einfach nicht, was wahre Gefühle sind. Klar, ich verhalte mich wie ein verliebter Schuljunge, aber zum Glück bin ich auch in der Lage dazu, derliebt sein zu können. Ihr seit nur gefühlskalte, machtgierige Kreaturen, nichts weiter.

      Jemanden von hinten zu attackieren, gibt ihm mit Sicherheit keinen guten Namen, aber es gibt ihm zumindest einen. Und es gibt noch genügend andere, die froh sind, wenn Val von der Bildfläche verschwunden ist, demzufolge muss ich mir um meinen Ruf auch keine Sorgen machen.

      Zack Ryder im Aufgabegriff zu halten, obwohl das Match schon zu lange zu Ende war, ist wesentlich hinterlistiger. Denn immerhin kann Val Venis noch kämpfen, Zack vielleicht nie mehr.

      Wenn wir uns im Ring begegnen, brichst du mir die Knochen? Große Worte für solch einen kleinen Mann. Beweise es. Try me!

      Und auf deine Glückwünsche kann ich verzichten. Val wird heute untergehen, und danach bist du dran. Simple as that.

      Aurora hüpft hervor und faucht.

      Aurora MacMeow:
      You not do things to Master! Aura not allows!

      Dean Malenko:
      No worries, Aura. Our big tall non-friend here mistakes size for All That Matters.
      Thinking about it there’s a lot of parallels between him and Val, maybe that’s why he hates him so much.
      It’s like looking into a mirror, only with the mirror-self looking better.
      I assume that’s frustrating. Anyway, less talking, more working, big man.
      Your match is about to start.

      Dean zieht Aurora sanft zurück und macht eine ausladende Geste zum Iren, dass er nun bitte Richtung Ring verschwinden solle.

      Sheamus: In Zukunft solltest du dir solche Gesten sparen, kleiner Mann. Und es spielt keine Rolle, ob Val Venis und ich uns gleichen, oder nicht, da es ihn nach dem heutigen Abend nicht mehr geben wird. Sei froh, das ich nun mein Match bestreite......aber wir sehen uns noch, versprochen.

      Sagt es und verschwindet aus dem Bild heraus.

      Dean Malenko:
      I’d say there are other things that would induce happiness into my soul than him wrestling now. What an odd person.

      Aurora MacMeow:
      Aura not liking! Man smells like home, but strange!

      Dean Malenko:
      Well, he’s Irish and you are from Scotland, right?
      And we all now the Irish-British relationship is not the very best one.
      Than again I assume you all dislike the English?

      Aurora MacMeow:
      Nyah?

      Malenko kratzt sich am Kopf.

      Dean Malenko:
      You are aware of your origins, aren’t you?

      Das Catgirl sieht Dean mit ihren großen Augen fragend an.

      Dean Malenko:
      Anyway, in one instance he was right, I have to win first.
      I suggest we get prepared for our matches now.

      Aura kratzt sich verwirrt am Kopf.

      Aurora MacMeow:
      Aura always ready, nyah. Aura no needing preparation.

      Dean Malenko:
      Is that so? Alright, go play a bit until it’s time o fight, than.

      Aurora strahlt.

      Aurora MacMeow:
      Playing sounds better, nyah!

      Auroa miezt vergnügt aus dem Bild heraus.

      Dean Malenko:
      She’s sweet, but I really wonder what is wrong with her.
      Maybe it’s just me but I think there’s more about her than meets the eye…

      Mit grübelndem Gesichtausdruck verlässt nun auch der Icevamp die Kamera. Also mal zurück in die Halle.

      Miz: Starker Tobak. Hier wurde eindeutig einiges klar gestellt.

      Kaz: Ich bin gespannt, ob Sheamus es schafft, Malenko zu einem Kampf zu bewegen. Sollte er heute Val Venis besiegen können, dürften die Chancen dafür nicht schlecht stehen.

      Miz: Kaz, gerade wir wissen doch, wie es läuft. Wenn dir jemand lange genug auf die Nerven geht, und dich immer wieder herausfordert, muss man irgendwann darauf eingehen, um sich nicht völlig lächerlich zu machen.

      Kaz: Du meinst, so lächerlich wie sich unsere Gegner in der Zukunft machen werden, weil sie nicht gegen uns antreten wollen?

      Miz: Das kann ich ihnen auch nicht verdenken, schließlich sind wir Awesome.
      It's a shame that they lost their head
      A careless man who could wind up dead
      You wear your sin like it's some kind of prize
      Too many lies, too many lies

      These words are true and I'll make you believe
      Yeah, you fight for air and struggle just to breathe
      And you wear your cowardice well
      And I will see you ride it straight to Hell
      worldfantasywrestling.de/index…509f1a94d7e057e8ac685e746



      Mit seiner imposanten Musik macht sich der Celtic Warrior, Sheamus, nun bereit für sein Match. Fokkusiert und konzentriert sieht er aus, und das ist auch gut so.


      Trendy Eistee~!

      Da erscheint auch schon sein Gegner, wie immer nur mit einem Handtuch bekleidet. Lässig schlendert Val Venis zum Ring, und beachtet seinen Gegner nicht. Er steigt auf das oberste Seil, löst sein Handtuch, und wirft es in das Publikum. Ein paar Frauen kreischen laut auf.

      Der Ringrichter lässt die Ringglocke läuten. Sheamus drängt seinen Gegner sofort in die Ringecke. Der Referee will die beiden voneinander trennen, und Sheamus macht das Fair Break Zeichen, und tut so, als würde er einen Schritt zurück gehen. Doch stattdessen entschließt er sich dazu, Val einen hinterlistigen Schlag zu verpassen, den der Ringrichter nicht gesehen hat.

      Damit hat der Ire natürlich gleich einmal Vorteile in diesem Match, und diese Vorteile will er natürlich nutzen. BAM!, einige harte Schulterstöße treffen Val mitten ins Gesicht, der nach diesen harten Treffern wie ein nasser Sack zu Boden geht.

      Sheamus läuft nun in die Seile, und landet mit einem harten Legdrop auf der Brust seines Gegners. Val Venis liegt ausgestreckt am Boden, und eigentlich wäre er in einer perfekten Position für ein Cover, doch der Celtic Warrior hat offensichtlich andere Pläne. Er hebt Venis auf, stellt ihn auf die Beine, und guckt sich seinen Gegner an.

      Val torkelt mehr vor seinem Gegner umher, und scheint nur noch auf die nächste Aktion zu warten. Die kommt auch sogleich, in Form des Bycicle Kick. Mitten im Geischt getroffen, scheint Val noch im Stehen das Bewusstsein verloren zu haben.

      Doch wieder gibt es kein Cover. Sheamus jubelt in der Mitte des Rings, über seinem Gegner stehend. Es hat den Anschein, als würde die Zeit stehen bleiben. Sheamus steht über seinem Gegner, und macht gar nichts. Die Fans in der Halle beginnen, den Iren auszupfeifen.

      Das ist ihm aber völlig egal. Nach wie vor bewegt er sich keinen Millimeter. Er starrt nur auf seinen Gegner, der noch immer regungslos auf der Matte liegt. Plötzlich, ohne jedes Vorzeichen, bewegt sich der irische Krieger wieder, und stellt seinen Gegner auf die Beine. Er läuft ins Seil, und will erneut seinen Bycicle Kick zeigen, doch diesmal schafft es Val Venis, sich zu ducken, und dem Bein des Iren auszuweichen. Sheamus ist davon völlig überrascht, und als er sich umdreht, läuft er direkt in einige Schläge von Val.

      Das Publikum ist begeistert, schließlich ist Val ein klarer Liebling der Fans. Das scheint ihn besonders zu motivieren, denn nun gelingen ihm einige schöne Aktionen.

      Als Sheamus, der von Val in die Seile geschleudert wurde, zurück federt, wird er sofort mit einem harten Tritt in den Unterleib erwartet, und landet dann nach einem harten DDT kopfüber auf der Matte. Weiter gehts, Val scheint hier sein Momentum nutzen zu wollen.

      Er steigt nun auf das oberste Seil, und macht eindeutige Bewegungen, die auf den Money Shot schließen lassen. Er springt ab, landet auf der Matte......aber kein Sheamus mehr da.

      Der Celtic Warrior hat es geschafft, sich rechtzeitig aus dem Weg zu rollen, und sieht genüsslich zu, wie Val ins Leere springt. Gleich darauf springt er auf, stellt sich in die Ringecke, und wartet, bis Venis wieder auf die Beine kommt.

      Als es soweit ist, läuft Sheamus heran, und trifft seinen Gegner erneut mit dem Bycicle Kick. Wieder ist Val völlig regungslos. Erneut jubelt Sheamus, doch diesmal scheint er etwas dazugelernt haben. Er lässt sich keine Zeit mehr, hebt Venis auf seine Schulter, und zeigt den Celtic Cross, seinen Finishing Move.

      Val fliegt dabei quer durch den Ring, und landet mit dem Rücken hart auf der Matte. Auch der Kopf federt durch den Aufprall auf der Matte zurück. Und wieder kein Cover.....was hat der irre Ire nur vor?

      Erneut wird Val auf die Schulter gepackt, und wieder gibt es den Celtic Cross. In doppelter Ausführung, sozusagen. Diesmal zeigt Sheamus auch ein Cover, indem er ein Bein auf die Brust seines Gegners stellt.

      1....
      2...
      3!

      Das wars dann auch. Alles in allem ein eindeutiger Sieg für Sheamus, der hier seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance gelassen hat.

      Miz: Wow, das ging aber schnell. Eine absolute Demontage.

      Kaz: Das kann man so sagen, ja. Demütigend. Sheamus hat hier bewiesen, das er trotz all der Ablenkungen, und trotz seinem etwas sanftem Gemüt, jederzeit den Schalter umlegen kann, um zu einem großen, bösen keltischen Krieger zu werden.

      Miz: Sehr gut erklärt, mein Freund. Weiter gehts.





      KLATSCH! Und da hat Ophelia schon eine sitzen. Jason gibt ihr ne Backpfeife das Sie durch den halben Ring fliegt!







      KLATSCH
      Ophelia liegt wieder am Boden. Blutige Nase durch die Ohrfeige die daneben ging.
      Jason: Du wagst es?! Lernst du denn nie aus? Du gehörst mir alles gehört mir. Ich habe dich befreit und gerettet. Ich habe aus dir das gemacht was du bist!

      Ophelia: Soll ich stolz darauf sein deine Privat Hure zu sein? Willenlos Emotionslos gehorche ich dir. Das st alles!
      Jason: Ophelia! Treibs nicht zu weit.







      Ophelia weint. Was? Nein wirklich sie weint. Bitterlich. Sie sieht sich das Bild an was sie zuvor gefunden hat. Und weint bitterlich. Sie zündet es an.
      Ophelia: Möge Gott dir beistehen....
      Sie hat ein Messer in der Hand. Ein einfaches Küchenmesser. Sie legt es an. An die Pulsader.
      Ophelia: Was ist mein leben schon wert. Ich bin ein Eigentum! Ein Nichts! Ohne Willen ohne Emotionen! Eine Hure! Finde meine Leiche Jason! Du sollst wieder alleine sein!
      Sie zieht durch. Ein dumpfes Geräusch der Klinge wie sie die Haut durchtrennt und für das Blut eine Öffnung hinterlässt. Ihre Augen werden schwerer. Und ihre Glieder leichter.







      Ophelia: Bitte... Lass mich...gehen....
      Jason: Ich entscheide wann du gehst! Du gehörst mir. Ich entscheide wann du stirbst hast du gehört?! Und jetzt halt den MUND!




      Miz: Was soll man dazu noch sagen....KRANK!

      Kaz: Und wie krank das ist. Bleibt nur zu hoffen, das sich Ophelia irgendwann befreien kann, bevor es zu spät ist.

      Ein Mann. Groß, perfektes Verhältnis von Muskulatiur und Schöankheit, perfekt geschnittene Kurzhaarfrisur, perfekter Vollbart, perfektes, charismarisches Lächeln. Eine Frau. Perfekt durchtrainierter Prachtkörper in perfekt diesen betonendem bauchfreien Outfit mit perfekt sitzender Pony-Kurzhaar-Frisur und perfekt zu ihr passendem glitzerndem Körperschmuck. Noch ein Mann, ebenfalls perfekter Mittelteil zwischen Athlet und Muskelmann, perfekt zurecht gestyltes Blondhaar, überheblicher Gesichtsausdruck: TPB.

      Taylor Wilde:
      Nun, dann ein herzliches willkommen von uns zum perfektesten Grandslam der bisherigen WFW Geschichte. Ich bin mir sicher, wer die bisherigen Ausgaben verpasst hat – so wie wir – hat viele große, tolle Momente und Matches verpasst. Aber es gibt keinen Grund traurig zu sein, denn wie wir alle wissen leben wir in der besten aller möglichen Welten und noch dazu zur bestmöglichen Zeit.

      Dolph Ziggler:
      Und warum ist das wohl so, hm?

      Matt Morgan:
      Yeah, why? Oh, tell us: WHY?!

      Dolph Ziggler:
      Na, weil es Welt und Zeit ist, wo wir sind! Klare Sache!

      Die drei werfen sich in Pose.

      Matt Morgan:
      Of course, as awesome as it is, this is still not perfect.

      Dolph Ziggler:
      Jo, zwar werde ich krass erfolgreich sein an diesem Abend, aber das reicht nicht!
      Das ist zwar notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung, ne?

      Taylor Wilde:
      In der Tat, damit dies hier perfekt sein könnte müsste ich ein Titelmatch bestreiten…
      Oder alternativ natürlich den Temptation Title längst haben.

      Matt Morgan:
      At least you have got your match, unless this really goodlooking dude who keeps smiling at me whenever I smile into a mirror. But you know what? It’s okay as it is. After all if everything was perfect already, why would you order next year’s Grandslam? Besides of us being there, of course? No, it’s always good if there’s room for improvement. Us being here is a huge boost of quality compared to last year’s Grandslam and us being more successful when it’s time for Grandslam VII will be another improvement once it’s there.

      Dolph Ziggler:
      Ja Mann! Mit jedem Jahr ein bisschen besser! Und mit „bisschen“ meine ich viel davon, ne?
      Denn wenn ich „Biss“ denke, dann denke ich „Essen“ und viel essen ist besser als wenig essen, denn von wenig wird der Magen nicht voll und das ist dann doof. In dem Zusammenhang beste Glückwünsche in Richtung unserer Buddies aus dem Badenerland: gebt den blöden Typen eins auf die Nüsse, die sind frech.

      Matt Morgan:
      Yeah and being impolite is our job, they can’t just act like they were us!
      And I mean honestly, they do not even have respect for the good things in life!
      We were accused of disrespect when we stated us being more perfect than Mr.Perfect ever was, but they can talk trash about so many more important topics but get away with it? What kind of world do we live in again?

      Taylor Wilde:
      In der besten aller möglichen Welten.

      Matt Morgan:
      Well, know what? Screw Leibniz, he is wrong.
      But no worries, folks, as long as we are there this world is worthy of living in regardless.

      Dolph Ziggler:
      Und je erfolgreicher wir sind, desto geiler ist die Welt!
      Daher hole ich mir jetzt auch das Titelmatch um den großen Super-Titel!

      Morgan und Wilde gucken Dolph an.

      Matt Morgan:
      Eh… Dolph?

      Dolph Ziggler:
      Was’n?

      Taylor Wilde:
      Du weißt schon, dass da noch ein anderer Koffer hängen wird und der German Title?
      Der Zweck der Übung ist sie möglichst alle runterzuholen. Tu’s für uns, ja?

      Dolph Ziggler:
      Hm, ich soll mir an dir einen runterholen?

      KLATSCHER~!

      Taylor Wilde:
      FÜR mich, nicht AN mir. Und für Matt. Denn immerhin wäre dieser Wahl-Koffer eine Chance auf den Temptation Title für mich, sollte irgendetwas schief laufen…

      Matt Morgan:
      Also with you being German Champion I could use the other case to add more gold to our group. Or we could use the Choice Case for the Tag Team Titles if Taylor is successful on her own as it’s to be expected.

      Dolph guckt die Beiden an.

      Dolph Ziggler:
      Doof oder so? Wenn ich die Koffer hole, dann setz ich die auch selber ein.
      Sind dann ja meine, ne? Du warst halt zu doof um die Quali zu schaffen und du…
      Hm.. du bist halt gearscht, weil Frauen nicht mitmachen können. Gleichberechtigung gibt’s halt nicht.

      Taylor und Morgan sehen ihn an und bauen sich vor ihm auf.

      Dolph Ziggler:
      Boah, SPAß Leute, SPAß!
      Nehmt doch nicht jeden Kack so ernst ey, ihr führt euch ja auf wie… wie…
      Ne, ich sag jetzt nix, sonst gilt das als dummer Spruch und dann ist Knatsch.
      Und wir brauchen ja nur gute Reputation, sonst sind wir bei der Serra wieder unten durch.
      Und unten durch ist doof, wenn dann will ich bei der unten rein und so.

      Taylor Wilde:
      Oh nein, er mutiert wieder zum Val…

      Matt Morgan:
      No, that’s just plain manly instinct.
      If there’s a beautiful woman there’s the huge desire to have sex, simple as that.
      Well, it’s like that for people with taste, that is.

      Taylor Wilde:
      Okay… entweder wollt ihr mir sagen, dass ich NICHT wunderschön sei und ihr deswegen mit mir anhängen könnt ohne permanent dieses Verlangen zu haben oder… ich bin mir nicht sicher ob mir die andere Variante so viel besser gefällt…

      Dolph Ziggler:
      Du bist auch nicht wunderschön, ne?
      Aber ich hätte trotzdem nix dagegen dich zu fi...

      Taylor guckt böse.

      Dolph Ziggler:
      Hey, Gnade, nicht noch ein Klatscher!
      Ich muss gleich noch kämpfen, also lass mich in Frieden!

      Morgan klopft Taylor beruhigend auf die Schulter.

      Matt Morgan:
      See, what Dolph means is the following...
      Eh… what exactly is it that you mean, Dolph?

      Dolph Ziggler:
      Was willst du?

      Matt Morgan:
      Taylor is not beautiful but… eh…

      Dolph Ziggler:
      Geil! Sexy! Heiß! Schnuckig! Süß! Hammer!
      Aber halt nicht wunderschön, ne? Für ne Schönheit fehlt die Haarmähne.
      Gibt halt verschiedene Arten von Geilheit! Guck dir mich an! Und Matt! Und dich!
      Wir sind voll anders aber alle volle Kanne krass über! Jeder auf seine Weise!
      Aber halt nicht in jeder Weise gleichzeitig, das geht ja gar nicht.

      Taylor Wilde:


      Matt Morgan:
      Don’t be mad, Dolph is making sense for once.
      You are the best damn hottie around… just no beauty… even perfection has its limits…

      Taylor Wilde:


      Dolph Ziggler:
      Bist du jetzt böse? Tschuldigung.

      Taylor Wilde:
      Ach, vergiss es… ich werde der selbsternannten “schönen Person” ordentlich eins mitgeben, dann fühle ich mich besser… und dann lehne ich mich zurück und gucke mir am Screen an wie du Wertgegenstände ernten gehst.

      Dolph Ziggler:
      Jo, überlass das dem Dolph, ich bringe alles mit was geht!

      Matt Morgan:
      And I’ll make sure he finds the way to the ring by escorting him.

      Taylor Wilde:
      ...
      Aber so ein bisschen wunderschön bin ich schon, finde ich.

      Dolph Ziggler:
      Ne, das geht nur mit langen Haaren!

      Taylor Wilde:
      ...

      Matt Morgan:
      What Dolph is trying to say is the following… you are as beautiful as a short-haired woman can be. And as the short-haired woman you are, you are the perfect role-model of one. With noone being better anytime, anywhere. At best there are equals but no superiors.

      Dolph Ziggler:
      Äh, genau! Das wollte ich sagen!

      Taylor Wilde:
      Nun gut, damit kann ich leben. Und nun ans Werk, Zeit mal wieder was zu gewinnen.

      Dolph Ziggler:
      Ja! Gewinnen macht Spaß!

      Matt Morgan:
      Agreed. All success to us, as we deserve it most!

      TPB – Only our success is perfectly deserved success, so give it to us!

      Miz: Da hat sich der gute Dolph aber fast um Kopf und Kragen geredet.

      Kaz: Ich kann ihn verstehen....welcher normale Mann will nicht bei Taylor unten rein?

      Miz: Das schon, ja, aber das war trotzdem nicht das Highlight des Segments, wenn du mich fragst?

      Kaz: Ach nein, was denn dann?

      Miz: KLATSCHER!

      Kaz: (kann nichts mehr sagen, da er vor lauter Lachen vom Stuhl gefallen ist, und sich am Boden krümmt).

      Endlich ist es soweit… das große Match zwischen Mr.Ken Anderson und Stone Cold Steve Austin soll jetzt folgen, doch zuvor zeigen wir einen Bericht, der die ganze Geschichte von diesen beiden mal zusammengefasst hat….

      19.April 2008 Saturday nights Sensation

      Alles begann vor über 2 Jahren mit einem einfachen Match ohne Vorgeschichte während einer Sensation Ausgabe…
      Zitat
      Die Fans chanten laut für beide, doch die Chants für Kennedy überwiegen, und das Buhen, als sich Austin aufrichtet, nimmt immer mehr zu. Er will nun das Match mit dem Stunner beenden, doch in letzter Sekunde schubst Kennedy ihn weg. Fix federt er in die Seile, der Mic Check soll sich anschließen...doch Austin duckt sich weg, und Kennedy kann nicht mehr bremsen und fliegt über das oberste Seil.
      Austin will sich schon ausruhen, da zieht ihm Kennedy, der noch halbwegs auf seinen Füßen gelandet ist, die Beine weg. Austin knallt auf die Matte, und Ken zieht ihn an den Füßen nach draußen.

      1...
      2...Kennedy zeigt harte Back Chops...
      3...
      4...er will Austin´s Kopf auf die Ringtreppe hämmern...
      ...Austin wehrt sich...
      5...Steve zeigt einen harten Uppercut...
      6...Kennedy torkelt zurück und lehnt sich ans Kommentatorenpult...
      7...Austin setzt mit Back Chops nach...
      ...er verfehlt mit einem Punch, und Kennedy wirft ihn gegen die Ringtreppe...
      8...Ken will zurück in den Ring...
      9...Austin hält ihn am Bein fest, zieht ihn zurück und zeigt einen harten Shoulder Thrust gegen die Ringtreppe, bei dem sich beide sehr wehgetan haben müssen...
      10!


      Im Anschluss kam der General Manager Dusty Rhodes heraus und legte für den Sin PPV der XAW ein Rematch der beiden fest…

      XAW Sin - 27.04.2008
      Zitat

      Kennedy ist nun auf der Ecke und schaut zu den Fans, welche ihm viel Heat bringen. Es scheint so, als wolle er die Swanton Bomb oder seinen Namen, die Kenton Bomb zeigen. Er brüllt laut und springt ab. Kenton Bomb! Doch Austin dreht sich schnell genug weg und Kennedy fliegt ins Leere. Austin steht wieder und wartet wie eine Klapperschlange auf seine Beute. Kennedy erhebt sich langsam und steht wieder, er soll nun den Stunner kassieren.
      Kennedy dreht sich jedoch heraus, nimmt Anlauf...Mic Check! Die Fans jubeln laut auf, und der Loudmouth aus Green Bay setzt zum Cover an!

      1.........
      2.........
      3?! Nein, Kick-Out!

      Laute Buhrufe schallen durch die Halle, doch Kennedy lässt sich nicht entmutigen und bekommt dafür, dass er Austin auf das Top Rope hievt, einige Pops. Kurz schnauft er durch, dann steigt Ken hinterher und will nun das Match mit seinem Green Bay Plunge beenden, doch Austin wehrt sich. Es beginnt ein Schlagabtausch, den Kennedy zu gewinnen scheint...doch aus dem Nichts zeigt Austin mehrere harte Backpfeifen, steigt mit den Füßen auf das zweite Seil...Top Rope Stunner!!!

      1.............
      2.............
      3?! Ja, 3!!!


      Dies war der einzige Kampf dieser beiden Superstars, der ein Ergebnis erzielen konnte.

      XAW Final Obsession 20.07.2008

      Während Stone Cold sich vom Wrestling eine Pause gönnte, trat Mr.Anderson gegen Paul Burchill an, und verlor in seinen eigenen Regeln. Nach dem Match spielte sich ein weiterer wichtiger Punkt ab, der für die nächsten Minuten relevant sein dürfte…
      Zitat
      Burchill kann sich kaum noch bewegen, reißt aber seinen Arm noch nach oben! Der Referee hilft ihm nach oben und Sanitäter kommen Burchill zur Hilfe. Sie stützen ihn auf dem Weg aus der Arena und unter Buhrufen verlässt Burchill die Halle und damit auch die XAW. Auch bei Mr. Kennedy sind einige Sanitäter und helfen ihm hoch, doch dieser schubst sie weg und rollt sich in den Ring. Er sieht nicht gerade fit aus und sollte lieber in ein Krankenhaus eingefliefert werden, doch er lässt sich ein Mic geben.

      Ladies and Gentleman, ich muss leider hiermit meinen Rücktritt vom Wrestling bekanntgeben, da mir die Ärzte weitere Matches untersagen. Ich werde jedoch erhobenen hauptes gehen. Ich habe jemanden als Ablöse für meinen Vertrag in die XAW geholt. Ihr kennt ihn alle als einen der ersten Tag Team Champions. Please, welcome Stone Cold Steve Austin.......Austin.


      Kennedy wartet und das Theme von Steve Austin ertönt tatsächlich. Er kommt auf seinem alten Quadbike die Rampe herunter gebraust und unter Jubel in den Ring. Er nimmt sich Kennedys Mic.

      Ich bin sehr stolz wieder hier zu sein, ich werde dir ein kleines Geschenk zum Abschluss geben Ken.


      STUNNER!!! Steve Austin stunnert Kennedy. Die Fans jubeln.

      Das war nur freundschaftlich mein Guter.



      Während einer alleinigen Stone Cold Phase der folgewochen in der XAW, kam Anderson zur WFW und musste sich dort in einem kleinen Sketch segment, sowie der Battle Bowl auslosung Stone Colds Stunner geschlagen geben. Doch schon bald sollte es Rache geben…

      Während Austin dann beim Ära of XAW Continues gegen Goldberg verloren hatte, kehrte Mr.Anderson überraschend zur XAW zurück…

      SNS 23.05.2009
      Zitat

      Jubel der Fans ist zu hören.

      Stone Cold:
      Goldberg...


      Goldberg Chants sind zu hören.

      Stone Cold:
      Du hast verdient gewonnen, es war ein harter Kampf, doch letzendlich hast du dir den Sieg verdient. Zuletzt auch, weil dies dein letzter Abend in einem XAW Ring gewesen sein dürfte. Ich möchte auch dir danken. Ich danke auch Big Show... ich danke den Beerdrinkers!


      Nun wandeln die Chants zu Beerdrinkers Chants.

      Stone Cold:
      Kommen wir nun zu einem wichtigen Thema, denn schon steht die wohl nächste Frage an. Wer ist der nächste? Ich habe da jemanden ins Ziel gefasst, den ich herausfordern möchte. Ich möchte eine Herausforderung an niemand geringeren als Ex-Beerdrinker Matt Hardy stellen!


      Damit haben die Fans nicht gerechnet...

      Stone Cold:
      Matt, du und ich, wir haben noch nie in einem Einzelmatch gegeneinander gekämpft. Du bist einer der wenigen Menschen in dieser Liga, gegen die ich noch nicht gekämpft habe. Und nun möchte ich dies nachholen. Ein weiterer prestigeträchtiger Kampf zwischen Zwei Leuten, die noch nie gegeneinander im Ring gestanden haben. Wir alle wissen, dass dieser Kampf sehr viel fürs Wrestling bedeuten würde....


      Eine wohl bekannte Stimme ertönt plötzlich.

      ???:
      Shut up!


      Stone Cold so ziemlich verwundert...

      Stone Cold:
      Wer war das? Zeig dich du feigling!


      Ein lautes Wort ertönt aus den Boxen der Hallen, dessen Klang die Gesichter aller beteiligten in der Halle erstarren lässt.

      KENNEDY!

      Es ertönt das altbekannte Theme von Mr.Kennedy, das kann doch nicht?... Doch er ist es... Er erscheint auf der Stage mit einem hämischen Grinsen im Gesicht. Das Licht in der Halle erlischt und ein Scheinwerfer erleuchtet Kennedy. Er bleibt auf der Stage stehen, hebt den Arm und von oben kommt das Mic bereits angeflattert.

      Mr.Kennedy:
      Ladies and Gentleman, ich weiß, dass man mit mir niemals mehr gerechnet hat, doch ich kann mir das Gerede von Mr.Steinkalt nicht länger anhören. Ich muss etwas dagegen unternehmen. Because I am Mister....

      weiter kommt Ken jedoch nicht, das Licht wird wieder aktiviert und Steve Austin redet dem Loudmouth dazwischen.

      Stone Cold:
      Damals hattest du dir noch in die Hosen gemacht und dich zurückgezogen als ich hierher zurückkehrte. Du hast den Schwanz eingezogen Ken! Nun willst du allen ernstes behaupten, dass du mich aufhalten kannst? Was machst du denn überhaupt hier?


      Mr.Kennedy:
      Stone Cold Steve Austin, the Texas Rattlesnake, the toughest S.O.B in the Business. The Biggest Trashtalker i´ve ever seen. Every Single week you come out here, and talk about Beer, more Beer and sometimes you talk about Beerdrinkers! Das ganze Gefasel, du kannst es dir ab sofort sparen.


      Buhrufe gegen Kennedy.

      Mr.Kennedy:
      Jede Woche vor dem Fernseher als ich SNS eingeschaltet habe kam das gleiche. Rückblicke auf Stone Colds Karriere, Rückblicke auf die Beerdrinkers. Sogar eine DVD habt ihr... wen interessiert das denn? Eure Zeit ist endgültig abgelaufen. Als ich dann zu allem Überfluss noch mein teuer verdientes Geld für den PPV ausgegeben habe, musste ich noch zu meinem entsetzen diese Hirnlose Shoppingtour gekrönt von diesem Bullshit Match antun. In der Zeit wäre ich lieber kraftvoll scheißen gegangen, da hätte ich mit Sicherheit mehr von gehabt. Jetzt kommst du heute wieder hier heraus, forderst Matt Hardy auf gegen dich anzutreten. Bist du zu Blöd oder willst du nicht verstehen, dass du die Fans bescheißt? Du redest jede Woche von Rücktritt und seltenen Matches und dann lieferst du sowas ab... Ich kann dich nicht verstehen Steve. Damals konnte man dich noch ernst nehmen, doch Heute bist du das größte Weichei, dass in dieser Liga herum läuft. Ich kann mir das nicht länger anhören und daher bin ich zurückgekehrt um dir in deinen Texanischen Hintern zu treten.


      „What“ rufe von den Fans.

      Mr.Kennedy:
      Ihr könnt schreien wie ihr wollt, die Leute vor den Fernsehern langweilen sich zu tode bei dieser Lahmen Show. Und was glaubst du wie Lange das Board of Directors das noch mitmacht? Du kommst raus, trinkst dein Bier, verteilst einen Stunner und gehst wieder. Es wird Zeit, dass du deine Stiefel endgültig an den Nagel hängst!

      Stone Cold:
      You mean?


      Mr.Kennedy:
      Steve, du kannst dich nicht aus dieser Zwickmühle herausfinden. Du kommst daran nicht vorbei, denn nun mache ich eine Ankündigung, die von oberster Stelle kommt. Damals konntest du mich besiegen. Damals konntest du dich aus der Schlinge deines Abgangs herausziehen, doch dieses mal, ist die Schlinge so eng, dass du dich daraus nicht mehr herausangeln kannst.


      Stone Cold:
      Rede keinen Mist, komm auf den Punkt....


      Mr.Kennedy:
      You and I...

      Jubel der Fans,

      Mr.Kennedy:
      XAW Sin! One on One in a Career Threatening Match!


      Unglaublich! Ein Jahr nach Ihrem letzten Match, ein Jahr danach am gleichen PPV kämpfen diese beiden wieder gegeneinander!

      Stone Cold:
      Du willst es wirklich nicht anders?


      Mr.Kennedy:
      Weißt du was Steve, pack schonmal deine Sachen, trinke deine letzten Biere, denn an diesem Tag wird dein Ende kommen. Und hier wird dir niemand helfen, kein Goldberg, kein Big Show, kein Matt Hardy.... And that is the Bottom Line, because Misterrrrr Kennedy said so!!!


      Austin Chants der Fans.

      Mr.Kennedy:
      Said So.....


      Beim Pay Per View selbst konnte Steve dann nicht antreten, da jemand für Anderson ihn zusammenschlug und dafür Goldberg gegen Anderson verlieren musste. Anderson bezeichnete Austin als feigling und sollte sich vor Gericht für Strafbar des Betruges erklären. Danach wurde es wieder ruhig um die beiden.

      Ravage 174 14.02.2010
      Zitat

      Jetzt komm mir nicht mit deiner Führergeschichte! Erstens stößt das bei einigen Fans sauer auf, und zweitens kommst du sonst irgendwann hier mit gefolge, die Fahnen Tragen in den Farben Rot-Weiß-Schwarz... und dann trägst du deinen grünen Mantel mit Hakenkreuzen drauf und darfst dir deine Haare zu einem Scheitel machen. Doch du wärst zu groß für einen zweiten Hitler... Ausserdem will sojemanden niemand mehr... AUch wenn du stark an ihn erinnerst... glaubst du wärst der beste, der mächtigste und könntest alle besiegen... doch Ken die Realität bedeutet.... ich habe dich zweimal Körperlich angegriffen!

      Jetzt hat er einen wunden Punkt getroffen.

      Du wiederliches mythologisches Subjekt! Du wagst es mir zu trotzen? Ich werde jetzt meine Ankündigung machen, die die Fans so stark erwarteten und dich auch betrifft Steve! Als erstes werde ich heute die Drei Islamisten entgültig dem Heiligen Dschihad schicken, damit diese kein Unheil hier anrichten...

      Steve macht sich gähnend ein Bier auf....

      Boooring....

      Ken grinst. Austin nimmt einen Schluck...

      Lach nur Steve... doch das lachen wird dir noch vergehen. Nächste Woche ladies and Gentleman.... Wird es eine Live Vertragsunterzeichnung geben.... diese von besonderer Art gehaltene Unterzeichnung wird einem Test unterzogen. Drei Aufgaben gilt es zu meistern bevor diese Person den Vertrag unterschreiben darf.... Es ist der Vertrag von Steve Austin...

      Austin spuckt sein Bier geschockt aus...

      Und das ganze nennen wir einmal mehr.... TALK LOUD! HIT HARD!

      Das ist ja eine super Neuigkeit... die Fans sind ausser Rand und Band.

      Und der Gastgeber dieser Show wird seiin Miiiiiiiistteeeeeeeeeeer Ke..NO!!!........AAANDERSSOOOON!!!!!!

      Und noch eine neuerung? Kennedy nimmt seinen Realnamen? Keine Zeit zum Nachdenken! MIC CHECK!!!! Austin am Boden... das Bier verschüttet... Kennedy hält sein Gold in die Höhe und spricht ein letztes Wort...

      ANDERSON!

      _________________________________________________________________________-
      Die folgewochen stellte sich heraus, dass Anderson Steve gekauft hatte, damit dieser nicht weiter die Pläne von Anderson durchkreuzen kann. Austin gab sich dieser Schande aber nicht hin, sondern zerriss seinen Vertrag und verließ die WFW. Danach sollte Anderson sein Team XAW zusammenstellen, woran Austin auch teilnahm… das erste mal überhaupt legten diese beiden Ihre Fehde zur Seite und kämpften gemeinsam, und das sehr erfolgreich. Doch kaum war diese Geschichte beendet, wurde das Match für die beiden wieder festgelegt… diese beiden…. Ein zweites mal in der langen Geschichte…. Mister Anderson versus Stone Cold Steve Austin… beide beenden ihre Karrieren… beide werden ein letztes mal den Ring betreten? Kaum zu glauben! Und das alles auf der größten Bühne der Welt… größer als der Superbowl… größer als Wrestlemania… größer als ein Konzert der Rolling Stones…. Der Grandslam VI!!!!! Es wird mehr als eine Schlacht… es wird ein Massaker! Über 2 Jahre angestaute Wut wird heute freigelassen…


      So da wären wir auch im Ring angelangt… jedoch ist Lillian Garcia nicht im Ring, sondern steht bei den Kommentatoren.

      Ladies and Gentleman… please Welcome MISTER ANDERSON!

      Das Licht geht aus und durch die Boxen ertönt Immortal von Adema. Dieser Song soll also Anderson auf dem heutigem Wege begleiten… Da kommt er auch schon… der WFW Hardcore Champion im Rampenlicht auf der Stage. Er wird mit viel Jubel empfangen und bestreitet seinen wohl letzten Weg zum Ring und klatscht unterwegs noch mit einigen Fans ab. Die Atmosphäre beim Grandslam ist unglaublich. Er betritt den Ring und geht direkt in Position für sein bekanntes Mikro, dass direkt von der Hallendecke herab gelassen wird.

      Laaaaadieees and Gentleman! The following Contest is for one Fall! Introducing first… froooom Greeeeeenbaaaaaaaay Wiiiiiiiissssssscooooonnnsiiiiin…. The XAW Haaaarddcoooorrreeeee Chaaaaampiiiiooooon…… Miiiiiiiiiisteeeeeeerrrrr AAAAANDERSON!!!!

      Kurze Atempause…

      ANDERSOOOOON!

      Und klatsch zersplittert das Glas und das Theme von der texanischen Klapperschlange ertönt. Stone Cold Steve Austin auf dem Weg zum Ring. Ebenfalls mit sehr viel Jubel wird dieser Mann hier gefeiert. Sein letztes Match in seiner Karriere…. Und da ist er auch bereits im Ring und entreißt Anderson das Mikro.

      And his opponent… the Proffessional Asskicker Stone Cold Steve Austin. And that is the Bottom Line!

      STUNNER! Nein, Anderson kann sich befreien! Das Match hat nichteinmal angefangen und da wollte Steve Austin wirklich direkt seinen Finisher einsetzen. Das Licht ist wieder an, der Ringrichter bereit, genau wie die Fans…

      DINGDINGDING.

      Das Match startet jetzt offiziell. Beide starren sich mit großer Wut an. Die Fans schaukeln sich gegenseitig mit Chants hoch. Sehr ausgeglichen, da beide Stars sich beliebt gemacht haben. Wir werden Zeugen eines wahren Feuerwerks werden. Jetzt gehen sie aufeinander zu… Schlagabtausch anstatt eines typischen Kräftemessens eröffnet das Match. Hier hat Austin mit seinen Faustschlägen definitiv die Oberhand und zeigt das auch. Er drängt Anderson bis in die Ringecke, auf die Austin direkt zur hälfte steigt und ein paar wenige Punches gegen Anderson zeigen kann. Anderson kann Austin jedoch von sich runterschubsen, und dieser landet unsanft auf seinem Allerwertesten. Nachdem Anderson sich den Kopf geschüttelt hat, will er selbst in die Offensive übergehen und will sich Austin greifen, doch dieser ist schneller und kann Anderson in einen Würgegriff nehmen. Anderson kommt allerdings ans Ringseil und die Klapperschlange muss den Griff lösen. Dafür kassiert Austin aber noch einen Fausthieb gegen die Glatze. Dieser lässt sich das nicht gefallen und tritt Anderson sehr unsanft gegen das rechte Knie, sodass dieser zusammenklappt. DDT von Austin gegen Anderson! Das ist das Cover…
      1….
      Nää vergiss es. Anderson kommt raus. Das war reiner Reflex zusammenzuklappen, und Austin dachte er hätte Anderson erwischt. So einfach ist das gegen den Hardcore Champion auch nicht. Anderson muss in einen würgegriff von Austin, kann sich aber diesmal mit Ellbogenschlägen in die Magengrube befreien. Gefickt eingeschädelt oder so… Jetzt ein Whippin von Anderson und beugt sich, um Austin wohl über sich weg zu schleudern, doch nicht mit Austin, der fährt einfach das Bein aus, und Anderson bekommt eins ins große Mundwerk. Dieser hat sich scheinbar auf die Lippe gebissen, denn dort fließt jetzt leicht Blut. Anderson springt schnellstmöglich wieder auf und beginnt mit Austin erneut einen Schlagabtausch, und muss dann den German Suplex von Austin einstecken. Es sieht hier definitiv nicht gut für Anderson aus. In diesem Match scheint Erfahrung eine wichtige Rolle zu spielen. Zumal Austin bereits einmal gegen Anderson gewann. Jetzt hat Austin wieder das rechte Knie im Visier und verpasst Anderson eine Art Angle Lock… Anderson muss aber nicht abklopfen, da er eine Rolle vorwärts schafft und Austin direkt mit der Glatze voraus in die Ringecke rennt. Uff kurz vorher konnte er abbremsen, doch ehe er sich wieder umdrehen kann, hat Anderson einen Dropkick gegen Austins Rücken gezeigt, sodass Austin trotzdem die Ringecke küssen darf. Jetzt brav der einroller von hinten.
      1…
      2…
      Nein! Austin konnte sich befreien. Es sieht so aus, als könne Anderson sich langsam ins Match winden. Er setzt direkt Schläge und tritte gegen den liegenden Austin nach, der sich schwer tut wieder auf die Beine zu kommen. Jetzt rennt Anderson zur Ringecke und besteigt diese. Doch da ist Austin schnell genug und kann einen Superplex vom Obersten Seil zeigen. Jetzt liegen beide auf der Matte. Doch nicht lange, Austin steht fast wieder und auch Anderson ist auf dem Weg nach oben. Beide starren sich beim aufstehen an und schmieden wohl Pläne, wie man sein gegenüber schnellstmöglich schwächen kann. Austin zeigt eine krachende Clothesline gegen Anderson, damit er diesen wieder auf dem Boden hat. Optimal für Austin, der wieder auf das Knie losgehen will, das schon vorher lädiert wurde. Diesmal zieht er Anderson in die Ringecke um dessen Bein dagegen zu schleudern. Das Funktioniert auch, und Anderson muss mehrmals laut aufschreien. Mit einem kleinen Trick kann er aber Austin von sich wegstoßen und kann wieder auf die Beine kommen… beziehungsweise auf das Bein. Das andere ist nämlich schwer angeschlagen und Anderson hat alles andere als einen sicheren Stand. Er verkneift sich jedoch die Schmerzen und will versuchen es Austin gleichzutun. Anderson hat ein Ringpolster entfernt, und will jetzt Austin in die besagte Ecke schleudern… tja wollen ist eben nicht alles. Austin ist schneller und Rammt Anderson Kopfüber gegen den Ringpfosten. Dieser fällt zurück und mit dem Gesicht auf die Ringmatte. Darunter macht sich eine kleine Blutlaache breit. Die Fans sind schockiert, doch wer hat was anderes erwartet. Austin krallt sich Anderson am Kopf und hebt diesen wieder auf, um gegen die entstandene Platzwunde noch einige Fausthiebe zu zeigen. Andersons Gesicht unterläuft Blutrot. Das erinnert an Eddie Guerrero beim Judgment Day 2004 als JBL ihm den Stuhl über den Schädel Schlug. Eine Wunde, die Blutet als würde man aus einer Wasserflasche ausgießen. Anderson ist mehr als benommen und kann sich selbst nichtmehr auf den Beinen halten. Stone Cold hält diesen allerdings auf den beiden und will einen Whippin zeigen. Doch das klappt nicht so ganz, da Anderson nach wenigen Schritten auf die Nase fliegt. Austin gefällt das gar nicht und hebt seinen Gegner erneut auf, und nimmt diesen in eine Suplexreihe. Ja drei mal schafft er es wirklich. Jetzt nocheinmal aufgehoben soll Anderson den Stunner abkriegen… Treffer und versenkt. Leichtes Spiel für Austin. Wer anderen eine Grube gräbt… lieber Anderson… Cover
      1…
      2…
      NEIN! Unfassbar! Ken Anderson hat sich aus dem Cover gezuckt. Was für ein Reflex. Austin würde sich jetzt gerne die Haare ausreißen, wenn er denn welche haben würde. Er stellt sich langsam wieder auf und scheint sich zu überlegen, was er nun anstellen könnte, doch da kann er nicht lange überleben. Denn Mister Anderson versucht sich wirklich gerade am Ringseil hochzuhiefen. Das kann Austin nicht zulassen. Er nimmt Anlauf und… fliegt in hohem Bogen aus dem Ring heraus. Anderson brach wieder zusammen und Zog das oberste Ringseil mit runter. Der Austin kam angerannt und stolperte über Anderson direkt raus. Jetzt hat Anderson wenigstens ein paar Sekunden zum verschnaufen. Und die nutzt er auch, er hieft sich erneut am Ringseil hoch und hat ein dickes Grinsen aufgesetzt. War das etwa ein Trick mit dem Ringseil? Austin schaut Anderson wütend an, der jedoch trotzdem kaum stehen kann. Sehen kann er durch das Blut wohl auch nicht viel. Ständig hält sich Anderson an der Stirn da ihm wohl der Schädel brummt. Austin ist wieder im Ring und will direkt für das Schweigen der größten Schnauze aller Zeiten sorgen, doch rennt in eine Clothesline. Beide liegen zwar, aber Anderson konnte punkten. Cover.
      1…
      2..
      Nein. Austin kommt noch locker raus. Beide wieder auf den Beinen. Jetzt will Austin wieder einen Stunner ansetzen, doch keine Chance, Anderson schubst Austin direkt in die Ringseile und setzt mit einem kräftigen Dropkick nach. Anderson taumelt wie ein betrunkener durch den Ring. Austin will weiter auf Anderson einschlagen, doch dieser schafft es irgendwie diese Schläge mit eigenen Abzufangen. Jetzt hat Austin es geschafft. Anderson wird in die Ringecke ohne Polster gewhippt, kann aber sich so drehen, dass er nur mit dem Rücken dagegen prallt. Austin kommt angerannt und Anderson weicht aus. Austin rennt in sein verderben und knallt mit dem Brustkorb genau gegen den Pfosten. Er fällt direkt um wie ein Nasser Sack. Genau auf den Rücken. Anderson weiß was zu tun ist. Er klettert auf das Oberste Ringseil und will jetzt die Kenton Bomb zeigen! UND SIE GEHT DURCH!!! Die Fans in der Halle springen auf… ist das der Sieg? Cover.
      1…
      2…
      3…?= NEIN!!!! Stone Cold, Stone Cold, Stone Cold! Er kommt raus! Anderson bleibt regungslos daneben liegen und kann es nicht fassen. Austin und Anderson hiefen sich hoch und was soll jetzt folgen? Ein kräftemessen ist das nichtmehr wirklich.. sieht eher aus wie eine verzweifelte Umarmung. Jetzt versucht man sich gegenseitig in irgendwelche Griffe zu nehmen. Kick gegen Austins Knie… Anlauf zur Clothesline von Anderson… STUNNER! Voll reingerannt. Wieder springen die Fans von ihren Sitzen.
      1…
      2…
      FUCK NEIN! Wieder konnte Anderson im letzten Moment entkommen. Unfassbar! Austin tritt wie ein Berserker auf Anderson ein. Er ist verzweifelt, weiß nicht was er noch tun soll. Der Führer der XAW fällt einfach nicht! Er hebt Anderson auf und zeigt einen würgegriff erneut. Diesmal geht Anderson auf die Knie… ist er bewusstlos? Der Referee nimmt seine hand.
      1…
      Sie ist gefallen…
      2…
      Wieder fällt sie…
      Nein beim dritten mal hält Anderson die Hand oben. Und diesmal nicht etwa einfach als Faust, sondern einen Mittelfinger, direkt vor Austins Augen. Dieser ist jetzt wirklich sauer und zeigt Anderson beide Mittelfinger und will ihn erneut Stunnern! Das muss es gewesen sein… NEIN MIC CHECK!!! Anderson Kontert das ganze aus! Cover hinterher…. Die Fans brauchen sich gar nicht mehr setzen.
      1…
      2…
      NEIN! Wieder nicht! Das darf nicht wahr sein! Es ist unfassbar! Beide Superstars überschütten sich gerade mit Finishern kriegen aber niemanden lang genug auf der Matte gehalten. Austin und Anderson sind beide verzweifelt und zeigen einen Frustschlag nach dem Anderen… es ist unglaublich. Dieser Schlagabtausch ist schon bald in Zeitlupe… Der halbe Ring Blutrot von Anderson. Und jetzt möchte Anderson scheinbar seinen Gegner langsam in die Ringecke treiben, doch nichts da… Austin schlägt weiter auf Anderson ein. Dieser will sich mit einem DDT wehren, doch bekommt einen kick gegen sein Knie gefolgt von Stunner nummer 4, NEIN! Nix Stunner! Gekontert… ansatz zum Mic Check erneut! NEIn gekontert! STUNNER?! Schon wieder gekontert… DDT?? Auch nicht! JETZT ABER DER STUNNeR!!! JA ER ging durch!!! Die Fans kriegen bald einen Herzinfarkt.
      1… der hat gewaltig gesessen
      2… das kann Anderson nicht schaffen
      3… er schafft es nicht! Austin hat gewonnen. Ein zweites mal ist Austin der Sieger. Der Ringrichter hebt die Hand von Austin, doch wo bleibt die Musik, die Ankündigung, und der Ringgong? Ein Blick zu Mr.Anderson verrät das ganze. Das Bein liegt auf dem Ringseil!! Entsetzen in Austins gesicht. Vier Stunner und dieser Mistkerl schafft es immer wieder sich zu retten. Austin hebt Anderson auf und setzt mit vielen Fausthieben nach. Jetzt ist sie da… die Wut aus fast drei Jahren Rivalität. Er schlägt darauf an, wie ein Kind, dass einen gewaltigen Wutanfall hat. Anderson wehrt sich nicht. Jetzt der Ansatz zu Stunner Nummer Fünf! Kein durchkommen! Anderson duckt sich ab und schubst Austin direkt in eine Ringecke mit Polster. Wenigstens eine sanftere Landung als heute gewohnt. Anderson kommt angerannt, und kriegt das Knie von Austin direkt gegen den Magen. Dieser beugt sich und wird von Austin in die Ringecke gedrückt. Austin will für die Fans eine Schlagserie zeigen.
      1…
      2.
      3.
      4.
      5.
      6.
      7.
      8.
      9
      10
      Wunderschön. Als der elfte folgen soll, folgt aber ein Faustschlag Andersons, direkt in die Lenden von Austin. Dieser ist kurz gelähmt, und Anderson legt sich Austin auf die Schulter und besteigt das oberste Ringseil. DAS ist nicht wahr! Green Bay Plunge! Anderson bleibt auf Austin liegen…. Cover.
      1…
      2…
      3…

      Das ist es!!! Ken Anderson hat bewiesen, dass er Immortal ist… dass er Mister XAW ist, dass er besser als Austin ist. Er hat alles wahr gemacht, was er in letzter Zeit wahr machen wollte. Der Ringrichter hebt den Arm des Siegers und auch Anderson lässt sich von den Massen feiern. Er kann zwar kaum stehen, aber er wird’s schon irgendwie schaffen. Er lässt sich ein Mikro geben. Und seinen Hardcore Titel.

      Ladies and Gentleman… the Winner of the Match is… MIIIISTEEEER ANNDERSOOOÖN!!!

      Er hält den Gürtel in die höhe, setzt sich seine Sonnenbrille auf und man kann von seinen Lippen ein „Thank You“ ablesen. Das ist also das Ende von Mr.Anderson, der die Halle unter lauten Anderson Chants verlässt.

      Im Ring ist jetzt auch Stone Cold wieder aufgestanden, für den es laut seinem Gesichtsausdruck keine große Schande ist dieses Match verloren zu haben. Auch er nimmt sich kurz ein Mikro.

      Ken Anderson… du warst besser als ich. Ich gebe es offen zu. Ich habe nichtmehr viel zu sagen, nur dass ich den Fans und der WFW danke. Ich danke für eine gute Karriere. Eines Tages werde ich vielleicht wieder kommen. Nicht zum kämpfen, aber sobald mir ein Gesicht nicht gefällt und mit einem Stunner bearbeitet werden muss… ich werde mit sicherheit noch mal zu sehen sein. Mein letztes WFW Wort ist noch nicht gesprochen. Sag niemals nie!

      Er lässt sich zwei Bierdosen geben und zerdonnert diese. Er stößt auf die Fans an und trinkt diese beiden Dosen in Manier leer. Diese stellt er dann in die Mitte des Rings und lässt sie dort so stehen. Zum Abschiedsgruß zeigt er auf der Stage noch mal seine Mittelfinger in alle erdenklichen Richtungen ….

      Miz: Erfreulich, das Stone Cold Steve Austin, diese Legende, noch so einen tollen Abschiedskampf bekommen hat. Das freut mich wirklich sehr.

      Kaz: Mich auch, ja. Man kann Austin gar nicht genug würdigen. Aber auch ein Lob an Mister Anderson, der ebenfalls einen sehr guten Kampf gezeigt hat, und am Ende auch der verdiente Sieger war.

      Miz: Absolut, ja. Danke an beide Akteure für ihr Herzblut, für ihren tollen Einsatz für diese großartige Liga.

      Miz und Kaz stehen auf, und verbeugen sich vor Stone Cold, als er an ihnen vorbei geht.
    • Backstage. Genauer gesagt in den Locker Room von Christina Von Eerie und Leticia Cline. Während Leticia mit dem Handy in der Hand und einem Stöpsel im Ohr hektisch im Zimmer umhergeht, liegt Christina auf der Couch. Die Augen geschlossen. Die Kamera kommt etwas näher. Schläft sie etwa? Wohl kaum, denn sie öffnet leicht den Mund und streckt der Kamera die Zunge entgegen.

      Leticia Cline:
      Ja, genau. Nächste Woche….

      Leticia Cline:
      Sie übernehmen die Kosten für den Hin- und Rückflug?…

      Leticia Cline:
      Einen Moment bitte….

      Leticia drückt einen Knopf auf ihrem Handy, geht zur Couch und schaut auf Christina. Die scheint sie nicht wirklich zu bemerken, da sie ihre Augen noch immer geschlossen hat. Leticia kniet sich neben Christina.

      Leticia Cline:
      Aufwachen…

      Christina schrickt hoch und knallt mit dem Kopf genau gegen die Kamera.

      Christina:
      Aua.

      Von hinter der Kamera kommt ein leises Entschuldigung.

      Leticia Cline:
      Das wollte ich nicht, sorry. Aber du musst dich für das Match fertig machen.

      Leticia steht wieder auf, drückt wieder auf einen Knopf und geht wieder hektisch hin und her.

      Leticia Cline:
      Ja ich bin wieder da.

      Leticia Cline:
      Genau ein Match zwischen Christina und…

      Leticia Cline:
      Wie bitte?...Nein auf keinen Fall. Das ist doch eine Frechheit. Was glauben sie denn mit wem sie reden? So etwas macht sie nicht. Das können sie vergessen…

      Leticia wirkt sehr aufgebracht.

      Leticia Cline:
      Einer ihrer Angestellten hat mit mir vor zwei Tagen gesprochen und der hat mir gesagt, dass es sich dabei nur um ein Match und ein paar Aufnahmen handelt. Da war keine Rede von dieser Art von Fotos….Nein…Entweder so oder gar nicht.

      Und da hat sie das Gespräch beendet.

      Christina hält sich noch immer die Stelle an der sie mit der Kamera zusammengestoßen ist.

      Christina:
      Da bekomme ich jetzt sicher eine Beule.

      Leticia Cline:
      Was auch immer…

      Christina:
      He, was war denn da gerade los?

      Christina steht von der Couch auf und geht zu Leticia. Sie legt einen Arm um ihre Schultern und versucht sie zu beruhigen, aber das scheint nicht wirklich zu funktionieren.

      Leticia Cline:
      Diese verdammten Arschlöcher….

      Christina:
      Psst, sowas sagt man nicht. Oder zumindest nicht so laut.

      Christina versucht die Situation etwas zu entschärfen, aber auch das scheint nicht zu gelingen.

      Leticia Cline:
      Du willst wissen was los war? Ich sag dir was los war. Vor zwei Tagen hab ich einen Anruf bekommen. Ein sogenannter „leitender Angestellter“ von einer Firma für Sportbekleidung hat mir gesagt, sie würden dich gerne in ihrem nächsten Werbespot haben. Dazu wollten sie in der nächsten Woche ein Match zwischen dir und einer gewissen Hiren aus Japan mitfilmen. Das Match sollte bei Rav stattfinden. Ausschnitte aus dem Match wären dann für den Werbespot verwendet worden und zusätzlich hätte man noch ein paar Fotos gemacht von dir und dieser Hiren. Die Rede war von normalen Aufnahmen bei denen ihr die neuesten Stücke der Firma präsentiert.

      Christina schaut etwas verwundert.

      Christina:
      Und was war da jetzt so schlimm daran, dass du das Gespräch abgebrochen hast und so zornig bist.

      Leticia Cline:
      Was daran schlimm war, willst du wissen. Ich hab gerade mit dem Chef dieser Firma telefoniert. Und der hat mir dann mitgeteilt, dass sie keine normalen Aufnahmen von dir machen wollen, sondern welche bei denen du halbnackt vor der Kamera stehst.

      Christina wirkt etwas verlegen und scheint sogar rot zu werden.

      Christina:
      Nein. Also so etwas mache ich nicht. Die haben doch nicht mehr alle. Ich bin doch gerade mal 19 Jahre, so etwas gehört sich da einfach nicht. Und außerdem sieht das wahrscheinlich sehr komisch aus…

      Christina blickt an sich runter und schaut auf ihre nicht wirklich große Oberweite.

      Leticia Cline:
      Eben. Deshalb hab ich auch abgelehnt. Sollen sie sich doch jemand anderen suchen.

      Christina:
      Wie eben? Findest du etwa auch, dass sie zu klein sind?

      Letica Cline:
      Äh, was? Nein, ich, äh, ich meinte den Punkt, dass du gerade mal erst 19 bist. In so einem Alter sollte man so etwas noch nicht machen.

      Christina:
      Achso…Ich mach mich jetzt für das Match fertig.

      Christina verschwindet durch eine Tür ins Badezimmer und schließt diese natürlich ab, sodass wir ihr nicht folgen können. Der Kameramann scheint dann auch nicht unbedingt auf Christina warten zu wollen und will sich schon verabschieden als das Telefon von Leticia erneut klingelt.

      Leticia Cline:
      Ja…wie bitte…ja, sie sprechen mit Leticia Cline. Ach sie sind die Sekträterin. Und er möchte mich noch einmal sprechen. Na dann verbinden sie.

      Leticia hat wohl genug vom gehen und stehen und setzt sich auf die Couch.

      Leticia Cline:
      Ihnen auch noch einmal einen Guten Tag. Was wollen sie?…Sie haben es sich also anders überlegt…Sie wollen Christina unbedingt für ihre Kampagne…Einen Moment bitte.

      Leticia macht es sich auf der Couch gemütlich.

      Leticia:
      Also es wird das Match geben, es werden normale Aufnahmen von Christina gemacht und das wars. Sind wir uns da einig?...Noch mal ganz langsam. Hab ich sie da jetzt richtig verstanden? Falls der Werbespot erfolgreich ist, stellen sie Christina kostenlos die Bekleidung für ihre Auftritte hier in der WFW zur Verfügung?...Was? Die anderen Aufnahmen wollen sie trotzdem machen? Ich hab ihnen doch gesagt das Christina dafür nicht zur Verfügung steht. Glauben sie etwa sie könnten uns mit dem Angebot der kostenlosen Bekleidung kaufen…Wie, sie wollen nicht Christina für die anderen Fotos…SIE WOLLEN MICH…

      Gerade sitzt sie noch gemütlich auf der Couch, jetzt steht sie wieder im Zimmer und scheint nicht zu wissen was sie sagen oder tun soll. Aufgeregt kommt Christina nur mit einem Handtuch bekleidet aus dem Badezimmer.

      Christina:
      Was ist denn los? Ist was passiert?

      Leticia winkt gedankenverloren ab.

      Leticia Cline:
      Nein es ist, alles ist ok. Mach dich fertig. Ich erzähl es dir nachher.

      Christina verschwindet wieder im Bad.

      Leticia Cline:
      …äh, ja ich bin noch da. Sie wollen also mich für das andere Shooting.

      Wie Christina zuvor, schaut nun auch Leticia auf ihren Körper. Und im Gegensatz zu Christina scheint sie sehr zufrieden zu sein.

      Leticia Cline:
      Also ich, ja ich, ich würde das machen. Dann schicken sie uns im Laufe der nächsten Woche den Vertrag und wir unterschreiben ihn. Ok. Bis nächste Woche dann, auf wiederhören.

      Leticia legt das Handy weg. Sie wirkt aufgekratzt wie ein kleines Mädchen. Christina kommt auch wieder ins Zimmer. Sie scheint für das Match bereit zumindest was die Kleidung betrifft. Sie setzt sich zu Leticia auf die Couch und bemerkt das Grinsen in ihrem Gesicht.

      Christina:
      Was ist los?

      Leticia umarmt Christina.

      Leticia Cline:
      Wir haben den Deal.

      Christina:
      Wie jetzt, wir haben den Deal. Den von vorhin? Aber den hast du doch abgelehnt.

      Leticia:
      Der Deal hat sich geändert und jetzt sind wir uns doch einig geworden. Also hör zu. Nächste Woche bei Rav wirst du ein Match gegen diese Hiren bestreiten. Das Match wird von einem Mitarbeiter der Firma Odlo mitgefilmt und dann werden Szenen davon für den neuen „Evolution“ Werbespot verwendet. Außerdem machen sie noch ein paar Fotos von dir. Normale Fotos. Und sollte der Werbespot erfolgreich sein, wird dich Odlo in Zukunft gratis mit Bekleidung für deine Matches ausstatten.

      Christina:
      Und was ist mit den anderen Fotos?

      Leticia legt lässig einen Arm um Christina’s Schultern und lächelt sie an.

      Leticia Cline:
      Darüber mach dir mal keine Sorgen. Die musst du nicht machen. Sie wollen die Fotos zwar trotzdem machen, haben aber mich gefragt ob ich dafür zur Verfügung stehe. Ist das ok für dich?

      Christina scheint kurz zu überlegen.

      Christina:
      Klar, damit hab ich kein Problem. Solange ich mich nicht vor der Kamera ausziehen muss. Das wird sicher lustig. Aber wer ist eigentlich diese Hiren? Von der hab ich noch nichts gehört.

      Leticia Cline:
      Also nach dem ersten Anruf hab ich mich mal ein wenig schlau gemacht über die. Sie ist auch noch nicht lange im Wrestling dabei und ist bisher nur in Japan aufgetreten. Das Match nächste Woche wird also ihr erster Auftritt außerhalb ihrer Heimat. Von der Statur her, ist sie dir ähnlich. Ich glaub sie ist um ein paar Zentimeter größer als du aber sonst dürfte da kein allzu großer Unterschied bestehen. Ich werde mich aber noch ein wenig genauer mit ihr befassen, aber jetzt sollten wir uns für das Match fertig machen.

      Christina schaut zuerst sich selbst an, dann Leticia und grinst.

      Christina:
      Also ich bin fertig. Du brauchst immer eine halbe Ewigkeit. Und dann werden Jill, Taylor und Aurora sicher sauer sein, wenn wir wegen dir zu spät kommen.

      Sehr untypisch für Leticia zeigt sie Christina jetzt die Zunge und verschwindet dann im Bad. Christina blättert in einer Zeitschrift und beginnt dann zu lächeln. Sie nimmt sich eines dieser Pummeluff-Stofftiere die aus irgendeinem Grund in jedem Locker Room liegen, öffnet leise die Tür zum Badezimmer und schließt sie hinter sich wieder. Hätte der Kameramann gewusst das Leticia die Tür nicht abgeschlossen hat, wäre er wohl auch reingegangen. Jetzt ist sie aber verschlossen und wir hören nur einen kurzen Aufschrei von Leticia und danach ein Lachen von Christina. Dann herrscht Stille. Und der Kameramann hat nun wohl auch keine Zeit mehr, schliesslich sind wir hier bei einem Live-PPV und haben nur 3 Stunden zur Verfügung. Deshalb wird an dieser Stelle dann auch die Übertragung beendet.

      Miz: Skandal! Wir wollen wissen, was sich da hinter der Tür abspielt!

      Kaz: Allerdings. Immer kommt der Kameraschwenk zum falschen Zeitpunkt. Aber wenigstens sehen wir nächste Woche halbnackte Fotos von Leticia.

      Miz: Ich habe das Gefühl, das die nächste RAV Ausgabe die höchsten Zuschauerquoten aller Zeiten haben wird.....

      Kaz: Du meinst, weil Christina gegen Hiren antritt?

      Miz: Auf jeden Fall.............


      Troubleseekers

      Die Troubleseekers, Velvet Sky, Christy Hemme, Nattie Neidhart und Rosa Mendes begeben sich zu ihrer typischen Musik in die Halle. Im Ring angekommen, spürt man förmlich die Nervosität.

      Perfect Woman

      Als Zeichen dafür, das sie auch ein Team sind, erscheinen nun Jillian Hall, Taylor Wilde, Christina von Eerie und Aurora MacMeow. Perfect Woman wird eingespielt, und das ist auch genau das, was diese 4 Damen auch sind....Perfekt!

      Das Match startet. Jillian Hall übernimmt gleich einmal Verantwortung, und steigt als erste für ihr Team in den Ring. Auch Nattie Neidhart lässt sich nicht lumpen, und vertritt hier die Troubleseekers.

      Wie auch schon letzte Woche in ihrem Match, hat Nattie hier die eindeutigen Kraftvorteile. Nach einem Lock Up, und der üblichen "Wer hat mehr Kraft" - Pose, wird Jillian von der unbändigen Kraft Neidharts in die Ecke gedrängt. Es folgt ein harter Schlag auf den üppigen Brustkorb, und es sieht so aus, als würden die Brüste von Jillian direkt noch größer werden.

      Das sorgt natürlich für lautes Gejohle unter den männlichen Fans. Üppige Brüste, die noch bigger werden, sind ganz nach dem Geschmack der ewig geilen Typen. Weiter gehts mit der Action im Ring. Als nächstes ertönt lauten "Whoooo" - Rufe in der Halle, nachdem Nattie ihrer Gegnerin einen schwungvollen Chop direkt auf die Nippel verpasst. Nattie schleudert Hall nun in die Ringecke, wo ihre Teamkolleginnen stehen, und wechselt mit Christy Hemme.

      Hemme steigt auf das oberste Seil, während Jillian von Nattie mit einem Bodyslam auf den Ringboden befördert wird. Das gibt Christy genug Zeit, um mit einem Legdrop vom mittleren Seil herab zu springen, und genau auf ihrer Gegnerin zu landen. Das erste Cover dieses Matches...

      1.....
      2....
      Kickout!

      Jillian schafft es hier noch, ihre Schulter auf die Seite zu drehen, und so im Match zu verbleiben. Christy schleudert Hall nun in die Seile, doch das war zu nah an der Ecke von Hall, so das sie unbemerkt mit Taylor Wilde wechseln kann. Als Jillian aus den Seilen zurück federt, wird sie von einem Tritt von Hemme begrüßt, und anschließend findet sie sich senkrecht in der Luft wieder, da Christy offensichtlich einen Vertical Suplex zeigen will. Sie hat aber nicht mit Taylor gerechnet, die jetzt offiziell im Match ist, und der Rothaarigen einen Tritt in den Unterleib verpasst.

      Hemme ist davon völlig überrascht, und nun hat Taylor natürlich die Vorteile in diesem Kampf. Sofort verpasst Wilde ihrer Kontrahentin einen sehr üblen DDT, bei dem Christy mit ihrem wunderschönen Gesicht voran auf der Matte landet. Das nächste Cover....

      1...
      2...
      Doch Velvet Sky kommt heran gestürmt, und unterbricht den Pinversuch, was Taylor natürlich mehr als nur aufregt, und sie dazu veranlasst, Velvet einen Faustschlag direkt ins Gesicht zu verpassen. Anschließend schickt sie ein weiteres ihrer Teammitglieder in den Ring, Aurora MacMeow, kurz Aura genannt. Auch sie, dieses wunderbare Katzenmädchen, fackelt nicht lange, und geht weiter auf Hemme los.

      Christy wird auf ihre Füße gestellt, torkelnd, und ist so völlig wehrlos gegen ein quer durch den Ring fliegendes Kätzchen, das mit einer Flying Clothesline heran gesprungen kommt. Ein weiterer Wechsel mit Christina Von Eerie, das machen die Damen wirklich gut. Mit schnellen Wechseln erschöpft man seine Gegnerinnen natürlich schnell.

      Christina zeigt uns nun, das sie in ihrem Trainingscamp einiges gelernt hat, denn es folgen ein paar wirklich schön ausgeführte technische Aktionen, wie ein Side Russian Legsweep, ein German Suplex, und ein Brainbuster. Nach diesen Aktionen liegt Hemme ausgestreckt in der Mitte des Rings, und das gibt von Eerie die Möglichkeit, einen ihrer Aufgabemoves zu präsentieren. Nigel McGuiness sei Dank. Heute zeigt sie uns den Chicken Wing Crossface, bei dem das Genick von Christy sehr überstreckt wird. Wird der Rotfuchs hier aufgeben müssen?

      Die Frage kann man mit einem Nein beantworten, denn Nattie Neidhart unterbricht den Aufgabegriff, indem sie Christina ins Gesicht tritt. Anschließend verlässt sie wieder den Ring, und wartet darauf, das Hemme mit ihr wechseln kann, was nach einiger Zeit auch gelingt. Von Eerie hat es sich in der Zwischenzeit in einer der Ringecken "gemütlich" gemacht. Als Neidhart ihre Gegnerin ins Visier nimmt, läuft sie in schnellen Schritten zu ihr, und will sie mit einem Spear erwischen - doch Christian springt über ihre Gegnerin, und Nattie landet mit dem Gesicht voran in der Ringecke.

      Benommen irrt sie nun durch den Ring, es hat fast den Anschein, als wüsste sie gar nicht, wo sie ist. Das nutzt Christina zu einem eingesprungen Kick, der Nattie genau am Hinterkopf trifft. Neidhart geht zu Boden, und sofort sehen wir wieder den Chicken Wing Crossface. Taylor, Aura und Jillian laufen in die Ringecke ihrer Kontrahentinnen, und schlagen auf diese ein, damit keine den Aufgabegriff unterbrechen kann. Nattie sieht panisch in ihre Ecke, aber da steht ja nun niemand mehr, und so bleibt ihr, trotz harter Gegenwehr, nichts anderer übrig, als abzuklopfen. Christina springt nun auf, und jubelt. Damit ist das erste Mitglied der Troubleseekers ausgeschaltet.

      Nach einem Brawl außerhalb, der den Zusehern natürlich sehr gefällt, weil sie näher an wunderschönen Frauen "dran" sein können, schafft es der Ringrichter allmählich, alle Beteiligten wieder in ihre jeweilige Ecken verweisen zu können.

      Christy, Velvet und Rosa besprechen sich kurz, offensichtlich müssen sie ihre Strategie neu überdenken. Mit Nattie Neidhart ist das stärkste Mitglied der Gruppe ja bereits auf der Strecke geblieben.

      Auf der anderen Seite macht sich Taylor Wilde nun bereit, und verhöhnt ihre Gegnerinnen. Es hört sich so an, als würde sie ein lautes "Come on, you stupid whores" von sich geben, aber das war leider nicht genau zu verstehen. Schließlich betritt nun Rosa Mendes den Ring, und es kann endlich weiter gehen.

      Beide gehen in den Lock Up, und Rosa schafft es hier, die Überhand zu gewinnen, zumindest für den Augenblick. Nach einem Whip In in die Ringecke, wird Taylor von Rosa mit einem Running Clotheline erwischt. Rosa jubelt, und zeigt uns etwas von ihrem lateinamerikanischen Temperament, als sie durch den Ring tänzelt. Das war aber auf jeden Fall ein Fehler, wie man sich denken kann, denn Taylor ist noch lange nicht am Ende. Im Gegenteil, jetzt geht es erst richtig los. Als ob sie durch die Clotheline aufgewacht wäre, stürmt sie nun auf ihre Gegnerin los. Rosa weiß gar nicht wie ihr geschieht, als sie von hinten mit einem Bulldog auf die Matte befördert wird. Velvet und Christy, ihre Teamkolleginnen, hatten noch verzweifelt versucht, sie zu warnen, aber es hat nichts geholfen.

      Rosa landet in der Ecke ihrer Gegnerinnen, und Taylor wechselt schnell mit Aura. Aura krabbelt nun wie ein sanftes Kätzchen auf das oberste Seil, während Rosa nach einem DDT auf der Ringmatte liegt. Aura springt nun mit einem Top Rope Elbow herab, und trifft punktgenau. Ein weiterer schneller Wechsel mit Jillian, die ihrerseits ebenfalls auf das oberste Seil steigt, und den High Note, einen 450 Grad Splash zeigt. Noch ein Wechsel mit Taylor Wilde, die nun ebenfalls einen ihrer Finishing Moves,die Perfect Bridge, zeigen kann. Hierbei handelt es sich um einen German Suplex, bei dem die Gegnerin gehalten wird, und Taylor in die Brücke geht, um ihre Gegnerin auf der Matte zu halten und zu pinnen. Und genau das passiert hier auch...

      1....
      2...
      3!

      Das wars also für Rosa Mendes, und damit sind die Troubleseekers nur noch zu zweit. Wieder eine kurze Lage Besprechung....und weiter gehts. Christy Hemme versucht nun erneut ihr Glück, und legt sich mit Jillian Hall an. Sie läuft in den Ring, wird aber gleich mit einem Clotheline zu Fall gebracht. Ein weiterer Clotheline folgt, und schon findet sich Hemme in der Ringecke wieder. Sie sieht gerade noch, wie Jillan auf sie zu läuft, und schafft es, ihre Beine hochzuziehen, bevor Hall sie ihrerseits mit einer Aktion treffen kann. Hemme hat nun etwas Zeit, und geht in ihre Ringecke, um mit ihrer letzten verbliebenen Partnerin, Velvet Sky, zu wechseln. Doch was ist das?

      Velvet springt vom Apron, und geht? Mit einer abfälligen Handbewegung, so nach dem Motto, "ach, pfeiff auf das"? Sie lässt Christy ganz alleine gegen 4 Gegnerinnen? Unglaublich. Christy kann es nicht fassen, und schreit Velvet einige nicht jugendfreie Wörter hinterher. Doch es hilft nichts, der Himmel hat die Arena verlassen, und die rothaarige steht nun ganz alleine da.

      Viele andere hätten hier wohl aufgegeben, und währen dem Beispiel ihres "Kapitäns" gefolgt, doch Christy gibt nicht auf. Sie will kämpfen, und wenn es sein muss, bis zum bitteren Ende.

      Diese Eigenschaft ehrt sie natürlich sehr, aber sie hat keinerlei Chance gegen diese Übermacht. Eine Aktion nach der anderen muss sie nun einstecken, und es scheint nur eine Frage der Zeit, bis der Sieg der 4 Faces feststeht.

      Hemme wird nun in der Mitte des Rings platziert, und Jillian macht sich auf den Weg auf das oberste Seil. Oben angekommen, macht sie erneut das Zeichen für den 450 Splash, mit dem sie den Kampf offenbar beenden will. Doch, gerade als sie abspringen möchte, hören wir eine bekannte Musik in der Halle:
      It's a shame that they lost their head
      A careless man who could wind up dead
      You wear your sin like it's some kind of prize
      Too many lies, too many lies

      These words are true and I'll make you believe
      Yeah, you fight for air and struggle just to breathe
      And you wear your cowardice well
      And I will see you ride it straight to Hell
      worldfantasywrestling.de/index…509f1a94d7e057e8ac685e746


      Miz: Sheamus? Was will der denn hier?

      Das fragen sich wohl alle in der Halle. Er ist doch nicht etwas raus gekommen, um Christy zu attackieren?

      Des Rätsels Lösung ist eine ganz andere, als Sheamus in den Ring läuft, Christy Hemme hoch hebt, und sie aus der Halle trägt. Man kann jetzt darüber spekulieren, was ihn zu dieser Aktion angetrieben hat, aber feststeht, das er Hemme vor weiterem Schaden bewahrt hat.

      Taylor, Jillian, Aura und Christian sehen sich ungläubig gegenseitig an, fast schon fassungslos über das Geschehene. Allerdings haben sie durch diesen Vorfall auch gewonnen, was ihnen nach ein paar Sekunden klar wird, und sie lassen sich schließlich alle zusammen von den Fans feiern.

      Miz: Das war dann wohl das ENDE der Troubleseekers.

      Kaz: Das glaube ich auch, ja. So wie sich Velvet Sky hier verhalten hat, gibt es wohl keine Chance auf eine weitere Zusammenarbeit mehr.

      Miz: Das sehe ich auch so. Interessant aber, das Christy Hemme von Sheamus gerettet wurde.

      Kaz: Ach, glaubst du? Könnte es nicht sein, das er sie verschleppt hat?

      Miz: Möglich wäre es schön, aber ich denke, er liebt sie noch immer, auch nach dem Verrat.

      Kaz: Hmmm......hoffentlich macht er da nicht wieder einen Fehler.

      Backstage. Irgendwo. Eine Treppe. Eiserne Stufen. Ebensolches Geländer. Wie hinauf zu einem Gerüst. Zwei weibliche Gestalten. Purpurnes Haar, purpurne Kleidung. Auf der Treppe sitzend. Die Eine aufrecht sitzend, klarer Blick, nach vorne gerichtet. Die andere den Kopf an die Schulter anlehnend. Stille. Eine gewisse Friedfertigkeit. Wie leise rieselnder Schnee an einem Weihnachtstag. Besinnlich, beruhigend. Es ist als würde die Zeit still stehen. Doch plötzlich ein Flügelschlag. Ein Rabe flattert durch die Luft, setzt sich auf das Geländer, guckt. Fliegt wieder weiter. Eine Feder fällt. Sanft. Und fällt.

      Luna Flamberge:
      Es ist Zeit zu gehen, Schwester. Bist du bereit?

      Ein leichtes Stöhnen. Ein Seufzer.

      Rebecca Flamberge:
      Ich bin immer bereit, wenn du nur bei mir bist.

      Die zierliche und doch kräftige Frau im Kettenhemd nickt.

      Luna Flamberge:
      Ich weiß.

      Die Frau im chinesischen Kleid mit Beinausschnitt setzt sich auf.

      Rebecca Flamberge:
      Warum dann die Frage?

      Die Frage klingt nicht nach Frage. Sie kennt die Antwort, wie auch Luna die Antwort kannte. Es ist ein Ritual, eine Demonstration der Zuneigung, der Zusammengehörigkeit.

      Luna Flamberge:
      Weil ich dich dies gerne sagen höre.

      Luna lächelt. Es ist warm und aufrichtig. Zärtlich. Auch Rebecca lächelt. In gleicher Weise.

      Rebecca Flamberge:
      Trägst du mich?

      Sie fährt ihrer Schwester sachte durch das Haar.

      Luna Flamberge:
      Jederzeit. Bis ans Ende der Welt, bis in die Tiefen der Unterwelt hinab und wieder hinauf.

      Sie steht auf. Mit einem Ruck. Welcher Kraft und Vitalität ausstrahlt.

      Luna Flamberge:
      Und wenn mich Ungeheuer, Kopfgeldjäger, Dämonen der Hölle und Engel des Himmels zugleich jagen, so würdest du doch in meiner Obhut ohne Kratzer bleiben. Und in die Verdammnis würden jene gestoßen, die es wagen mir gegenüberzutreten und Unheil all jene heimsuchen, welche dumm genug sind nicht einmal die Kraft ihres Gegners richtig einschätzen zu können. Und die Tore der Hölle und die Pforten des Himmels werden überquellen vor verlorenen Seelen, welche die Begegnung mit der einzig wahren Gerechtigkeit suchten und von selbiger verschlungen wurden! Denn Gerechtigkeit ist was der Sieger dazu erklärt und der Sieger ist die Stärke und die Stärke bin ich und meine Stärke bist du! Und so mögen alle fallen, welche da kommen mögen und ihre Namen seien verflucht für die Torheit, welche sie den Pfad der Konfrontation wählen ließ! Denn unser ist die Kraft und die Macht und… das ist alles was es gibt, das zählt.

      Rebecca steht ebenfalls auf und klammert sich an den Arm ihrer kräftigeren, wenn auch leicht kleineren und jüngeren Schwester. Sachte. Nicht zu fest. Aber doch ohne Fluchtoption. Doch fühlt sich der Arm nicht gefangen. Sondern gesegnet. Mit Nähe. Die wichtig ist. Wie sonst nichts.

      Rebecca Flamberge:
      Das hast du schön gesagt.

      Luna Flamberge:
      Und ich meine es so wie ich sagte.

      Rebecca Flamberge:
      Deswegen ist es so schön.

      Sie lächeln sich an. Nasenspitze an Nasenspitze. So wie sie es schon immer taten.

      Luna Flamberge:
      Zeit uns zu amüsieren.

      Rebecca Flamberge:
      Und Geld zu verdienen.

      Luna Flamberge:
      Das wir nicht brauchen.

      Rebecca Flamberge:
      Aber nehmen.

      Luna Flamberge:
      Einfach weil wir es können.

      Hand wird in Hand gelegt. Gemeinsamkeiten. Erinnerungen. Erfahrungen. Welche die Gegenwart bestimmen. Und die Zukunft. Die Gefühle. Das Seelenheil. Den Kampf. Sie gehen. Zusammen. Wie sie es immer taten. Und tun werden. Bis an das Ende aller Zeiten.

      Miz: Schön, das es zur Abwechslung auch mal Zusammenhalt gibt, in der WFW.

      Kaz: Das ist wirklich schön mit anzusehen, ja. Hoffentlich bleibt das auch so.

      Medusa Gorgon & Miwayu Mitsurugi vs. Common Justice Antithe’Sis

      Die Halle wird dunkel, schemenhaftes Licht wird durch wenige Scheinwerfer gespendet, zudem ertönt Giant’s Cry , es ist also klar was nun folgt, zumindest wenn man WFW TV nicht erst seit kurzer Zeit verfolgt: diese Kombination bedeutet HAARE. Dickes, laaaaaaaanges Haar. Und das direkt im Dreierpack, in drei verschiedenen Farben. Purpur, für alle Fußfetisch und Lolita-Wünsche. Grün, wenn man es gerne etwas extremer mag und ein mehrfach bestücktes Glitzerset als Accessoire im Frauenkörper möchte. Und blond für die Extra-Portion Über-Haar (für alle, denen vom Scheitel bis auf den Boden nicht genug ist) mit viel weiblichem Körper. Die Gorgonenschwestern sind da.
      Jedoch ist der Einzug der Zwillinge nicht von langer Dauer, da sie sich einfach auf der Rampe niederlassen. Stheno setzt sich mit beleidigtem Gesichtsausdruck in den Schneidersitz, wodurch das kleine Stoffteil, das als Rock fungiert noch weiter hoch rutscht und lediglich die schlechten Lichtverhältnisse dafür sorgen, dass man nicht… nun… alles da unten sieht. So sieht man nur einige Reflexionen des Körperschmucks, der unter dem Miniröckchen daheim ist. In den Schoß Sthenos setzt sich nun Euryale, die Oberschenkel an sich heranziehend und die Zehenspitzen auf dem Stahl der Ringtreppe aufstellend. Sofort kommt von hinten Sthenos innige Umarmung… und so verharren sie, während Medusa zum Ring schreitet, die Ringtreppe hinaufsteigt und nun ihrerseits auf dem Apron wartet, damit die Kamera auch ja einfängt, wie ihr langes blondes Haar ihren Rücken und die Ringtreppe hinab fällt. Wie zu Matches üblich hat sie es unterhalb der Hüfte zum Zopf zusammengebunden, wodurch das Gold einmal mehr die Silhouette einer Kobra imitiert.
      Nun steigt Medusa durch die Seile in den Ring… und da ertönt auch schon die Musik ihrer Partnerin… Killing~!
      Die schweigsame Schwerkämpferin mit der Zottelmähne lässt sich ungleich weniger Zeit zum Ring zu kommen. Zwar eilt sie nicht, doch jeder ihrer dumpfen Schritte ist zielgerichtet und kraftvoll, den Weg zum Ring zu einem kurzen machend. Ihr Blick ist von Vorfreude erfüllt, aber auch von einer gewissen undefinierbaren Energie, welche unheilvoll erscheint. Ein Sprung und sie ist auf dem Apron, ihr langes Zottelhaar reicht aber nur wenige Millimeter in die Tiefe unterhalb der Stiefel herab… ein „Kürze“ auf die Medusa spielerisch hinweist, indem sie über ihr Goldhaar streicht… aber das interessiert den Crimson Rock herzlich wenig… ihre Gedanken sind bei den Gegnerinnen, die da nun folgen…

      Die Halle wird in purpurnes Licht getaucht, The Very End erschallt aus den Hallenboxen und Flammen lodern auf… und da erscheinen sie… die Common Justice Antithe’Sis, die Purpurnen Teufelinnen… in all ihrer selbstherrlichen Pracht.
      ”If what you call justice would work, the so-called scum wouldn't even live.”


      Sie genießen jeden Moment der Antipathie, die ihnen entgegenschlägt…
      ”Yet, we, whom you call exactly that, live.”


      Nun setzen sie sich in Bewegung, die Fans mit arroganten Blicken der Verachtung strafend…
      ”So what worth does your justice have?”


      Vor dem Ring bleiben sie stehend, selbstbewusst lächelnd, von oben herab auf die Frauen im Ring blickend, obgleich sie doch unten auf dem Hallenboden stehen und Medusa und Miwayu im Ring…
      ”Moral and ethics are for those who are weak, so they have something to believe in.”


      Arm in Arm stehen sie da, den Blick voll Spott, Verachtung. Für ihre Gegnerinnen, die Fans, ihre Umwelt, alles, was nicht sie selbst sind.
      ”Yet, these beliefs are nothing but dreamy bubbles that splash into thousands of pieces when confronted with reality.”


      Nun klettern sie auf den Apron. Langsam, sich selbst inszenierend. Jedoch ihre Gegnerinnen stets im Auge behaltend.
      ”And reality is - your justice does not exist. Power does. Power equals justice.”


      Nun klettern sie durch die Seile. Sie sind da.
      ”Common Justice Antithe’Sis”


      Die Musik verklingt… der Ringgong ertönt und…
      Das Match geht los.

      Rebecca Flamberge beginnt für die Purpur-Schwestern, für das zusammen gewürfelte MeMi Team beginnt… ähm… da sind sie sich nicht so ganz einig, scheinbar. Beide stehen im Ring, was der Referee bemängelt, aber keine will den Schritt hinaus machen. Direkt eine besonders undankbare Aufgabe für den Referee zum Auftakt. Und die Aufgabe wird noch undankbarer, da Miwayu nach wie vor ihr Schwert umgeschnallt hat. Der Referee weist ganz kleinlaut darauf hin und erntet ein Kopfschütteln als Antwort. Der Ref bettelt schon fast… und da geht in seinem Rücken das Match los:
      Luna nun auch im Ring, gemeinsam packt man Medusa, Whip In… und da spurtet Rebecca schon gen Ringecke, selbige hoch… während Luna Medusa hoch nimmt Press Up… öhm… einfach nur Press Up?! Beeindruckende Kraftdemonstration hier, aber wohin führt das? Dass wir sehen dass Medusas Haar weit in die Tiefe hinabreicht und keinerlei Anstalten macht gänzlich den Boden zu verlassen, egal wie weit sie in die Höhe gehalten wird? Auf jeden Fall ein unwirklicher Anblick…
      DIVING DOUBLE STOMP!
      Da kommt Rebecca heran geflogen und gibt Medusa ordentlich eins mit!
      Und Medusa crasht herab… wie auch Rebecca, die sich aber abrollen kann.
      Was ein sicker Double Team Move! Raunen der Fans, Schmerz bei Medusa…
      Und Miwayu weigert sich noch immer ihr Schwert herzugeben.
      Daher machen CJA einfach mal weiter: Rebecca setzt einen Inverted Indian Deathlock bei der Goldmähnigen an…
      Und Luna nimmt Anlauf und… rutscht mit einem Slide Knie voran in Medusas hochgehaltenes Gesicht hinein!
      Holy Crap, diese Beiden wissen wie man schnell durch Double Teaming drastischen Schaden verteilt…
      Und weiter: Luna eh gerade prima für einen Ansatz zu einer Powerbomb… also gibt es die auch!
      Und noch während Medusa oben in der Luft ist nimmt Rebecca Anlauf und springt einen Knee Drop, sodass sie Medusa in dem Moment erwischt, wo sie auf den Boden aufschlägt! Und kaum liegt Medusa da setzt Luna einen Double Boston Crab an, während Rebecca schon wieder auf dem Weg hoch auf die Ringecke ist… und nun von da mit einem Guillotine Legdrop in Medusas Nacken gesprungen kommt!
      Das Match hat gerade begonnen und schon kann man Medusa erst einmal abschreiben.
      Aber das nicht nur wegen der Überzahl und dem Überraschungsangriff, das Double Teaming der Schwestern ist perfekt. Fließende Bewegungen, auf die Sekunde genaues Timing und ein gutes Verständnis davon mit wenig Aufwand viel Zerstörung zu betreiben.
      Zusammen schiebt man die Mähnige nun aus dem Ring heraus… und stößt einfach den Ref zur Seite, um gemeinsam auf Miwayu loszugehen. Diese lässt sich aber nicht so überrumpeln, wie die Gorgonin zuvor. Miwayu duckt sich unter einem Clothesline Lunas hinweg und landet selbst einen Chop, ehe sie einen Thrust von Rebecca pariert, einen Ausfallschritt voran macht und die Frau mit den kurzen Doppelflechtzöpfen per European Uppercut niederstreckt. Dann ein schneller Tritt gegen Lunas Schienbein… und ein ansatzloser STO gegen die Jüngere der beiden Schwestern… Soul Slasher!
      Luna rollt sich erst einmal instinktiv aus dem Ring heraus… womit nun so was wie der offizielle Part des Matches beginnen kann, abgesehen davon, dass Miwayu nach wie vor ihren Schwertgurt umgebunden hat. Rebecca steht derweil wieder und versucht es nun ihrerseits mit einem Chop… aber Miwayu steckt den einfach ein und choppt zurück. Klatsch! Rebecca kurz mit schmerzverzerrter Miene, aber Chop wieder zurück! Klatsch! Miwayu unbeeidruckt: Re-Chop! Klatsch! Und nun Rebecca wieder! KLATSCH! Chop Battle~! Wer aus einer Chop Battle erfolgreich herauskam, erhielt früher in der PBF übrigens Bonuspunkte, lange ist es her.
      Chop Battle findet nun ihr abruptes Ende, als Luna von draußen nach Miwayus Bein greift und es ihr wegzieht.
      Miwa fängt sich zwar noch dahingehend, dass sie nur in die Knie geht… aber da ist Rebecca schon zur Stelle und springt ihr mit einem Dropkick frontal ins Gesicht. Das war deftig! Schnell der Tag auf Seiten der CJA und nun setzt Rebecca einen Octopus Stretch an… während Luna Anlauf nimmt und… LARIAT!
      Lights Out bei Miwa? Auf jeden Fall entlässt Rebecca nun Miwayu in einen Sulpexansatz ihrer Schwester und entfernt sich brav aus dem Ring, damit der Referee nichts zu meckern hat… und hoch mit der Miwa… und damit sehen wir nun zum zweiten Mal in diesem Match viel langes Haar, das sehr tief hinabreicht. Anders als das von Medusa zuvor hängt das von Miwayu dann aber doch ganz in der Luft… halt, nein, nicht mehr… denn der Vertical Suplex geht nun hinab… und Zack, runter auf die Matte. Und Cover… aber ne, schneller, klarer Kick Out.
      Was Luna aber nicht sehr wundert, schnell geht sie zu einem Full Nelson über… aber Miwayu gibt sich einen Ruck, bekommt so Boden unter ihre Stiefel… und dann drückt sie sich vom Boden ab und stößt o sich und Luna nach hinten weg in die Seile. Miwayus Beinpartie hat nicht nur krasses durchtrainiertes Volumen, da steckt auch ordentlich Kraft drin in den Tretern. Luna muss nun wohl oder übel lösen… und fängt sich prompt einen back Elbow von der Dead Body Factory ein. Gefolgt von einem Whip In… und High Knee Lift!
      Nun Luna am Boden und Miwayu obenauf. Aber Luna hat genug Kraft in sich, um schnell und effizient in die Ringecke zurückzurobben und sich dort im Schutze ihrer Schwester wieder aufzurichten ohne eine Attacke fürchten zu müssen.
      Eine kurze Umarmung, ein kurzer Plausch… und weiter geht’s mit einem Lock Up.
      Luna dabei eindeutig mit den Kraftvorteilen, wo sie drückt muss miwayu sich zurückbeugen lassen… aber dennoch weicht sie keinen Millimeter zurück. Wie erwähnt: in ihren Prachtbeinen steckt ordentliche Muskelkraft drin… aber dennoch wird sie immer weiter in die Brücke gedrückt… und da kontert Miwayu schnell mit einem Überwurf wie man ihn eher aus dem Judo kennt… und Luna fliegt auf die Matte. Miwayu will hinterher, doch da kommt Luna heran geeilt… aber nur, um sich einen Japanese Armdrag einzufangen. Direkt wieder hoch… und Kitchen sink… Anlauf… Running Knee Strike! Rebecca wieder auf der Matte und rollt sich raus… aber dafür ist Luna blitzschnell da, packt Miwayu am Hals und… Soul Splitter Chokeslam!
      Direkt das Cover!
      Eins!
      Zwei!
      Nein!
      Kick Out und dieses Mal nimmt Luna das nicht so locker. Eher beschwert sie sich beim Referee…
      Als Miwayu urplötzlich zupackt und einen Fujiwara Armbar ansetzt!
      Plötzlich so etwas wie Submissiongefahr! Denn der Griff ist in der Mitte des Ringes angesetzt.
      Und Rebecca ist noch immer angeschlagen draußen… aber… Luna robbt sich mit aller Macht voran!
      Als ob Miwayu kaum an ihrem Arm wäre, dabei reißt die Sliced Limb Facilty ganz schön ordentlich daran. Was ist diese Frau kräftemäßig nur für ein Tier?! Und da ein Griff in die Seile… nein! Da hat Luna plötzlich einen Schuh auf der Hand, der den Versuch unternimmt ihr selbige zu zerquetschen! Mit anderen Worten: Medusa ist zurück und nimmt nun auch aktiv am Geschehen teil.
      Und… tag. Ja, Miwayu wurde von Luna in die eigene Ringecke mitgeschleift… und ob sie will oder nicht, Medusa hat abgeklatscht und ist damit nun die offizielle Bodenmähne im Ring. Und Medusa führt sich diesbezüglich mit einigen Stomps ein, ehe sie Luna packt… hoch zerrt… und… von dieser einen Headbutt verpasst bekommt! Und sofortiger Whip In von Luna… und… Hair Stomp!
      Die Lunatic Purple She-Devil stampft einfach auf das über den Boden hinterherschleifende Haar und schon stürzt Medusa einen knappen Meter weiter nach vorne weg und fliegt mit der Kehle voran in die Seile. Nun der Tag bei den Common Justice Antithe’Sis. Und während Rebecca hereinkommt verpasst Luna beim heraus steigen Medusa noch einen Knee Strike gegen den Kopf.
      Und Rebecca macht direkt weiter mit Aktionen gegen den Kopf… sie klemmt selbigen unter ihren Arm und Swinging… AsaulDDT! Und direkt in das Cover! Eins! Zwei! Nein! Rebecca sieht den Referee kopfschüttelnd an, aber es hilft nicht, Medusa kommt raus. Also direkt noch mal: wieder hoch, Kopf einklemmen und… ne! Ein Faustschlag in die Seite und der Versuch ist unterbunden… und nun packt Medusa zu und verpasst ihrer Peinigerin einen T-Bone Suplex!
      Rebecca fliegt umher… und kaum steht sie wieder hängt sie in Medusas Armen… schon erstaunlich wie schnell sich Medusa mit ihrem eingebauten „Hindernis“ bewegen kann, wenn sie denn will. Und jetzt will sie… Running Powerslam! In das Cover… aber nö, die Sadistic Purple She-Devil kickt aus. Dafür nun Ansatz zum Cobra Clutch… Boa’s Embrace! Zwar nicht in der Mitte des Ringes, aber weit weg von den Seilen! Rebecca streckt ihre Hand aus… aber nichts zu machen! Und da ebbt die Kraft langsam ab… nähern wir uns der Armprobe?!
      Nein, da ist Luna zur Stelle und tritt brutal wieder und wieder auf Medusa ein, bis diese den Griff endlich löst…
      Sehr zum Unmut des Referees! Er zählt an und zählt an… und droht nun mit DQ!
      Er hängt mit dem mahnenden Zeigefinger in Lunas Gesicht und… dumme Idee!
      Diese nimmt ihn sofort auf die Schultern und… Doom Spiral!
      Ref. Is. Out.
      Dafür ist jetzt Miwayu da und verpasst Luna erst einen deftigen Knee Strike, ehe sie ansetzt zum…
      GUILLOTINE EXPLODER!
      Luna knallt auf den Nacken und rollt sich mit Schmerz verzerrtem Gesicht aus dem Ring…
      Miwayu nimmt die Verfolgung auf…
      Während nun Medusa ihre bezopfte Mega-Mähne zurecht wirft und beginnt über den Boden zu schlängeln…
      Genüsslich wartend auf den Moment, wo Rebecca halb ohnmächtig aufsteht und ihr den Rücken zudreht…
      Was… ziemlich genau jetzt der Fall ist!
      COBRA CRUNCH!
      Und Cover!
      … nur kein Referee da! Das wääre sowas von die Entscheidung, ware nur ein verdammter Referee da!
      Aber da kommt ein Ersatz angelaufen… Beeilung! So, jetzt!
      Eins!
      Zwei!
      Dr… Kick Out!
      Das hat jetzt insgesamt doch zu lange gedauert!
      Medusa funkelt den Referee böse an… während man draußen ein lautes Krachen hört:
      Die Bloodshed Princess hat die Purpurne Teufelin in das Absperrgitter gerammt mit einem weiteren Soul Slicer STO.
      Medusa drängt derweil erzürnt den Referee in die Ringecke… Chance für Miwa!
      Diese springt hoch auf den Apron… und Tag!
      Das hat Medusa nur so halb mitgekriegt… und packt sich nun den Ref!
      GORGON’S WRATH!
      In die Ringecke! Und damit Ref #2 hinüber…
      Derweil Miwayu bei Rebecca, Ansatz zu einem Suplex… Vertical Suplex… Delayed Vertical Suplex…
      Oh… nein… das… geht… mit einem Ruck… STEIL NACH UNTEN!
      CRIMSON ROCK CRUSHER!
      Technisch gesehen ein f’n Orange Crush Piledriver!
      Cover!
      … und wieder weit und breit kein Ref, nur ist es dieses Mal sogar die eigene Partnerin Schuld.
      Das bemerkt nun auch Miwayu und stellt Medusa zur Rede. Nicht erzürnt, sachlich.
      Tatsächlich sieht es wie ein nettes Pläuschen zwischen den Beiden langhaarigen Frauen aus.
      Tatsächlich haben sie so einige Gemeinsamkeiten, sieht man sie so gegenüber.
      Beide haben die erwähnten sehr langen Haare, umfangreiche, durchtrainierte Beine, eine schmale Hüfte und Gesichter ohne Makel. Lediglich Medusas Brustvolumen übersteigt das von Miwa ordentlich… es ist Zeit das zu erzählen, da sonst nicht viel passiert… als plötzlich…
      Rebecca mit einem Dropkick in Miwayus Rücken springt!
      Diese stolpert voran, Face first genau… in die gerade angesprochenen Brüste der Medusa hinein!
      „This is awesome“ chants der Fans… eine sehr irritierte Medusa… und da ist plötzlich auch Luna wieder!
      Schnell nimmt sie Miwayu auf die Schultern… und auch Rebecca springt ab, hakt sich am Kopf von Miwayu fest und mit Schwung gibt das… ULTIMA DIABOLICA! Gleichzeitig ein F-5 und ein Tornado DDT! Rebecca legt sich zum Cover auf Miwayu… und ausgerechnet jetzt ist Referee #3 zur Stelle! Cover!
      Eins!
      Zwei!
      Miwayu streckt das Bein aus, um es auf das Seil zu legen… doch ein Stoß von Luna und das Bein ist wieder runter!
      DREI!
      SCHIRI ANS TELEFON! Das war Rope Break!
      Aber… das Cover zählt trotzdem!
      Rebecca flüchtet schnell nach draußen in die Arme ihrer Schwester…
      Und Miwayu guckt nur ungläubig erst zum Ref, dann zu Medusa… warum hat die eigentlich nichts gemacht?!
      Oh… weil neben Medusa plötzlich ein großer Spiegel steht. Replay bitte!
      Zitat
      Wir sehen Medusa und Miwayu im Gespräch… und Luna ringside, die einen großen Spiegel unter dem Ring hervorholt und auf dem Apron aufstellt…

      Die Blondmähnige macht eine entschuldigende Geste gen Ringseile, als wollte sie sagen „habe doch im Spiegelbild gesehen, dass Rope Break war“… aber „hätte“, „wenn“ und „aber“ zählen nun nicht mehr…die Common Justice antithe’Sis haben ihre hohe Gage gewonnen, das zusammen gewürfelte Duo verloren. Die Twins jedoch haben glatt ein Lächeln im Gesicht, frei nach dem Motto „hättet ihr mal besser uns rangelassen“. Die beiden Purpurnen verschwinden derweil aus der Halle… während es im Ring zwischen Medusa und Miwayu nun doch tatsächlich noch einen Handshake gibt. Kein böses Blut trotz Misserfolg… daran könnten sich einige der so genannten festen Tag Teams ein Beispiel nehmen. Das positive an diesem Ausgang: damit hat sich die Sache sicherlich noch nicht erledigt und wir dürfen auf eine Fortsetzung dieser Geschichte hoffen.

      Miz: Schiri, das war ein eindeutiger Rope Break! Mach doch die Augen auf, Pfeife!

      Kaz: Tja, wieder einmal fragt man sich, wofür diese "Offiziellen" eigentlich ihr Gehalt bekommen. Aber so dürften wir wenigstens einen Rückkampf sehen, denn so eine Entscheidung kann man nicht einfach hinnehmen. Das wird für böses Blut sorgen, trust me.

      Miz: Unter diesem Gesichtspunkt war das Ende sogar toll, ja. Ein Rückkampf, der durch noch mehr Intensität geprägt ist....da freuen wir uns alle drauf!

      Kaz: Ich möchte noch erwähnen, das der Körperschmuck von Stheno sehr, sehr geil ist.

      Miz: Wo hast du denn da hingesehen?

      Kaz: Ins Paradies, Miz, ins Paradies.

      Scott Steiner und April Hunter stehen auf dem abgesperrten Parkplatz.
      Scott holt eine Tasche aus dem Kofferraum, sein Gesicht ist nichts sagend, allemal etwas angespannt.
      Ganz anders jenes von seiner Managerin.
      Sie strahlt, sie ist zufrieden.
      Zufrieden mit sich, zufrieden mit der Situation.
      Mit der Situation die sie erst geschaffen hat.
      „Was grinst du eigentlich die ganze Zeit?“
      „Scott, hast du es nicht begriffen?“
      „Doch, aber warum grinst Du?“
      „Weil wir wieder drinne sind, und Scott, verdammt es ist der PPV“
      „Und genau deswegen verstehe ich dein Grinsen nicht“
      „Ich bin auch in einer ganz anderen Ausgangslage. Jedoch von Dir abhängig“
      „Du glaubst ich schaffe es heute?“
      „Du hast auf jeden Fall die Chance, alleine das ist für mich enorm wichtig“
      „Aber Du hast mich nicht gerade in einer sehr glücklichen Position gebracht“
      „Ich glaube du spinnst Herr Steiner. Du stehst in dem wichtigsten PPV des Jahres. Alleine das ist eine Auszeichnung. Zudem hast Du heute die Chance dir ein Titelmatch zu garantieren“
      „Genau deswegen verstehe ich auch nicht das du grinst April. Es ist kein freuliches Ereignis.
      Und es sind auch keine erfreulichen Aussichten.
      Es kommen nur 2 Szenarien in Frage, und eines ganz sicher.
      A, ich bekomme den Koffer. Dann werde ich irgendwann mein Titelmatch einlösen.
      B, und das kommt auf jeden Fall. Du hast IHN übers Kreuz gelegt.“
      „Hast Du Angst vor ihm Scott? Sag mir jetzt bitte nicht das DU Angst vor ihm hast?“
      „April, du bist naiv“
      „Und du Scott, du solltest dankbar sein. Wie viele Emails hast du denn bekommen in der Zeit wo du weg warst? Wie viele haben dich denn vermisst? Was war deine Rolle vor deinem Monatelangen verschwinden, worüber wir sowieso noch Mal reden müssten. Doch nicht jetzt, jetzt musst Du dich fokussieren“
      „Dankbar April? Es ist deine Aufgabe. Und es ist deine Aufgabe mir es so einfach wie nur Möglich zu machen.
      Glaubst du es wird einfach, wenn der Undertaker. Ich wiederhole: DER UNDERTAKER, seinen Fokus auf mich lenkt? Und das wird passieren, sei dir Gewiss.
      Man legt sich nicht mit den Undertaker an, man trickst ihn nicht aus, man hintergeht ihn nicht.
      Man April, man meidet jegliche Berührungspunkte mit ihn“
      „Du mein lieber Scott siehst das aus einem ganz falschen Standpunkt.
      Erinnere dich an deine Rolle vor deinem Weggang. Du hast mir Deutschland gezeigt, du bist mit mir in Beauty Salons gefahren. Du hast alles gemacht, nur nicht aktiv an den Shows teilgenommen“
      „Ich war aber kurz davor, JBL, erinnere dich“
      „Ich erinnere mich Scott. Da war gar nix, der hatte sein Business und warum auch immer wolltest Du dich da einmischen. Und was passierte? Nix, gar nix. Du bist verschwunden.
      Ergo warst du seit deiner Rückkehr kein Showbestandteil.
      Du warst einer, der mal aufgetreten ist, aber nicht wirklich teilnahm.
      Jetzt jedoch steckst du mittendrin. Und dieser Weg führte nun Mal einfach nur über den Undertaker.
      Ich Scott, ICH sah eine Chance und habe sie ergriffen. ICH Scott sorgte dafür dass du jetzt anstelle des Undertakers im Money in the Bank stehst.
      Du Scott kannst dir jetzt ein Titelmatch sichern.
      Und, was nicht gewollt war aber ein doch nützlicher Nebenaspekt. Du wirst dich jetzt irgendwie mit dem Undertaker auseinander setzen müssen.
      Egal wie das Money in the Bank Match ausgeht, alleine durch die Konfrontation, und da sind wir uns doch beide sicher das diese eintreffen wird, alleine durch eine gemeinsame Geschichte mit dem Undertaker stehst du im Fokus. Du bist Teil der Show. Teil der WFW, und heute Teil des so gigantischen Ereignisses.
      Nicht ich bin naiv, sondern Du Scott.
      Du stehst von einem Tag auf den Anderen, wo NIEMAND mehr mit dir rechnete, für einen Augenblick im Mittelpunkt.
      Plus, dass dir weitere Aufmerksamkeit garantiert ist“
      „Nein April, die gehört dir“
      „Danke Scott, natürlich möchte ich auch ein wenig von dem Scheinwerferlicht abhaben.“
      „Ich meinte dir gehört die Aufmerksamkeit des Undertakers“
      April schluckt, es scheint so als würde es ihr jetzt erst klar. Sie weiß welche Worte jetzt kommen werden. Sie hatte da nie vorher drüber nachgedacht, nur die Chance gesehen aber nicht die Konsequenzen. Sie möchte sagen „sage es nicht Scott“, doch ihr steckt ein Klos im Hals. Sie will es nicht hören, sie will es nicht wahrhaben. Bis vor einer Sekunde, da hat sie nie in diese Richtung gedacht. Doch jetzt, jetzt weiß sie es.
      „April, nicht ich, Du hast den Undertaker hintergangen.
      April, du tatest es nicht auf meiner Anweisung, du hast von Dir aus so gehandelt.
      Vielleicht stecke ich in Schwierigkeiten, ja sicher sogar.
      Doch der Verursacher bist Du. Das wird der Undertaker wissen, sein Zorn, und verdammt an seiner Stelle würde ich verdammt viel Zorn empfinden, der wird sich auf dich und deine List beziehen. Es wird ihn nähren, es wird ihn antreiben.
      Und April hältst Du mich wirklich für so naiv?
      Natürlich weiß ich, dass du nur dafür sorgen wolltest dass ich heute einen Platz auf der Card bekomme.
      Natürlich weiß ich es auch zu schätzen, das du mir einen sehr lukrativen Platz gesichert hast.
      Mit einem Schlag könnte ich im Titelrennen stehen.
      Aber ich weiß auch meine Liebe, dass du das nicht für mich sondern für dich getan hast.
      Wenn ich heute den Koffer hole, dann bist du die Ursache.
      Dann färbt es auf dich ab. Dann hast Du endlich dein Spotlight wonach du dich sehnst.
      Glaubst Du wirklich dass ich es nicht weiß.
      Man April, du hast es doch noch nicht mal verborgen. Es geht hier nicht nur um meine letzte Chance noch einmal ein großes Spotlight zu bekommen. Es geht viel mehr für Dich um deine Karriere.
      Ich bin dein Ticket, nicht mein Match heute.
      Ich bin dein Türöffner für die große Bühne.
      Und April, herzlichen Glückwunsch. Du wirst es bekommen.
      Du meine liebe, du wirst dich mit dem Undertaker auseinandersetzen müssen.“

      Inzwischen haben Beide den Parkplatz verlassen und sind in der Halle angekommen, Steiner steht vor seiner Umkleide.
      „Scott, ich möchte gehen“
      „Tu das, ab jetzt bin ich eh auf mich alleine gestellt.
      Und April, nimm es dir nicht so sehr zu Herzen. Es ist normal dass man Fehler begeht, vor allem wenn man mit aller Gewalt seine Karriere in Gang bringen möchte.
      Ich bin Dir nicht böse. Du wirst mich brauchen, denn sonst musst du dich alleine mit ihm Auseinanderschlagen. Willst Du das (April schüttelt leicht den Kopf, sie hat die pure Angst in ihrem Gesicht zu stehen)
      „Also, ab jetzt April, ab jetzt sind wir Beide wirklich ein Team.
      Sorge dafür dass mit meiner Karriere alles so läuft damit ich zufrieden bin. Ich werde es dir danken in dem ich weiter auf dich aufpasse und dir weitere Türen öffnen. OK?“

      April seufzt und sie geht.
      Steiner guckt ihr etwas besorgt hinterher, doch ihn findet schnell wieder seinen Fokus.
      Konzentriere dich jetzt Scott
      April geht, sie geht schneller, doch ihre Besorgte Miene, war das alles nur gespielt?
      Oder kann sie so schnell wieder zu Fassung kommen?
      Nein, ihr Gesicht verzieht sich sogar zu einem Grinsen. Einem ganz fiesen Grinsen.
      April Hunter ist zufrieden.

      Miz: Und was genau sollen wir nun davon halten?

      Kaz: Sehr, sehr seltsam. Zuerst denkt April gar nicht daran, das sie zum Opfer des Undertakers werden könnte, und dann, als Scott sie darauf hinweist, steht ihr das blnake Entsetzen ins Gesicht geschrieben.

      Miz: Ja, aber als Steiner sie nicht mehr sehen konnte, hatte sie ein breites Lächeln auf den Lippen. ???

      Kaz: Scheint fast so, als würde es da eine Verbindung zwischen April und dem Sensenmann geben. Oder Hunter hat einfach nur einen Dachschaden, mal sehen, wie das weiter geht.

      Es ist Grandslam, der größte PPV, das größte Wrestling Ereignis im Jahr.
      Es ist eine Ehre bei diesem PPV dabei zu sein, nicht nur für die Wrestler, nicht nur für die Offiziellen.
      Auch für alle Backstagearbeiter, von der Ringcrew bis zum Catering.
      Backstage wurden schon die größten Legenden des Business gesehen, alle wollen sie hautnah dabei sein.
      Und so ist es kein Wunder, das nun auch Niemand geringeres als Mean Gene Okerlund vor der Kamera tritt.
      „Tonight, Lady’s and Gentlemen, it’s the most exciting moment in the wrestling history.
      So who should be… “
      Doch Okerlund wird unterbrochen, kein geringeres Gesicht als jenes von The Rock erscheint vor der Kamera.
      Er hebt die Sonnenbrille ab und die Augenbraue hoch.
      Simpler kann man eine Crowd nicht einheizen, und es funktioniert phantastisch.
      Rocky, Rocky, Rocky Chants sind bis weit in allen Gängen zu hören.
      „Finally“
      Die Chants werden immer lauter
      „Finally, The Rock has come back to Grandslam, the biggest Stage of all.
      The Rock says this: There will be no most electrifying show in the history, without the most electrifying man in the History. And No, No, No, No,. No, MEAN Gene, I`m not talking about you. I`m not talking about Christian, not talking about Michael Scorrow.
      So now that the fact is clear, the Rock…The Rock is the most electrifying man in sports entertainment business, and now …. And now….I can`t hear Chants anymore?”
      Augenbraue nach oben und zuck, die Chants sind zurück
      „ and now, ….grandslam, most electrifying show, most electrifying man, most electrifying match! Match? Wait a Minute?......Just some seconds….Can you tell me what will be the most electrifying match today Gene?"
      “Oh, I think there will be a lot, the most will perhaps be the main event between Sorrow and Christian, but we will also be electrified by”
      “Shut your mouth Gene and know you`re role.
      While I’m talking, You’re rule is to be the microphone stand, so, no Christian, no sorrow, it`s very exiting too know who will be the last opponent of the biggest superstar in history Shelton Benjamin.
      BUT, but, that will not be me.
      The Card is missing something Okerlund. And it’s a shame”

      Okerlund stöpselt wild an seinem InEar Mikrophon, es scheint als werde ihn gerade etwas mitgeteilt.
      „The Rock, I have to interrupt you. Exciting things happens in the Moment. There is Batista going in the Ring, now”
      “Batista?”
      “Yes The Rock, and he’s got a Mic”
      “Not a big deal Gene, also you”
      “So ladies and gentlemen, let’s take a look to the Ring”

      Und tatsächlich, Batista geht zum Ring, sogar in seinem Wrestlingoutfit.
      Schnell wird sein Entrance Song eingespielt, dabei ist er schon mitten auf den Weg und kurz vor dem Ring.

      „Stop that damn music. I didn’t want a longer Entrance than The Undertaker.
      So while in this moment happens the most electrifying interview in history, I walked out.
      Like all of you heard, the` re is the Great One in this Building.
      We’ve got a history, Rocky. Your last Big Match on a Big Stage.
      WrestleMania XX. WrestleMania XX and I beat the Rock in a Tag Team Match.
      I have been the Last One, who beat you at WrestleMania.
      So why….., why shouldn’t I give you a chance for revenge, NOW”
      Die Fans sind aus dem Häuschen.
      Es wird Backstage geschaltet zurück zu Okerlund und The Rock.
      Wie wird The Great One auf diese Herausforderung reagieren?
      „So The Rock, Batista challenges you for a Fight right now, what is your answer?”
      Okerlund schaut sich um “Rock? Rock?“

      If you smell

      Die Enrancemusik von The Rock wird eingespielt, doch er wird schon gleich von dem heranstürmenden Batista abgefangen der ihn mit einer Running Clotheline plättet.
      Batista zieht die Weste, die The Rock noch anhat, jenen über den Kopf und schlägt weiter wild auf ihn ein.
      Whip in die Ringabsperrung und The Rock landet krachend hinein.
      Den Fans erfreut es hingegen, so nah kommt man nur sehr selten solch absoluten Superstars.
      Batista kommt mit einem Running Knee auf The Rock zu, und dieser weicht im letzten Moment aus.
      Batista hat so viel Schwung, das er gleich in der ersten Zuschauerreihe landet.
      The Rock steigt hinter her und der wilde Brawl geht weiter.
      Nun ist The Great One am Drücker, mit massiven Arschtritten hilft er Batista eine Treppenstufe hinauf. Es geht weiter mit dieser Auseinandersetzung, die doch mehr einer Barschlägerei gleicht als einem Wrestling Match. Batista slammt The Rock auf den Betonboden. Eine weitere Aktion soll folgen, doch The Rock stößt The Animal von sich.
      Etwas übereifrige Fans reichen The Rock gar ihre Stühle, und tatsächlich, Rocky greift sich einen und schlägt diesen krachend auf den Rücken von Batista.
      Weitere Attacken entflieht Batista, indem er den Halleninnenraum wieder verlässt und eine Tür öffnet.
      Beide stehen nun in einem Gang voller Cateringtischen.
      The Rock hält immer noch den Stuhl in den Händen, doch als er auf Batista heranstürmt kann dieser die Attacke mit einem Big Boot abwehren.
      Batista setzt nach mit einem heftigen Spinebuster, und genau so befördert er The Rock durch einen Tisch.
      Batista setzt nach und zieht The Great One Face first über einen Tisch, so dass dessen Gesicht durch die aufgebaute Salatpalette gleitet.
      Richtig in fahrt, hält Batista nun The Rock in einem Choke und rennt mit jenen auf eine Wand zu und will ihn dagegen schleudern.
      Doch die Wand bricht durch und dank des großen Schwungs fallen beide auf einer Wiese!
      Einer Wiese?
      Ja, eigenartiger Weise befindet sich in diesem Raum eine Wiese, auf ihr steht nicht nur ein Schaf, nein es ist Määhphisto, welcher doch sehr verwundert auf die Beiden Wrestler hinabschaut.

      Määääh!

      Beide kommen wieder auf die Beine und verlagern ihren Brawl wieder auf den Gang, diesmal ist es The Rock der seinen Gegner in einem Hold hat. Er steht vor einer Tür.
      Tür Batista, Batista Tür, macht er Beide noch schnell bekannt, bevor er Batistas Schädel dagegen hämmert.

      Die Tür springt auf und Beide stehen in der Umkleide von WKS.
      "Jo gugg dir des mol a, Sepp.."
      "Ey, ihr Schpaschte, sucht oich selbst an Zimmer! HIER ISCH B'SETZT!"
      "Netmol in Ruh Zeitung lese kannma.. Kruziwutznochemole!"
      "JETZT GEHET SCHO UND MOCHT DÜR ZU.. ES ZIEHT!"
      "WIR SINN HIER JO NET BEI DE ALDE RAPPOLDE!!"
      Und somit verlagert sich der Brawl wieder in den Flur.

      Ding, Rocky erschreckt sich als hinter ihm die Fahrstuhltür geöffnet wird.
      Batsita speart ihn und sich in den Fahrstuhl.
      1 Stockwerk tiefer.
      Die Fahrstuhltür öffnet sich wieder, und Niemand geringeres als Dean Malenko tritt gewohnt ohne Mimik und Reaktion aus einem Fahrstuhl heraus und verschwindet.
      In ihm liegen Batista und The Rock ziemlich ausgeknockt.
      The Animal kommt als erster wieder zu sich.
      Doch von Vorteil ist das nicht, ein Tiefschlag des Champion des Volkes setzt Batista für einen Moment doch Arg zu.
      Der Brawl verlagert sich weiter durch die Katakomben der Halle.
      Man kommt wieder an den immer noch dastehenden Mean Gene Okerlund vorbei.
      Vielleicht hat er bis eben immer noch Rocky gesucht?
      Genau jener schafft es nun Batista mit einem Rock Bottom durch einen Tisch zu befördern.
      Er geht zu Okerlund und greift sich das Microphon
      „The Rock says this, I accept your Challenge Batista. So now, I need a referee who counts my Pinnfall.”
      Tatsächlich pinnt The Rock Batista, doch wo kein Referee, da auch kein Count.
      Dies muss auch The Great One einsehen.
      Die wüste Schlägerei wird fortgesetzt, und man kommt endlich zum Bühneneingang.
      Ein Referee eilt herbei und ermahnt Beide in den Ring zu gehen, es wird nämlich „nur“ ein reguläres Single Match und kein Falls Count Anywhere.
      So eilen Beide, natürlich inklusiven offenen Schlagabtausch, auch mehr oder weniger Schnell Richtung Seilgeviert.
      Nach etlichen Minuten ist es endlich soweit, der Referee lässt die Ringglocke ertönen und der Kampf startet hiermit offiziell, obwohl er schon lange vorher ausgebrochen ist.


      Batista vs. The Rock

      Offener Schlagabtausch bricht erneut aus:
      Doch keine Buh, Yeah Chants, viel mehr Yeah, Yeah Chants.
      Die Halle scheint gespalten.
      Rocky schafft es seinen Gegner in die Seile zu whippen und mit einem Tritt in die Magengrube zu empfangen.
      Kein langes zögern, blitzschnell ist Batista im Griff zum Rock Bottom.
      Doch aus diesem kann er sich mit einigen Ellbogenstößen befreien.
      Er schickt The Rock in die Seile und lässt einen gewaltigen Spinebuster folgen.
      Coverversuch, doch Rocky springt aufgestachelt bei
      1,
      bei 1 wieder auf die Beine. Batista läuft in die Seile für einen Spear, doch The Rock weicht aus. Batista lässt sich nicht beirren, läuft durch bis in die Seile kommt auf The Rock zu und, Spinebuster von The Rock!
      Cover
      1
      Batista schleudert The Rock in hohen Bogen von sich und springt wütend auf.
      Beide schenken sich absolut überhaupt nichts, sie Null sellen die Aktion des anderen und kicken jeweils bei 1 aus!
      Die Halle steht Kopf und quittiert dieses Szenario mit Standing Ovation.
      Stare Down im Ring, dabei hat das Match doch schon längst angefangen.
      Sie tänzeln umeinander und führen ein wenig Trashtalk.
      Man weiß nicht woher es kommt, aber in dieser Situation ist deutlich spürbar wie viel Antipathie sich gerade zwischen den Beiden aufbaut.
      Eines ist sicher, hier wird heute keiner so leicht aufgeben, Beide werden bis aufs äußerte gehen um hier als Sieger hervor zu gehen.
      The Rock legt los mit einer Schlagsalve und drängt so The Animal in eine Ringecke.
      Doch dieser kontert mit 2,3 knüppelharten Schlägen, die den Peoples Champion gewaltig ins Wanken bringen. Batista erahnt seine Chance, tritt in die Magengrube und er nimmt The Rock tatsächlich im Ansatz zur Batista Bomb. Doch Rocky kontert mit einem Back Body Drop.
      Er nimmt das ehemalige Evolution Mitglied in einen Sharpshooter.
      The Rock schafft es, den Hold mitten im Ring anzusetzen.
      Batista ist von jedem Ringseil ein gutes Stück entfernt.
      Eine Menge Arbeit, und auch ein riesiger Kraftaufwand ist nun von Nöten.
      Zentimeter um Zentimeter robbt er sich Richtung rettendes Seil,
      doch da zieht The Rock den Griff einfach noch mal intensiver an und zieht ihn wieder weiter weg vom rettenden Ufer.
      The Rock schreit den Referee an, er solle seinen Gegner fragen ob er aufgibt.
      Doch The Animal denkt nicht mal daran, NO, NO, schreit er den Ref an, der ihn gerade fragt ob er aufgeben möchte.
      The Rock sieht es ein, löst den Griff und geht aus dem Ring.
      Er muss erstmal durchschnaufen und sich einen neuen Schlachtplan zu Recht legen.
      Und in diesem Moment saust Batista mit einem Dive durch das 2. Seil!
      Holy Shit, Holy Shit, Holy Shit.
      Das Momentum ist nun eindeutig zu Batsita gedreht.
      Er whippt seinen Widersacher in die Ringtreppe und es schäbbert richtig laut.
      The Rock schreit auf vor Schmerzen, das hat ihn sichtlich zugesetzt.
      Vor allem sichtlich für Batista, der nun seine Chance wittert und mit dem Spear heranrauscht, doch The Rock dreht sich im allerletzten Moment weg, Batista knallt mit seinem Schädel gegen die Stahltreppe.
      Der Referee hat genug, er weißt Beide an zurück in den Ring zu kommen, oder er zähle Beide aus.
      3,
      4,
      5,
      6,
      The Rock kommt auf die Beine
      7,
      er geht hoch auf den Apron, doch gleich wieder hinunter.
      Nein, so will er nicht gewinnen. Nicht durch Count Out.
      Er geht zu Batista und will mit einem DDT nachsetzen, den Referee bleibt nichts anderes übrig als den Count von Vorne zu beginnen.
      Doch The Rock kommt nicht dazu den Move zu zeigen, Batista packt ihn sich, und hämmert ihn mit einer Batista Bomb auf die Stahltreppe, auf jener The Rock mit seinem Rücken laut hörbar aufprallt.
      3,
      4,
      5,
      6,
      Batista geht in den Ring
      7,
      Will er so sein Match gewinnen?
      8,
      The Rock rührt sich leicht, doch er schafft es noch nicht auf die Beine
      9,
      Völlig wutentbrannt verlässt Batista den Squared Circle und stürzt sich auf The Rock.
      Er rollt ihn in den Ring, sich selbst schnell hinter her und covert.
      1,
      2,
      Kick Out.
      Batista schnauft durch, doch sein ernster Blick weicht einem Grinsen.
      Das Match hat er im Sack.
      Die Arme werden nach außen gestreckt, die Daumen nach unten.
      „Finish“ schreit er lauthals.
      Er nimmt Rocky erneut Hoch, wieder in die Batista Bomb, doch The Rock wehrt die Aktion mit Schlägen ins Gesicht ab.
      Batista muss den Hold abbrechen, und steckt Momente später im Ansatz zum Rock Bottom.
      Rock Bottom! Die Aktion gelingt und es wird zum Cover angesetzt.
      1,
      2,
      Kick Out von The Animal!
      In Philadelphia guckt gerade ein Joey Styles diesen Kampf und schreit: Oh my Gooood
      The Rock bleibt nun aber am Drücker, er setzt nach mit einem Shoulderbreaker und setzt erneut zu einem Sharpshooter an.
      Er setzt alles in diesen Aufgabegriff, jeder Muskel von The Rock ist bis aufs extremste angespannt, seine Augen weit aufgerissen.
      Im Gegensatz kämpft Batista gerade mit allen Mitteln gegen an.
      Wieder kämpft er sich Stück für Stück voran, doch irgendwann schwinden seine Kräfte.
      Batista bricht anscheinend erschöpft zusammen, seine Augen schließen sich.
      Der Referee hebt Batistas Hand
      Sie fällt einmal zu Boden
      Sie fällt ein 2. Mal zu Boden
      Sie fällt ein 3. Mal zu Boden.
      Nein, Millimeter vor dem Ringboden stoppt Batista den Fall, er powert sich hoch und schafft es in die Seile.
      Rocky setzt nach und tritt auf ihn ein, doch Batista ist jetzt so was von angestachelt.
      Wieder auf den Beinen fegt er nur so The Rock mit einer Running Clotheline auf die Matte.
      Jetzt kommt sein bekanntes Ultimate Warrior like aufpushen.
      Er schüttelt an den Seilen und mobilisiert noch mal alle Kräfte.
      Daumen nach unten, jetzt ist Zeit für Feierabend.
      The Rock stürmt auf ihn zu, doch landet in einem Powerslam.
      1,
      2,
      The Rock schafft den Kick Out aus diesem Coverversuch.
      Doch Batista bleibt am Drücker, und er kann The Rock hoch heben zu seiner Batista Bomb.
      Zieht er sie jetzt durch, dann ist das Match beendet.
      Doch schon wieder wehrt The Rock die Aktion ab bringt einen DDT ins Ziel.
      Batista liegt platt in der Mitte des Ringes.
      Es ist genau die richtige Position.
      Das weiß The Rock, das wissen die Fans die nun begeistert aufspringen.
      Die Arme des Tieres werden noch zum Körper getreten, rechter Ellbowpad abgestreift und in die Menge geworfen.
      PEOPLES ELLBOW!
      The Rock federt in die Seile kommt zurück, doch da springt Batista auf, SPINEBUSTER!
      Darauf war The Rock nicht vorbereitet und scheint ausgeschaltet.
      Batista pusht sich erneut, nimmt The Rock hoch und jetzt gelingt es, Batista hämmert mit der Batista Bomb The Rock auf die Ringmatte. Coverversuch und Batista hakt auch das Bein mit ein.
      1,
      2,
      3,
      OMG The Rock kickt aus bei 2,9999999!
      Die Halle explodiert!
      Nachbarn von Joey Styles rufen die Polizei wegen Ruhestörung.
      Batista kann es nicht glauben, er guckt ungläubig den Referee an.
      Mit letzter Kraft kommt er auf die Beine und diskutiert mit ihm, doch es nützt nichts.
      Wenn beim Fußball der Schiedsrichter seine Entscheidung nicht zurücknimmt, obwohl er auf der Videotafel sieht das er falsch lag, dann wird das ein Wrestling Referee nicht tun, erst Recht nicht wenn er korrekt wertet!
      Doch auch der Peoples Champion kommt wieder auf die Beine, wenn auch sehr wackelig.
      Batista schlägt zu, The Rock fällt beinahe um, doch hält sich gerade so noch auf den Beinen.
      The Rock nun mit einem Schlag, den Batista jetzt beinahe aus den Schuhe pustet.
      Doch auch er kann sein Gleichgewicht noch gerade so halten.
      Es folgt ein offener Schlagabtausch.
      The Rock ist es, der leicht die Oberhand gewinnt.
      Er kann seine gewohnte Schlagsalve anbringen und mit dem letzten Schlag, den er extrem weit ausholt, schleudert er Batista über das dritte Seil nach draußen.
      The Rock geht hinterher und gleich auf seinen Gegner los.
      Beide sind völlig ausgepumpt und vollkommen leer.
      Eine Entscheidung muss her.
      Doch Niemand wird sich selber so schnell aufgeben.
      Zu viel liegt auf dem Spiel.
      Batista, er hat schon so viel erreicht, hier, bei XAW, bei WWE.
      Und jetzt steht er hier bei Grandslam in einem Match mit The Rock.
      Motivierter kann er gar nicht sein.
      Und ein motivierter Batista ist nur sehr schwer zu schlagen.
      Das muss nach und nach auch The Rock einsehen.
      Schon viel hat er heute einstecken müssen, doch er spürt jede weitere Aktion könnte das Ende für ihn in diesem Match bedeuten.
      Batista geling eine Clotheline, doch The Rock springt auf und kann selber mit einer Jumping
      Clotheline gegen Batista punkten.
      The Rock steht vor einem Stuhl auf den gerade Niemand sitzt.
      Warum der am Ring steht ist fraglich, doch derzeit keine Frage die The Rock in diesem Moment kümmert.
      Er überlegt nicht lange, greift sich den Stuhl, doch da kommt Batista mit einem Spear.
      The Rock kann die Sitzgelegenheit noch gerade schützend vor seinem Brustkorb heben, doch der Impact dringt durch bis in seine letzte Faser im Körper.
      Die Rippen schmerzen, Luft holen kaum möglich und mit immensen Schmerzen verbunden.
      Schmerzen verspürt auch Batista und für einen kurzen Moment ist er auch weggetreten.
      Als er seine Augen wieder öffnet braucht er einen Moment bis das verschwommene Bild wieder Konturen annimmt.
      Match gegen The Rock. Gewinnen. Einzelne Gedankenfetzen, die jetzt Batista nur noch automatisch agieren lassen.
      Er kommt vor The Rock auf die Beine und whippt ihn in den Ring.
      Gleich hinterher. Noch immer kann Batista keinen klaren Gedanken fassen.
      Später, nach diesem Match, da wird er sich diese Szenen noch mal angucken müssen, daran erinnern wird er sich nicht.
      Batista whippt The Rock in einer Ringecke und rennt mit einer Clotheline hinterher, die auch gut trifft.
      Er hievt seinen Kontrahenten auf das obere Ringpolster und geht hinterher.
      SUPERPLEX! That shocks the Ring!
      Beide liegen platt wie eine Flunder im Ring, der Referee zählt Beide an
      1,
      2,
      3,
      4,
      5,
      6,
      7,
      Batista kommt langsam zu sich
      8,
      er robbt sich zu The Rock drüber
      9
      Batista legt seinen Arm auf The Rocks Oberkörper, Pin.
      1,
      2,
      Kickout.
      The Rock springt angestachelt auf.
      Schläge gegen den nur schwer auf die Beine kommenden Batista,
      Whip und Holy Shit ein Samoan Drop von The Rock in dieser Phase gegen solch einen Brocken.
      The Rock hat Batista jetzt eigentlich in der Position zum Peoples Elbow, doch überhaupt keine Kraft mehr.
      Er fällt fast in sich zusammen, in diesen Samoan Drop hat er seine letzte Energie gesteckt.
      Er legt seinen Arm auf Batista
      1,
      2,
      Batista kickt aus.
      Beide liegen auf der Matte, Beide gucken sich total erschöpft, aber auch total verzweifelt in die Augen.
      Es scheint so als flehen sie jeweils den Gegner an, bitte gebe endlich auf, ich kann nicht mehr.
      Doch dafür sind ihre jeweiligen Egos zu groß, das realisieren sie nun ein für alle Mal.
      Pure Verzweiflung und der Antrieb, aus dieser Schlacht nicht als Verlierer hinauszugehen.
      Es gibt Matches, da gibt man alles, da holt man alles aus sich heraus und egal wie es ausgeht, man ist danach zufrieden das Beste aus sich herausgeholt zu haben.
      Doch das ist heute anders. Über diesen Punkt sind Beide schon lange hinaus.
      Man hat eine neue Ebene erreicht. Batista wird jetzt auf einmal wieder klar im Kopf.
      Erst jetzt lassen die direkten Folgen seinen Spears gegen den Stuhl nach.
      Er steht auf, bevor es The Rock schafft.
      Ganz klar ein psychologischer Vorteil.
      Er will The Rock schlagen, nicht nur in diesem Match, sondern auch mit seinen Fäusten.
      Doch es sind hoffnungslose Schwinger wie die eines Boxers, der eigentlich schon seit 3 Runden K.O ist und nur noch nicht entscheidend zu Boden gebracht wurde.
      Batista schlägt Luftlöcher und bricht in sich zusammen.
      The Rock kommt langsam auf die Beine und sieht seinen Gegner auf der Matte liegen.
      Der psychologische Vorteil hat sich gedreht.
      Und genau so auch Batista, der auf den Rücken mitten im Ring liegt.
      The Rock lächelt, er hat es in der Hand.
      Schnell den noch verbliebenen linken Elbowpad abstreifend, mit den Armen Schwung holen und…und da rollt ihn Batista plötzlich und blitzschnell ein!
      1,
      2,
      The Rock kommt noch mal gerade so heraus.
      Was ist das für ein Fight?
      Der Champion des Volkes wird in die Seile gewhippt und rennt so in einem Spear von Batista.
      Er muss seine Taktik umstellen, mit seinen Signature Moves und Finisher hat er bisher nicht den Sieg erringen können.
      So setzt Batista nach mit einem Armbreaker und dann einen Arm Wrench.
      Ganz klar, der rechte Arm ist nun das Ziel seiner Attacken.
      Er zieht The Rock zu einer Ringecke und legt seinen rechten Arm um den Ringpfosten.
      Batista rollt sich hinaus, und tritt von außen gegen den rechten Ellenbogen von The Rock.
      Er zieht an dessen Arm, und schleudert ihn gegen den Ringpfosten.
      Der Stuhl! Der Stuhl? Batista sucht den Stuhl, gegen welchen er vor gefühlten Ewigkeiten so schmerzhaft mit seinen Kopf kollabierte.
      Er findet ihn, und offensichtlich will er jetzt damit auf Rockys rechten Arm einschlagen, doch da geht der Referee aus dem Ring und dazwischen, und zieht Batista den Stuhl aus der Hand.
      Batista guckt den Ref erzürnt an und reißt ihn den Stuhl wieder aus der Hand, The Rock kommt inzwischen im Ring wieder auf die Beine.
      Draußen diskutiert der Referee mit The Animal und macht ihn unwiderruflich klar, sollte er den Stuhl einsetzen werde er ihn einfach Disqualifizieren.
      Batista bleibt nichts anderes übrig als nachzugeben.
      Der Ref dreht sich um und legt den Stuhl nieder, Batista auch, genau in die Richtung von welcher The Rock angelaufen kommt und Batista mitten gegen die Stirn die Ringglocke schlägt. Der Unparteiische konnte diese Aktion nicht sehen.
      Batista blutet und The Great One nimmt es zum Anlass, nun dessen Kopf gegen den Ringpfosten zu hämmern, was zur Folge hat das Batistas Stirn binnen Sekunden völlig Blutverschmiert ist.
      The Rock rollt ihn in den Ring, eilt schnell hinterher und setzt nach mit einem DDT.
      Cover
      1,
      2,
      2,9999 und Batista kickt aus.
      Ruhe, fassungslose Ruhe. Auch im Publikum. Man könnte eine Stecknadel fallen hören.
      Man ist geschockt, und man verzweifelt langsam.
      Erneut ertönen Rocky Chants, und genauso, nicht ganz in den Ausmaße, doch unüberhörbar auch Batista Chants auf.
      Bring es zu Ende, schreit Batista seinen Gegner an. Bring es zu Ende.
      Langsam kommt Batista auf die Beine, doch da bleibt er nicht lange, mit einem tief gesprungenen Dropkick Rockys knicken Batistas Beine wieder ein.
      The Rock nimmt Anlauf in den Seilen und zeigt einen Swinging Neckbreaker.
      Er will nachsetzen, doch Batista weiß sich nicht anders als mit einem Low Blow zu helfen, welcher The Rock in die Knie zwingt.
      Der lädierte rechte Arm wird nun weiter bearbeitet und so findet sich The Rock doch tatsächlich in einem Armbar wieder, und noch nie schien diese Aktion ein Matchende näher zu bringen als in diesem Moment.
      Doch The Rock schafft es seinen linken Fuß unter das Ringseil zu legen.
      Laut Reglement muss Batista den Hold nun lösen.
      Doch er weigert sich und wird angezählt.
      1,
      2,
      3,
      4,
      Batista löst den Hold.
      Er nimmt The Rock in einem Bearhug, und rennt mit ihm so in eine Ringecke gegen den Pfosten.
      Auf den Ringposten platzierend kann er ihn so auch einfach in den Griff zur Batista Bomb nehmen, doch Rocky wehrt es ab mit Schlägen gegen den Kopf.
      Viel mehr dreht er die Aktion in einem DDT, welchen Batista auf die Ringmatte befördert.
      Erneut die Chance zum Peoples Elbow, Rocky nimmt Schwung aus den Seilen und
      Zack, der Elbow trifft perfekt.
      1,
      2,
      3,
      Es ist aus, vorbei. The Rock besieht Batista.

      Völlig erschöpft lässt sich The Rock in einer Ringecke nieder,
      Batista robbt sich in die Gegenüberliegende, setzt sich und lehnt gegen den Ringpfosten.
      Beide pumpen und versuchen Tief durchzuatmen.
      Der Blick auf den Gegenübersitzenden, die Gesichtsausdrücke nichts sagend.
      The Rock steht als erster auf, er positioniert sich in der Mitte des Ringes.
      Und er streckt seine Hand Richtung Batista aus.
      Dieser steht sehr langsam auf und geht Richtung des Gewinners dieser Schlacht.
      Er bleibt vor ihm stehen und Beide gucken sich tief und sehr ernst in die Augen.
      Doch diese Blicke sind nichts sagend, kein Respekt füreinander für die erbrachte Leistung.
      Keine Antipathie, keine Sympathiebekundungen. Einfach Nichts sagend.

      Und so geht Batista einfach aus den Ring, geschlagen und ohne Handshake.
      Die Fans bedenken ihn trotzdem mit Standing Ovation als er langsam den Innenraum der Halle verlässt und ohne sich umzublicken durch die Entrance Stage verschwindet.
      The Rock hingegen posiert nun im Ring und genießt den nun aufkommenden Applaus.

      Miz: Ein tolles Match zweier großer Wrestler.

      Kaz: Sehr schön, das es zum größten PPV des Jahres auch jede Menge Überraschungen gibt.....Shelton, Big Show, der Dragon....und nun The Rock vs Batista in einem sehenswerten Match.....Wrestling - Herz, was willst du mehr?

      Miz: Wenn wir jetzt noch aktiv dabei gewesen wären, wäre das der beste PPV aller Zeiten.

      Kaz: Der kommt noch, der kommt noch. Gut Ding braucht Weile.

      Jeremy Borash steht hinter den Kulissen bei einem abwesend wirkenden Raven.

      JB:
      Raven, du hast heute die Chance German Champion zu werden, oder du kannst dir den Koffer sichern mit dem dir ein garantiertes World Titel Match zusteht, oder einen Koffer mit dem dir ein Match um den Titel deiner Wahl zusteht. Was sagst du dazu?

      Schweigen von Raven. Er nimmt JB nicht einmal richtig wahr. Die Augen glasig, starrt er zu Boden.

      JB:
      Raven in den letzten Wochen hattest du einige Probleme mit Serra. Du wurdest sogar suspendiert. Ist das jetzt alles vergessen, nachdem du nun am Money in the Bank Match teilnimmst?

      Raven dreht den Kopf zu Borash, hält für ein paar Sekunden den Augenkontakt und senkt dann den Kopf wieder zu Boden.

      JB:
      Raven seit du zurückgekommen bist, ging es bei dir drunter und drüber. Was können wir von dir noch erwarten?

      Raven fährt sich mit den Händen durch die Haare und hebt dabei den Kopf. Der Blick wirkt leer.

      JB:
      Die heutigen Gegner sind Dolph Ziggler, Dean Malenko, Jason Desperatio, Scott Hall, Marvin Percio, Scottie Steiner und ein mystery opponent. Was sagen sie zu ihren Gegnern?

      Von Raven kommt noch immer nichts. Und Jeremy Borash scheint dann auch genug zu haben.

      JB:
      Also das hat so keinen Sinn. Das war es wir beenden das Interview.

      Und gerade als Borash aus dem Bild verschwindet, beginnt Raven zu grinsen.

      Raven:
      It doesn’t matter to me if I win one of the briefcases or the german title. I am in the match to bring the pain to all the other wrestlers. Ziggler, Malenko, Hall, Percio, Steiner some big names but all of them are past their prime. Or in the case of Ziggler, never had a prime. I don’t know anything about Desperatio but that doesn’t matter. For every single one of them it will be a short trip with a bad landing. I am WFW’s worst nightmare and the Evenflow DDT is the deadliest finisher. It shortens careers.

      Raven grinst immer noch. Die Kamera schwenkt kurz zur Seite. Dort steht Jeremy Borash mit offenem Mund. Damit hat der wohl nicht gerechnet das Raven doch noch was zu sagen hat.

      Raven:
      Am I done with Serra? Just like Matt Morgan last week, I have a little present for her.

      Raven streckt die Arme links und rechts von sich, legt den Kopf in den Nacken und beginnt völlig irre zu lachen. Von oben fällt nun etwas ins Bild. Es ist ein rosa Pummeluff das am Hals aufgehängt an einem Seil hängt. Die Augen sind ausgerissen und Blut läuft aus den leeren Augenhöhlen und aus dem Mund.

      Raven:
      Quote the Raven, nevermore!

      Raven dreht sich weg und geht an einem schockiert blickenden Jeremy Borash vorbei.

      Miz: Tja, Raven at his Best!

      Kaz: Er wird wie vorauszusehen war, Schmerz und Pein über seine Gegner bringen.

      Miz: Das arme Pummeluff....

      Kaz: Ja, Raven ist ein kranker Geselle, aber das ist auch nichts neues.

      Leitern. Um den Tisch herum stehen Leitern. Und an der Decke hängt etwas. Etwas Bedeutendes, nein, es sind sogar direkt drei bedeutende Dinge: ein goldener Gürtel, der Älteste seiner Art. Existent noch bevor es die WFW gab, ausgekämpft in der PBF, herübergekommen in die WFW und seitdem ein ewiges Relikt mit großer Historie und hohem Prestige. Ein Koffer, metallisch-silbern. Es ist der Koffer, welcher die Wahl lässt, um welchen Gürtel gekämpft werden soll, solange es nur nicht der Undisputed Title ist. Dieser hat einen eigenen Koffer: schwarz, mit güldener Verzierung, aufwendig gestaltet. Wer etwas will muss es anhängen und auf den Boden bringen. Dann kann er erneut emporsteigen und etwas abzuhängen versuchen. So erklärt es Lilian Garcia auch noch einmal, bezaubernd wie immer, stimmgewaltig wie immer, voller positiver Energie, wie immer. Und diese Energie überträgt sich auf das Publikum, das zu begreifen beginnt, dass etwas Großes bevorsteht, ehe es später zum noch Größeren kommt. Und so wartet man mit freudiger Erwartung auf die 8 Männer, die versuchen werden diese drei Wertgegenstände in ihren Besitz zu bringen.

      Money in the Bank Ladder Match:
      Undisputed Case, German Championshp and Choice Case up for the grabs!

      Dean Malenko vs. Dolph Ziggler vs. Marvin Percio vs. Jason Desperatio vs. Scott Hall vs. Scott Steiner vs. Raven vs. ???

      Live to Win~!

      Frustrated, degraded, down before you're done
      Rejection, depression, can't get what you want
      You ask me how I make my way
      You ask me everywhere and why
      You hang on every word I say
      But the truth sounds like a lie

      Dolph Ziggler erscheint, begleitet… nicht von Shantelle Taylor Wilde, aber von Matt Morgan, der nun also doch das Mindestziel erreicht hat und zumindest als… nun, männliches Valet dem Kampf seines Partners aus nächster Nähe beiwohnen darf. Auch wenn man sicherlich davon ausgehen darf, dass Matt Dolph nicht nur aufmunternd wird beklatschen wollen. Zusammen schreiten sie zum Ring.

      Live to win, 'till you die, 'till the light dies in your eyes
      Live to win, take it all, just keep fighting till you fall

      Ohne Taylor fehlt immer was, aber besonders beim TPB Einzug, wo man einfach gewöhnt ist, dass man sie sehen kann. Aber allzu lang geht der Einzug auch nicht, die Musik wird abgewürgt und es geht weiter mit dem nächsten Theme, nämlich dem von Raven.
      Bücher zu schreiben ist zwischenzeitlich sehr in Mode gekommen, ein Buch von Raven wäre dabei sicherlich nicht nur interessant, sondern auch unglaublich lehrreich für viele seiner Kollegen. „Vom Suspendierten zum MitB Teilnehmer in 2 Wochen“ wäre zweifellos ein Kassenschlager. Vorausgesetzt natürlich der Schreibstil des Raben wäre weniger verwirrt wie seine sonstigen Gedankengänge. Wobei man ihn dann vielleicht erst Recht zum literarischen Helden und legitimen Nachfolger von Franz Kafka erklären würde. Nun, für den Moment sehen Ravens Ziele aber anders aus: Chaos stiften und nebenbei ein paar Sachen abhängen.
      Weniger Chaos und mehr Natürlichkeit beinhaltet der nächste Teilnehmer… wobei man irgendwie schon sagen muss, dass etwas chaos in diesem Worker steckt, eigentlich sogar sehr viel. Sehr natürlich ist er dabei eigentlich nur in der Selbstwahrnehmung. Und wirklich qualifiziert hat er sich eigentlich auch nicht. Aber wenn Totengräber schon anfaulende Gehirne nicht nur begraben, sondern auch im eigenen Kopf haben, dann ist es auch nur Recht, wenn jemand mit mehr Cleverness den Spot erhält. Wobei Steiner dafür eigentlich auch nicht bekannt ist. Aber dennoch ist er nun hier und will was haben. Wie auch die nachfolgenden Herren, die einen unfairen Wettbewerbsvorteil haben: sie sind nämlich zu Dritt.

      ~ panis et circenses ~

      _ RE : LEGION _

      "My name is Legion: for we are many."
      (The Gospel of Mark, 5:9)



      E.S. POSTHUMUS spielen mit UNSTOPPABLE zum Tanz auf.
      Musik für einen lauschigen Sonntagnachmittag.
      Bei Kaffee und Kuchen vor versammelter Familie.
      Untermalungsmusik für die gedeckte und mit frischen Blumen geschmückte Tafel.

      Or not.

      Zusammen, side by side, stoßen sie durch den Entrance.
      Ganz in schwarz.
      Marvin Percio im adretten schwarzen Shirt mit blutrotem LEGIONs-Schriftzug auf der Brust.
      In einer Hand das Mikro, in der anderen 'ne Bierflasche.
      Der Bad Guy Scott Hall in üblicher Montur.
      Zahnstocher im Mund und Pomade in den Haaren.
      Jason ist gekleidet wie ein Henker. Wie DER Henker. Schwarzer langer schwarzer Stoffmantel, Haare perfekt hoch gestyled. Kalter Blick wie immer. Ohne Emotionen. Ohne Freude. Und doch, scheint sie irgendwie anders zu sein.
      Gemeinsam entern sie den Ring. Positionieren sich in einer Reihe.
      United.
      Vereinigt gegen den Rest des Feldes.

      Dann greift der Prince of Percio zum Mic..

      Marvin: "MADEN DER WELT! Schaut auf diesen Event! This is Grand Slam 2010.. and where the FOCK is Prazak and Bauer!?"

      Buhrufe.
      Wütende Sprechchöre als Antwort.

      Marvin: "Shawn Michaels gone, Thorn apart.. Big Show lost.. Shelton wieder bei Mama zu Hause.. Der WFW gehen langsam die Legenden aus. Watch it, Serra.. Schwere Zeiten legen über diesem Gebäudekomplex.. Vielleicht turnt Miwa noch zu uns.. wird unsere Bitch für Zigarettenbestellungen oder ähnliches.."

      Kopfschütteln im Ring.

      Marvin: "We’ve got a FOCKING match to win.. Chris Hero – zu Hause vor dem TV-Gerät.. leg die Füsse hoch.. Und drück uns die Daumen.. mein geschätzter, ehrenwerter Ex-Kollege! Zusammen mit dem coolen Eisteetrinker Jamie Noble. Denn dieses Match widmen wir NUR EUCH. You hear me? THIS ONE IS DEDICATED TO YOU, BROTHERS!

      Der Römer lacht sich eins.
      Dann geht er in sich, sein kaltes Lächeln verschwindet.
      Er blickt auf seine Gegner

      Marvin: "Funny thing is.. Typen wie ihr macht keine Geschichte.. Typen wie Dolph Ziggler.. kein Platz im Plot. Dean Malenko.. wie immer in der Nebenrolle. Die wahren Rebellen schreiben diese Kapitel. Diejenigen, die die Eier für radikale Methoden haben.. Die der Welt in die Fresse pissen, weil sie es können.. Wir sind Krieger des 21. Jahrhunderts, Dumpheads.. Uns fesseln keine moralischen Regeln.. Gewalt kann nicht verboten werden.. Nicht für uns.. All die, die uns aufhalten wollen.. die bleiben Randnotizen. Schachfigur in diesem Spiel.. Und keine unbedingt bedeutsamen.. Bauer aus Keramik mit Filz am Arsch.. aber das war’s. Und wir? Wir sind die Spieler, die euch bereitwillig opfern. Wir trinken Scotch, ziehen uns gebrochene Beats in den Schädel, gehen raus und malen uns die Welt mit Blut wie sie uns gefällt.. Wir sitzen an Abenden wie diesem hier, überblicken unser Arsenal und überlegen, welche Regeln wir in diesem gefickten, durchkontrollierten Leben heute ins Gegenteil umkehren. Wisst ihr wie man das nennt?"

      Der Son of Rome nimmt einen kräftigen Schluck und deutet dann mit dem Flaschenhals auf seine Gegner.

      Marvin: "Freiheit! Das Zauberwort. Das bringt mich dazu, den Scheiß entspannt anzugehen.. I can do what the fuck i want.. Vielleicht spiel ich morgen eine Runde Minigolf im Familien parkur.. oder ich reise ein Stück und sprenge die Überreste von Linking Park in die Luft. Immer wieder marschieren Leute in dieses Reich und geben uns die große Kante.. von wegen Widerstand.. und bad, evil Re:Legion.. Buh. Fock ya. Wir sind die Krankheit, die die Krankheit zerstört.. Wir sind das Feuer, das Feuer verbrennt.. Wir sind der Stahl-Dildo, der die Welt zum Mann macht! Der-göttliche-Krieger-auf-zwei-Beinen-Mike.. zur-Zeit-abwesend-aber-genial-MsChif.. ebenfalls-derzeit-abkömmlich-aber-sehenswert-Lacroix.... der-lebendige-Schlagstock-Jason... der-Wolf-unter-Schafen-Scott.. und.. ahm.. myself. Zusammen sind wir die Band, bei der alle umfallen, wenn wir zum Tanz aufspielen.. Gebt mir eine Schere.. und ich mach euch einen Starschnitt aus eurem Fleisch.. IHR FANS! Wie wollt ihr uns besiegen? Wer von euch soll uns aufhalten? Wir sind hier zu dritt, wir halten zueinander.. wir haben den Rest der Legion hinter uns. Und heute werden wir euch nicht nur durch individuelle Klasse.. sondern auch mit der gesamten Masse überrennen! Ich schau in eure Fressen.. Herausforderer, wie sie sich nennen.. die es auf die Koffer abgesehen haben.. und ich komme mir vor wie bei diesen Kirmesspielen, wo man mit einem Hammer auf die Ratten draufhaut, die aus den Löchern kommen.. Well.. ich hau drauf.. und hau drauf.. They keep popping up.. There’s nothing we can do now.. Und so wird dieses Match als das Match gelten, was diese Scheisse endgültig beendet.. Der Kampf, der den Hammer der Entscheidung in die Hand nimmt.. Jason.. Scott.. und ich. Wir sind angetreten, um den Ratten das Gift in die Mäuler zu spucken. Wir setzen die Schutzmasken auf und tilgen diese Brut.. Once and for all. Je mehr ihr euch anstrengt.. desto mehr Rückschläge bekommt ihr von uns vor die Stirn geknallt. The thing is.. ihr werdet diese Match heute niemals gewinnen.. Warum? WEIL IHR KEIN TEAM SEID! Wir sind ein Team.. Wir sind wie Blut, das ineinander fliesst.. Forever and ever.. RE:LEGION tritt heute an als eine Faust mit fünfzehn Fingern.. Ein Blick aus sechs Augen. Ein Schild aus drei Körpern. Ein Team. Ein Wille.. Ein ENDSIEG. GREATNESS! AT ANY COST!!"

      Das Mikrofon wandert.
      Der Exil-Kubaner ist der Nächste und gönnt sich noch einen Augenblick, bis dem Publikum langsam die Luft zum Buhen ausgeht.

      Hall: "Hey.. Yo! Hey Yo, Chickas! PEOPLE COME AND PEOPLE GO, BUT NO ONE COMES LIKE I DO! Ihr habt euch sicher gefragt, wer die große Lücke füllen soll, falls ich mich letzte Woche ernsthaft verletzt hätte.. bei diesem fiesen, unehrenhaften Angriff dieser Cartoon-Schwuchtel, der von hinten kam, wie nur Schwule kommen können. Als hätte ich ein Stück Seife fallen lassen, oder so was. Ohne Scheiß. Aber zurück zum Thema. Zur großen Lücke, die ich hinterlassen hätte.. war es doch mein Korken, der bisher noch jeden Flaschenhals gefüllt hat. Wenn ihr versteht, was ich meine. Und das versteht ihr doch, oder? Aber Hey.. Hey Yo.. macht euch keine Sorgen um mich, Freunde der Sonne. Ich hatte diese Woche jede Menge Besuch. Eure Mütter kamen regelmässig vorbei um dann gleich noch mal zu kommen, wenn ihr versteht, was ich meine. Versteht ihr? Sie haben sich gut um mich gekümmert. Mich nicht nur gesund gepflegt.. sie haben mir auch den Marsch geblasen.. wenn ihr wisst, was ich meine. Wisst ihr? Oh ja, ihr wisst ganz genau was ich meine. Und jetzt bin ich wieder fit. Zu 100%. Dank euren Müttern. Das könnt ihr ihnen ruhig so sagen, okay? Richtet es ihnen in meinem Namen meinen Dank aus. Denn jetzt bin ich wieder bereit. Bereit Ärsche zu treten oder hart ranzunehmen. Je nach Geschlecht. Also bindet eure Frauen gut am Herd fest, denn der große böse Wolf ist in der Stadt und er ist hungrig. Und ich bin nicht alleine. Das Rudel der RE:LEGION geht heute gemeinsam auf die Jagt und wird den Ring hier auseinander nehmen wie eine Herde von Schafen – sorry, Määhphisto, ist nicht persönlich gemeint."

      Er hebt entschuldigend die Hände und winkt damit dem wütend schnaubenden Leithammel.

      Hall: "Wo war ich? Ach ja. Niemand kann uns aufhalten... Hey Yo, ich weiß, was ihr jetzt denkt. Bla bla bla. Das Gelaber kennt ihr. Alles schon mal gehört. Klar. Verstehen wir. Aber zählt es ruhig an euren Fingern ab, Chickas: Wir sind hier zu dritt! Vereint! Seite an Seite ziehen wir um die Häuser und in die Schlacht. Jason, Marvin und ich. Sechs Fäuste für ein Halleluja. Und in diesem Fall die Koffer. Unsere Gegenüber stehen dabei jedoch alleine. Wie bei einem Gangbang. Wir sind die Stecher und sie die Schlampen. United WE stand.. divided they fall! Der Ring ist heute Nacht unser Revier.. und für die restlichen Anwesenden hier gilt das gleiche wie bei einer Peep-Show.. oder auch in der Bier-Werbung, wenn ihr so wollt: Guggn, aber nicht anfassen. Klar.. ihr werdet euch abmühen, um gut auszusehen.. um irgendwie abends zu wissen warum ihr früh aufgestanden seid.. Ihr wollt was in den Händen haben.. Ihr seid wie fleißige Bienchen, die über die Felder der Idioten schwirren und deren Blüten kitzeln.. doch am Ende, wenn der Tag vorbei und der Ring wieder leer ist.. sind wir es, die den Honig einsammeln und den süßen Nektar vom Schoß eurer Mütter schlecken! 'Cause RE:LEGION is just… TOO.. SWEET!"

      Jason: Heute Abend ist die Exekutive Rechtskraft gemeint. Und diese sind wir. In diesem match geht es nicht nur um das Match. nein es geht um den Koffer, der verbannt werden muss. Denn niemand, niemand darf auch nur annähernd an den Titel des Besten kommen, Mike Sorrows. Das Urteil steht! Er ist der Champion. Und wir sorgen dafür das ihn niemand dabei stört. Die Exekution ist klar. Marvin, Scott.. let´s do this together! Wir zeigen Teamwork, wir zeigen Power! Wir zeigen euch blutrünstigen Bastarden BLUT.. das Blut das ihr immer sehen wolltet. Ob es die Guillotine war in Frankreich oder auch jetzt die Todesstrafe in Amerika. Ihr wollt Opfer sehen: Gladiatoren die ihre Feinde enthaupten. Ich werde euch dieses perverse Schauspiel bieten. HARDCORE! Das wollt ihr doch alle! 'CAUSE TO WIN is my CONVICTION!


      Einer starken Ansprache folgen ruhige, kühle Töne. Zeit für den Einzug des Icevamp, Dean Malenko. Der Vamp of the 1.000 Holds stand bereits im letztjährigen Money in the Bank Laddermatch und hat damit sicherlich einen gewissen Erfahrungsvorteil zu seiner eh bereits nicht geringen Erfahrung. Aurora verbleibt dabei… wo auch immer sie gerade sein mag, aber über Auroramangel wird sich aus bekannten Gründen eh kein Fan beklagen können, wenn er nach Hause schreitet. Geschritten ist nun Dean, zum Ring, er ist da. Und nun ist es schon sehr voll geworden. Jetzt fehlt noch der Mystery Competitor, der große Unbekannte… aber…
      Es ertönt keine Musik, niemand scheint zu kommen. Die Männer im Ring gucken sich an, manche mehr, manche weniger interessiert… als es plötzlich laut wird, irgendjemand bahnt sich seinen Weg durch die Fans, springt über das Absperrgitter, rutscht in den Ring und stürzt sich ohne Umwege auf Jason Desperatio! Für Jason setzt es Prügel! Wer ist das?! Percio und Hall intervenieren und attackieren den Herangestürmten, reißen ihn hoch, sodass man ihn mal vernünftig sieht… VEGA MYSTERI! Der Mystery Competitor ist Mysteri! Und dieser reißt sich von Hall direkt mal los – ob dessen angeschlagenen Zustands als wäre er STIGMAtisiert worden keine große Sache – tritt dem Wrestling Cyborg in die Eier… und schon hängt er wieder auf Jason und prügelt die Scheiße aus ihm raus!
      Generell ertönt nun auch mal der Ringgong, sind ja alle da, also kann es auch losgehen.
      Und Raven huscht direkt mal nach draußen Richtung Leiter, während Malenko auf Ziggler losgeht…
      Und Steiner sich erst mal dezent zurückhält. Vermutlich ist Hektik unnatürlich.
      Aber Anlauf nehmen kann man auch als Genetic Fr… Verzeihung, Natural Freak.
      Und Baseball Slide gegen die Leiter, die Raven gerade in den Ring schieben wollte… und die knallt ihrerseits wiederum gegen Ravens Kopf, welcher dadurch auf den Ringboden geschickt wird. Aber… er lächelt, der Verrückte. Sadomasochist. Derweil hat Percio sich Vega gepackt und mit einem Half Nelson Suplex auf die Matte geschickt, während der Icevamp Ziggler in der Ringecke mit Chops bearbeitet. Hall hilft nun Jason hoch… und zu Dritt tritt man nun auf Vega ein, um diesem mitzuteilen, was passiert, wenn man sich mit der Re:Legion anlegt.
      Ne Runde choking gibt es auch noch… und Deliverance von Percio!
      Direkt mal Vegas Mobilität nachhaltig schwächen, während Jason und Hall weiter fröhlich auf Mysteri eintreten. Steiner stößt derweil draußen Raven von einem Absperrgitter ins nächste… und nimmt ihn dann hoch… und slamt ihn in eine der aufgestellten Leitern! Erste kleine „Holy Shit“ Chants, man kennt das.
      Ziggler hat sich derweil mit einem Stih in die Augen des Icevamps etwas befreit und packt sich diesen… und mit Schwung wirft er ihn durch die Seile nach draußen. Wo der völlig tatenlose und nur zur Deko mitgekommene Matt Morgan wartet… aber ein Hilfs-Ref ist zur Stelle und ermahnt ihn friedlich zu bleiben. Ziggler sieht sich derweil mit Hall und Desperatio onfrontiert, während Percio Vega weiter mit der Transcendance quält… Jason mit dem ersten Schlag, den kann Ziggler blocken… dann aber auch Hall… und zwei gegen Einen… da wird es doch schnell sehr eindeutig… und für Dolph setzt es nun Haue!
      *SCHEPPER*
      Was ist nun wieder passiert?
      Percio liegt plötzlich unter einer Leiter begraben, die Steiner hineingeworfen hat.
      Selbiger steigt nun langsam zurück in den Ring… wo Hall versucht ihn zu empfangen…
      Aber so recht will ihm das nicht gelingen, er humpelt mehr… und so fängt Steiner ihn mühelos ab…
      Und… Belly to Belly Suplex… auf die Leiter… die auf Percio liegt! Sandwich!
      Desperatio will nun retten, was nicht zu retten ist… und bekommt von Dolph einen Dropkick ins Kreuz!
      Jason stolpert getroffen vorwärts… direkt in die Arme vom Natural!
      Overhead Belly to Belly Suplex… ebenfalls auf das Leiter Sandwich!
      Die Re:Legion liegt erst mal mit schmerzenden Rücken auf der Matte…
      Und nun stehen sich Dolph und Scotty gegenüber… mit reichlich abstand, beide an gegenüberliegenden Ringseilen. Doch nicht für lange, beiden werden von draußen die Beine weggezogen… Dolph von Dean, Scotty von Raven… und Dolph kriegt nen Chop verpasst, während Raven Steiner per Drop Toe Hold Face First in eine zuvor schön aufgebaute Leiter schickt! Der Nstural damit out… und Raven schnappt sich eine Leiter und platziert sie so, dass sie auf Apron und Absperrgitter zu liegen beginnt. Dort hinauf hievt er Steiner… aber der wehrt sich…
      Ebenso wehrt sich Dolph gegen Dean… mit einem Knee Lift… aber Dan blockt, reißt Dolph zu Boden und… Texas Cloverleaf! Das heißt jetzt Minuten des Schmerzes für Dolph, denn Erlösung gibt es nicht, er ist Dean ausgelief… CARBON FOOTPRINT! Oderauch nicht, Matt Morgan streckt Dean nieder… weil die beiden Refs gerade auf die Prügelei zwischen Raven und Steiner achten. Er hilft Dolph hoch, klopft ihm aufmunternd auf die Schulter… während im Ring plötzlich großer Anstieg herrscht!
      Die Re:Legion klettert geschlossen die wackelnde Leiter hinauf um alle 3 Wertgegenstände auf einen Schlag abzuhängen! Dolph eilt schnell zurück in den Ring… woraufhin Percio seinen Aufstieg abbricht und Ziggler mit einem Clothesline empfängt. Dafür nun Hall und Desperatio ganz knapp vor den begehrten Gütern! Hall streckt seine Hand zum German Title aus, Desperatio zum UD Koffer… sie berühren sie schon… UPSET~!?
      Da kommt Vega Mysteri angeflogen! Whisper in the Wind gegen die Leiter!
      Ohne Rücksicht auf seine eigene Gesundheit knallt er in den Stahl der Leiter… und Jason und Hall lernen das Fliegen!
      Für Desperatio ist das schon ein böser Bump, für den eh nicht mehr ganz jungen und lädierten Scott Hall hingegen…
      Die WFW Fans skandieren „t-x-dub“: nicht weil sie selbst eine Erinnerung daran hätten, dass es diese Liga je gab, sondern weil sie wissen, dass Vega diese Chants gerne hat, weswegen sie zu so etwas wie dem offiziellen Vega-Anfeuerungs-Chant geworden sind. Und Vega hat hier alles riskiert, um Scott Hall… und wohl vor allem Jason Desperatio am Abhängungserfolg zu mindern.
      Das findet Marvin nun aber gar nicht cool. Überhaupt nicht. Vielmehr ist er sauer.
      Er packt sich Vega, schleift ihn zu der in sich zusammengefallenen Leiter und…
      Oh nein, er wird doch nicht?! Oh doch… Transcendence auf die Leiter!
      Und schon sieht Vega noch fertiger als kaputter aus… als ob der Bump mit dem Whisper nicht gereicht hätte.
      Und es geht weiter für Vega… denn draußen ist eine Leiter frei geworden, da Steiner sich gegen Raven wieder wehrt und gen Rampe brawlt. Viel Platz für Percio… aber nein, Scott Hall mischt sich ein. Dass er nach dem Bump schon wieder steht bei seinen Blessuren… Hut ab! Und tatsächlich überlässt Percio Vega nun Hall und der… nimmt Mysteri hoch zur Crucifix Powerbomb… nach draußen… auf die dort aufgebaute Leiter! HOLY SHIT! HOLY SHIT! HOLY SHIT!
      Chants der Fans werden laut, aber ob wir von Vega nach diesen Attacken im Matchverlauf noch etwas hören werden ist fraglich. Auf jeden Fall hört man Röchelgeräusche von Ziggler, denn dieser wird von Jason gewürgt, der sich etwas abreagieren muss. So knapp war er davor den Undisputed Koffer in Händen zu halten… aber knapp reicht nicht.
      Draußen scheppert es derweil. Steiner wollte Raven einen Suplex auf die Rampe verpassen, aber dieser hat mit dem Evenflow DDT gekontert und so ist es Scotty selbst, der mit der Rampe Vollkontakt nehmen muss. Lights Out for now… womit Raven wieder gen Ring geht und auf dem Weg eine neue Leiter einsammelt.
      SCHEPPER! Was nun wieder?! Es passiert so viel gleichzeitig…
      Jason hat von draußen eine Leiter in den Magen gerammt bekommen… vom Icevamp Dean Malenko.
      Dieser entert nun mit Leiter bewaffnet den Ring… und die Re:Legion formiert sich… woraufhin Dean die Leiter über den Kopf stülpt… und nun damit Tornado spielt! Das hatten die Follower des Määh sich so nicht vorgestellt, es setzt plötzlich Leiter in die Fresse! Hall bekommt sie gegen die Nuss und auch Percio… aber Jason stürmt waghalsig voran und knallt Dean mit einem Slide die Beine weg… sodass dieser Fällt… und sich selbst einen Slingshot auf die Leiter verpasst!
      Jason nimmt sich nun die Leiter und stellt sie auf… nächster Kletterversuch!
      Aber in seinem Rücken entert Raven das Kampfgebiet… und wartet seelenruhig ab, bis Desperatio oben ist…
      Um genau dann mit seiner eigenen mitgebrachten Leiter zuzustoßen… woraufhin Desperatio in hohem Bogen von der Leiter segelt… und auf die Ringmatte klatscht. Und tschö. Raven baut nun seine Leiter zwischen Seilen und Sprossen der stehenden Leiter auf… vielleicht um der Standleiter so etwas mehr Halt zu geben. Und nun klettert er hinauf… gute Möglichkeit, alle gerade irgendwie platt! Wird nun das erste Wertobjekt abgehängt?! Er klettert und… da ist Dolph wieder auf den Beinen und klettert hinterher! Und der junge Dolph ist doch arg agiler als der nicht mehr ganz so junge Raven! Schon ist er hinter ihm, gerade rechtzeitig als Raven den Arm ausstreckt, um den Undisputed Koffer anzuhängen… PERFECT SWEEP VON DER LEITER!
      Und während Dolph „nur“ nach unten auf die Matte kracht, kommt es für Raven ganz übel…
      Denn er kracht auf die von ihm zur Stütze aufgebaute Leiter!
      Kleine „Dolph is gonna kill you“ chants werden angestimmt, aber nicht viele und etwas zu spät.
      Nun liegen erst mal alle irgendwie rum… nein… Dean Malenko und Marvin Percio regen sich…
      Und erblicken beide die aufgestellte Leiter… womit der Anstieg beginnt!
      Malenko von der einen Seite, Percio von der anderen. Klare Sache: Hochklettern, den anderen wegstoßen und dann einsammeln was das kalte Herz begehrt – da sind sie sich ziemlich ähnlich! Noch ein paar Sprossen… und da stehen sie sich nun gegenüber auf der Leiter… wer fällt verliert, wer steht, der hat die freie Auswahl… unter dieser Prämisse beginnt der Schlagabtausch!
      Fist von Percio!
      Geblockt von Dean!
      Chop von Malenko!
      Treffer!
      Headbutt zum Konter von Percio!
      Uh! Malenko wankt!
      Schlägt aber zurück!
      Klatsch! Percio wankt!
      Schlägt zurück!
      Geblockt!
      Uppercut von Dean!
      Ausgewichen und…
      Heavy Forearm Blow!
      Malenko… fliegt!
      Und fällt!
      Runter!
      Jetzt ist Percio da! Er klettert ganz nach oben und ergreift den Undisputed Koffer…
      Aber da unter ihm kommt jemand!
      Und rüttelt an seinem Bein! Es ist… Scott Steiner! Percio wird dazu gezwungen sich auf die Leiter zu setzen… von da aus versucht er nun Steiner wegzutreten… aber der blockt, steigt höher und… verpasst nun seinerseits Percio einen deftigen Headbutt! Und klettert über ihn hinweg… oder versucht es zumindest… aber Percio klammert… Steiner greift empor… bekommt den German Title zu fassen…
      Aber Faustschlag von Percio in den Magen Steiners…dieser lässt wieder los… und versetzt dem Son of Rome einen Axhandleblow. Und… was denn jetzt? Er klettert nicht, sondern Ansatz zu… ja ist er denn wahnsinnig?! Die Fans halten den Atem an… so wie Steiner da steht auf der hohen Leiter… hat er den Kopf seinen Kontrahenten zwischen den kräftigen Beinen… man will gar nicht hinsehen…
      FRANKENSTEINER VON DER LEITER!
      Steiner kommt irgendwie krumm auf der Matte auf, Percio schlägt auf… beide bleiben liegen… aber zucken noch… irgendwie haben sie diese Aktion überstanden… die Fans sind erst geängstigt ob etwas passiert ist, doch als Steiner sich mit Schmerzen im Gesicht aufsetzt und über seinen Spot zufrieden lächelt… da platzt es aus ihnen heraus:
      PLEASE DON’T DIE! PLEASE DON’T DIE!
      Moment… wer humpelt denn jetzt da in den Ring?
      Vega Mysteri! Der Kerl ist nicht kaputtzukriegen… aber auch Jason steht mittlerweile wieder…
      Und bedankt sich auf seine Weise bei Mysteri für dessen Vereitlung seiner Kofferabhängchance. Namentlich ein Kniestoß in den Magen, gefolgt von einem Neckbreaker. Und nun… geht er in die Mount Position und versetzt Vega einige Faustschläge… zumindest bis er plötzlich gepackt wird und… Blueprint Dive! Jo, Dolph Ziggler ist auch nach wie vor aktiv im Match! Aber nicht nur er: auch Scott Hall wankt gen Leiter… Ziggler überlegt erst kurz… dann jedoch ignoriert er Hall und klettert selbst hoch. Und zwar schnell! Hall versucht hinterher zu klettern… ist aber viel, viel langsamer! Gute Überlegung von Dolph! Oder er hat es einfach drauf ankommen lassen und ist nun im Glück! So oder so… Dolph ist oben! Und in seiner Eile greift er das, was am nächsten hängt… den Choice Koffer! Jetzt nur abhängen… aber… das Ding klemmt! Oder Dolph ist zu doof… auf jeden Fall bekommt er es nicht runtergeholt…
      Als er einen sachten aber folgenschweren Stupser kriegt: irgendwann musste Hall ja auch oben sein.
      Und hui, es geht hinab für Ziggler… aber halt!
      Irgendwie schafft er es halbwegs kontrolliert zu fallen und den Sturz abzufangen…
      Das bekommt Hall aber gar nicht mehr mit: sein Blick ist auf den Undiesputed Koffer gerichtet.
      Abhängen und schon ist Sorrows Titel vor Kofferträgern abgesichert… er ist nahe…
      Während es unten scheppert, Dolph hat Raven zur Seite gestoßen und die eingehängte Stütz-Leiter entfernt… und nun… beugt er die Standleiter nach vorn… weiter… und weiter… oh oh! Freiflug für Hall… nach draußen!!! Und… KRACH! HOLY F’N SHIT! Erinnert sich noch wer an die Leiter draußen, die Raven aufgestellt hat und auf die Vega schon drauf gecrasht ist? Genau da ist Hall nun auch gelandet… nur ist die Leiter gar durchgebrochen! Einige Momente des Schocks… dann kommen Sanitäter herbeigeeilt… Hall kann man nun aus diesem Match streichen. Ob zumindest ein bisschen schlechtes Gewissen aufkommt, beim schwarzherzigen Menschen, der den Bad Guy dazu überredete an diesem Match teilzunehmen? Obwohl… Moment… was hält Hall denn da in seinen Armen?
      Der German Title!
      Irgendwie im voran gehoben werden hat sich Hall an etwas festgeklammert…
      Und dieses Etwas war der German Title! Wir haben einen neuen German Champion!
      Hall scheint erst einmal abtransportiert zu werden, doch ist es ein erfolgreicher Abtransport.
      Zwar konnte er Sorrows Gold nicht sichern, aber dafür neues Gold der Sammlung hinzufügen!
      Und während er hinausgetragen wird rufen die Fans: „You still got it!“
      Höchst zweideutig: ist gemeint, dass er trotz allem das Gold nun hat oder dass er’s im Ring noch drauf hat?
      Vielleicht beides. Sicher ist, dass das Gold aus dem Match ist, es verbleiben aber noch zwei Koffer, die einen Besitzer suchen.
      Zwei potentielle Kofferträger sind dabei nun im Schlagabtausch: Dolph Ziggler und Raven.
      Jedoch erheben sich auch Marvin Percio und Dean Malenko wieder, jedoch geht es zwischen den beiden Technikern etwas… technischer zu. Griff, Gegengriff, runter auf die Matte, umgegriffen, Kontergriff, wieder hoch… und… plötzlich aus dem Nichts Ansatz zum Tombstone von Malenko… und Zack, Head onto the Mat für Percio.
      Nun greift sich Malenko Ziggler von hinten… und umklammert dessen Arme, was Raven nutzt, um dem Dolph einige Schläge in den Magen zu verpassen. Und dann noch einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Und nun… versuchen Malenko und Raven gar einen Double Team Move? Nein, Kick von Raven gegen Malenko und Ansatz zum Evenflow… aber Konter von Malenko, Northern Lights… ne… und… Axe of Despair!
      Raven wird gefällt von Jason Desperatio… und der nimmt sich nun auch noch Malenko… Whip In… nein, Irish Whip direkt in die Arme vom wieder stehenden Marvin Percio und der verpasst Malenko sofort einen Overhead Belly to Belly Suplex… in die Ringecke! Schönes Double Teaming hier von den beiden verbliebenen Re:Legionsmitgliedern. Und nun dasselbe Spiel noch gegen Dolph… Whip In… nein, Reversal… nur kollidiert Desperatio beim Reversal mit der Leiter! Jason und Leiter krachen zu Boden… und nun Dolph vs. Percio. Schlag, Block, Gegenschlag… nein, plötzlicher Tritt in den Unterleib vom Son of Rome und… Clockwork Orange!
      Ziggler down… und Percio setzt weiter nach: er knallt den Blueprint in die Ringecke, setzt ihn da nach oben… und danach packt er sich Malenko, setzt den daneben… und hilft dann Jason hoch, ehe man gemeinsam den Aufstieg versucht… Double Superplex… aber… Moment! Da kommen noch Raven und Steiner und stellen sich jeweils in der Powerbomb Position unter jeweils Jason (Raven) und Percio (Steiner)! TOWER OF DOOM IN THE MAKING!
      Aber Moment… da kommt noch jemand von außen den Apron und dann die Ringecke hochgeklettert… Vega Mysteri! Ansatz zu einem Double Facebuster gegen die oben sitzenden Malenko und Ziggler.. und nun… TOWER OF DOOM EXTENDED DELUXE! 5 Körper fliegen durch die Luft… und Vega crasht auch noch in die herumliegende Leiter hinein… die Fans toben, so eine Aktion sieht man in dieser Art vielleicht nur ein Mal im Leben. 5 Männer liegen, zwei stehen: Raven und Steiner. Aber diese bekämpfen sich zunächst nicht, sondern stellen die beiden im Ring befindlichen Leitern nebeneinander auf… schön ordentlich… und JETZT beginnen sie sich zu bekämpfen! Sie tauschen einige Schläge aus… dann Whip In von Steiner gen Ringecke… hinterher… in den Big Boot von Raven hinein! Dieser schnellt hervor… Neckbr… nein, Steiner kommt raus… T-Bone Suplex!
      Schöner Konter… und nun verfrachtet der Natural Raven hoch auf die Ringecke, klettert hinterher…
      Overhead Belly to belly Superplex!
      Und… Raven crasht dabei in eine der aufgestellten Leitern!
      Die Fans mittlerweile mit Dauerchats: This is Awesome!
      Und nun hat Steiner frei Bahn… oder auch nicht, denn da ist schon wieder der Dolph auf der Leiter.
      Scotty setzt sich in Bewegung und hält die Leiter quer… aber Dolph kann irgendwie den Fuß auf das oberste Seil stellen und so das umkippen abwenden… und Abstoß… und Leiter steht wieder… und er klettert weiter! Als plötzlich jemand Steiner von hinten packt und einfach in die Leiter stößt, sodass Steiner und Leiter in sich zusammenfallen… und Dolph… Dolph hängt oben mit den Händen am Undisputed Koffer! Aber… Seil und Schließmechanismus halten… anders als beim WKS beim ToH, als das Seil mit dem Gold dem Gewicht nachgebe musste und so die Titelregentschaft von Ziggler und Morgan endete. Schlussfolgerung: Leitermatches = nicht Dolphs Glücksmatchart.
      Monent… was machen eigentlich Percio und Desperatio da jetzt?
      Percio nimmt eine Leiter, legt sie erst auf den Boden, um sie dann an einem Ende hochzunehmen… das ist ne Rampe! Desperatio eilt diese hoch und… SPEAR gegen Ziggler!
      Und nun die Leiter schnell aufgestellt… und hoch! Zwar sieht man Percio an, dass er sich hoch oben nicht komfortabel fühlt – High Risk ist ja nur dann was für ihn wenn er selbst auf dem Boden steht und das Risiko allein beim Gegner ist – aber die Koffer warten. Jedoch… Moment… da scheppert doch schon wieder was! Vega Mysteri mit dem VM Slam gegen Desperatio auf die rumliegende Leiter! Und nun klettert er auf der anderen Seite auch hoch… wann immer die Re:Legion was reißen will ist er da! Und so auch hier… wagemutig schleppt er sich hoch… und schlägt auf Percio ein… der aber nun die Schnauze endgültig voll hat vom aufmüpfigen Ninja. Knallharter Forearm, Vega ist gestoppt… und nun auf die Schultern und… oh nein… nein… NEIN!
      Transcendence 2.0 VON DER F’N LEITER!
      Notiz für jeden, der gesund bleiben will: don’t piss off Percio when he can f’n T2.0 you down a ladder!
      Der Son of Rome muss nun aber selbst erst mal sein schmerzendes Gesäß in Ordnung bringen…
      Und bekommt dabei freundliche Unterstürtzung von Desperatio… als plötzlich Raven kommt, beiden in die Weichteile tritt und… Double Evenflow DDT! Der Crazy Free Spirit streckt die beiden Re:Legiösen nieder… und da zuckt Steiner… und noch ein Evenflow… oder Raven Effect wenn man so will. Raven on a rampage! Er streckt die Arme aus… und jo, er bekommt auch etwas Jubel, wobei ihm das ca. komplett egal sein wird… oder auch nicht und er will nur nicht zugeben, dass ihm das auch gut tut.
      Auf jeden Fall geht es für ihn nun hoch hinaus… WAIT A SECOND!
      Da ist doch schon einer oben! Dean Malenko hat Ravens DDT Serie genutzt und hat sich still und heimlich nach oben geschlichen! Raven nimmt sofort die Verfolgung auf… aber Dean hat Vorsprung… und die Hand am Undisputed Title Koffer! Und jetzt auch noch die andere! Nur noch abhängen! Ein Ruck und… er hat es draußen! Dean Malenko hat den Undisputed Koff… nein! Nicht ganz! Genau in dem Moment, wo er ihn aus der Verankerung hievte, hat auch Raven seine Hand am Koffer! Jetzt haben sie ihn beide lose in der Hand… wer zuerst loslässt verliert! Beide reißen, zerren… als plötzlich jemand Dean von hinten wegzieht… Dolph Ziggler! Der Dolph ist auch noch da! Dean kippt nach hinten… und bleibt mit dem Bein in der Leiter hängen, sodass er da nun zwischen den Sprossen baumelt!
      Und Raven… fällt seinerseits nach hinten, da plötzlich keiner mehr da ist, der von der anderen Seite am Koffer zieht! Raven fällt in die Tiefe… aber MIT dem Koffer im Arm! Er kracht auf die Matte… und damit ist die zweite Entscheidung des MitB Laddermatches gefallen! Der Undisputed Koffer geht an Raven!
      Dolph guckt etwas unzufrieden… dann zuckt er mit den Schultern und klettert höher… hängt ja noch was!
      Ein Griff, ein Ruck… und… ne, das Ding klemmt und geht nicht auf! Schon wieder! Oder immer noch?
      Auf jeden Fall… macht Dean einen Monster-Situp an der Leiter und… hat wieder halt!
      Er klettert unbesehen von Dolph hinterher… greift an…
      Als jemand die Leiter weg knallt!
      Percio! Der Son of Rome will sich seinerseits nicht so leicht im Kampf um den Koffer ergeben!
      Malenko kracht in die Tiefe… auf die Leiter! Aua!
      Und Dolph? Dolph hängt wieder oben am Koffer!
      History repeating itself… Marv lächelt, will zu Jason… aber der wurde derweil von Vega aus dem Ring gezogen und in die Absperrung gedonnert! Percio klettert durch die Seile, um seinem Kumpel zu helfen… BOOT TO THE FACE!
      Auch bekannt als: Revanche von Matt Morgan für die Pleite im Qualifikationsmatch!
      Der Athletic Giant stürmt danach den Ring… und stellt sich unter den baumelnden Ziggler, der so wieder irgendwie „Boden“ unter den Füßen hat… auch wenn dieser Boden die Schultern seines Partners sind… und ein Ruck und… er hat ihn! Dolph hat den Choice Koffer abgehängt! Er lässt sich etwas absacken… und sitzt nun in der Electric Chair Position auf Morgans Rücken… aber kein Electric Chair Drop, sondern Jubel… und der Ringgong! Alle Wertgegenstände wurden abgehängt! Steiner ist mittlerweile erwacht und verlässt missmutig die Halle. Zwar hatte er einige gute Aktionen, ein Abhang kam jedoch nicht dabei heraus. Dasselbe gilt für Dean, nur war es bei ihm so unglaublich knapp. Er hatte den Undisputed Koffer eigentlich schon sicher und dann kam doch alles anders. Anders sieht es bei Raven aus, der ebenfalls die Halle verlässt, jedoch mit einem zufrieden wahnwitzigen Lachen ob des Undisputed Koffers in seinen Armen.
      Und auch die Perfect Blueprints verlassen nun feiernd den Ort des Kampfes.

      Jedoch… 3 Männer verbleiben. Marvin und Jason stehen wieder… und haben Vega zwischen sich…
      Vega Mysteri, der ihnen so viel Ärger in diesem Match gemacht hat.
      Ohne dessen dauernden Attacken sie sicherlich mehr abgehängt hätten.
      Und Vega muss nun zahlen, das steht fest. Jason und Mavin werfen beide eiskalte, böse Blicke auf den Ninja. Und nun geht es los. Die Beiden Männer prügeln auf Vega ein… aber der schlägt zurück… oder versucht es zumindest. Aber keine Chance, zu viele sicke Bumps musste er hinnehmen… und der Zorn der Religion kommt über ihn! Ein Schlag, ein Tritt nach dem anderen… er bezieht Prügel ohne Ende von dem Duo. Und bekommt er jetzt auch noch Prügel von Scott Hall? Auf jeden Fall kommt jemand aus dem Backstagebereich nach vorn geeilt… geeilt?
      Moment, Scott Hall wäre zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht mehr in der Lage sich so zu beeilen… und Bandagen sind das auch nicht, was dieser Mann da um den Kopf hat… das ist eine Maske! Eine irgendwie ziemlich verstörend und gefährlich aussehende Maske… dunkel, auch dunkle Kleidung… Percio und Desperatio bemerken ihn erst gar nicht… und so kann sich der maskierte Unbekannte eine der verbliebenen Leitern schnappen und in den Ring werfen… Boing! Desperatio kriegt sie ab und geht in die Knie… nun hat der Fremde die Aufmerksamkeit des Wrestling Cyborgs geweckt. Er blickt nach draußen und sieht, wie sich der Fremde mit einem Stuhl bewaffnet… und er sieht die Platzwunde, welche die Leiter soeben bei seinem Kampfgefährten hervorgerufen hat… Desperatio blutet deftig.
      Der Son of Rome überlegt kurz, dann schnappt er sich Jason und zerrt ihn weg vom Unbekannten, weg von Vega. Aus dem Ring… und nun raus aus der Halle. Es gibt eine neue Situation. Einen neuen Feind. Eine große Unbekannte. Das muss analysiert werden, angeschlagen einen Kampf zu führen in dieser Situation wäre unklug, also taktischer Rückzug. Diese Schlacht ist eh für den Moment beendet. Für den Moment. Und auch wenn nicht so erfolgreich wie gehofft, so war sie doch erfolgreich. Die Re:Legion hat mehr Titelgold. Und dieser neue Fremde und Vega… sie würden schon früh genug dafür büßen sich ihnen in den Weg gestellt zu haben. Wobei Vega auch so schon ordentlich büßen musste, so mancher wäre nach nur einem der Bumps nicht mehr aufgestanden, welche der Ninja erleiden musste. Das soll dann beim nächsten Mal folgen: eine Attacke, wonach er liegen bleibt. Aber wird sie es auch? Oder können Vega und sein unbekannter Retter sich der Re:Legion entgegenstellen? Es ist wie so oft beim Grandslam: alte Fragen werden beantwortet, neue werden gestellt. Und so beginnt eine neue Phase in der WFW Geschichte.

      Miz: Wir durften Zeugen eines grandiosen Leiter Matches werden, dessen Ergebnisse die WFW in ihren Grundfesten erschüttern werden.

      Kaz: Wow, Raven mit dem UD Title-Shot. Schlimm. Egal, wer nach der heutigen Nacht Champion sein wird, Sorrow oder Christian, sie müssen sich warm anziehen. Und vorbereiten auf diesen kranken Gesellen.

      Miz: Scott Hall ist der neue Germans Champion!

      Kaz: Das freut mich für den Lonley Wolfe. Sehr verdient. Hoffentlich kriegt er jetzt noch raus, wer ihn letzte Woche attackiert hat, damit er soch voll und ganz auf die Titelverteidigungen konuentrieren kann.

      Miz: Damit hat die Re:Legion nun drei Titel! Undisputed, German und Tag Team Title!

      Kaz: Ja, das ist schon sehr viel. Wenn sie jetzt noch Lady Grotesque auf den Temptation Titel ansetzen.......

      Miz: Und Ziggler hat einen Titel Shot seiner Wahl.

      Kaz: Ja, und er dürfte sich wohl für den Tag Team Titel entscheiden, womit auch Matt Morgan zu einem Gewinner wird, obwohl er gar nicht dabei war.

      Miz: Und das beste ist, das der Main Event noch immer vor der Tür steht.

      Kaz: Ein epischer Kampf erwartet uns da....ich brauch jetzt mal ne Pause, sonst bekomme ich Herzrasen.

      Ein etwas schäbig aussehender Raum. Doch voller Inhalt, der das Gegenteil von schäbig ist. Auf einem Klappstuhl sitzt – mit geschlossenen Augen – Christian Cage, der Herausforderer auf den Undisputed Championship des Gotteskriegers Michael Sorrow. Um ihn herum viel Haar. Goldenes, offenes in Überlänge. Purpurnes und Grünes in ebenfalls drastischer Länge, zu einer Vielzahl von Zöpfen geflochten, die schlangenhaft aussehen. Und es ist laut, denn Medusa beklagt sich.

      Medusa:
      Oh diese Pleite! Welch ein Ärgernis!
      Verloren! Ich! Das Schönste im Diesseits, Jenseits und… und was für Sphären es sonst noch geben mag.
      Oh, dass mir darüber nur keine grauen Haare wachsen! Oder eine Falte im Gesicht!

      Rastlos geht sie hin und her, dreht sie sich im Kreis, sodass auf dem Boden ein großer Haarstrudel zu sehen ist. Die Zwillinge kichern hingegen belustigt.

      Euryale:
      Vordrängeln zahlt sich nun einmal nicht aus.
      Zu gewinnen war unsere Aufgabe.

      Stheno:
      Besiegt, nicht mal wie eine Fledermaus
      Sondern wie eine lausige Made.
      Nicht ernst genug bei der Sache
      Und die Chancen alle verhauen.

      Euryale:
      So musst du hören der Gewinner Lache
      Welche hatten großes Vertrauen.
      In ihre Partnerin, denn es war das Schwesterlein.
      Und keine Bekanntschaft loser Natur.

      Stheno:
      Dies musste das Ergebnis sein.
      Das war schwesterliches Timing pur.

      Medusa schnaubt.

      Medusa:
      Hah! Glück hatten diese Zwei!
      Diese Schwertkämpferin und ich… wir waren nicht eingespielt!
      Und ich glaube die hat noch nie richtig gewrestlet!
      Und trotzdem hätten wir eigentlich gewonnen!

      Euryale:
      Verloren ist verloren und Sieg ist Sieg.

      Stheno:
      Alles ist erlaubt im Krieg.

      Medusa:
      Erlaubt? Hah! Im Krieg ist nichts verboten!
      So herum ist es richtig. Weil Krieg pure Triebhaftigkeit ist, ohne Scham und Reue!
      Und so sind diese Beiden auch, gemein und ehrlos!

      Christian Cage:
      Bist du allmählich fertig damit wegen Irrelevanz herumzunerven?

      Christian hat die Augen aufgeschlagen und blickt Medusa an. Diese packt ihn sofort an der Gurgel.

      Medusa:
      Du bestimmst nicht wann ich mich aufrege und worüber und wie!

      Christian Cage:
      Und du willst überlegen sein? Pah. Wegen einer Nichtigkeit so ein Aufstand.
      Ein verlorener Kampf, na und?
      Vielleicht hast du jetzt endlich verstanden, was ich von dir… nein, von euch will.
      Ich will, dass ihr aufpasst, dass mir nicht das Gleiche widerfährt.
      Zwar denke ich nicht, dass Sorrow Hilfe beantragen würde, aber… das hindert Marvin kaum daran trotzdem etwas zu tun, wenn er das Machtobjekt seiner Gruppe in Gefahr sieht. Sollte das geschehen müsst ihr da sein. Denn mein Kampf zählt. Mein Kampf ist wichtig. Mein Kampf entscheidet über unsere Zukunft. Ob sie glorreich sein wird, mit Ruhm, Ehre, Geld, Spaß, Spiel… oder ob sie düster wird… in einer Art und Weise, die nicht gut ist. Der Stern der Dunkelheit soll wieder erstrahlen, nicht in der Dunkelheit verschwinden. In der Dunkelheit, welche den Weg der Re:Legion umgibt. Deine Niederlage… war ärgerlich, aber unbedeutend im großen Kontext der Dinge. Was jetzt kommt zählt. Alles oder nichts, ich werde alles geben, jeden Tropfen Blut aufbrauchen, den ich als Energiequelle gespeichert habe. Versage ich, dann sammelt doch meinen Kadaver auf und bringt mich in ein Schlachthaus, damit ich da ein paar Monate Blut schlecken kann, um wieder voll zu werden. Werde es dann wohl nötig haben. Aber für den Moment… ziehe ich es vor an den Sieg zu glauben. Und das solltet ihr auch tun. Und vor allem diesbezüglich euren Part erfüllen, sollte es nötig sein. Und der besteht nicht darin mir die Luft abzudrücken, die ich bräuchte, wäre ich menschlich.

      Medusa zischt verbittert, lässt aber los.

      Medusa:
      Ach, wie frustrierend es doch ist, wenn man dir auch noch Recht geben muss.
      Bisher läuft dieser Tag so schief und dann soll er ein Happy End erhalten? Es wäre schön, einzig es fehlt mir der Glaube.
      Es ist ja nicht nur diese blamable Niederlage…
      Ich wollte eigentlich pünktlich zum großen Tag den Bonusmeter Haar voll haben…
      Und was ist? Noch immer nur 265 Zentimeter! Es fehlt noch immer einer!
      Oh warum nur wachsen Haare so langsam?

      Cage schnaubt.

      Christian Cage:
      Vielleicht weigern sich deine Haare einfach länger zu werden?
      Reicht ja auch allmählich eigentlich.

      Die Twins nicken zustimmend.

      Stheno:
      Wenn du sie schon nicht willst stutzen
      So bleib zumindest in einem erträglichen Rahmen.

      Euryale:
      Sonst wird aus dem Haar Fluch statt Nutzen
      Und du wirst ob der Masse erlahmen.

      Nun wird Medusa wild.

      Medusa:
      Ach ihr, was wisst ihr schon?! Nichts wisst ihr!
      Ihr wisst nicht wie es ist ekelhafte Schlangen auf der Kopfhaut zu ertragen!
      Ihr wisst nicht wie es sich anfühlt als Aussätzige zu gelten, gemieden zu werden, einsam zu sein!
      Ihr wisst nicht wie es sich anfühlt in der Hölle zu sein, Jahrtausende lang!
      Ihr, ihr Beiden, ihr hattet immer euch! Ihr wisst nicht was Einsamkeit bedeutet!
      Und du hast ohnehin jegliche Gefühle in dir abgetötet, die nicht Gier auf Gold sind!
      Ihr versteht nichts! Gar nichts! Und selbst wenn es nicht Teil der Schönheit wäre:
      Ich will mehr Haar! Mehr, mehr! Denn sie sind das Symbol meines neuen Lebens, nein, mehr als das…
      Sie sind Lebensgefühl und Symbol in einem. Der Duft, der geschmeidige Glanz, die vitale Dicke…
      Das alles gibt mir wieder das Gefühl zu leben. Und das möchte ich in vollen Zügen genießen.
      Denn wer weiß, wann ich wieder zurück muss? Zurück in die Einsamkeit?
      Also erspart mir eure billigen Predigten! Als ob ich Rechenschaft schuldig wäre!
      Als ob meine Träume und Wünsche unbedeutender wären als eure!

      Medusa ist fast den Tränen nah, da steht Cage auf und spricht sachte zu ihr.

      Christian Cage:
      Du irrst dich, ich weiß was Einsamkeit ist. Damals… vor langer Zeit…
      Ich verlor ein I Quit Match gegen Shawn Michaels, wurde zum B Class Champion, lag im Hospital… allein.
      Alles was ich hatte, war ich und mein B Klasse Gürtel. Darüber wurde ich verrückt.
      Und erst der Titelverlust beim Grandslam II sollte mich gedanklich erlösen befreien.
      Doch habe ich seit all dieser Zeit keine Rast gefunden, keine Ruhe, keine Befriedigung.
      Egal was ich gewann, es war alles nur ein Schatten des großen Runs, den ich als WFW Champion hatte.
      Vor vier Jahren war es, wie gesagt beim zweiten Grandslam, dass ich ihn verlor.
      Und ich gewann mich selbst zurück, doch sollte ich nie wieder das Gefühl des Erfolges von damals haben.
      WFW Champion war ich aus eigener Kraft, danach… verließ ich mich auf andere, um zu gewinnen.
      Ich redete mir ein, wenn nur der Plan von mir sei, dann habe ich es mir durch Klugheit verdient.
      Aber es ist nicht dasselbe. Es ist einfach nicht dasselbe.
      Egal was ich gewann, was ich hatte, wen ich hatte… innerlich war ich leer.
      So wie du dich in der Hölle leer gefühlt haben musst. Ich wollte zurück ins Leben.
      Nun, ohne zur B Klasse degradiert und wahnsinnig zu werden, natürlich…
      Aber ich wollte… nein… ich will… mich wieder gut fühlen. Lebendig.
      Das kann ich nur, indem ich es endlich schaffe meinen Erfolg on damals zu wiederholen… nein, zu übertrumpfen. Aus eigener Kraft. Daher seid ihr auch Absicherungen… keine Werkzeuge, die ich zum Sieg benötige…. Sondern Verbündete, die mir helfen, dass mir nicht genommen wird, was mir zustünde… so wie es dir heute gegen die Purpurnen Schwestern ergangen ist. Wir sind uns sehr ähnlich, eigentlich. Wir haben viel durchlitten. Doch du hast dein Leben bereits zurück, ich das Meinige noch nicht. Und deswegen muss ich gewinnen, eine Niederlage… sie wäre zu grausam. Nie zuvor gewann ich ein Einzelmatch beim Grandslam, nie zuvor gewann ich ein Grandslam Match aus eigener Kraft… es wird Zeit das zu ändern. Es wird Zeit wieder zu leben… oh verflucht, ich klinge wie Marcel Bestier… aber egal… lass deine Niederlage nicht umsonst gewesen sein, nutze sie als Lernerfahrung.

      Medusa blickt ihn mit hochgezogener Augenbraue an.

      Medusa:
      Was soll das denn jetzt? Versuchst du plötzlich einfühlsam zu sein?
      Das steht dir nicht, Graf des Blutes, bleib lieber beim berechnenden Arschloch, das steht dir besser.

      Christian lacht, erst herzlich, dann wahnwitzig.

      Christian Cage:
      Hah… wie Recht du doch hast… Gefühle… unnütz. Mitgefühl? Erst Recht.
      Und doch… egal ob Mensch, Gorgone, Vampir, Schaf oder Shelton:
      Was uns antreibt, das sind die Gefühle. Wer keine Gefühle hat, hat keinen Antrieb.
      Ich und gefühlskalt? Hah, ganz im Gegenteil, ich bin entflammt.
      Entflammt ob des Kampfes, der bevorsteht. Denn es gibt in ihm nicht nur alles zu gewinnen…
      Der Kampf an sich ist bereits ein Fest.
      Michael Sorrow… das größte Monster der WFW. Der Champion. Der Gotteskrieger.
      Er hat… alles, bis auf gutes Aussehen und einen wahrlich gerechten Pfad.
      Gegen ihn zu kämpfen im größten PPV Main Event des Jahres… es ist eine Ehre.
      Ein Traum, wunderschön wie 20 Alpträume, die du anderen bescherst.
      Bereits der Kampf gegen Dean brachte mein Blut in Wallung… der Kampf gegen ein ebenbürtiges Monster.
      Doch Michael ist ein ganz anderes Kaliber, mich mit ihm messen zu können…
      Meine eigene Kraft zu erproben… erst jetzt, Minuten vorher beginne ich zu begreifen…
      Dass dieses Match nicht nur eine Chance ist zu erreichen, was nie erreicht wurde…
      Es ist nicht nur eine Chance wieder richtig zu existieren, Freude und Glück zu empfinden…
      Dieser eine Kampf ist mehr als all dies. Er ist nicht nur Geschichte, nicht nur allbedeutend…
      Er ist ein Erlebnis, nicht vergleichbar mit irgendetwas anderem.
      Alleine diesem Kampf zu bestreiten bedeutet Unsterblichkeit, größer als das Vampirtum.
      Mich dem Richter zu stellen, der meine Schuld bestätigen und mich sühnen lassen möchte…
      Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Weil dieser Kampf so allentscheidend ist.
      Es ist kein Kampf der Art, die man einfach beliebig wiederholen kann. Es ist alles oder nichts.
      Ekstase oder Verzweiflung. So eng beieinander wie nie zuvor.
      Das Tor zum Legendenstatus steht offen, einer von uns wird hinein schreiten.
      Vielleicht sogar wir beide, unanhängig vom Erlebnis.
      Nun gilt es jedoch derjenige zu sein, der als Sieger hinein tritt.
      Wenn nicht… wer weiß ob von mir genug übrig bleibt, das ihr wiederbeleben könnt.
      Und selbst wenn, wer weiß ob ich jemals wieder so gut werde, wie ich es nun bin?
      Ja, vielleicht wird das hier meine letzte große Schlacht.
      Ein Sieg und ich bin der Wahre Unsterbliche. Eine Niederlage und mir bleibt vielleicht nur der Spot des Veteranen, der trotz viel Erfolg nie den großen Schritt zuende ging und nun die Fähigkeiten der nächsten Generation prüft. Wobei ich da mit Scott Hall nicht unbedingt die nächste Generation im Kampf unterhalb der Oberklasse um das Gold herausfordern müsste…

      Christian hält inne, melancholisch lächelnd.

      Euryale:
      Nun gefall dir nicht zu sehr im Glanz
      Des Lichts der dummen Melancholie!

      Stheno:
      Kriegst gleich nen Tritt gegen den Schwanz
      Und frag gar nicht erst wie!
      Plan B ist für Gewinner nicht gedacht!
      Denk nicht daran, schon gar nicht viel!

      Euryale:
      Oder hast du umsonst Hoffnungen gemacht?
      Das wäre wirklich ganz schlechter Stil!

      Christian sieht die Gorgonenschwestern an und bleckt die Zähne.

      Christian Cage:
      Oh, diese alternative Zukunft gefällt mir nicht, ich hasse den Gedanken!
      Doch ist dieses abartig schlechte Schicksal im Falle der Niederlage doch das, was diesen Kampf so spannend macht! Ich würde es gar nicht anders haben wollen… die ultimative Probe meiner Selbst, um meine Träume zu verwirklichen… die letzte, endgültige Probe, die man nur bestehen oder für immer vermasseln kann… so sei es denn. Ich bin so bereit wie nie zuvor. Ich bin an diesen Punkt gelangt, den ich mir immer erhofft habe… ich bereue nichts. Denn alles was ich tat und was mir widerfuhr hat mich hierher gebracht. Und nun gilt es mein Schicksal zu erfüllen, egal welches es sein mag. Egal ob es klappt oder nicht, zumindest habe ich mir die Chance erarbeitet es zu tun, es zu vollbringen. Das können nicht viele von sich behaupten. Aber noch Weniger können behaupten die Chance erarbeitet und genutzt zu haben… zu diesen will ich zählen. Dafür werde ich nun alles geben, was ich habe. Mehr kann ich nicht tun.

      Medusa seufzt.

      Medusa:
      Nun, ich werde natürlich NICHT alles geben, meine Schönheit in Gefahr zu bringen geht einfach nicht, der Verlust wäre zu groß. Meine makellose Schönheit zu erhalten genießt Priorität… aber… sollte ich gebraucht werden, so bin ich da. Also konzentriere dich auf deinen Gegner und sieh zu, dass du gewinnst um mir ein gutes Leben bieten zu können. Um anderes musst du dich nicht kümmern, das machen wir. Zumal die anderen eh von diesem Leiterkampf dahingehend geschwächt sein dürften, dass sie für unsere kombinierten Fähigkeiten keine große Bedrohung darstellen…

      Die Twins nicken eifrig.

      Stheno:
      Geschwächt oder nicht, völlig egal!
      Wer eingreifen will kriegt die Visage eingeschlagen!

      Euryale:
      Wer betrügen will muss leiden Qual!
      Das soll bloß gar keiner wagen!

      Christian nickt.

      Christian Cage:
      Also gut. Die Zeit ist gekommen, nehmen wir unser Schicksal in die Hand.

      Alle nicken sich zu. Konzentriert. Euphorisch. Aufbruchsstimmung. Das große Finale. Es kann kommen.

      Miz: Ein sehr nachdenklicher Christian. Ob das seiner Konzentration förderlich sein wird?

      Kaz: Ach, er hat so viel Erfahrung, er weiß schon, was gut ist, und was nicht. Ich denke, er hat alle Chancen, denn sobald der Ringgong ertänt, ist er voll bei der Sache.

      Miz: Hoffentlich. Und er sollte es bald sein, denn der Main Event folgt jetzt!
      After months of having fallen the Star of Darkness is rising again.
      Not yet risen its light does shine upon the wasteland that is the earth.
      Once up in the dark heavens again the age of darkness will finally come.
      Thou may fear what future is holding.
      Beware of the…
      Wonder of the Wonder
      That is about to devour your hopes forever.


      Christian Cage betritt nun wie immer im rötlichen Schweinwerferlicht die Halle. Stheno, Euryale und auch die Medusa begleiten ihn auf seinem historischen Weg, der neue Undisputed Champion zu werden. Ernst sieht er aus, ernster als sonst. Er scheint sich der heutigen großen Chance durchaus bewusst zu sein. Man spürt förmlich, wie eine Last von ihm abfällt, als er im Ring angekommen ist. Endlich ist er weg, dieser Druck. Die Anspannung. Sie Mind Games sind nun vorbei, nun kommt es nur noch auf ihn selber an. Er alleine. Ok, er hat auch Unterstützung, aber die ist nur zur Not da. Er alleine kann es heute vollbringen, sein Ziel erreichen. Gespannt wartet er auf seinen Gegner.

      Absolute Dunkelheit herrscht jetzt plötzlich in der Halle.
      Aus den Boxen dringt bereits das Theme der heiligen Legion: Unstoppable von E.S. Posthumus.
      Der Auftritt des Undisputed-Champions Michael Sorrow soll folgen. Und die Fans wissen: Das hier wird ganz groß. Für eine solche Nacht, für einen solchen Moment, für den Main Event des wichtigsten PPV des Jahres braucht es auch einen ganz besonderen Einmarsch.

      Das Krachen eines gewaltigen Blitzes jagt durch die Dunkelheit und lässt das Publikum zusammenschrecken. Ein dröhnender Donner folgt, dann herrscht wieder Stille, wärend der FantasyThron anspringt und sein Kommen verkündet:



      ~ sanctificetur nomen tuum ~

      _ RE : LEGION _


      Credo in unum deum patrem omnipotentum factorem caeli et terra visibilium et in unum dominum ihesum christum filium dei unigentum et ex patre natum ante omnia saecula deum de deo lumen de lumine deum verum de deo vero genitum non factum consubstantialem patri per quem facta sunt qui propter nos homines et propter nostram salutem descendit de caelis et incarnatus est de spiritu ex maria virgine et homo factus est crucifixus etiam pro nobis sub pontio pilato passus et sepultus est et resurrexit tertia die secundum scripturas et ascendit in caelum sedet ad dexteram patris et iterum venturus est cum glorian iudicare vivos et mortuos cuius regni non erit finis et in spiritum sanctum dominum et vivificantem qui ex patre filioque procedit qui cum patre et filio simul adoratur et conglorificatur qui locutus est per prophetas et unam sanctam ecclesiam confiteor unum baptisma in remissionem peccatorum et expecto resurrectionem mortuorium et vitam venturi saeculi.

      Amen.


      Reines, weißes Licht bricht durch den Vorhang, zum Ring.. bis es die ganze Halle erfüllt.
      Grell blendet es die Zuschauertrauben, bevor sich die Intensität verringert und letztlich wieder ausgeht.
      Und dann sehen wir es am Entrance..
      Ein gigantischer goldener Stuhl steht im Spotlight auf der Rampe, vor dem Vorhang. Darauf thronend der Undisputed Champion: Michael Sorrow.

      Gemeinsam mit dem Publikum betrachtet er das Schauspiel, welches nun auf der Leinwand einsetzt:
      Kristalle setzen sich zu einem riesigen Kelch zusammen, der das Bild beherrscht. Weiß und strahlend wie das Licht leuchtet der heilige Gral, gefüllt mit dem Blut Jesus Christus, symbolisch für das letzte Abendmahl.
      Wasser und Feuer füllen den Hintergrund. Der Kelch entspringt aus den züngelnden Flammen:
      Die liebe Gottes. Liebe brennt wie Feuer.
      Der heilige Geist.. Er weht auf den Wassern.

      "Fürchtet euch nicht" spricht eine Stimme. "Denn ich bin bei euch."

      Immer heller werdend verschwindet das Bild im weißen Licht, bis sich eine Schlange in das Geschehen schlängelt. Grässlich entstellt repräsentiert sie die Ursünde, Krieg und Hunger.. und stellt vermutlich auch eine Anspielung auf die Gorgonen da, mit denen sich Christian verbündet hat. Doch auch die Schlange verblasst unter dem nun erscheinenden, hellen Kreuz.
      Hoffnung verkündet es. Wir müssen die Schlange nicht mehr fürchten.

      Dann erhebt sich der Metatron.
      Der König steigt von seinem Thron.
      Der Gotteskrieger trägt schwarze Boots zu einer goldenen Stoffhose. Auf dem linken Bein der kristallene Kelch. Auf dem Rechten das heilige Kreuz.
      Sein Oberkörper ist frei, stolz trägt er die zahlreichen Narben zur Schau. Einschüchternde Kriegswunden, quer über die gesamte Brust verteilt.
      Der Gürtel, sein Herrschaftsanspruch, ruht auf seinen Schultern, als er die Treppenstufen nach unten nimmt.


      IN THE EYE OF THE STORM
      I MAKE MY STAND!


      Nichts hält ihn auf.
      Nicht der künstlich einsetzende Regen, der gegen ihn schlägt, als wolle er ihn stoppen.
      Nicht die Pyro-Blitze, die knapp über ihm aufzucken, als wollen sie ihn treffen.
      Niemand kann ihn halten.. außer ihm selbst.

      Ein paar Zuschauer am Entrancebereich kreischen, als die Springleranlagen sie durchnässen. Doch Sorrow bleibt mitten vor dem Ring stehen und blickt nach oben.
      Unbeeindruckt pellt das Wasser von seiner Haut.
      Er starrt hinein in die tiefe endlose Leere, ballt die Fäuste und bittet Gott im stillen Gebet um die Kraft alles zu zerstören, was sich ihm entgegenstellt..


      MASS OF DESTRUCTION LIES IN MY WAKE
      ALL THIS IS FOR ME TO TAKE!


      "Jetzt bin ich endlich bereit..." flüstert der Metatron.
      "Ich werde eins mit dieser Nacht und nehme ihre ganze Wut, ihre ganze Gewalt und Zerstörungskraft in mich auf. Heute Nacht werde ich Christian besiegen, die WFW von seiner Korruption befreien und auf meinen rechtmässigen Thron zurückkehren."

      Er erklimmt den Turnbuckle. Dann beginnt er lauter zu sprechen. Laut und durchdringend, mit einer herrischen, aber angenehmen und melodischen Stimme, die durch die ganze Halle ertönt.

      Mike: "Ich bin der Metatron.. Ich bin die Stimme Gottes. Ich stehe hier als der amtierende Undisputed-Champion vor euch.."

      Stolz präsentiert er am ausgestreckten Arm den Titel seinem Publikum.

      Mike: ".. und als solcher werde ich den Ring auch wieder verlassen!"

      Für einen Moment lässt er seine Worte verhallen. Nimmt die ihm entgegenschallenden Sprechchöre seiner Anhänger in sich auf.
      Saugt sie tief hinein.

      Mike: "Herr.. gib mir Kraft. Herr.. führe mich durch diese Prüfung. Nimm dich meiner an und den Gottlosen, die nicht wissen was sie tun. Auch wenn ihre Taten anders sprechen. Herr.. bewerte nicht nur ihre Taten, bewerte auch ihre Bosheit im Gedanken und kräftige mich um ihnen diese Bosheit auszutreiben. Auf das die Wahrheit ins Licht kommen möge und uns alle befreien wird. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe. Und ich werde der Vollstrecker sein, der ihn in deinem Namen erfüllen wird. Als dein erster Krieger mögen meine Fäuste die erste Instanz deines gerechten Zorns dienen. Als dein erster Krieger ziehe ich in die Schlacht und in deinem Namen vergieße ich das Blut deiner Feinde. Auf das du ihre Seele richten magst, für alle Zeiten.. bis in alle Ewigkeit."

      Der Good Shepard überblickt die anwesenden Gäste.
      Mit einer weit ausholenden Bewegung erfasst er sie alle.

      Mike: "Wenn es Nacht wird in der Welt, bin ich da, um über euch zu wachen. Wenn die Schatten ihre Finger nach den Gerechten ausstrecken, bin ich da, um sie zu vertreiben. Wenn sich die Herzen der Menschheit mit Dunkelheit füllen statt mit reinem Blut, bin ich da, um sie zu bekehren. Wenn ein Platz wie dieser, ein Ort der Ehre, durch Verrat und Korruption beschmutzt wird, bin ich da, um ihn zu reinigen. Ich bin Michael Sorrow. Ich bin das Licht der Welt in der Dunkelheit. Dieser Name soll nicht in Vergessenheit geraten bei allen, die den Bund mit den Schatten geschlossen haben. Bei denen, die mit dem dunklen Feuer ihrer eigenen Gier spielen. Bei denen, deren Ziele im Dunkeln liegen, wird mein Name in die Erinnerung eingebrannt werden. Ich bin Gottes erster Krieger an der Front und der Undisputed-Champion, der das Recht und die Ehre dieses Ortes wieder in die Herzen der Menschen führen wird. Ich bin derjenige, der die Verdammnis wird jagen bis ans Ende der Welt.. und darüber hinaus. Ich bin das Licht der WFW. Ich bin der goldene Glanz im Angesicht dieser Liga. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis. Das Licht vertreibt die Dunkelheit.."

      Der Metatron lässt keinen Zweifel an seinen Worten. Jede Bewegung, seine Körpersprache und seine Wortwahl verkörpern seine Überzeugung an seine Berufung den Willen Gottes zu vollziehen. Lediglich ein Anflug von Hohn legt sich in seine Züge, als er sich zum Count Charisma umdreht und anklagend mit dem linken Zeigefinger auf ihn deutet.

      Mike: "Doch Count Suckula hier war der Meinung sich ungestraft vom Licht abwenden und der Dunkelheit verfallen zu können. Für seinen eitlen Traum von Kraft und Macht hat er dem Himmelsreich entsagt und die Unsterblichkeit seine ewigen Seele im blutigen Altar der Gottlosigkeit geopfert. Doch er hat nicht nur auf das Vermächtnis des Herrn, sondern seine üblen Machenschaften auch auf die heilige Legion ausgeweitet. Du hast Unheil und Verderben über uns alle gebracht, Christian.. und deine Herausforderung sollte nicht unbeantwortet bleiben. Du hast die RE:LEGION mit der Inquisition verglichen und du tust Recht daran, uns zu fürchten. Doch wage es nie wieder mich als Monster dafür zu bezeichnen, dass ich – gefestigt in meinem Glauben - die Gottlosen jagen und zur Strecke bringen werde. Ich bin nicht die Krankheit, die diese Liga befallen hat, warst du es doch, der sich stolzbrüstig das VIRUS nannte. Nein, Christian.. Ich führe nur Seinen Willen aus und als Zeichen Seines Vertrauens war ich gegen deine Fäulniss Immun. Ich habe dir wiederstanden und die Battle Royale gewonnen, die meinem glorreichen Triumph den Weg ebnete. Und wenn ich die Welt erst in Trümmern legen muss, um dem Himmelreich den Weg zu ebnen.. wenn dies der Wille ist.. dann soll es so sein. Möge mein Schicksal den Überlieferungen der Bibel gleichen.. war es doch Gott selbst, der so einst mit den Städten Sodom und Gomorra verfuhr!"

      Eine kurze rhetorische Pause
      Um wieder in die Spur der Anklageverlesung zurückzufinden.

      Mike: "Heute werde ich deinen Worten Lüge strafen... sollten sich die Vorwürfe, die du für so maßlos hälst, gegen dich bewahrheiten.. dann wird deine Vernichtung und Verdammnis so endgültig sein wie erwähntes Sodom.. und wie Gomorra werde ich dich vor Seinem Angesicht tilgen, auf das du ewig in deinem selbst geschürten Fegefeuer geläutert werden magst. Bis zum Hades wirst du hinabgestoßen werden für deine Korruption der WFW, des Verrats an der Menschheit und den Verbrechen an den Brudern und Schwestern der RE:LEGION. Christian Cage.. Du bist angeklagt das Blut meiner Verbündeten vergossen zu haben. Du bist angeklagt, die Legionärin MsChif nicht nur in der Ausübung ihrer Pflicht behindert, sondern auch für ihr verschwinden verantwortlich zu sein. Du bist angeklagt für all die Grausamkeiten, die nur dem allsehenden Auge Gottes bekannt sein mögen, sollte es ihnen an Zeugen mangeln!"

      Der Gotteskrieger steigt vom Ringposten herunter um sich direkt vor Christian Cage zum Staredown aufzubauen. Sollte sein Unterton bisher noch nicht bedrohlich genug sein, dann deutet spätestens jetzt alles darauf hin, dass er es Todernst meint.

      Mike: "Stand your ground, Count Cage.. For no one can judge you for your criminal offense against my brothers and sisters but the highest autority of RE:LEGION, before the eye of God himself. You are tough, Christian.. but you're not that tough, for I have FAITH.. and there need be nothing else. Doomsday has finally come for your judgement.. and I intend to follow His will in this very ring!"

      Der selbsternannte oberste Richter dreht sich für einen kurzen Moment von seinem Gegner weg und überschaut das Publikum mit entschlossener Mine. Die Muskeln bereits angespannt, flammende Wut in seinen Augen und gerechter Zorn in seiner Stimme.

      Mike: "BROTHERS OF MINE! THE TRIAL SHALL BE RIGHT NOW! God himself will lend STRENGTH to the arm of the righteous man and JUSTICE will be done. I will only do His will. For the greater the sin, the greater the judge. And like I told Cage before, as the Undisputed-Champion I am the greatest man of this company.. the greatest man of WFW. For his crimes Christian has to face me now.. and for his innocence he has to win. Hope that god will forgive Count Cage.. for I will not! May there be SALVATION.. AND JUSTICE FOR ALL! I will not fail in his sight.. FOR I AM THE METATRON, MICHAEL SORROW! FOR I AM THE UNDISPUTED-CHAMPION! AND THIS IS.."

      Das Mikrofon löst sich aus seiner Hand. Gleichzeitig schellt er nach vorne zum Superman Punsh. Mit der Schnelligkeit eines Blitzes und der Kraft des Donners wird Cages Kopf zur Seite geschleudert.. die Lippe platzt bereits bei diesem ersten, wuchtigen Treffer auf und vergießt das erste Blut des Kampfes aus dem Boden!

      Mike: "..First Blood."

      Der Ringrichter läutet lieber schnell den Gong, denn das Match ist bereits im vollen Gange und stoppen kann es jetzt sowieso keiner mehr.
      Sofort geht der Gotteskrieger in den Clinch und drückt Christians Kopf nach unten nach oben. Muay-Thai Kneestrikes explodieren förmlich im Gesicht und Oberkörper seines Gegners, mit dem Ziel eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. Aber so einfach spielt der Brood-Leader auch nicht mit, klammert sich an den Beinen fest und hebt den selbsternannten Mr. Amazing mit einer Art Spinebuster aus.. um nun seinerseits auf den Boden liegenden Gegner einzutreten!

      Sorrow reißt die Arme hoch um sein eh schon lädiertes Gesicht vor den schnellen Tritten zu schützen, doch der Vampir ist sauer über die schnellen Cuts, die er sich hier zugezogen hat. In die Side-Mount wechselnd hämmert er seinen Ellenbogen immer wieder in die Deckung, in der Hoffung einige Schläge durchzubekommen. Das ganze ist hier gerade mehr MMA als Wrestling, Shoot-Fight statt Ringen, aber das scheint den Akteuren egal zu sein, solange sich der Gegner irgendwie besiegen lässt. Am Boden entfacht sich eine brutale Schlacht, geführt durch einen wilden Schlagabtausch, ein Gewitter aus Strikes, in dem sich die aufgestauten Aggressionen der letzten Woche entlädt.. beide kämpfen hier um jeden Schlag und jeden Treffer, um jeden Zentimeter, den ihnen den Sieg ein Stückchen näher kommen lässt.. und dann.. lassen sie plötzlich in stiller Übereinkunft voneinander ab.

      In ungetroffener Absprache erheben sich beide Wrestler wieder und nehmen ihre eigentliche Kampfhaltung ein. Cage blutet und auch Sorrows Auge ist bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Champion nickt seinem Herausforderer kurz zu, doch dieser weiß, dass er mehr Respekt an diesem Abend kaum erwarten darf. Und er will ihn auch nicht.. zögerlich umkreisen sich die Athleten, die hitzige Anfangsphase des Kampfes ist vorbei, die schnelle Entscheidung konnte nicht getroffen werden. Die Entladung der aufgestauten Energie hat viel mehr dazu geführt, dass sich die Gemüter abkühlten und beide nun mit freiem Kopf, überlegend in den weiteren Kampfverlauf gehen werden.

      Der Count Charisma Christian Cage, kurz C.C.C.C. schüttelt die Arme aus, dann nimmt er sie wieder hoch um in den Lock-Up zu gehen. Erneut reißt Sorrow das Knie nach oben, aber der Vampir neutralisiert es mit seinem eigenen und schleudert ihn anschließend über seine Schulter zu Boden. Side-Headlock, aber damit kann er den G.O.P.W. nicht sonderlich lange halten: Mit ein paar schnellen artistischen Manövern dreht er sich raus, katapultiert sich gleichzeitig auf die Beine und von dort in den Handstand für einen imposanten Double-Spinkick, der seinen Gegner allerdings nicht richtig trifft. Sorrow nutzt das Momentum und stößt vom nahen zweiten Seil mit einem Jumping Sidekick nach seinem Gegner, doch der geht ins Leere und lässt ihn für einen Gegenangriff weit offen. Der Lord of Greatness lässt sich die Gelegenheit nicht zweimal bieten und zieht den Jawbreaker durch. Mike hält sich getroffen das Kinn, taumelt um 180 Grad und befindet sich kurz darauf in einem German Suplex wieder.. in die Brücke!
      ..........1.........
      ....Kickout!

      Das erste Cover am Abend war noch viel zu früh bei diesen beiden gestandenen Athleten. Noch bevor die Hand ein zweites Mal die Matte berührt reißt Sorrow auch schon die Brücke ab. Für seinen Frevel noch vor 2 auszukicken wird er jetzt aber in die Seile geschickt.. Shoulderblock.. Uppercut.. DDT! Schnelle Aktionsfolge und der Vampir wirft erst einmal den Kopf in den Nacken und breitet die Arme aus. Das Cover spart er sich und weil es gerade so gut geklappt hat, hilft er dem Holy One wieder auf die Beine um ihn erneut in die Seile zu schicken.. doch diesmal bückt er sich und Mike reagiert geistesgegenwärtig.. Jumping DDT! Und nun ist es der Prediger, der die Arme ausbreitet um sich den Beifall seiner Fan-Legionen abzuholen, bevor er mit einem schnellen Elbowdrop nachsetzt. Again.. aber Christian rollt sich weg und erhebt sich sogar einen Bruchteil vor dem Gotteskrieger um sich direkt ein Stückchen weiter zu erheben.. Dropkick! Doch auch der geht ins Leere! Und nun katapultiert sich Sorrow aus dem Stand in die Luft, zu seinem eigenen Dropkick in den ungeschützten Rücken des Grafen. Dieser taumelt in die Ringecke, wo sein Kopf daraufhin direkt Bekanntschaft mit dem Ringpolster machen darf.. einmal.. zweimal.. dreimal.. dann schleudert ihn Sorrow weg und erklimmt statt dessen das Top-Rope.. Corkscrew-Bodyattack! Mit der Rotation eines Drillbohrers erwischt der Champion seinen Herausforder und kracht gemeinsam mit ihm auf die Matte. Doch trotz des Treffers reißt der Brood-Führer den Angreifer herum und rollt ihn dadurch zum Cover ein..
      .......1........
      ..........2......
      Sorrow dreht sich!
      ........1........
      ...........2....
      Und auch Cage rollt noch einmal durch
      .......1.........
      ..........2......
      Sorrow ist rechtzeitig raus aus dem Knäul. Aufgelöst erheben sich beide wieder.

      MÄÄÄÄÄH!

      Ach ja, das Schaf ist auch da. Natürlich. Er ist immer da. Zu mindest meistens, jedenfalls.
      Määhphisto schaut sich das Spektakel Ringside an. Beste Plätze für das beste Gimmick. Und natürlich erwartet der Wollträger hier nicht weniger als eine glorreiche Titelverteidigung. Also mach mal hin, Schäfersmann.. dann können wir alle zufrieden nach Hause gehen.

      Sorrow mit einem Armdrag, aber diesmal ist es der Gorgonenkumpel, der sich elegant mit herausrollt und den Schwung nutzt, um Mike durch den Ring zu schleudern. Er nimmt Anlauf und rammt seinem Kontrahenten das Knie in das vernarbte Gesicht, als dieser sich gerade wieder aufrichten will. Natürlich will auch der Blutsauger das Match unbedingt erringen.. geht es hier doch um Titel und Macht und anders, als mit einem Triumph heute Nacht, kann er seine Herrschaft nur schwerlich einrichten.
      Der Vampir harkt seinen Gegner unter zum Implant DDT.. doch Sorrow hat den Move selbst im Repetoir und kennt daher auch alle Konter. Er blockiert und setzt sogar seinerseits den Hebel an.. Northern-Light-Suplex! In die Brücke gegangen und zum Cover gehalten..
      ........1...........
      .............2........
      Der Ex-Champ dreht die Schultern raus!

      Da war er für einen Moment überrascht und die nächste folgt sogleich, gerade als er wieder auf die Beine kommt!
      ONE NIGHT STAND!
      ABGEFANGEN!
      Cage hält das Bein fest und reißt Sorrow mit der Dragonscrewrolle zu Boden, um dort direkt in den Texas Cloverleaf überzugehen und so seinen Gegner an den Rand einer Submission-Niederlage zu bringen. Michael schreit auf, als Christian den Griff verstärkt, seine sämtlichen übernatürlichen Kräfte in den Move legt.. aber der Gotteskrieger ist auch nicht ohne. Einfach so gibt er nicht auf.. statt dessen beißt er die Zähne zusammen und kämpft um jeden Zentimeter, die Frage des Referees konsequent verneinend, bis seine Fingerspitzen kurz davor sind das rettende Nylongespann erreichen. Aber der Brood-Leader lässt das gar nicht erst zu.. er reagiert auf die Bemühungen, löst den Cloverleaf auf und zieht den Champion am Fuss wieder in die Ringmitte, während er den Knöchel überdehnt zum Anglelock, der die Bemühungen des Caesarmörders soweit zunichte machen! Und der zappelt jetzt wie ein Fisch an der Angel.. Drehung nach links, Drehung nach recht.. CCCC hält eisern fest.. Sorrow drückt sich mit den Händen ab und tritt unter Schmerzen windend mit dem freien Fuss zu, aber auch das löst den Griff nicht.. gibt aber zu mindest genug Spielraum um wieder etwas Schwung zu holen.. ENZUGIRI!
      Direkt gegen die Schläfe, das war schon ein halber O.N.S. für sich genommen, und das aus ungünstiger Position. Cage verdreht die Augen und geht auf die Knie. Sorrow belastet derweil den Knöchel und schaut ob nun alles Intakt ist. Dann federt sich vom untersten Seil ab und reißt Christians Kopf zum Swinging Neckbreaker mit sich. Cage bleibt nicht zum Cover liegen, aber das hatte der Metatron sowieso nicht vor. Er klemmt den Kopf seines Gegners zwischen die Knie, greift beide Arme überkreuz unter dessen Körper hindurch und zieht ihn nach oben zum Package Piledriver.. this one is for Marvin Percio: CLOCKWORK ORANGE!!
      Sofort verlagert der Akteur sein Gewicht auf den Schultern seines Gegners und der Referee beginnt zu zählen…
      .....1...........
      ...........2...............
      ...KICKOUT!!

      Mike nickt grimmig und greift erneut zum Kopf seines Kontrahenten, doch ein Schlag gegen den Sodaplexus raubt ihm für einen Moment die Luft. Cage wehrt sich mit weiteren Schlägen, während er sich selbst nach oben drückt. Beide Wrestler bekriegen sich nun auf den Knien, Schlag um Schlag mit offenem Visier, ohne Deckung oder Rücksicht auf Verluste. Ein harter Hieb lässt Sorrow nach hinten kippen und er nutzt den Schwung um sich über die Schulter in den Stand durchzurollen. Und auch Cage hat die Pause genutzt um sich elegant zu erheben.

      Beide umkreisen sich in der Ausgangsposition, prüfen jeweils durch Ausfallschritte die Reaktion des Gegners. Der Metatron versucht in den Clinch zu gehen, doch Count Christian weicht ihm aus und nutzt dessen Schwung.. Forearm an des Schäfers Schädel, dicht gefolgt von einem messerscharfen Chop! Der war so wuchtig das Mike nach hinten taumelt und beinahe das Gleichgewicht verliert.. verzweifelt rudert er mit den Armen.. doch Cage hat eine hilfsbereite Ader und hindert ihm am Sturz. Er stützt ihn im Ansatz zum Uranage Suplex.. Nope! Mike hält sich den Vampir mit einigen Ellbowstrikes gegen den Hals fern! Er muss den Griff erneut lösen und Sorrow versucht seinerseits einen Setupkick..
      .. Abgefangen! Der Herausforderer grinst. Und bevor ein Enzugiri folgen kann gibt er ihm genügend Schwung mit, dass der Legionär sich alleine um 180 Grad dreht.. direkt in einen vernichtenden Lariat hinein!

      Da bleibt dem Metatron die Spucke und die Luft weg! Der Count Charisma stapft auf den UD-Champion zu und setzt diesen aufrecht in die Ringecke. Mudhole Stomping! 3, 4, 5 brachiale Tritte muss Sorrow hier schlucken und wird auch noch vom Stiefel aus der Gruft gewürgt!

      MÄÄÄÄÄÄH!

      Der Rasenmäher und Aushilfsschiedsrichter des Volkes beschwert sich zurecht, das geht so natürlich nicht. Auch der offizielle Referee ermahnt den Ex-Champion, aber dabei bleibt es auch schon, denn der Graf lässt sich ohnehin nichts sagen, es sei denn es ist weiblich und hat besonders lange Haare. Egal, schon hat er sich in das gegenüberliegende Eck entfernt und jagt fullspeed auf Mike zu, der wie ein armer Tropf im Eck hängt.. BRO-BRO-BRO-BRONCO BUSTER!!
      GEGEN DEN PFOSTEN!
      Nicht mit Sorrow! Geistesgegenwärtig hat er sich zur Seite wegfallen lassen und entgeht dadurch dem Sprungangriff. Dafür landet Christian im Eck und ein kollektiver Aufschrei geht durch das insbesondere männliche Publikum, die sich die Schmerzen in einer solchen Situation nur zu gut vorstellen können.
      Vorteil Sorrow. Er atmet schwer und seine Muskeln glitzern vor Schweiß und zucken vor Adrenalin, aber er hat das Gefühl noch stundenlang weiterkämpfen zu können. Dieser Kampf ist viel mehr als nur körperliche Anstrengung.. jede Bewegung, jeder Schlag, jeder Stoß ist zu einer Demonstration der Macht geworden. Er zieht Mr. Tournament of Honor zu sich, verdreht ihm den Arm und klemmt ihn unter sein Knie.. Ansatz zum Desecrator!

      Mike: "And this one.. is for MsChif!"

      ARM-DRAG-DDT!! OBLITERATOR! MsChifs Finisher! Das Cover.. natürlich!
      ........1................
      ...........2...............
      ....DREEIINEIN.. CAGE HAT DAS BEIN AM SEIL! Sorrow rauft sich frustriert die Haare. Was soll er denn noch zeigen? Eventuell mal seine eigenen Finisher, statt die seiner Kollegen? Lauernd geht er nun in Stellung, stampft in bester Shawn Michaels Manier mit dem Fuss auf.. stimmt die Musik an.. und wartet darauf, dass sich Christian wieder erhebt. ONE! NIGHT! STA.. ABGETAUCHT!
      Doch Mike hat förmlich damit gerechnet, dreht durch und hakt Cage unter zum IMPALER DDT! TIMEKILLER – GEBLOCKT!! Wie Cage zuvor kriegt auch Sorrow seinen Impaler nicht durch.. Er nutzt die geduckte Haltung, drückt sich nach vorne und RAMMT den Titelträger förmlich in die Ringecke.. um dort nun einen seiner Signature-Moves auszupacken.. BLOOD SPIRAL! Und die geht durch!

      Aber der Gorgonenfreund covert noch nicht.. statt dessen steigt nun er zum ersten Mal in diesem Match selbst aufs Seil.. checkt von da oben kurz die Lage, Luftdruck, Windrichtung und ob sein Ziel auch wirklich liegen bleibt, bevor er abhebt.. FROOOOOOOOOOG SPLAAAAASH! BAMBAM!
      C.C.C.C. schlägt ein, wie eine Flasche Absinth bei einer 13-Jährigen und bleibt auch direkt in aussichtsreicher Position liegen, nämlich auf den Schultern!
      .....1.........
      .........2.........
      ......DER ARM IST OBEN! Der Gotteskrieger hat den Arm gerade noch rechtzeitig hochgerissen!

      Christian hat die Schnauze voll. Er schlägt wütend auf die Matte und greift sich dann den Gotteskrieger zum Charisma Driver, beziehungsweise zum Count's Bloodshed.. Aufwärts geht's uuuund.. HEADSCISSOR! Sorrow schleudert seinen Kontrahenten mit einer Beinschere von sich und wehrt so den entscheidenden Finisher ab. Und nun ist er es, der das Top-Rop erklimmt und SEINEN Finishing-Move zeigen will!

      PHOENIX SPLASH!! POTTER'S FIELD!! HERE IT COMES..
      DIREKT.. AUF DIE KNIE!!
      Ein Raunen geht durchs Publikum.. und Cage fackelt nicht lange und greift sofort nach seinem angeschlagenen Kontrahenten. Er wittert jetzt die Chance auf den Titelgewinn.. dreht sich in seinen Gegner hinein.. IMPALER!
      DER UNPRETTIER GEHT DURCH! DAS MUSS ES JETZT DOCH GEWESEN SEIN!
      .........1.........
      ...........2........
      .........NOOOOO!!! DAS KANN NICHT SEIN! SORROW KICKT AUS!!
      Aber was bleibt Cage übrig, außer noch einen draufzusetzen. Nichts.. wenn er den Titel haben will. Er klemmt sich den Metatron zwischen die Beine, harkt dessen Arme unter und zieht ihn weit nach oben.. auf zum Tigerdriver! Auf zum Ende! COUNT'S BLOODSHED!! Und nur um auf Nummer sicher zu gehen, reißt er den Prediger erneut nach oben.. zum zweiten Mal.. COUNT'S BLOODSHED AGAIN!! JETZT ABER!!
      ........1..........
      ...........2....... War es das?!
      ..............3!!! Sorrow rührt sich nicht mehr! Nach drei Finishern hintereinander ist der Kampf endlich vorbei und der Champion besiegt!
      WIR HABEN EINEN NEUEN CHAMPION UND REGENTEN! Der König ist geschlagen, lang lebe der König.

      Die Schlacht ist vorbei, und Michael Sorrow erhebt sich geschlagen, aber stolz. Er reicht Christian Cage seine Hand, als Zeichen des Respekts.....und tatsächlich.......Christian geht auf die Geste ein, und die beiden schütteln sich die Hände. Ohne ein weiteres Wort verlässt der Metatron nun den Ring, und lässt einen feiernden Christian Cage zurück.

      Miz: NEW CHAMPION! NEW CHAMPION! NEW CHAMPION!

      Kaz: Was für eine unglaubliche Schlacht, was für ein intensiver Fight. Ich muss nach Luft ringen, so sehr hat mich das aufgeregt.

      Miz: Gratulation an Christian Cage, der mit Sicherheit ein würdiger Champion sein wird.

      Kaz: Aber auch Gratulation an seinen geschlagenen Gegner, den vormaligen Undisputed Champion, Michael Sorrow. Beide haben hier eine großartige Leistung gezeigt, und sie können zurecht stolz auf das geleistete sein.

      Miz: Auf jeden Fall. Meine Damen und Herren, das war die sechste Ausgabe des größten PPV des Sommers, des Grandslam. Ich hoffe, sie hatten eine schöne Zeit, und halten der WFW auch in der nächsten Zeit die Treue. Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen.

      Kaz: Absolut. Alleine schon der Gedanke, das wir beide, mein Freund Miz und ich, ein Tag Team bilden werden, sollte schon Anreiz genug sein. Wir wünschen ihnen noch einen wunderschönen Abend, und kommen sie gut nach Hause, falls sie hier in der Halle sein sollten.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien