Eddie Guerrero Tribute PPV vom 14.12.2008

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eddie Guerrero Tribute PPV vom 14.12.2008

      Die Stimmung ist gewaltig und scheint fast zu explodieren, so wie es die Pyros in der Halle tun. Heute Nacht gibt es die Schlacht, die entscheidende Schlacht um die Herrschaft von World Fanatsy Wrestling. Und damit die Show richtig durchstarten kann wird auch direkt zu den Kommentatoren Dave Prazak und Jimmy Bauer geschaltet.

      Dave Prazak:
      Meine Damen und Herren, liebe Fans, herzlich willkommen zum Eddie Guerrero Tribute PPV 2008 dem Abend an dem gleich drei Parteien Anspruch auf die Herrschaft dieser Liga erheben. Heute Nacht wird sich entscheiden ob uns eine gute Zukunft, eine süßsaure Zukunft, oder eine Zukunft mit Angst und Schrecken bevor steht. Was sagst du dazu, Jimmy?

      Jimmy Bauer:
      Ich sage das Larry Sweeney bereits alles klar gemacht hat, Dave. Er ist das Hirn hinter Sweet’n Sour und hat einen brillanten Feldzug geplant der mich heute um einiges Reicher machen wird.

      Dave Prazak:
      Deine Loyalität kennt keine Grenzen, Jimmy.

      Jimmy Bauer:
      Oh doch, denn meine Loyalität gehört dem Geld. Und wenn dieser Abend gelaufen wirst du mir wünschen auf dasselbe Pferd gesetzt zu haben.

      Dave Prazak:
      Wir werden sehen, Jimmy, wir werden sehen. Auf jeden Fall wäre zu überlegen ob Lady Serra statt dem Gastkommentator nicht lieber dich hätte einsparen sollen, denn die Finanzkrise macht auch von diesem Unternehmen nicht halt, so das ich heute allein mit meinem der WFW so treu ergebenen Kollegen vorlieb nehmen muss.

      Jimmy Bauer:
      Nun halt Mal die Luft an; willst du mir etwa wieder Inkompetenz unterstellen?

      Dave Prazak:
      Was auf der Hand liegt muss nicht unterstellt werden Jim, aber um nicht weitere Zeit zu vergeuden kündige ich gleich mal unseren ersten Programmpunkt an, und zwar…

      Jimmy Bauer:
      ... das Rematch zwischen Edge und Johnny Storm.

      Dave Prazak:
      Der aber verschoben werden muss, da das Kamerateam zu einem Interessanten Treffen hinzu gestoßen ist. Solltest du nicht lieber mir den wichtigen Teil überlassen, Jimmy?

      Jimmy Bauer:
      Ach, halt dein Maul!




      Nebel zieht hinter der Arena durch die Gasse, die von dunklem Mauerwerk begrenzt ist.
      Aus den Gullydeckeln entsteigt Dampf.
      Einzige Lichtquelle ist eine angeschlagene Beleuchtung am Hintereingang. Das Sirren der Glühbirne zieht durch die Dunkelheit.

      Marvin Percio schiebt die schwarze Kapuze von seinem Schädel.
      Seine Augen wirken wach, als könnten sie jegliche Dunkelheit durchschauen.

      Ein Mann vor ihm steht im Schatten.
      Marvin vernimmt den Qualm einer kubanischen Zigarre.

      Marvin:
      Gods Own Private Shithole..



      Lachen auf der anderen Seite.


      „Das gebe ich gern zurück.. Marvin..“



      Michael Sorrow schält sich aus den Schatten.
      Seine Gesichtszüge sind hart, wie Beton. Misstrauische Augen unter der faltenfreien Stirn..

      Mike:
      Wo ist der Rest von eurem Chinarestaurant?


      Marvin:
      Im Hotel.. schaut Cartoon Network.


      Mike:
      Das wundert mich ein wenig. Normal schickst du doch irgend einen deiner Laufburschen vor. Weißt du, das ist nicht die alte, tiefe, Freundschaft, die wir einst pflegten.. Ich fühle mich schon etwas.. hintergangen.


      Der Wrestling-Cyborg nickt.

      Marvin:
      Und mir sagte man, du wärst seit Jahren tot, Michael... Uns eint die Enttäuschung.



      Sein Instinkt verrät dem Gotteskrieger, dass hinter ihm längst Percios "Schwarzer Block" Position bezogen hat. Auch ohne S&S ist der Halb-Italiener nicht alleine.

      Marvin:
      Eigentlich dürftest du diese Gasse nicht mehr verlassen. Ich kann nicht riskieren, dass du uns heute Abend noch die Show vermasselst, nachdem schon Jamie.. Whateverhisnamewas.. seine Loyalität verloren hat.


      Mike:
      Sieh es von der positiven Seite. So musst du ihm nicht mehr den Arsch retten, wenn er das nächste Mal mit mir in einen Ring steigt.. Das hat meine Gefühle zutiefst verletzt.



      Das Lachen vom Römer schallt durch die Gasse.
      Mike zieht unbeeindruckt von seiner Zigarre.

      Marvin:
      Schwelgen wir nicht länger in Vergangenem. Wo die Gegenwart weitaus interessanter ist.. zumindest für einige von uns. Ich verfüge jetzt wieder über ein paar ansehnliche Strukturen hier in der WFW. Da entsteht etwas. Da wird angepackt. Da werden Geschäfte gemacht. Und du?



      Er deutet dem Kinn auf den Hirten.

      Marvin:
      Du verschwendest immer noch deine Zeit den unvermeidlichen Wandel aufzuhalten.



      Sorrow schiebt sich seine Zigarre wieder zwischen die Lippen.

      Mike:
      Ich betreibe gerne meinen eigenen Wandel. Außerdem fange mich an zu langweilen.. und ich schätze deinen Gorillas in meinem Rücken friert langsam der Abzugsfinger ein. Also. Was ist jetzt?



      Marv geht einen Schritt auf Michael zu.

      Marvin:
      Ich will das du etwas verstehst.. No God rules the Hill of Kings.



      Sorrows Gesicht verzieht säuerlich die Lippen.

      Mike:
      Nice.. Catchphrase.


      Marvin:
      Dein Gott wird dir nicht helfen. Du befindest dich in meinem Territorium. Hier regiert Sweet and Sour. Du wirst diesen Krieg nicht gewinnen. Du wirst selbst Kennedy nicht besiegen können.



      Sorrow deutet mit der brennenden Zigarre auf seinen Gegenüber.

      Mike:
      Weil du und deine Kollegen wieder eingreifen werden? I don't care. Komm wieder, wenn du bereit bist persönlich gegen mich anzutreten..



      Sorrow will sich umdrehen und gehen, als der Son of Rome ihn unterbricht.

      Marvin:
      Here’s one thing.. Ein Deal, wenn du willst.. Gehe dahin und schlachte Lafee und alle noch lebenden Bandmember von Linkin Park ab.. Ein Beweis deines Willens.. und eine gute Tat zum Wohle aller Musikfreunde.. als Dankeschön halte ich mich dann aus deinem Match heraus und spendiere dir sogar beim nächsten PPV eins gegen mich. Wie klingt das?



      Der Gotteskrieger bleibt stehen. Mit dem Rücken zu Marvin.

      Mike:
      Uuh.. verlockend.


      Marvin:
      Another one: Ich halte mich raus, Sweet & Sour hält sich raus.. Du besiegst Kennedy. Und dann bringst du beim nächsten PPV den Titel mit zu unserem Showdown. Um die Sache ein für alle mal zu klären.


      Mike:
      Soll ich jetzt „Danke“ sagen..?


      Marvin:
      Du sollst einfach nur gewinnen..


      Mike:
      Sonst noch was?


      Die Lippen des Römers verziehen sich zu einem Lächeln, das kälter ist als die Nacht.

      Marvin:
      Klar. Grüß.. Jeanny von mir.


      Michael entgegnet nichts..
      Wenn diese Worte ihn getroffen haben sollten, dann lässt er es sich nicht anmerken.

      Stattdessen lässt er seine Zigarre zu Boden fallen, dreht sie mit seinem Stiefel aus.. und geht - ohne sich noch einmal umzudrehen.


      Jimmy Bauer:
      Was soll der Scheiß von Marvin Percio? Wenn der will das jemand Kennedy schlägt hätte er sich an einen kompetenten Wrestler wenden sollen. Aber Sorrow? Der Typ soll bei seinem Lämmchen auf der Weide bleiben!


      Dave Prazak:
      Nun, Marvin ist ein buch mit sieben Siegeln, zu welchen wahrscheinlich niemand die Schlüssel besitz, Percio selbst eingeschlossen. Aber wenn Kennedy Wind davon kriegt wird das die Moral von Sweet’n Sour nicht gerade stärken. Es ist ja nicht so als hätten diese schon genug Schwierigkeiten, da ihnen noch ein vierter Mann ihm Team fehlt…


      Jimmy Bauer:
      Das ist Taktik, Dave, alles nur Taktik.




      BACKSTAGE! Ab zu Jamie Noble, der im Backstagegang mit Jeremy Borash bereit steht.

      Jeremy Borash:
      Jamie, we haven't heart from you since Friday Fatality, where Sweet & Sour Inc attacked you during your match with Mr. Kennedy. And if you took a look at the card, you're no longer a member of wargames' Team SNS.


      Jamie Noble:
      Ja.. stimmt. Ich dachte eigentlich, dass ich auch nach der Trennung noch bei den Wargames dabei sein werden... aber Pustekuchen. Jetzt bin ich raus, ohne Match beim PPV. Aber Jeremy.. ich habe mir viel Zeit genommen, um über alles nachzudenken. Über die Wargames, über meine Karriere, über Sweet & Sour Inc. Und letztendlich kam ich nur zu einem Entschluss: Marvin? Chris? Larry? Ich habe euch hier und jetzt nur ein Wort zu sagen...


      Er hält kurz inne.

      Jamie Noble:
      ..Danke! Danke für Friday Fatality. Eure Attacke hat mir die Augen geöffnet, ich sehe nun alles klar und deutlich vor mir. Ich bin kein verdammter Einzelkämpfer. In meinen Adern fließt Süßsaures Blut, und das kann ich nicht länger verleugnen. Ich brauche diese Gruppe, sie sind mein Leben.. meine Freunde.


      Plötzlich legt jemand seine Hand von hinten auf Jamies Schulter. Es ist Larry Sweeney! Der Kopf hinter der ganzen Fraktion...

      Larry:
      Jamie, ich wusste, dass du kein Idiot bist. Es war mir von Anfang an klar, was du für ein Wrestler bist, was für ein Typ Wrestler. Du bist nicht nur ein Talentierter Einzelwrestler, nein, du bist ein Teamworker! Du gehörst in ein Team mit Macht - ein Team in dem dein Talent auch zur Geltung kommt. Jamie, du hast es gesagt, wir haben dir die Augen geöffnet - unsere süß-sauren Methoden schlagen immer an. Entscheide dich jetzt Jamie - are you with us, or are you against us? Es gibt nur das eine oder das andere, keine Zwischenlösung, keine zweite Chance, kein zurück! Ich gebe dir die Chance heute im Team Sweet 'n Sour zu stehen. Der mächtigsten Gruppierung in der WFW, Pro-Wrestling, was sag ich, in der ganzen Welt - dabei zu helfen ihr ultimatives Ziel zu erreichen. Die Machtübernahme steht bevor Jamie, make your Choice, and make it now!


      Jamie Noble:
      Danke, Larry. Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe. Aber heute könnt ihr auf mich zählen. Ich werde dich nicht enttäuschen, und für alle mal beweisen, dass Sweet & Sour einfach nur unbesiegbar ist. Team WFW, Team Asgard.. macht euch auf was gefasst, denn heute hat die beste Form von SNS wieder zusammen gefunden, und wenn Chris Hero, Jerry Lawler, Marvin Percio und Jamie Noble zusammen antreten, habt ihr nichts mehr zu lachen.


      Larry
      *hahahaha*. Nicely said, and now let's get this thing started. It's Showtime, Baby! *hahahahaha*


      Und mit diesen Worten wirft Sweeney Borash noch einige seiner Visitenkarten um die Ohren, dann verlassen sie auch wieder das Szenario.


      Dave Prazak:
      … Ich glaub’s einfach nicht!


      Jimmy Bauer:
      Da bist du baff , was? Sweet’n Sour ist eben immer für eine Überraschung gut!


      Dave Prazak:
      Als ob du davon gewusst hättest…


      Jimmy Bauer:
      Habe ich nicht. Ich weiß einfach dass ich mich auf mein Gespür verlassen kann.


      Dave Prazak:
      Okay; dann sag mir mal wer unseren Opener gewinnen wird.


      Jimmy Bauer:
      Johnny Storm!


      Dave Prazak:
      Hast du dein Weihnachtsgeld gesetzt?


      Jimmy Bauer:
      … Kein Kommentar!




      Der Aufstiegende Ast lockt mit einer guten Aussicht, bietet aber nicht genügend Platz um viele Wrestler auf sich aufzunehmen. Nicht etwa weil die Fläche viel zu klein dafür wäre sondern aus dem Grund das sich die Aktiven der Reihe nach ihre „Kollegen“ von ihm runter stoßen würde. Zwei dieser aktiven sind sowohl Johnny Storm als auch Edge und obwohl Ersterer den einstmaligen WFW Champion am Freitag bezwingend konnte stehen beide immer noch am Stamm des Baumes.
      Johnny will beweisen dass er ein guter Kletterer ist und kommt zu seinem Theme in die Halle, welches aber niemanden wirklich mitreißen vermag, genau so wenig wie Johnny selbst. Weshalb auch schnell in die Werbung geschaltet wird. Ach ne, das geht nicht, dies hier ist ein PPV.
      Zum Glück ist Johnny schnell im Ring angekommen, so dass das Theme von Edge eingespielt wird. <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.youtube.com/watch?v=u6X1M-dL-zo">de.youtube.com/watch?v=u6X1M-dL-zo</a><!-- m -->
      Der zuletzt alles und jeden spearenden wird von den Fans mit sehr unterschiedlichen Reaktionen empfangen. Einige sind wohl nicht erbaut darüber möglicherweise das nächste Opfer zu sein, andere gönnen ihrem nervenden Sitznachbar aber den ein oder anderen Move und versuchen deshalb Edge zu motivierenden.
      Dieser hat aber nur ein Ziel welches sich gerade überheblich im Ring breit macht: Johnny Storm. Hochtalentiert und von sich selbst überzeugt. Vielleicht manchmal etwas zu überzeugt. Einen Fehler den sich Edge vielleicht heute zu Nutze machen kann, dann noch einmal möchte er sich dem stürmischen Roast Beef nicht geschlagen geben.

      Friday Fatality Rematch
      Edge vs. Johnny Storm


      Beide Worker kommen in der Ringmitte zusammen, ein Staredown, keine Handshakes, dann kann es losgehen, Edge vs Jonny Storm - die Ringglocke ertönt und beide Worker gehen zum Lock Up aufeinander zu.
      Storm zeigt nach diesem sofort einen Waistlock, jedoch kontert Edge mit einem Snapmare und einem Rear Chin Lock. Storm kommt schnell wieder mit einem Front Facelock heraus, aber Edge wehrt sich sofort mit einigen Back Elbows. Trotz dieser bringt Storm einen Sitout Snapmare durch, welcher zum ersten 2-Count führt.
      Edge ist sofort wieder oben, allerdings zeigt sein Gegner sofort einen Chop Block und einen Inside Cradle zum erneuten 2-Count. Jonny zeigt nun an, wie knapp er dem Sieg entgangen sei, Edge antwortet auf diese Geste jedoch nur mit einem harten Slap!

      Storm taumelt nun im Ring umher, was Edge für ein Side Headlock Takeover nutzt, welches Storm jedoch am Boden mit einer Headscissor kontert. Edge rollt sich heraus, Jonny läuft nun sofort in die Seile, jedoch gibt es sofort den Arm Drag vom Rated R Superstar und den anschließenden Armbar.
      Storm kontert sofort mit einem Hammerlock, doch Edge kommt mit einem Waistlock heraus. Storm zeigt nun einen Back Elbow und befreit sich mit aus dem Waistlock. Anschließend schickt er seinen Gegner mit einem Enzuigiri zu Boden.
      Jonny setzt mit einem Standing Moonsault nach, anschließend versucht er einen weiteren Moonsault, allerdings ist dies einer zu viel und so rollt sich Edge aus der Gefahrenzone. Anschließend setzt der Kanadier ein Surfboard an, aus welchem sich Storm nach kurzer Zeit herausrollt. Beide Wrestler stehen sich nun gegenüber und lassen einen weiteren Staredown folgen.

      Weiter geht es mit einem Knee Strike des Engländers in Edge’s Bauchgegend, ehe er dann mit einem Arm Drag nachsetzt. Ein weiterer soll folgen, jedoch kontert der Kanadier diesen in der Luft mit einem eigenen Arm Drag. Jonny ist zwar sofort wieder oben, doch Edge bringt einen Kick gegen die Brust seines Gegners ins Ziel und punktet anschließend mit dem Swinging Neckbreaker.
      Der nächste Nearfall geht durch, dann setzt Edge seinen Gegner wieder auf und setzt mit dem Football Kick nach. Storm schreit, dass er dies noch einmal machen solle, Edge lässt sich das nicht zweimal sagen und wiederholt seinen Kick. Storm schreit sich nun die Kehle aus dem Leib, powert sich hoch und schlägt dann mit Slaps auf Edge ein. Anschließend zeigt er den Whip-In und lässt Edge per Back Body Drop auf die Matte sausen. Edge kommt sofort wieder hoch, doch Storm setzt sofort mit einem harten Backhand Chop nach, ehe er Edge erneut in die Seile schickt.
      Edge holt Anlauf, bringt sogar den Leap Frog durch, holt also erneut Anlauf und weicht dann sogar dem Versuch der Lariat von Jonny aus! Storm ist irritiert, Edge nutzt die Chance und versucht sich am Roll Up:
      …..1….

      Nein, Storm rollt durch und Edge findet sich im Single Leg Boston Crab wieder! Die Crowd chantet nach diesem Konter leicht für Storm, Edge hat derweil Mühe, sich aus dem Hold zu befreien. Storm verstärkt den Druck sogar noch, doch Edge kriecht in Richtung Seile und rettet sich dann auch mit dem Ropebreak.
      Storm aber löst den Hold nicht, der Referee zählt ihn an und schreitet bei drei ein, was Storm natürlich missfällt. Er beschwert sich beim Referee und erklärt, dass er die volle Zeit nutzen könne, um hier als Sieger hervorzugehen. Edge ist währenddessen wieder auf den Beinen, Jonny dreht sich um, bekommt aber sofort einen Forearm und das anschließende Side Headlock Takeover vom Kanadier ab.
      Der Headlock soll am Boden gehalten werden, doch Storm befreit sich mit der Headscissor. Edge will sich wiederum aus dieser befreien, er dreht sich rum…und entkommt den Hold, da er selber einen Leglock ansetzt!

      Auch Edge bekommt für diesen Konter einige Pops, Storm sucht derweil nach einer Möglichkeit, dem Hold zu entkommen. Edge aber gibt ihm keine Chance, sondern zieht sogar noch Storm’s Arme nach hinten und setzt somit das Leglock Surfboard an! Der Engländer rollt sich aber blitzschnell heraus und drückt Edge dann mit dem Bauch nach unten, während er wütend mit Slaps auf den Rücken seines Gegners einschlägt. Anschließend bringt er seinen kanadischen Gegner in Position, schaut in die Crowd und setzt dann das Mexican Surfboard an!
      Die Crowd geht gut mit, Storm zieht Edge das erste Mal nach oben, setzt ihn noch einmal ab und will ihn erneut nach oben ziehen, doch Jonny konnte Edge’s Bein nicht einklemmen, weshalb der Hold natürlich keine Wirkung hat. Jonny wendet sich dann aber wieder seinem Gegner zu, setzt den Hold noch einmal leicht verändert, als ein Indian Deathlock Surfboard, an und tritt ihn dann mit der Head Stomp in den Ringboden!
      Die Zuschauer jubeln, Storm steht auf, macht einen überzeugenden Eindruck und setzt mit dem Cover nach. Kann sich Storm hier bereits den Sieg holen, kann er diesen Kampf für sich entscheiden?!
      …..1….
      …..2…..
      …Doch Edge kickt aus!

      Storm setzt sofort mit einem Kick gegen den Rücken des Kanadiers nach, doch dieser powert sich wieder hoch und brüllt Storm an. Edge ist nun klar im Vorteil, Unmengen an Punches hageln förmlich auf den englischen Contender herein, bis dieser zu taumeln beginnt. Edge will sofort die Chance nutzen, der frühe Versuch zum Spear…doch Storm kann sich noch rechtzeitig aus dem Weg retten!
      Edge’s Geschwindigkeit ist jedoch zu hoch, er kracht durch die Ringseile auf den harten Hallenboden, was die Fans mit einigen Pops feiern. Storm klettert sofort hinterher, um außerhalb des Ringes mit einigen Forearms nachzusetzen. Anschließend schickt er Edge sogar noch mit dem Whip In über die Guardrail in die Zuschauerreihen.
      Die Zuschauer in der ersten Reihe gehen bereits zur Seite, Jonny klettert derweil zurück in den Ring, um zu warten, bis sein Gegner wieder steht. Dies geschieht nach einiger Zeit, Storm holt sofort Anlauf, drückt sich von den Seilen ab…

      oh mein Gott, das ist sein Thunderstorm Splash, Double Springboard Sommersault Senton to the outside~! auf Edge, der genau in den Zuschauerreihen steht…doch, Moment, was ist das?! Edge ist ausgewichen!! Ja, er hat es geschafft, Storm saust volle Lotte auf den Boden und ein paar Stühle, unfassbar!
      Die Zuschauer chanten laut “Holy Shit!“, während der Referee überprüft, ob Storm weiterkämpfen kann. Dieser scheint allerdings ohne größeren Verletzungen ausgekommen zu sein, da der Offizielle erklärt, dass das Match weitergehe.
      Edge ist als Erster wieder oben. Er nimmt Jonny und zerrt ihn erstmal über die Guardrail wieder zurück in den Ringbereich. Dort setzt er mit einigen Punches nach, ehe er Storm zurück in den Ring rollt und dort sofort mit dem Cover nachsetzt. Ist das bereits der Sieg?
      …..1…..
      …..2…..
      ….Nein, Storm kickt noch einmal aus! Edge jedoch bearbeitet den angeschlagenen Kopf sofort mit einigen Slaps, ehe er zum erneuten Spear ansetzt…aber Jonny kontert ein weiteres Mal, duckt sich weg und kontert den Finisher in einen simplen Arm Drag! Wieder steht die Crowd nach einem doch einfachen Konter sofort hinter dem Storm, der den wieder hochkommenden Edge auch sofort mit einem Wristlock empfängt und ihn anschließend per Armbreaker in die Knie zwingt. Jonny setzt nun den Hammerlock an und zeigt anschließend das Hammerlock Takeover, was Edge’s Arm noch mehr in Mitleidenschaft zieht.

      Das nächste Cover Jonny’s folgt, doch wieder reicht es nur zum Nearfall. Storm zieht seinen Gegner jedoch bereits schon wieder auf die Beine, dann bringt er ihn schon in Position, das ist der Ansatz zum Tiger Suplex! Doch, gestanden vom Rated R Superstar! Der Kandier geht auch sofort in die Seile und bringt die Lariat mit dem verletzten Arm durch…doch nicht, denn Storm hat sich den rechten, angeschlagenen Arm seines Gegners geschnappt, um ihn anschließend mit dem Fujiwara Armbar erneut zu bearbeiten, genialer Konter! Die Crowd befindet sich sofort auf ihren Füßen und ist unentschlossen. Einige chanten “Tap!“, während die andere Hälfte der Fans “Please don’t tap!“-Chants von sich gibt. Edge findet sich jedenfalls im Cross Armbreaker gegen seinen verletzten Arm wieder, in der Mitte des Ringes, kaum ein Ausweg, wie es scheint!

      Langsam bewegt er sich mit den Füßen in Richtung der Ringseile, doch der Weg ist lang! Edge kommt ganz langsam dem erlösenden Ropebreak näher, jedoch schwindet auch die Kraft des Kanadiers und der Schmerz wird auch immer steigender. Letztendlich geht bereits der linke Arm heraus, wird er aufgeben?! Nein, schindet noch einmal einige Meter, dann streckt er sein Bein aus…und kommt mit dem Fuß ins Ringseil, das ist das Ropebreak, Storm muss lösen!
      Auch bei Jonny hat dieser Hold einiges an Körnern gekostet, doch der Engländer kämpft sich zurück auf die Beine, hält sich kurz seinen Kopf, ehe er sich auch erneut seinem Gegner zuwendet. Vielleicht ein letztes Mal zieht er ihn zurück auf die Beine und lässt dann einen krachenden Forearm gegen den Kopf seines Gegners folgen. Keine Reaktion. Ein weiterer Forearm folgt. Immer noch keine Reaktion. Der nächste Forearm…den der Edge Rated R Superstar auf einmal zum Explodieren bringt!
      Das Adrenalin scheint in seinem Körper zu brennen, er mobilisiert die letzten Kräfte, vergisst seinen verletzten Arm und bringt unzählige Punches gegen den angeschlagenen Kopf seines Gegners durch…doch das war zu viel des Guten, denn er kann nicht weitermachen, da die Schmerzen im Arm zu groß zu sein scheinen.

      Storm sieht nun seine Chance, er deutet den Tiger Suplex an…doch Edge dreht sich herum, Reverse DDT, ohne jeden Ansatz, blitzschnell! Storm bleibt am Boden liegen, Edge hat jedoch noch einen Move übrig, für welchen er sich dann auch in der Ringecke positioniert. Lange dauert es, bis Storm wieder auf die Beine kommt, die Crowd ist gespalten, der Großteil will Storm hier mittlerweile als Sieger sehen, doch es gibt auch Pops für Edge, der derweil auf Storm zugeht, den Setup Kick zeigt…
      und, das ist der Finisher, Edgecution, Lifting DDT vom Rated R Superstar~! Doch der hat den verletzten Arm erneut schwer in Bedrängnis gezogen, viele Sekunden vergehen, ehe Edge endlich zu Storm hinkriechen kann, waren es zu viele Sekunden?! Der Referee zählt den Pinfall:
      …..1…..
      …..2…..
      …..3?! Pinfa…Nein, Kickout, Kickout in allerletzter Sekunde! Der Offizielle hatte die Hand schon fast wieder auf dem Ringboden, doch Storm kann bei 2,99 doch noch einmal eine Schultern hochreißen und damit seine Chancen auf den Sieg.
      Erneut vergehen einige Momente, knapp dreißig Sekunden, bis sich überhaupt einer der Worker regt. Es ist der Rated R Superstar, welcher mit Hilfe der Ringseile, wenn auch taumelnd, wieder auf die Beine kommt.
      Doch auch sein Kontrahent ist nicht weiter, Jonny kämpft sich ebenfalls zurück ins Match, sodass die Crowd noch einmal einen letzten, langen Staredown zu sehen bekommt, den Storm nach einer ganzen Weile mit einem harten Slap mitten ins Gesicht unterbricht! Edge setzt zwar mit einem Stiff Kick nach, jedoch bringt Storm sofort einen eigenen Stiff Kick gegen den Arm seines Gegners durch.
      Doch der Kanadier kämpft, zeigt Fighting Spirit und zeigt einige Forearms, nur mit dem anderen, unverletzten Arm! Strikes gegen den angeschlagenen Kopf vom Engländer, jene Forearms prasseln auf Storm ein, der nach einiger Zeit auch zu Boden gehen muss!

      Edge braucht wieder eine ganze Weile, um die Situation auszunutzen, dann sieht er jedoch seine Chance und hockt sich in die Ringecke. Die Fans feuern nun fast geschlossen Jonny Storm an, doch der hat mittlerweile fast alle Trümpfe verspielt. Edge macht seine bekannte Pose, er fordert Storm auf, wieder aufzustehen, sich ihm zu stellen, damit der Kanadier persönlich dieses Match beenden kann.
      Und so kommt es auch, Storm kämpft sich mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine, er taumelt, doch er steht…während Edge anläuft, Achtung, Finisher.
      SPEAR!!!
      Das Cover:
      1….
      2….
      3….!


      Dave Prazak:
      Toll, Jimmy, und mit was willst du die bestellten Weihnachtsgeschenke bezahlen?


      Jimmy Bauer:
      Ich bin Atheist und werde Weihnachten nicht feiern!


      Dave Prazak:
      Wolltest du die Kirchensteuer einbehalten?


      Jimmy Bauer:
      Ich war schon immer Atheist!


      Dave Prazak:
      Das passt zu dir, Jimmy. Wenden wir uns aber jetzt einem nicht ganz so religionsarmen Menschen zu, oder besser gesagt zwei Menschen, denn wie ich mitbekommen habe ist Michael Sorrow nicht allein.




      Weit über dem Erdboden, über den Lichtern.
      Weit oben auf dem Dach.
      Das Mädchen legte ihre zarten Hände auf die Brüstung der WFW-Arena.
      In Jeannys Augen spiegelt sich das Mondlicht.

      Jeanny:
      In einem Jahr.. um diese Zeit.. in dieser Nacht.. in diesem Augenblick.. werden wir nicht mehr hier stehen.


      Vorsichtig dreht sie den Kopf zur Seite.
      Michael Sorrow steht schräg hinter ihr wie ein Schatten mit funkelnden Augen.

      Jeanny:
      Habe ich recht?


      Der Gotteskrieger antwortet nicht.
      Er schiebt sich eine Zigarette in den Mundwinkel.
      Das Feuerzeug flackert auf.

      Mike:
      Du musst nicht hier sein.. Dies ist allein meine Mission..


      Jeanny:
      Das war nicht meine Frage..


      Ein tiefer Zug. Und Jeanny riecht den vertrauten Duft von Tabakqualm.

      Mike:
      Du weißt wie es enden wird.. doch für dich ist es noch nicht zu spät. Verlass das Land.. bring dich in Sicherheit. Noch kannst du gehen.


      Jeanny löst seinen Blick von ihm, schaut wieder in die Nacht.
      Sie nickt sich selbst Mut zu.

      Jeanny:
      Ich habe gelernt, keine Fragen nach der Zeit nach uns zu stellen. Diese spirituellen Fragen, was nach dem Tode passiert.. ewiges Leben, Wiederkehr.. Paradies.. es kümmert mich nicht. Aber ich frage mich manchmal.. wenn ich Kinder hätte.. ob sie eine Chance hätten.. in welcher Welt sie leben würden...


      Mike:
      Du willst die Gewissheit, dass der Abgang am Ende nicht umsonst sein wird.. am I right?


      Jeanny atmet tief durch.

      Jeanny:
      Wenn es nur eine Chance gebe.. irgendwie sehen zu können, wie die Welt aussieht.. wenn wir sie nicht mehr sehen können.. Ich möchte glauben.. das alles was wir getan haben, alle Opfer die gebracht wurden, einen Sinn ergeben.. Etwas, dass man greifen kann.. fühlen und begreifen kann.. Etwas, dass einen Percio dazu bringen kann, zu Hause an einem Winterabend bei einem Glas Rotwein an uns zu denken.. und darüber nachzudenken.. ich meine, WIRKLICH nachzudenken, ob er nicht falsch lag.. und ob du nicht doch im Recht warst.. Ich will – so simpel es klingt.. ich will, dass die WFW nie vergisst.. wer du bist.. das sie alle verstehen.. und vielleicht begreifen, dass diese Arena nur ein Ort des Kampfes und des Aufenthalts für dich war.. ein Feldlager auf einem Schlachtfeld.. inmitten eines Krieges, den du nicht eröffnet, aber beenden wolltest..


      Michael zieht lächelnd an seiner Zigarette.
      Er senkt den Kopf, atmet den Qualm zu Boden.

      Mike:
      Du denkst wie ein Mensch.. Well.. nobody’s perfect. But.. here's the thing, Sweety.. Sentimentalitäten verändern die Welt nicht.. Wir existieren im Jetzt.. und nur das zählt. Du willst etwas wissen über die Welt.. die du deinen Kindern wünschst?


      Sorrow geht einen Schritt nach vorn zur Brüstung.
      Er lehnt sich darauf, blickt regungslos in die Nacht.

      Mike:
      In dieser Welt wird hier eine Arena stehen.. der Rasen dort unten grünt im Frühling.. und diese Welt namens Erde.. sie wird leben.. Drogen dealen.. in Pumps auf den Gehwegen tänzeln.. Sie wird morden.. und kassieren.. So wie die letzten Jahrzehnte.. und die davor.. Vielleicht hast du jemals.. so wie ich.. geglaubt, die Welt einfach erleuchten zu können.. Well, that’s not how it works.. Wenn jemand für ihre Sünden stirbt, hört sie dadurch nicht auf zu sündigen. Selbst wenn du nachts um Drei bei Ebay vier Märtyrer erstehst, die sich öffentlich an ein Kreuz nageln lassen.. solange dieser blaue Ball sich penetrant um sich dreht.. und in einem Reigen kreiselnd mit der Sonne flirtet.. solange wird sich an diesem Zustand des Elends nichts ändern..


      Jeanny senkt den Kopf.
      Traurig ziehen sich ihre Augenbrauen nach oben.

      Jeanny:
      Dann macht es keinen Unterschied..


      Mike:
      Doch, das tut es..


      Vorsichtig schiebt er seine linke Hand unter ihr Kinn. Sieht sie an.
      Er lächelt.

      Mike:
      Ich bin hier, um die Welt daran zu erinnern.. daran, dass dieser Zustand nicht normal ist.. nicht geduldet und auch nicht akzeptiert werden kann. Das sie sich nicht alles gefallen lassen muss. Das sich die WFW nicht alles gefallen lassen muss. Wir beide stehen hier, weil dieses Werk vor Jahrtausenden begonnen worden ist.. Niemand von diesen Idioten dort unten glaubt uns? Well.. forget about them.. Wir wissen es, Jeanny.. Diese Welt wird unseren Glauben nicht los.. Armeen von Wesen, die an ein besseres Leben glauben.. Krieger wie ich.. die in diese Schlacht ziehen.. kämpfen.. einfach dafür, weil wir die Letzten sind, die den Wert der Welt verstehen.. die Letzten, die in die Zukunft schauen.. über das Versiegen der Rohstoffe, den Kollaps der Weltmärkte hinweg.. über die nächsten zwei Weltkriege.. Und solange sich die Geschichte dieser Welt wiederholt.. dieser erbärmliche Kreislauf.. solange werden diese Armeen unter den Augen des Herrn entstehen.. um den Weg zu gehen, den ich Jahrhunderte vor ihnen allen gegangen sind.. um den Weg zu gehen, den Jesus Jahrhunderte vor mir gegangen ist..


      Michael zieht noch einmal an seiner Zigarette.

      Mike:
      Denke daran.. wir sind nicht allein.. Und bevor der letzte Tag heran zieht.. werden wir den Hallen unter uns zeigen, welche Macht hinter uns steht.. Wir zwei werden den Tag noch sehen, an dem die Arena wieder gesäubert sein wird.. Wir gehen nicht, ohne diesen zerstörerischen Krieg beendet zu haben.


      Die Blondine nickt langsam.. Sie atmet tief durch..

      Jeanny:
      Und was machen wir nun jetzt.. in einem Jahr?



      Der G.O.P.W. wirft die Zigarette wie eine kleine, winzige Fackel in die Nacht.

      Mike:
      Wir ruhen aus.. solange, bis wir uns im nächsten Leben erneut in die Augen sehen.. und von dem Punkt aus weitergehen, an dem wir stehen geblieben waren…



      Dave Prazak:
      Wow, stille Wasser sind tief, aber dass das sie so tief sind hätte selbst ich nicht gedacht. Seine Worte stimmen einen wirklich nachdenklich…


      Jimmy Bauer:
      Dich vielleicht Dave, aber mir macht dieser Xavier Naidoo für Arme nichts vor! Das ist doch alles nur erfundene Propagande damit es zumindest eine Handvoll Menschen gibt die von seiner jämmerlichen Existenz Notiz nehmen werden.


      Dave Prazak:
      Und sich dafür derartig verstellen? Wozu? Ich meine, selbst du hast es ja irgendwie ins fernsehen geschafft.


      Jimmy Bauer:
      Ja, und zwar deswegen weil ich von Grund auf seriös bin!


      Dave Prazak:
      *Kicher*


      Jimmy Bauer:
      Aber nun sollten wir der Fairness halber mal anschauen warum sich der SnS Hardcore Champion besser verkaufen kann.




      Ein Blick in den Backstage verrät uns, dass Todd Grisham wieder einmal auf dem Weg ist, ein Opfer für ein Interview zu suchen. Er geht geradewegs auf das Büro unseres Co-General Managers Mr.Kennedy zu und klopft höflicherweise an.

      Mr.Kennedy:
      Tritt ein...


      Todd öffnet die Türe und lässt sich nicht zweimal bitten Kennedy direkt eine Frage zu stellen. Dieser sitzt auf seinem Bürodrehstuhl und hat die Füße auf den Tisch gelegt, er liest dabei eine FHM Zeitschrift.

      Todd:
      Hallo Kennedy, ich habe ein paar Fragen an dich, bezüglich deines heutigen Kampfes...


      Mr.Kennedy:
      Fang an ich habe gerade etwas Zeit.


      Kennedy legt die Zeitschrift zur Seite.

      Todd:
      Heute Abend triffst du auf keinen geringeren als deinen Feind Michael Sorrow!


      Mr.Kennedy:
      Du meinst wohl den Schafshirten?


      Todd:
      Genau den. Du hast heute ein wichtiges Match gegen diese Person, denn dein Hardcore Title steht auf dem Spiel!


      Mr.Kennedy:
      Du hast Recht, und das alles wegen Lady Serra, die mich nicht im Wargame haben wollte, indem sich der Rest der SNS den Arsch aufreißt!


      Todd:
      Da magst du Recht haben aber das Team von Silva...


      Mr.Kennedy:
      Das ist mir egal, diese Teams von Silva und Benjamin sind irrelevant für unsere Shows, keiner will sie sehen, die Leute wollen Unterhaltung und diese bekommen sie bloß, wenn die SNS heute Abend einen großen Sieg einfährt.


      Todd:
      Das heißt du hast auch vor zu siegen?


      Mr.Kennedy:
      Natürlich habe ich vor zu siegen Todd, ich habe diesen Gürtel von Michael Cole gewonnen, und ich werde diesen Titel gegen den Mann mit dem gleichen Vornamen auch verteidigen. Siehst du diese Statistiken?


      Kennedy zeigt Todd eine Anzeigetafel, die unsere bisherigen Hardcore Champions mitsamt Regentschaftstagen anzeigt.

      Mr.Kennedy:
      Wenn man genau hinsieht, sieht man, dass ich diesen Titel nun schon über 145 Tage halte und damit den Rekord des längsten Champions schon lange überholt habe, damit bin ich der längste WFW Hardcore Champion in der Geschichte der WFW!


      Todd:
      Gratulation!


      Mr.Kennedy:
      Ich setze noch einen drauf, wenn ich heute Abend Siege, und die SNS heute Abend siegt, dann werde ich nächste Ravage eine großartige Siegesfeier veranstalten!


      Todd:
      Das klingt ja super...


      Mr.Kennedy:
      Das Prestige der SNS wächst, das Prestige der Championships wächst und vor allen wächst das Prestige der WFW, und der heutige PPV wird der größte für die SNS in der Geschichte der WFW. Noch nie gab es ein so dominantes Team und es wird auch nie wieder ein so dominantes Team geben!


      Todd:
      Das kann gut sein...


      Mr.Kennedy:
      Das kann nicht nur sein, das ist so! Sieh doch mal, wir haben einen König, einen Undisputet Champion, einen rücksichtslosen Co-GM und einen sehr guten Manager! Was will man mehr? Ja genau, Marvin Percio die perfektion in Person!


      Todd:
      ähm...


      Mr.Kennedy:
      Zweifelst du an unserer Macht in der Liga? Dann zeig ich dir mal was...


      Kennedy steht auf.

      Mr.Kennedy:
      Heute Abend, Mr.Kennedy vs. Sorrow, wenn Sorrow verliert, dann ist er verpflichtet der SNS nie wieder unter die Augen zu treten!


      Todd:
      Das kannst du doch nicht...


      Mr.Kennedy:
      Die SNS kann alles!


      Kennedy hält noch sein SNS Hardcore Gold hinauf und damit wird zurück in die Halle geschaltet.


      Es erklingt MAGNATIC BABY von SEMI PRECIOUS WEAPONS.
      Fast ein Heiligenschein der Musikkunst.
      So untypisch, dass es perfekt für ihn ist.

      Für Michael Sorrow.
      Sorrow im Augen des ersten Titelgewinns in der WFW.
      Hinter dem Vorhang schmeißt er die Zigarette zu Boden. Als die Lautstärke anschwillt tritt der Schafshirte durch den Vorhang.

      It's not my fault I look better in a party dress.
      It's not my fault that she left her slutty girlfriend.
      It's not my fault, this is how my mama made me
      I been magnatic since I was a baby!

      Määhphisto ist, wie Sie vermutlich bemerkt haben, heute nicht in der Halle. Dringend wichtige administrative Aufgaben in der Hölle erfordern seine vollständige Aufmerksamkeit und Anwesenheit. Dem Fürst der Finsternis ist das nicht so ganz unrecht.. so wird er wenigstens nicht wieder von dem Wischmob dieses Kennedys tangiert.

      In my FIST theres a song.. do you wanna sing along?
      Yeah, Yeah, Yeah, Yeah!
      In my FIST theres a song.. do you wanna sing along?
      Yeah, Yeah, Yeah Yeah Yeah!

      Und hätte Michael Sorrow direkt auf den Vernichter von Gänseblümchen gehört, dann hätte Ken Kennedy ihn auch nie hintergehen können und er müsste ihm jetzt nicht die Scheiße aus dem Leib prügeln. Vendetta ist so eine stressige Angelegenheit, die nur Falten und Bluthochdruck verursacht.

      Its not my fault I would never hurt anyone
      Its not my fault the damage was already done
      It's not my fault, this is how I-I-I made me
      I been magnatic since I was a baby
      I been magnatic since I was a baby

      Doch immerhin kann er heute Gold gewinnen. Dafür hat er sich auch rausgeputzt. Die wasserstoffblonden Strähnen wurden zwei Stunden lang so gestylt, dass sie aussehen, als wäre er gerade aus dem Bett aufgestanden. Das Make-Up ist ganz im Glamourrock-Look gehalten und für seine Fingernägel ging der halbe Nachmittag drauf. Schade eigentlich, dass sie den Kampf vermutlich nicht unbeschadet überstehen werden.

      In my FIST theres a song.. do you wanna sing along?
      Yeah, Yeah, Yeah, Yeah!
      In my FIST theres a song.. do you wanna sing along?
      Yeah, Yeah, Yeah Yeah Yeah!
      In. My. Fist.. theres a song..
      Yeah, Yeah, Yeah, Yeah
      In my FIST theres a song.. do you wanna sing along?
      Yeah, Yeah, Yeah Yeah Yeah

      Michael Sorrow tänzelt sich an den jubelnden Anhängern vorbei und reicht fleißig Händchen. Sein Hemd ist aus Mitternachtsblauer Seide, bis zum Bauchnabel aufgeknöpft. Dazu eine dunkelgrüne Lederhose im Schlangendesignmuster. Die Handgelenke mit Seidentücher abgebunden.
      Sein Partyoutfit.
      Gestylt, als würde er eine ganze Cheerleadertruppe vom Collage abschleppen wollen.
      Herausgeputzt, um Sweet'n'Sour das erste Gold zu entreißen.
      Rechts und Links fallen Teenagerschlampen in Ohnmacht.
      Vor den Bildschirmen überkleben Schulmädchen die Poster von Tokio Hotel mit seinem Konterfei.

      As I cross the city on my feet a helicopter shot a searchlight down the street
      And as the Empire State turns the sky green
      All that I would say was: SHINE A LIGHT ON ME!!

      Michael Sorrow betritt den Ring und breitet die Arme aus. Als würde er die ganze Welt umarmen wollen. Dann lässt er sich ein Mikro geben.

      It's not my fault some people wish I was dead
      It's not my fault my precious little hands are red
      It's not my fault they pushed so hard they made me
      I BEEN MAGNATIC SINCE I WAS A BABY
      I BEEN MAGNATIC SINCE I WAS A BABY!

      Als die Musik endet beginnt der Gute Hirte zu sprechen.

      Mike:
      Was IST Sweet & Sour eigentlich? Die Antwort lautet: Die reinste Gefängnisdusche in der jeder den anderen belauerte, um ihn in den Arsch zu ******. Percio, Hero, Kennedy. Diese drei Männer bekriegten sich vor wenige Wochen noch bis aufs Blut und nun sollten sie plötzlich Händchen halten und den gemeinsamen Feind bekämpfen? Ihr größter Feind ist der, der neben ihm steht. Sweet & Sour wird implodierten, schneller und unspektakulärerer als erwartet. Noble hat dies erkannt, als mit Kennedy ein weiterer unvereinbarer Faktor dazu kam. Und Kennedy selbst sollte sich dieser Problematik eigentlich bewusst sein, lässt sich aber trotzdem darauf ein.


      Schmährufe gegen den einstigen Publikumsliebling Kennedy erklingen. Dann wendet sich der Herausforderer direkt an den Champ.

      Mike:
      Ken, du bist ein Zweitklässler, mit dem die anderen Kinder nur spielen, weil er die neuste Playstation besitzt. Was glaubst du, Ken? Wie lange lassen sie dich mitspielen? Redest du dir ein, dass sie dich mögen? Das du beliebt wärst? Hast du nicht realisiert, dass du nur Mittel zum Zweck bist, weil du als Co-GM etwas nützlichen Einfluss hast?


      Fast schon etwas mitleidig betrachtet Gottes privater Krieger seinen Gegner.

      Mike:
      Du bist ein Stück Scheiße. Erst hast du versucht selbst ein paar Stücke Scheiße um dich zu scharen, die dir helfen sollten, gegen einen grossen Haufen Scheiße anzutreten. Und dann bist du selbst darin versunken. Du bist in eine Welt aus Scheiße geraten, Ken. Eine Scheißwelt ist das da draussen, Ken. Kehrst du ihr den Rücken, steckt sie dir ein Messer rein. Drehst du dich um, schlitzt sie dir die Kehle auf. So geht das bei SnS. Du musst schnell sein, um ihnen zuvor zu kommen. Also lass diesen Clint Eastwood Scheiß und nimm die Abkürzung, die ich dir anbiete. Verlass das Scheißhaus mit den zwei S, Ken, solange es noch nicht zu spät ist. Verlass die Kloschlüssel, bevor jemand den Hebel zieht und den ganzen großen Haufen Scheiße runter spült!


      Für einen langen Moment schaut Sorrow sich sein Gegenüber mit zusammen gekniffenen Augen an, als würde er misstrauisch in die Sonne blicken.

      Mike:
      Mein Leben hat ein Ziel, Ken. Das Ziel heißt Rache. Gründliche, blutige, erbarmungslose Rache. Und ich WERDE den Hebel ziehen, Ken. Es liegt alleine an dir, ob du dann mit untergehst!



      Diese Ansage ist mehr als Eindeutig, aber ob sie den Hardcore Champion beeindrucken wird? Es sieht nicht danach aus, denn der Co-GM und Hardcore Champion kommt, vor Selbstbewusstsein strotzend, mit seinem süßsaueren Gold in die Halle. Rekordchampion ist er bereits schon. Obwohl… WFW Hardcore Champion ist er ja schon seit längerem nicht mehr… auf jeden Fall will Kennedy das Gold gegen das Kind von Traurigkeit verteidigen und noch länger als Champion in den Analen verewigt zu werden.


      SnS Hardcore Championship
      Michael Sorrow vs. Mr. Kennedy


      Das Match ist offiziell gestartet, trotzdem lässt sich Mr. Co-GM all Zeit der Welt um sich sein titelgold abzubinden um es dem Referee zu überreichen. Nein! Mr. Kennedy nimmt Anlauf und schlägt damit zu!
      Aber ins Leere!
      Dafür landet Sorrow einen Low Kick, reißt das Gold an sich und benutzt das an sich unmusikalische Utensil als Schlaginstrument.
      Treffer!
      Cover!
      1….
      2….

      No!
      Ein ganz miserabler Start für den amtierenden Hardcore Champion der schon bald sein Ende einleiten könnte. Michael Sorrow ist jedenfalls sehr daran interessiert.

      ONE NIGHT STAND!!

      Der Mr. Kennedy jedoch verfehlt, welcher mit einer Clothesline die Offensive des Schafhirten vorerst zu unterbinden weiß. Sich allerdings erst mal zum Luft holen an die Seile lehnt, so dass ihn Michael mit einem Rollup überrascht!
      1….
      2….

      Nein, so leicht lässt sich Kennedy nicht übertölpeln.
      Sorrow federt derweil in die Seile, da erblickt er schon den Fuß des Hardcore Champions. Hält sich aber rechtzeitig an den Seilen fest anstatt Hals über Kopf in ihn hinein zu laufen. Das ist vielmehr das Stichwort für den Hardcore Champion – denn bei dessen Ansturm zieht Sorrow einfach die Seile nach unten.
      Ein Sprung nach draußen folgt.
      Aber Kennedy weicht aus.
      Doch Michael ist landet sich auf dem Apron und will, nachdem er Anlauf genommen hat eine Kopfschere durch ziehen, aber Kennedy zeigt sich gewappnet.
      POWERBOMB!
      1….
      2….

      Nix da!
      Michael Sorrow will weder Jeanny unglücklich noch Mähhpisto zornig machen und reißt deswegen die Schulter hoch. Kennedy hat aber noch was härteres auf Lager um Sorrow weiter zu schwächen, und damit sind nicht die Substanzen von Kollege Marvin Percio gemeint, sondern ein Piledriver.
      Den Sorrow aber mit einem Catapult kontert.
      Kennedy fliegt nicht weit, landet jedoch hart, da der Ringpfosten auf Teufel komm raus einfach nicht weichen will, taumelt zurück und genau in den Rolling Clutch Pin des Herausforderers hinein.
      1….
      2….

      Vorbei! Das Cover, nicht das Match.
      Stattdessen entgegen Kennedy dem Ansturm seines Gegners mit einem Backbodydrop, welcher diesen auf die stählerne Ringtreppe verfrachtet.
      Autsch!
      Es geht zurück in den Ring. Jedenfalls für Sorrow, denn da dies ein Hardcore Match ist will der Co-GM sein Gegenüber allmählich mal mit einer Waffe malträtieren und zieht zu lauten Buh Rufen einen SnS-Baseballschläger unter der Ringschürze hervor. Gutes Timing, denn Michael will sich gare an den Seilen hoch ziehen.
      WHAM!
      Nein, nicht die Sänger des schnulzigen Weihnachtsliedes.
      Mr. Kennedy erwischt Michael Sorrow voll am Kopf, und zwingt den Schafhirten und Visionär damit endgültig auf die Matte. Er selbst macht sich daran auf den Top Turnbuckle zu steigen. Was folgen soll ist klar.
      KENTON BOMB!

      DANEBEN!
      Das ist *die* Chance für Michael Sorrow! Schnell richtet er Mr. Kennedy auf, fängt sich jedoch einen Thinbreaker ein. Etwas angeschlagen setzt sich der Co-GM in Bewegung, da ist es ein Small Package seitens Sorrow das ihn überrascht!
      1….
      2….

      No!
      Jetzt fällt Kennedy ein das es in diesem Match ja überhaupt keine Disqualifikation gibt, weshalb Kendo mit seinem Fuß einen billigen Treffer landen will, aber Sorrow hält das Bein seines Gegners rechtzeitig fest. Kennedy besinnt sich auf seine Athletik und zegt einen Enzugiri, doch Michael Sorrow senkt seinen Kopf.
      Nicht aus Ehrfrucht vor dem Herrn(obwohl das durchaus denkbar wäre), sondern einfach nur um rechtzeitig auszuweichen, und das klappt. Und obwohl er die Traurigkeit im Namen hat dreht Michael Sorrow, jetzt so richtig auf, springt Mr. Kennedy auf die Schultern und befördert diesen, sowie auch sich selbst, anschließend mit einer Victory Roll über das Top Rope auf den Hallenboden.
      Wo noch der Baseballschläger liegt.
      Der SnS-Baseballschläger um genau zu sein.
      Und obwohl es sich um einen SnS-Baseballschläger handelt ist sich Michael Sorrow nicht zu schade diesen an sich zu nehmen um Mr. Kennedy einen Kostprobe seiner eignen Medizin zu verabreichen.
      Verfehlt aber Kennedys Kopf!
      CHEAP SHOT!
      Kennedy nutzt die Gunst der Sekunde und setzt schnell mit einem German Suplex nach:

      1……

      2………….

      3……

      Kick Out!
      Holy Cow! Michael Sorrow tut alles um einen Sieg eines Vertreters von Süß und Sauer zu erringen. Ob das aber zum Siege reicht darf bezweifelt werden, denn Mr. Kennedy hat bereits zum Mic Check angesetzt.
      Bekommt aber Elbows ins Gesicht.
      Taumelt dann anschließend zurück.
      Und bringt den anstürmenden Michael Sorrow mit einem Big Boot zum wanken, dieser gegen die Ringtreppe geschmissen wird. Michael geht durch die Hölle und wieder zurück, da erwartet ihn schon die nächsten Qualen, denn Kennedy hebt die Ringtreppe hoch und lässt diese auf Michael Sorrows Rücken fallen!
      Das war es dann wohl…
      Die Märchenstunde ist vorbei, der böse Wolf wird hier definitiv das rennen machen.
      Mr. Kennedy gibt den Fans zu lautem Heat zu verstehen das sie bis auf weiteres das letzte von ihrem Liebling gesehen haben.
      Und packt nun beide Beine des Herausforderers.
      Folgt nun ein Submissionhold?
      Der Sharpshooter? Der Figure Four? Etwa die Walls of Jericho??
      Nichts dergleichen folgt, denn Sorrow unter dem Ring einen Feuerlöscher hervor holen können und beginnt das euer in Kennedys Augen zu löschen!
      Die trotzdem ganz schön brennen dürften.

      ONE NIGHT STAND!!

      1……….

      2………………

      3………………………

      TITELWECHSEL! Wir haben einen neuen Hardcore Champion! Das süßsaure Gold befindet sich nicht mehr im heimischen Lager sondern hat sich soeben verabschiedet. Und kann jetzt endlich wieder in WFW Gold umgewandelt werden. Erschöpft aber glücklich sitzt Michael Sorrow schwer atmend und an der Ringtreppe lehnend auf dem Hallenboden. Er hat bekommen was er wollte. Jetzt noch eine Kippe im Mund und Abend wäre perfekt.


      Dave Prazak:
      Ha! Die erste Niederlage für Sweet’n Sour!


      Jimmy Bauer:
      Ja, aber…


      Dave Prazak:
      Wenn das mal kein Vorzeichen für den weiteren Verlauf des Abends ist! Immer noch so zuversichtlich, Jimmy…


      Jimmy Bauer:



      Dave Prazak:
      Liebe Fans, langsam aber sicher nähern wir uns dem Höhepunkt den heuig…


      Jimmy Bauer:
      Noch nicht, Dave, Jamie Noble wird Kennedys Schmach wieder ausbügeln können.


      Dave Prazak:
      Hast du Fieber?


      Jimmy Bauer:
      Mitnichten, Dave! Ich habe stattdessen erfahren das Jamie Noble soeben seinen MitB-Koffer eingelöst hat!


      Dave Prazak:
      Was??


      Jimmy Bauer:
      Und wir starten gleich durch, denn beide Kontrahenten befinden sich bereits im Ring.



      WFW German Championship
      Chris Jericho (WFW German Champion) vs. Jamie Noble


      Der Ringgong ertönt und damit kann das Match um den German Title beginnen.
      Beide Kontrahenten halten zunächst Sicherheitsabstand und werfen sich ein paar einladende Gesten zu, um den Gegenüber dazu zu bewegen, doch bitte den ersten Schritt in diesem Match zu tun und damit möglichst auch direkt den ersten Fehler.
      Aber beide lassen sich nicht aus der Reserve locken und beschnuppern sich mit ein paar angedeuteten Lock Ups oder Strikes, die andeuten, dass ein Schritt mehr des Gegners zu einem Treffer geführt hätte… dennoch nimmt mit jeder kleinen Geste allmählich die Anspannung zu, auch das Publikum hält allmählich fast den Atem an… wer wird den ersten Schritt nun tun? Ist der erste Schritt bereits der Letzte? Wird ein Mal mehr ein Koffer gegen Gold eingetauscht? Oder wird erstmals der Titelträger triumphieren?
      Nun doch Lock Up! Da haben es beide nicht mehr ausgehalten… und Jericho scheint die Kraftvorteile zu haben… und drängt Noble in die Ringecke zurück… wo er schnell einen Chop anbringt… oder vielmehr anbringen will. Denn darauf hatte Noble spekuliert und während Y2J noch mit seinem Arm ausholt, hat Noble ihm schon einen gedankenschnellen Headbutt verpasst!
      Direkt setzt Noble nach, eingesprungener Arm Drag… und ein Ansatz zu einem Bodyslam hinterher… aber Jericho befreit sich und springt seinerseits seinen vernichtenden Enzuigiri Kick… aber Noble duckt sich rechtzeitig und ist sofort über Jericho, um einen Headlock anzubringen… jedoch ist Jericho schon wieder zu weit oben und… Northern Lights Suplex!
      Erstes Cover dieser Begegnung! Eins, zw… nein, da ist auch schon der Kick Out.
      Aber Jericho bleibt nun dran und versucht sich seinerseits an einem Hammerlock… doch Noble rollt sich aus der Aktion heraus, versetzt Jericho einen Tritt und versucht ein Whip In… nein, Reversal… in die Ringecke! Jericho ist direkt hinter ihm… Clothesline! Erster härterer Treffer… und da soll Noble auch schon hoch auf die Seile… aber der hat was dagegen! Ein schöner Punch… aber Jericho kontert sofort mit einem Uppercut.
      Und hinterher… Ansatz zum Double Underhook Superplex… aber nein, Noble befreit sich mit Bodyblows, ehe er einen Satz über Jericho hinweg macht, Sunset Flip Powerbo… nein! Jericho kann sich an den Seilen festhalten!
      Noble schafft es nicht, ihn herabzubomben und kommt nun erst einmal selbst von dem Schwung aus dem Gleichgewicht… Diving Back Elbow von Jericho! Aber Noble hechtet zur Seite und Jericho fliegt ins Leere! Und ehe sich Jericho davon erholt hat ist Noble da… Mahistrol Cradle!
      Eins!
      Zwei!
      Kick Out!
      Ganz so schnell will Jericho sein Gold dann nun wirklich nicht aufgeben, das Überraschungsmoment hat nicht gereicht, um einen Titelwechsel herbeizuführen. Aber vielleicht reicht ja der stiffe DDT, mit dem Noble nachsetzt?!
      Nein, auch nur bis zwei… weswegen Noble mit einem Chinlock nachsetzt, wenn weder Überraschung noch Härte den schnellen Erfolg bringen, ist das langsame Zermürben des Gegners immer eine vielversprechende Option. Jedoch kommt Jericho hoch… und greift schnell um, Side Suplex… Inverted! Und runter auf die Matte!
      Ein Konter wie aus dem Lehrbuch, gefolgt von einem 2 Count.
      Nun ist es Jericho, der nachsetzt und zwar in Form eines Butterfly Locks… aber auch Noble kommt wieder hoch… und zudem irgendwie frei, schnell greift er nun Jericho am Arm… Japanese Armdrag! Und da Jericho schnell wieder auf die Beine kommt Whip In… und Kitchen Sink! Magenschmerzen inklusive!
      Damit zurück zum Thema zermürben, dieses Mal in Form eines Surfboard Stretches…
      Aber erneut zeigt sich Y2Y2 leichter Kraftvorteil, denn er powert sich heraus und schlägt einen Lariat… ins Leere! Noble mit einem Knee Lift erneut Richtung Magen… und Whip In… Bach Elbow, nein, abgeduckt, Jericho federt in die Seile, Noble holt aus zum Clothesline… aber brutal schnell springt Jericho nach vorn, packt zu, fällt zurück und…
      Codebreaker!
      Das kam mit überragender Schnelligkeit und das kam böse. Auf jeden Fall darf man dies daraus schlussfolgern, dass Noble zur Seite kippt und da regungslos liegen bleibt. Geradezu eine Einladung für das Cover, welches das Match beendet. Eins. Zwei. Dr… Kick Out!
      Ein Raunen geht durch das Publikum, irgendwie hat Noble seine Schulter hochgekriegt. Wie genau weiß er vermutlich selber nicht, aber sie ist oben und den Gedanken das Gold erfolgreich verteidigt zu haben, muss Chris Jericho erst einmal auf später verschieben.
      Dies tut er, indem er Noble in einen Headlock nimmt. Dieser Move wirkte schon zu PBF Zeiten wahre Wunder, wenn Gegner nach eigentlich klaren Finishsequenzen die Dreistigkeit besaßen einfach nicht besiegt zu sein. Über die Jahre hat der Headlock of Doom allerdings an furchteinflößender Wirkung verloren und auch Noble scheint eher nicht aufgeben zu wollen, sondern kämpft sich stattdessen hoch und schüttelt Y2J mit ein paar Elbows ab, ehe er ihn in die Seile schickt… und per Leg Lariat wieder empfängt.
      Zwar scheint Jamie noch etwas wirr im Kopf zu sein und seine Bewegungen wirken leicht unkoordiniert, doch nun scheint er Jericho mit einer andauernden Offensive niederwrestlen zu wollen. Ein paar Elbow Drops und der eine oder andere Suplex werden mit einem Whip In gen Ringecke abgeschlossen, wo er Jericho per eingesprungenem Elbow gegen den Kopf besonders böse trifft. Und Noble setzt weiter nach, jetzt will er den Kampf offensichtlich zu seinen Gunsten beenden… denn er nimmt Jericho aus der Ringecke auf seine Schultern… Gutbuster… nein, Jericho zappelt sich frei und rollt Noble ein… aber der rollt durch!
      Eins!
      Zwei!
      Kick Out!
      Kein Gold für den nun ehemaligen Kofferträger, Jericho befreit sich… nur um direkt in einen Headlock Takedown zu laufen, wonach Noble sofort mit einem Cross Armbar nachsetzt… eine schmerzhafte Aktion, die im MMA schnell zu Entscheidungen führt… aber nicht hier im Wrestling, wo die Athleten einfach viel mehr Schmerz aushalten können, ohne dabei karriereschädigende Verletzungen davonzutragen… und so kommt es, dass Jericho irgendwie hoch kommt… und Noble, der den Armbar noch immer hält, mit aller Kraft gar emporstemmt… was für eine Kraftdemonstration… Powerbomb!
      Da muss Noble loslassen, der Aufprall war nicht sehr förderlich… und nun ist seine Körperhaltung eine Einladung für Jericho… Walls! Dem Ansatz folgt die Vollendung und die Rollen des Schmerzen Erleidenden und des Schmerzen Verteilenden haben sich urplötzlich wieder gedreht!
      Muss Noble jetzt aufgeben? Normalerweise machen Leute das, wenn sie in den Walls sind. Zumindest, wenn aus den Walls der Lion Tamer wird… aber noch ist es nicht soweit, noch kann Noble ertragen, was er erleiden muss… und sich Richtung Ringseile vorrobben…
      Ein Glück, dass die in einer erreichbaren Distanz sind und Jerichos linker Arm vom Armbar noch geschwächt und nicht voll einsatzfähig ist… Glück, das vielleicht zum Können dazu gehört. Oder auch nicht. Wird Noble egal sein, Hauptsache er kann in die Seile greifen… und genau das hat er nun geschafft.
      Der erste King of Honor der WFW Geschichte muss seine Paradeaktion wohl oder übel lösen und geht dazu über Noble zurück in den Ring zu ziehen, dessen Kopf zwischen die Beide zu stopfen, die Arme einzuhaken und… Tiger Driv… nein, Double Underhook Back Breaker!
      Eine fiese Aktion, deren Rücken schädigende Wirkung von vielen unterschätzt wird. Aber viel wichtiger ist dem früheren Lionheart vermutlich, dass Noble nun perfekt platziert ist für den… Lionsault!
      Eins!
      Zwei!
      Kick Out!
      So allmählich sieht Jericho genervt aus… auch sein dritter Finisher kann ihm nicht den Sieg bescheren. Irgendwie scheint dieser Noble nicht auf der Matte zu halten zu sein. Jericho reagiert sich etwas ab, indem er Noble eine Reihe von Schlägen verpasst, ehe er ihn hochzerrt und in die Seile schleudert… aber Reversal und… Powerslam!
      Direkt das Cover hinterher! Eins! Zwei! Nicht drei.
      Jamie Noble ist hat nicht Ron Simmons.
      Aber zumindest reicht es, um Jericho… nun in den Guillotine Choke zu nehmen!
      Das riecht doch jetzt stark noch Titelwechsel!
      Okay, Jericho ist nicht Cena, der zuletzt bei Rav von Noble ausgechokt wurde, aber auch der German Champion kann doch diesem gefährlichen Haltegriff nicht so einfach entkommen… oder? Nein, kann er nicht… also einfach entkommen… aber er entkommt trotzdem, mit sehr viel Mühe!
      Denn irgendwie schafft er es mit seinem Fuß das unterste Ringseil zu berühren… und sich daran irgendwie festzuhaken… das heißt Rope Break, das heißt Rettung, das heißt kein Titelwechsel.
      Zumindest *noch* kein Titelwechsel, denn Noble ist jetzt dran… auf die Schultern mit Y2J und… Double Knee Gutbuster! Jerichos Magen ist jetzt gefühlstechnisch Matsch, aber vor Schmerz rollt sich Jericho nach draußen, statt coverbereit liegenzubleiben… schade für den früheren RoH Champion, der aber sofort die Verfolgung aufnimmt und Jericho ein bisschen um den Ring herum schleudert und mit ein paar Absperrgittern und der Ringtreppe bekannt macht.
      Nach dieser Schepperarie geht es zurück in den Ring, wo zwar ein Cover erneut nix bringt, ein hoch eingesprungener Knee Drop jedoch für eine leicht blutige Nase beim Champ sorgt. Und da geht die Reise für Jericho auch schon weiter, dieses Mal in die Ringecke.
      Dort setzt es erst einmal ein paar Shoulder Thrusts, ehe Noble seinen Kontrahenten auf die Seile setzt… und hinterherklettert. Ansatz zu einem Top Rope DDT… aber Jericho kontert mit Schlägen in die Rippengegend… statt zu sitzen stellt sich Jericho nun auf die Seile… und versucht Noble mit Forearms gegen den Kopf von den Seilen zu stoßen… aber Noble steigt seinerseits hoch und kontert per Uppercut! Beide prügeln sich nun oben auf den Seilen! Punch, Chop… ein Festival an Strikes! Wer zuerst fällt, der verliert… in dieser Phase diesen Schlagabtausch zu verlieren und auf die Ringmatte zu krachen… das muss einfach das Ende sein… Enzuigiri Kick!
      Aus dem Nichts springt Jericho oben auf den Seilen diesen sicken Kick! Noble wird von den Seilen gefegt und crasht auf die Matte… aber auch Jericho stürzt nach dem Enzuigiri logischerweise in die Tiefe hinab… und nun liegen beide flach… die Fans sind gespalten zwischen atemlosen Staunen und begeisterten Chants… eine selbstzerstörerische Aktion von Jericho, die zweifellos ihren Zweck erfüllt, jedoch auch ihn selbst einiges gekostet hat…
      Und so liegen sie nun beide flach und werden angezählt, der Ref ist schon bei drei…
      Und vier…
      Auch bei fünf keine Regung…
      Sechs…
      Sieben… das sieht allmählich verdächtig nach Double KO aus…
      Acht… war das gerade ein zucken bei Jericho?
      Neun… tatsächlich er…
      … rollt sich mit letzter Kraft herum und sein Arm liegt auf Noble, Cover!
      Eins!
      Zwei!
      Kick out!
      Gibt es doch gar nicht?!
      Beide sind zu erledigt um aufzustehen, doch für ein Schulterzucken hat es bei Noble noch gelangt… noch ist sein Kampfgeist nicht erloschen, noch ist er mit seinen Sinnen irgendwie da… noch will er den Traum vom German Championship weiterträumen.
      Doch erst einmal rettet sich Jericho zu den Seilen, an welchen er sich langsam hochhangelt, während Noble wieder angezählt wird… der Champ nutzt dies um sich zu sammeln, vielleicht spekuliert er darauf, dass Noble nicht mehr auf die Beine kommt… und tatsächlich versagen Nobles Beine ihren Dienst… doch robbt er sich zu den Seilen… der Referee ist schon bei sieben… schafft er es noch rechtzeitig? Acht… Neun… und ja!
      Noble greift an das mittlere Seil und zieht sich mit einem Ruck in die Höhe… zwar knickt er direkt wieder weg, doch das reicht, um den Count zu unterbrechen… Jericho schleicht derweil an den Ringseilen entlang auf Noble zu… auch er kann ohne diese Gehhilfe offenbar kaum noch einen Schritt vorwärts machen… nun ist er fast da… und noch ein Enzuigiri Kick!
      Wo holt er den denn jetzt noch her? Y2J humpelt und kann kaum noch und dann ansatzlos wieder so ein fieser Kick… und Cover…
      Eins…
      Zwei…
      Immer noch nicht!
      Nobles Kopf hat offenbar so viel Schaden genommen, dass es auf ein bisschen Schaden mehr jetzt auch nicht mehr ankommt… Chris kann es gar nicht richtig glauben und schüttelt kraftlos den Kopf… nur um sich wieder irgendwie aufzuraffen und…
      Ansatz zu den Walls of Jericho!
      Wenn er die jetzt durchkriegt war es das!
      Aber Noble lässt sich nicht umdrehen und kämpft verbissen dagegen an!
      Vorwärtssalto von Jericho! In die Brücke!
      Wo auch immer er jetzt noch diese Körperbeherrschung herhat, das ist ein Cover!
      Eins!
      Zwei!
      Drei!
      Schluss, Aus, Ende, Vorbei, Titelverteidigung! Das kam jetzt zu schnell, zu überraschend… da ist der Ringgong, da ist Lilians traumhaft schöne Stimme… die Schlacht um den German Championship ist vorbei und der Champion bleibt Champion, Noble verpasst die Chance sich selbst ein goldiges Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum zu legen… er hat einen großen Kampf geliefert, aber Chris Jericho war an diesem Abend noch um diesen kleinen, entscheidenden Tick besser… wie knapp das war sieht man daran, dass Jericho zum jubeln über die Titelverteidigung Hilfe benötigt… aus eigener Kraft kann keiner der beiden die Halle verlassen… das Publikum bedankt sich mit ordentlich Beifall für eine denkwürdige Begegnung zweier herausragender Wrestler.


      Dave Prazak:
      Eine Exzellente Taktik, Jimmy! Noble hat seinen MitB-Koffer umsonst eingelöst und wird nun auch noch geschwächt an den Wargames teilnehmen. Aber warte, bestimmt ist das alles nur ein Trick vom Mastermind Larry Sweeney.


      Jimmy Bauer:
      Es ist noch gar nichts entschieden! Ja, wiegt euch nach diesem Match nur in Sicherheit. Aber die entscheidende Schlacht steht noch aus und wenn Sweet’n Sour als Sieger hervor gehen wird ist es für Noble ein leichtes einen weiteren Shot zu bekommen.


      Dave Prazak:
      Durchaus logisch Jimmy, aber dazu muss es erst einmal kommen!


      Jimmy Bauer:
      Das wird es Dave. Und weil dem so ist möchte sich das Team WFW vorher noch einmal geschlossen von ihren seinen Fans verabschieden.



      Backstage schaltet sich eine Kamera zu. Serras Büro. Aber keine Serra. Auf dem Schreibtisch eine Nachricht: „Bin bei Olga, Getränke sind im Kühlschrank, viel Glück, Jungs!“
      Auf den Sitzgelegenheiten hat das Team WFW Platz genommen, doch kaum bemerkt Christian Cage, dass die Kamera on Air ist, stellt er sich demonstrativ hin und beginnt zu sprechen.

      Christian Cage:
      Hier sind wir nun also, am Abend der großen Schlacht. Serra mag nicht physisch anwesend sein, doch für uns wird es jetzt so physisch, wie etwas nur physisch sein kann: Am Abend wo es in den Käfig geht. Am Abend wo Blut, Schweiß und Tränen vergossen werden. Es gibt nicht mehr viel in diesem Business, was einem das Blut in den Adern gefrieren lässt, wenn man nur daran denkt… also abgesehen von Bikini Contests mit unzureichenden Teilnehmerinnen versteht sich. Doch wenn es eine Matchart gibt, die man lieber nur als Zuschauer betrachtet… wenn es etwas gibt, worum man unter normalen Umständen einen großen Bogen machen würde… dann sind es die Wargames. Ein großer Käfig und jede Menge fieser Menschen darin, die dich nicht KO schlagen, sondern foltern wollen. Denn Leute, die KO sind, geben nicht auf. Daher ist Folter gut in diesem Match. Okay, bei Licht betrachtet… so ein bisschen SM kann eh nicht verkehrt sein… aber… gerade in diesem Käfig liegt stets eine Aura der Qualen über allem. Die Luft stinkt danach, die Atmosphäre knistert, der Atem wird schwer, die Intensität im kopf unerträglich… und du möchtest eigentlich auch aufgeben, weil du deine Gesundheit bis auf weiteres vergessen kannst, wenn du es nicht tust. Du willst raus, du willst entkommen, Ruhe, Frieden und nie mehr an Käfige denken.
      Aber doch darfst du es einfach nicht, weil zu viel auf dem Spiel steht. Weil du dein Team nicht enttäuschen darfst, weil du all die Menschen nicht enttäuschen darfst, die auf dich bauen. Wenn man die Wargames als Hölle für den Körper bezeichnet, so ist es erst recht das Fegefeuer für die Psyche. Dieses Match ist purer Wahnsinn, pure Barbarei, ein purer Alptraum.
      Und doch bin ich froh, dass ich hier bin, dass ich hier stehe, dass ich in diesen Käfig darf.
      Denn dieses Match mit all dem Leid, das dort kommen wird, es wird der Abschluss einer langen, traurigen Odyssee, voller Verzweiflung, Pein und Selbstverachtung. Vor ziemlich genau einem Jahr stand ich auf der anderen Seite bei diesem Match. Ich war der Undisputed Champion, ich glaubte mich ganz oben, so hoch, dass ich mir selbst Lady Serra Untertan würde machen können… und für diesen Frevel wurde ich bitterlich und zu Recht bestraft. Ich verlor alles. Das Gold, meine Würde, mein Selbstvertrauen, mein Leben, mein Ich.
      Doch nun bin ich erneut hier, auf der richtigen Seite und kann endlich diese Zeit hinter mir lassen. Es begann mit den Wargames und es endet mit den Wargames. Ein Sieg und mein Leben ist wieder ein Leben. Ein Erfolg und die Vergangenheit ist bedeutungslos. Doch der errungene Sieg, er ist so bedeutungsvoll, so wichtig. Denn unsere Gegner sind die schlimmste Brut, die je die Grundfesten der WFW erschüttert hat. Ich muss zugeben, Shawn… du bist so ziemlich der letzte Mensch auf diesem Erdball, mit dem ich ein Team bilden möchte. Ja, es ist eigentlich schon keine Ironie des Schicksals mehr, dass wir nun gemeinsam kämpfen, es ist eher absoluter Sarkasmus. Beim ersten Eddie Guerrero Tribute PPV kämpften wir als WFW Champion und PBF Champion gegeneinander… und nun, nur wenige Jahre in den Geschichtsbücher des Wrestlings weiter, kämpfst auch du für die richtige Seite. So oft haben wir uns gegenseitig bekriegt und an die Grenzen unserer Belastbarkeit getrieben… und nun sind wir dazu verdammt das Gegenteil zu tun und aufeinander Acht zu geben… und das aus einem guten Grund. Wenn selbst du, der Betrayor, zu einem verbündeten wird, so sagt dies bereits alles über unsere Gegner aus… unsere Gegner…
      Auf der einen Seite die Gesetzlosen von SnS, welche man als hartnäckige Parasitenbrut bezeichnen kann. Eine Gruppierung, welche die WFW so lange auszusagen gedenkt, bis sie in sich zusammenfällt und sie sich einen neuen Wirt suchen müssen. Sie haben keine Moral und wollen auch keine, es sind triebgesteuerte Bestien, welche hemmungslos ihren Gelüsten nachgeben. Unkontrollierbar, hinterhältig, wahnsinnig.
      Auf der anderen Seite haben wir die Anhänger eines sadistischen Kultes, welcher permanent nach Blut, Macht und Zerstörung verlangt. Sie sind sogar die noch schlimmeren Wesen, da sie zwar eine Moral haben, diese aber so verdreht und krank ist, dass man sie nicht mehr menschlich nennen kann. Bisher waren ihre Abscheulichkeiten noch in einem Rahmen, den man halbwegs akzeptieren konnte… JBL und Jillian mussten zwar bis ins grenzwertige Leiden… doch war es grenzwertig. Aber nun, mit dem neuen Kapitel, das mit Giant Silva aufgeschlagen wurde, da werden Grenzen überschritten, die nicht zu überschreiten sind. Es gibt einfach Dinge, die tust du selbst dann nicht, wenn du eine schwarze Seele hast, böse bist, einen Hang zur Perversion offen auslebst und bereits ein Kandidat für einen dauerhaften Besuch bei Luzifer bist. Doch diese Gruppe ist dabei sogar diese Grenze zu überschreiten.
      Das darf nicht geschehen und dies wird auch nicht geschehen. Denn wenn diese Schlacht vorüber ist, wenn das Blut versickert, die Krankenhäuser gefüllt und die Zukunft dieser Gruppierung begraben ist… dann werden sie gar nicht mehr dazu in der Lage sein irgendwelche Grenzen zu überschreiten. Sie werden untergehen. Hier und heute.
      Since I am a Lord of Greatness
      Erfolg ist mein Schicksal, diesen Krieg zu verlieren der Eure!


      Beifall, vor allem von Heidenreich, der Christian anscheinend in der gemeinsamen Zeit wirklich schätzen gelernt hat.

      Heidenreich:
      Great Job man! Ich hätte es nicht besser auf den Punkt bringen können. Überragende Zusammenfassung deiner Gefühle und Gedankengänge, jetzt weiß Heidenreich endlich, was Serra an dir so vermisst hat. Obwohl ich dein gespaltenes Ich auch mochte, so ist mir der geeinte Christian nicht einmal ansatzweise zu Wider. Du hast vollkommen Recht! Wir dürfen diesen Emporkömmlingen nicht kampflos das Feld überlassen! Heidenreichs Leben ist diese Liga, Heidenreich lebt für die WFW und mein Leben werden diese Möchtegerns niemals zerstören! Die WFW hat Schlimmeres als diese beiden Gruppierung überlebt. Zwei Invasionen waren nicht einmal annähernd fähig, am Prachtstück WFW zu kratzen oder gar zu rütteln. Diese Institution wackelte nicht einmal und da wird sie erst Recht nicht ins Wanken geraten, nur weil sie von inner her auf einmal einige Leute gegen sich stehen hat. Solange Leute wie Christian und Ich noch gerade aus Laufen können, wird nichts und niemand unser Leben gefährden! Es wäre ja auch noch schöner, wenn sich eine Legende a la WFW durch die Zeit gekämpft hat, allen Widerständen zum Trotz, nur um schlussendlich von Witzbolden und Satanisten gestürzt zu werden! Nein, das lasse ich nicht zu, das wäre der Gipfel und da vergisst ein Heidenreich schon einmal seine Psychosen! Psycho oder nicht, wenn jemand es auch nur wagt, die WFW stürzen zu wollen, mein zu Hause dem Erdboden gleich zu machen, der hat mehr als nur einen Psycho gegen sich! Der hat es gleich mit einem intellektuellen Psycho zu tun! Und ich weiß nicht, was gefährlicher ist. Ein Psycho, der keine Schmerzen empfindet und ohne Rücksicht auf Verluste alles, was er hat, seinen Gegner entgegen wirft, oder ein Psycho, der sich vorher noch Gedanken macht, wie er seinem Gegner am Besten die Hölle auf Erden bereiten kann...


      Gelächter unter Heidenreichs Teamkameraden.

      Heidenreich:
      Wie die Antwort darauf auch sein mag, ich denke, Heidenreich wird den gegnerischen Teams heute beides entgegenwerfen! Ob lebendige Dampframme oder Zerstörungsmaschine a la Einstein, unsere Gegner werden daran verzweifeln. Denn sie kämpfen für nichts löbliches, nichts ehrenwertes, ihnen geht es um nichts bedeutendes. Sie wollen nur ihre eigene Herrschaft ausdehnen, ihre eigenen Ideologien ausbreiten, aber das wird, wie die Geschichte schon so häufig gezeigt hat, nicht klappen! Die Nazis wurden besiegt, die Jakobiner wurden getötet und auch alle Feinde der WFW werden untergehen! Solange wir treu zu ihr stehen, wird die WFW nicht untergehen, sie wird überleben, so wahr ich hier stehe und rede! Heidenreich schwört, dass er mit jedem Tropfen Blut für die WFW kämpfen wird, er wird jede einzelne Zelle seines Körper in den Kampf werfen, um am Ende zum dritten Mal siegreich aus den Wargames hervor zu gehen!


      Und weiter schwenken die Kameras, diesmal ist es Michaels, der von der Kamera eingefangen wird. Wie auch in den vorherigen Wochen lehnt er an der Wand, und auch sein Koffer ist in Reichweite.

      Michaels:
      Three months ago I wouldn't believe, that I am going to say this, but...Jon, I'd guess you're right.
      Don't get me wrong, I don't really like anyone of you guys, in fact, I hate two of you three guys here and the last person...whatever. But somehow, I guess that the last weeks have shown me a side of this company, of all the other superstars including you three, that is not that bad as I thought...Good god, I just can't wait until this is over and I just can continue living my life as who I really am...A Betrayor.

      But we all have the same enemies, and we all want to kick the living crap out of them, even though we might have different motives. You are fighting for this league, I do probably too, but most of all I am fighting for my revenge. But since we all have something in common, the wish to beat our opponents, we are standing here as a team. No matter if I betrayed you and defeated you in the Castle of Fear Match, Jon, no matter if I defeated you to make the PBF Title the most valuable title, Christian...Tonight, we are all fighting as one team.


      Ein fast schon sarkastisches Lächeln schleicht sich auf die Lippen Michaels, bevor er fortfährt, sich an Shelton wendet.

      Michaels:
      Shelton, I guess I owe you something. If you wouldn't have opened my eyes, even though in an unlovely way, I probably would still try to fight Sweet N' Sour on my own. I think I've learned, that you sometimes have to work in a team, that you have to hold in your personality to reach your aim. Tonight, this path will come to an end. After winning those Wargames, we will go our own way again. You with Christian, as a Tag Team, Heidenreich will do something I don't really care about and I've got my little suitcase. But this company is the one thing, that connects us, the one thing, that will give us the power to beat everyone tonight, who stands in our way. No matter if this is a sadistic giant, no matter if this is the Undisputed Champion...Team Asgard, Sweet N' Sour...We can!
      .
      .
      .
      Oh my god, this whole thing is actually really starting to confuse me. I do already sound like someone who really *cares* about his fellow men, like a worse headshrinker, using the phrases of a politican...How low can a human go?
      Did I already mentioned that I can't wait to get this thing finally done?



      Shelton Benjamin:
      Ich habe die letzten Wochen und Monate viel geredet. Immer Warnungen ausgesprochen, ihnen eine zweite letzte Chance gegeben, immer wieder gehofft, dass sie zur Vernunft kommen. Aber keiner dieser Männer kennt das Wort "Vernunft". Es ist schade, aber es lässt uns keine andere Wahl als sie mit Gewalt zur Vernunft zu bringen. Wir werden Feuer mit Feuer bekämpfen, für jeden Schlag, den ihr verteilt, werdet ihr das Doppelte zurückbekommen. Heute stehe ich hier als Captain der WFW. Eine große Aufgabe, aber ich bin bereit. Mehr als je zuvor. In diesem Match geht es für mich um so viel mehr als nur um den Sieg. So viele offene Rechnungen. Mein WFW-Titel, mein gekennzeichneter Rücken, mein Vertrauen..alles wurde geklaut, verletzt und ausgenutzt. Auf der einen Seite bin ich enttäuscht. Doch auf der anderen Seite weiß ich genau deswegen, dass ich mich nicht zurückhalten muss. Ihr wollt's nicht anders, deshalb bekommt ihr es so. Die Zeit ist gekommen. Heute wird alles beendet. Heute wird abgerechnet. Christian Cage, Heidenreich, Shawn Michaels und Shelton Benjamin. Diese 4 Jungs werden das sinkende Schiff nicht verlassen, wie alle anderen. Wir werden bis zur letzten Sekunden kämpfen, uns nicht unterkriegen lassen. Wir geben nicht auf, koste es was es wolle. Denn wir sind diejenigen, die das sinkende Schiff noch retten werden. Selbst wenn wir untergehen, verlassen wir es nicht. Wir gehen lieber mit in den Untergang, als uns wie Feiglinge davonzuschleichen. Denn ein Captain verlässt sein Schiff nicht.


      Anerkennendes Nicken seiner Teamkollegen.

      Shelton Benjamin:
      Hero, Percio, Lawler, Sweeney, Kennedy, Silva, Show, Butcher, Steel und wer auch immer. Genießt eure letzten Minuten der Herrschaft, bald werden wir sie beenden. Für alle die leiden mussten, die verletzt wurden und Frauen die ausgenutzt wurden.
      Wir kämpfen für euch. Wir werden sie für euch besiegen....Macht was ihr wollt, es ist unwichtig. Wir gewinnen, ihr verliert..


      Shelton atmet einmal tief durch, schaut seine Teamkollegen an.

      Shelton Benjamin:
      Seid ihr bereit?



      Man braucht keine Worte um zu wissen, dass diese 4 Kämpfer bereit sind. Ihre Augen sagen mehr aus als Tausend Worte.
      Es ist soweit..

      Wir sind Backstage. Backstage beim großen Entscheidungs PPV. Wer wird hier bald die Herrschaft in der WFW übernehmen? Bleibt diese bei Serra und Anhängern? Geht sie an die Sweet N Sour Gruppierung um Larry Sweeney, welche sich schon den Undisputed Title unter den Nagel reißen konnte oder wird die Herrschaft auf die breiten Schultern Big Shows’ gelegt, welcher mit seinen dunklen Dienern den WFW World Title erringen konnte und seit Monaten ungehemmt sein finsteres Unwesen in der WFW treibt?
      Die Frage wird heute Nacht beantwortet, bei den bislang größten War Games, wo diese drei Teams gegeneinander antreten werden!
      Und im Lockerraum des zuletztgenannten befinden wir uns gerade. Big Show sitzt in einem großen schwarzen Sessel, seine Füße hochgelegt, auf dem Rücken eines zitternden WFW Angestellten (wie dessen Hemd verrät), welcher auf allen vieren vor Big Shows Sessel kniet. In Big Shows großen Pranken, ein alt wirkendes Buch in welchem er wohl gerade liest.
      Olaf Silva, der Necro Butcher und Ace Steel sitzen derweil an einem antik aussehendem Tisch und spielen Karten, der Butcher scheint gerade eine Runde gewonnen zu haben, denn er jubelt laut und wild drauflos. Allerdings nur sehr kurz, denn ein Blick des dunklen Fürsten genügt um ihn zum schweigen zu bringen. Aber scheinbar reicht das Big Show nicht, denn er steht - sehr zur Freude des entlasteten Mitarbeiter der WFW - auf und steuert auf den Tisch seiner Diener zu. Aber anstatt dem Butcher die Faust ins Gesicht zu donnern, oder ähnliche andere Gewalttätigkeiten folgen zu lassen, legt er einfach nur sein Buch weg und spricht zu seinen Gefolgsleuten.

      The Big Show:
      Heute Abend ist mein Abend! Heute Abend, werde ich die Herrschaft in dieser Liga übernehmen, ich werde bald die Entscheidungsgewalt haben. Ich kann bald Matches ansetzen, Titel aberkennen, verleihen, vernichten und zu unglaublicher Größe bringen. Ich werde der Präsident dieser neuen Liga sein und einer von euch dreien mein General Manager, dazu müssen wir in den Wargames nur diese beiden lächerlichen Gruppen besiegen. Das werden wir auch. Wir sind die mit Abstand mächtigsten in dieser Liga, denn wir haben mit mir den besten Anführer und den stärksten Mann in der WFW. Ich alleine würde dieses Match gegen die beiden Gruppen schon zu meinen Gunsten entscheiden können und mit euch an meiner Seite ist dieses Match noch schneller beendet.
      Aber! Wenn ihr euch besiegen lasst und ihr gepinnt werdet, dann verlieren wir das Match und ihr verliert nicht nur mich als euren Herren, nein ihr werdet von mir vernichtet! Ich werde euch mitten im Ring massakrieren und mit euren Resten Odin ein Opfer bringen. Also passt auf! Passt auf und lasst denkt nicht mal daran aufzugeben!




      Stellt die Schützengräben fertig, richtet die Geschütze aus, rettet Frau und Kind – die Entscheidende Schlacht um World Fantasy Wrestling steht bevor! Und dazu sengt sich der gigantische Stahlkäfig von der Hallendecke der die Streiter von der Außenwelt abschneiden wird während sie ihre die Gestaltung ihrer Zukunft selbst in die Hand nehmen müssen. Zahlreiche Handys werden gezückt um diese Stahlkonstruktion für immer zu verewigen während die Spannung ins Unermessliche steigt. Wie die Zukunft dieser Liga aussehen wird hängt von den Männern ab die in diesem Käfig nicht nur für ihre ideale einstehen, sondern auch bis zum bitteren Ende darum kämpfen werden.

      Da färbt sich die Halle plötzlich schwarz. dann schießen aus der Dunkelheit zwei Fallensäulen empor. Das Licht kehrt zurück und offenbart das Team vor dessen Anführer sich die Fans am allermeisten Fürchten. The Big Show zieht mit seinen Mannen für Odin in die Schlacht um diese Liga ins Verderben zu stürzen. Denn Big Shows Weg ist durch Verderben und das Leid anderer Menschen gekennzeichnet, die für seine Ziele leiden müssen – aus welchen Gründen das auch immer der Fall ist.
      Die Dark Diciples achten darauf das auch jeder Fan in der Halle ihrem Herrn und Meister huldigt, was aber schon seit längerem der Fall ist, so dass die Opfer erst bei der finalen Schlacht erbracht werden müssen. Hinter ihnen Olaf Silva. Der russische Gigant, welcher einen Schritt nach dem nächsten Macht ohne dabei auch nur die kleinste Gefühlsregung zu offenbaren. Vielleicht hat er seine Gefühle ja schon verloren? Zuzutrauen wäre ihm dies allemal.
      Odins Gefolgschaft schreitet mittlerweile um den Ring herum und postiert sich dann an jener Stelle die The Big Show für sich und seine Mannen auserkoren hat. Das erste Team ist bereit für den Kampf.

      He's gotta be strong
      And he's gotta be fast
      And he's gotta be fresh from the fight
      I NEED A HERO!

      Die Zeit ist gekommen, der Held betritt die Stage. Sweeney in petto, hinter diesem zögert Noble zuerst doch dann schließt auch er sich seinen "Partnern" an. Das goldene Feuerwerk nieselt von der Decke, der Titel strahlt um den Hüften seines Besitzers. Die Fans wiederrum buhen - das übliche Szenario zu einer üblichen Situation - an einem unüblichen Abend. Heute wird alles entschieden, heute heißt es Sieger oder Verlierer, keine zweiten Chancen mehr, es kann nur einen Sieger geben. Doch die Süß-Sauren gehn es entspannt an, Sweeney verteilt Flyer, Hero ist sich selbst der Nächste - Noble wirkt als einziger etwas verunsichert. Ist es Ansgt? Wenn ja, von wem? Seinem Team oder dem Match? Wir werden es nicht erfahren, die Süß-Sauren jedenfalls steigen in den Ring, Mics sind bereits bereitgelegt, doch dann verstummt das Theme.

      WAR IS GOD
      mAY GoD BLeSS YoU aLL

      Marvin Percio kommt in schlichtem Schwarz in die Halle.
      Er weiß das sein Team auf ihn wartet. Und weiß dass der Krieg heute WIRKLICH losgeht.
      Vielleicht wäre was besonderes angebracht.. was rotes.. Kopfschmuck.. Hotpants.

      Percio geht in üblichen schwarzen Kampfstiefeln zum Ring. Die sind schon abgeschrammt.
      Und getrocknetes Blut an den Sohlen.
      Nothing ever changes.

      “And He will destroy... the vail that is spread over all nations.
      He will swallow up death in victory.”

      (Isa. 25:7, 8)

      BATTLEFIELD von PANZER AG erklingt.

      Die Beats setzen spät ein. Dafür um so heftiger.
      Die Schmähungen der Zuschauer versuchen noch für den Bruchteil einer Sekunde mit dem Sound zu konkurrieren, müssen sich allerdings der Lautstärke chancenlos geschlagen geben.

      Das hier ist nicht gesund. Das hier liegt klar über dem zulässigen Richtwert. Ohrenschmerzen breiten sich in den Fanmassen aus.

      Der Wrestling-Cyborg schließt kurz die Augen. Badend in dem Stakkato der Beats, die Aggressivität des Tracks als Kraftspender aufsaugend.

      Er erreicht den Ring. Er bekommt ein Mikro.
      Dann schaut er die Mitglieder seines Teams an.
      Die Musik verstummt nicht. Nur die Lautstärke wird herabgedreht.

      Marvin:
      Wir haben uns bei HOUR OF GLORY zusammengefunden, weil wir eine Aufgabe vor uns hatten.. weil wir uns vereinten mit einem einzigen Ziel.. Den Krieg über diese Liga zu bringen. Wir haben gesprochen.. wir habe Strategien aufgestellt.. wir haben die Ziele gewählt und uns danach ausgerichtet..



      Marvin deutet auf Chris Hero..

      Marvin:
      Wir haben den World Title..


      Fingerzeig auf Ken Kenndy..

      Marvin:
      Wir hatten den scheiß Hardcore-Title..



      THIS IS MY WAR
      THIS IS MY BATTLEFIELD

      Marvin:
      Sweet and Sour hat im Verborgenen gearbeitet.. Uns sie war in den letzten Tagen und Wochen in Einzelteile aufgesplittet.. suggerierend, dass der Tag noch fern ist, an dem wir zuschlagen werden.. Wir haben die LORDS of Greatness Scheisse reden lassen.. wir haben der lächerlichen „Widergeburt“ von SILVA zugesehen und ihn machen lassen.. Wir haben BIG SHOWs Grössenwahn erlebt – und den Blick abgewendet.. Wir haben beobachtet, wie sie sich gegeneinander wenden.. ihre Zähne fletschen.. wir haben zugelassen, dass sie die Gefahr übersehen, die in der Tiefe lauert und wächst.. wir wissen wer hier durch die Gänge geht.. welche Schwächen sie haben... und welche Stärken, so Gott will.. zu sagen, wir wären vorbereitet.. well.. das wäre untertrieben.. Zu sagen, wir wären in der Unterzahl... well.. that’s right..


      THIS IS MY WAR
      THIS IS MY BATTLEFIELD

      Marvin:
      So.. WHATEVER. Always outnumbered.. NEVER outgunned. Wir sind nicht angetreten, um Gefangene zu nehmen.. Wir sind nicht hier um zu verhandeln.. Wir sind SWEET'N'SOUR.. Und unsere Zeit ist gekommen.. Wir kennen den Zeitpunkt.. wir kennen das Event.. WAR GAMES.. Diese Nacht wird UNS gehören.. Die Zeit der Vorbereitung hat endlich ein Ende.. denn an diesem Abend werden wir zuschlagen.. Wir werden den Namen des Events wörtlich nehmen.. und den Krieg zu denen tragen, die es verdienen.


      Der Römer nickt allen zu.

      THIS IS MY WAR
      THIS IS MY BATTLEFIELD

      Marvin:
      There’s no way out of this.. there’s no way back.. Alles wird anders sein nach dieser Nacht.. für uns.. für den Wiederstand.. für die germanischen Irren. Jetzt kann die Schlacht der Entscheidung um das Wohl und Wehe der WFW beginnen.. So.. LET’S KICK THE SHIT IN..


      Sweeney
      ...Later! Hey, wir haben Macht, also haben wir auch Zeit. Kein Stress, unsere Übernahme kommt früh genug, früher als es euch ALLEN lieb ist. Der heutige Abend wird einen Wendepunkt markieren, aber bevor es soweit ist, Ladies and Gentleman, wir haben uns für heute einen kleinen Freund eingeladen, einen besonderst....einen besonderen Mann. Please Welcome...



      Hit it, DJ! Ein Theme erklingt und auf der Stage erscheint...

      Sweeney
      URI GELLAR!!!


      The Wizard
      IS
      HERE!

      Die WFW hat all die Quotenmänner. Sie hat all die Quotenschafe. Und jetzt hat sie auch Uri Gellar, das Phänomen der Phänomene, the doctor of thug-o-MAGIC, the.. whatever. ER IST URI GELLAR!! Und er kommt nicht alleine.

      Während wir Gellars famosen Einzug betrachten, zieht ein weiterer Mann des deutschen Fernsehens, eine lebende Legende, still und leise ein. Marcel Reich Ranitzki nimmt neben den Kommentatoren Jimmy Bauer und Dave Prazak Platz, die vor lauter Überraschung den Kiefer nicht mehr hochkriegen und deutlich ihren Job vernachlässigen.

      Reich-Ranitzki:
      Diese Einladung war eine Beleidigung! Das ist schrecklich, was hier passiert!


      Jimmy Bauer:
      ...


      Dave Prazak:
      ...


      Derweil im Ring wir Uri Gellar von den S&S-Leuten begrüßt. Handshake, Smalltalk. Dann nimmt er sich das Mikro.

      Uri:
      Ich bin heute hier, um diese Herren zum Erfolg zu führen, das Unmögliche wahr zu machen. Mit Hilfe meiner Gedanken..


      blabla..

      Uri:
      werde ich euch zeigen, welche Grenzen der menschliche Körper..


      blabla..

      Uri:
      believe it!


      blablabla.

      Sweeney macht eine einladende Geste, als er endet.

      Sweeney:
      The stage is yours, Uri!


      Der Meister verneigt sich und macht sich sogleich ans Werk.

      Uri:
      ACHAAAAD!


      Er hebt die Arme.

      Uri:
      SHTAAAIIM!


      Die Halle hält den Atem an.

      Uri:
      SHAAA-ARRRGH!!


      Jimmy Bauer:
      DOPPELTER SUPERKICK GEGEN URI GELLAR!! THIS IS SWEET'N'SOURS MAGIC TRICK!!


      Reich-Ranitzki:
      Das ist ungeheuerlich.. das schau ich mir nicht länger an!


      Dave Prazak:
      Percio und Hero bringen Gellar das Fliegen bei!


      Marvin grinst.

      Marvin:
      Als ob wir diesen Wichser tatsächlich bräuchten.


      Jimmy Bauer:
      TSCHAKA!!


      Dave Prazak:
      Du willst wohl auch 'nen Tritt in die Fresse?


      Reich-Ranitzki:
      Und diese vulgäre Ausdrucksweise.. das heutige Fernsehen ist wirklich nicht mehr wie früher!


      Abgang Reich-Ranitzki.

      Hero:
      Wir haben es doch schon erwähnt, wir brauchen keine Hilfe! Wir haben die Macht, die Macht etwas zu verändern, etwas zu bewegen, etwas zu verbessern! Die WFW wird sich uns ergeben, heute Nacht ist die Nacht der Süß-Sauren, noch am Ende dieser Show werden wir unseren Thron besteigen. Den Gipfel der Macht, wir übernehmen die WFW. And there's NOBODY who can stop us! Not a Giant Silva, not a Shelton Benjamin, not even Uri Gellar. Er hat es bereits erlebt, ihr anderen werdet es erleben -the Magic Power, of Sweet...and...Sour!!


      Jimmy Bauer:
      Was für eine Zumutung diese armselige, grottendumme Veranstaltung für ihn sein müsste.


      Dave Prazak:
      Man mutet einem so intelligenten Mann nicht einen solchen stundenlangen Schwachsinn in hässlicher Kulisse zu. Also wirklich.


      Jimmy Bauer:
      Ich schäme mich wirklich für so eine Sendung noch zu arbeiten. Anyway. Können wir jetzt endlich weitermachen?



      Jetzt fehlt nur noch die Hoffnung. Die Hoffnung der treuen, der wahren Fans World Fantasy Wrestlings. Das Team dieser Liga, Team WFW. Da wird endlich das Theme der unumstrittenen Fanfavoriten eingespielt zu welchem Teamcaptain Shelton Benjamin mit einer Flagge in die Halle kommt. Diese Flagge zeigt das Logo der WFW, was die Euphorie der Fans noch einmal zu steigern weiß.
      Hinter ihm sein Tag Team Partner Christian Cage, mit dem er die Tag Team Titles hält, daneben Jon Heidenreich. Er hat zuletzt viel mit Christian durchgemacht, was die Beziehung der beiden Männer zueinander nur positiv beeinflusst hat, was sich in der gemeinsamen Schlacht nur positiv auswirken kann.
      Hinter ihnen Shawn Michaels. Ein Shawn Michaels trotz vergangener Rivalitäten mit Christian Cage und Heidenreich nun an deren Seite kämpft. Ein Shawn Michaels der den Betrayor für heute Abend abgelegt hat. Oder ist das alles nur ein Trick um seinen immer noch verhassten Erzrivalen der Vergangenheit über mitspielen zu können. Es hat nicht den Anschein. Und wird hoffentlich nicht sein.
      Das Team WFW geht geschlossen auf die gegnerischen Fraktionen zu, nun sind alle Teams für den ultimativen Showdown bereit.




      WARGAMES
      Team Asgard vs. Sweet’n Sour Inc. vs. Team WFW



      Das letzte Gefecht wird in Kürzer beginnen. Nun gibt es kein, Zögern, keine Zaudern und erst recht keine Fahnenflucht mehr; der Käfig steht bereit zum großen Finale, hier wird sich heute alles entscheiden. Und anders als amerikanische Feldherren im zweiten Weltkrieg versteckt sich der Anführer des Team WFW nicht weit hinter der Frontlinie sondern betritt als erster Mann den Ring.
      Marvin Percio soll auf der süßsauren Seite rasch die Stellung und geht nicht nur in den Ring sondern auch direkt auf Benjamin los. Angriff ist jedoch nicht immer die beste Verteidigung, denn Shelton blockt prompt einen Schlag Marvins ab und geht dann in die Gegenoffensive, was nichts anderes heißt als der er ein Exempel am Golgatha-Owner statuiert in dem er die Scheiße aus ihm heraus prügelt.
      Doch auch für Odin darf ein recke in die Schlacht eingreifen. Es ist Ace Steel der den dominanten Teamkapitän mit einer Clothesline bremsen will. Dummerweise ist Benjamin voll auf der Höhe des Geschehens und lässt Ace nach einem Ausweichmanöver einen effizienten Dropkick spüren. Mit Tritten will sich Percio hier Respekt verschaffen, doch Ace Steel greift jetzt von hinten an.
      Schickt Marvin mit all seiner Kraft in die Ringecke und gibt dann eine Turnbuckle Clothesline zum Besten. Wohl wissend das ihn Benjamin bereits wieder erwarten dürfte dreht sich Big Shows Lakai um, da sieht er das unausweichliche bereit auf sich zu kommen.
      Stinger Splash gegen Ace und Percio!

      Der Lord of Greatness plättet gleich zwei seiner Gegner im Alleingang und erntet von den gewaltigen Jubel. Steel hält es nicht mehr auf den Beinen und nach einer 180° Drehung fällt er zu Boden. Marvin Percio tut wieder Willen dasselbe, und kommt mit dem Kopf da auf wo es Ace Steel am meisten Schmerzt!
      Und nein, damit ist kein ausgepeitschter Rücken gemeint. Während sich Steel noch seine arme Männlichkeit hält macht sich Shelton Benjamin daran dem Team WFW höchstpersönlich Luftunterstützung zu gewähren und steigt auf das oberste Seil. Marvin ist jedoch die Flugabwehr und versucht sich wenig später am Superplex gegen den Führer der Fanfavoriten.
      Der will ihm aber nicht gelingen. Stattdessen gelingt Benjamin ein Front Suplex, mit dem wer Marvin auf den unten liegenden Ace befördert. Behände richtet sich Benjamin nun doch noch auf der oberen Position auf. Percio kommt noch mal rechtzeitig davon, Ace bekommt hingegen einmal mit einem Frog Splash einmal mehr die volle Ladung ab! Geschieht ihm aber auch ganz recht.
      Shelton muss hingegen seine Stellung halten. Was ihm aber aufgrund seiner Körperlage nicht gelingt, denn Percio hat schon Anlauf genommen und lässt per Running Knee Lift die Gegenwehr erfolgen, eher er weiter rennt und sie mit einem schnellen Leg Drop abrundet.
      Der Triangle Hold soll die Entscheidung schneller bringen als den gegnerischen Lagern lieb ist, aber Benjamin windet sich geschwind hinaus. Marvin lässt sich nicht beirren und greift weiter an. Die Clothesline wird allerdings optimal in einen Konter umgemünzt.
      Exploder Suplex!

      Shelton Benjamin is on fire!
      Und überhaupt nicht mehr zu stoppen, was Percio in diesem Fall um eine schmerzhafte Erfahrung reicher machen soll, denn Shelton setzt bei ihm den Texas Clover Leaf an, und der gelingt!
      Während sich Ace Steel unter dem grimmigen Blick Big Shows mit Hilfe der Seile langsam empor raffen kann feuert das Team WFW ihren Team Kapitän an, noch mehr Druck in diesen Hold zu legen. Und Larry Sweeney rauft sich seine Haare.
      Aber nun zählt ein Timer am Fantasy Thron runter und offenbart welches Team in wenigen Sekunden Unterstützung schicken darf. Es ist…
      Das Team von The Big Show!

      Was allerdings auch Sweet’n Sour gnädig stimmen dürfte, denn ein weiteres Mitglied des Team WFW hätte schnell für das vorzeitige aus sorgen können. Ungeachtet des numerischen Ungleichgewichts legt Benjamin all seine Kraft in den Submissionhold. Bis er von einem Bulldog des NECROBUTCHER überrascht wird.
      Der Tritt ein paar mal wütend auf Benjamin ein, schließlich steht in der Prophezeiung nichts von einem Sieg der Ungläubigen geschrieben. Ein kurzer Blick zu Ace Steel folgt, welcher sich mittlerweile aufgerichtet hat und dann seinen, wirklich stämmigen, Big Boot ausfährt, in welchen Benjamin via Catapult mit Karacho hinein befördert wird!
      So sieht das Ganze schon viel besser aus.
      Jedoch nicht für Marvin Percio.
      Denn Ace Steel und der Butcher packen sich jeweils ein Bein des Mannes mit der Gossensprache und lassen sich synchron nach hinten fallen, so das Percio Spagat wieder Willen machen muss! Während Marvin noch mit den Schmerzen kämpft wird er aufgerichtet, ehe es einen Spike Piledriver setzt!
      Big Shows Diener wollen ihren Meister wieder gnädig stimmen, und der sieht nun gar nicht mehr so unzufrieden aus. Jetzt geht es Shelton an den Kragen. Oder soll es zumindest, denn als sich der Necro Butcher nähert gibt es auch schon den Superkick! Da kann sich der Buthcer aber abducken, und zusammen mit Ace Steel wird mit brutalen Schlägen jede Gegenoffensive im Keim erstickt.

      Ein Double Whip-In schließt sich an, sowie ein doppelter Pressup Slam, doch Benjamin kontert mit einem Double Drokick!
      Big Shows Mannen taumelt rückwärts. Odins Mannen steht es aber nicht gut zu Gesicht gegen einen einzelnen Skl… Mannen den kürzeren zu ziehen, und so ziehen sie mit einer Double Clothesline lieber erneut in die Schlacht, aber Shelton taucht ab, beschleunigt dann von 0 auf 100 und zeigt den Barbaren, wie so was richtig geht: Double Flying Clothesline gegen den Butcher und Steel!
      Ja, Klasse schlägt dann eben doch die Masse. Es sei denn die Masse wird irgendwann zu viel, indem sie noch die Engländer unterstützt wird, aber lassen wir das. Denn ein Leg Lariat gegen Ace Steel sitzt perfekt. Zwar will der Butcher ausgleichen, läuft aber in einen Samoan Drop von Shelton Benjamin.
      Dann richten sich die beiden wieder auf während sie sich, mehr oder minder unbeholfen, aneinander fest halten, was aber eher den Effekt hat das sich das jeweilige „auf die beine kommen“ doch etwas schwerer als ursprünglich gedacht gestaltet. Nicht wissend das Shelton auf dem Top Rope steht und sie schon als Ziele markiert hat.
      Double Buff Blockbuster!

      Roundhouse Kick!
      Kaum sind Big Shows Streiter zunächst aus dem Verkehr gezogen worden mischt sich der Mann ein welcher sich zuletzt vornehm zurück gehalten hatte, jetzt aber wieder in die Vollen geht. Marvin hat den entscheidenden Augenblick mit Bravour ausgenutzt und macht sich jetzt an Shelton Benjamin zu schaffen.
      Der Versuch des Swinging Neckbreaker schlägt allerdings fehlt, dafür misslingt Benjamin eine Clothesline, was Marvin wiederum mit einem Spinning Back Kick für sich und sein Team ausnutzen kann.
      Da springt wieder der Fantasy Thron an und offenbart in Kürze den nächsten Mann. Das bleibt auch Marvin Percio nicht verborgen, der sich sehr darum zu sorgen scheint wer als nächstes im Käfig wüten darf, schließlich könnte es im schlimmsten Fall Olaf Silva oder gar The Big Show sein. Denn hier entscheidet das Los.
      Aber keiner ist’s von beiden, dafür aber niemand geringeres als HEIDENREICH, der sich das Motto „Auf sie mit Gebrüll!“ zu Herzen genommen hat und hoch motiviert in den Ring stürmt um den Gegnern eine Abreibung zu verpassen.

      Marvin Percio mag vielleicht auf billige Flittchen stehen, jedoch nicht auf abreibungen die für ihn gedacht sind, und so begibt er sich ohne zu zögern in den Ring Nr. 2, der somit auch einmal benutzt wird.
      Natürlich ist im Ring Nr. 2 bereits Endstation, und da Heidenreich heute bestimmt nicht mit sich Reden lässt geht Percio schnurstracks zum Angriff über. Oder will es zumindest, rennt aber Hals über Kopf in eine knallharte Clothesline hinein. Und muss gleich noch eine weitere kassieren.
      Wie auch einen Whip-In, doch unter dem Back Elbow taucht Percio elegant hinweg. Nur um dann weit weniger elegant in einem Standing Big Boot zu landen. Heidenreich will da weiter machen wo er aufgehört hat, da schmeißt Marvin das Regelbuch lieber kurzerhand aus dem Fenster und bedient sich der No DQ Regelung.
      Cheap Shot gegen Heidenreich!
      Der doch bevor der Hüne endgültig auf die Matte sink packt sich Percio Heidenreich Kop und beschleunigt dann den Fall mit einem harten DDT. Ein harter Tritt aufs Gesicht darf auch nicht fehlen. Im Ring Nr. 1 machen sich der Butcher und Steel inzwischen wieder an Shelton Benjamin zu schaffen.
      Der sich als verantwortungsvoller Teamkapitän aber natürlich fehl am Platze sieht. Was nach einem Double Whip-In deutlich wird, nachdem einem Double Big Boot ausgewichen nimmt in den anderen Seilen Schwung sondern hechtet über diese in den Ring Nr. 2 hinüber, wo er Marvin mit einer Launching Clothesline trifft!
      Auf Percios Brustkorb wird dann erstmal die Stellung gehalten während dessen Gesicht durch Benjamins Faustschläge ein kleines bisschen „umgestaltet“ wird. Screw you; kosmetische Gesichtsbehandlung! Diese Stellung kann aber nicht lange gehalten werden, denn auch der Butcher und Steel sind jetzt im zweiten Ring angekommen und setzen ihre Attacken auf Benjamin fort.

      Erneut ein Double Whip-In, und diesmal prallt Shelton mit dem bereits wieder stehenden Heidenreich zusammen. Eine halbe Drehung später stürmt Team Asgard gemeinsam heran, doch der doppelten Clothesline weicht Shelton aus, dafür bringt Heidenreich mit einer solchen die Ritzer zu Boden.
      Die erfolgreiche Zusammenarbeit des Team WFW hat aber gerade erst begonnen, denn nachdem Shelton aus den Seilen kommt stemmt ihn Heidenreich mit einem Gorilla Press in die Luft, bevor Benjamin mit einem Splash auf Odins Mannen landet. Nun ist Marvin Percio an der Reihe.
      Welcher gerade eben wieder auf die Beinen gekommen ist und in das Antlitz von Heidenreich blickt. Dieser Blick sagt ihm wohl nicht zu, weshalb ihn Percio schnell mit einem Eye Poke unterbindet. Bei dem Versuch sich zu entfernen aber in die Faust von Shelton Benjamin läuft, der sich hinter dem Süßsauren postiert hat. Dann langt auch Heidenreich noch mal kräftig zu, ehe Percio gepackt wird und zwecks Double Team Action Höhenluft schnuppern darf.
      Double Brainbuster Suplex!
      Das Schandmaul wird noch kurz auf den Rücken gedreht und, ehe ihm ein doppelter Half Boston Crap widerfahren soll, doch die Mannen mit der nimmersatten Leber stürzen sich erneut ins Gefecht. Zu Big Shows Zorn endet diese Offensive für Steel in einem Powerslam, während der Necro Butcher mit einem Freak fliegen darf.

      Endlich kann sich in aller dem Half Boston Crap an Sweeney Mann gewidmet werden, da ist es der Countdown welcher dieses Ambiente stört. Doch nicht nur der stört, nein, auch der hinzu kommende Streiter. Zumindest das Team WFW, denn es handelt sich um JERRY „THE KING“ LAWLER.
      Der ohne Probleme hinzu stoßen kann da sich Heidenreich und Shelton Benjamin immer noch Marvin Percio widmen. Denkste; denn als der Burgerking ein ganzes Stück näher gekommen ist löst Benjamin den Hold, springt auf das Top Rope und von dort aus auf den unliebsamen Eindringling zu.
      Welcher rechtzeitig ausweichen kann, womit Benjamin jedoch gerechnet hat und mit einer Rolle vorwärts unbeschadet auf der Matte landet. Der König nähert sich etwas ungestüm. Oder hat zumindest so getan, denn einem Spinning Wheel Kick weicht er gekonnt aus und schlägt dann zu.
      WHAM!
      …...
      ……......
      Shelton Benjamin is out!!
      Down and out!

      Wo hat der King des auf einmal diese Schlagkraft h… ein Brast Nuckle! Lawler hat sich heimlich einen Brast Knuckle über zu Hilfe genommen und Benjamin so ins Land der Träume geschickt. Das ist auch Heidenreich nicht entgangen, der sich jetzt auf macht um seinen Teamkapitän zu rächen.
      Noch bevor Heidenreich im Ring Nr. 1 angekommen ist will der King auch bei ihm den KO Schlag vollführen, spürt stattdessen aber die Schultern des Powerhouses in der höchsteigenen Magengegend. Wider nähert sich Heidenreich dem Burgerking an. Da fliegt ihm auf einmal Puder ins Gesicht; auch ihn das Foreigh Object trifft!
      Überheblich grinsend steht der adelige im Seilgeviert und hebt triumphierend die Hände gen Himmel während in der Halle ein Orkan an Buh Rufen ausgelöst wird und manche Fans sich den Käfig weg wünschen damit sie dem King höchstpersönlich an die Gurgel gehen können.
      Doch das können sie nicht.
      Dafür aber der Necro Butcher und Ace Steel.
      Welche sich zwischenzeitlich in gegenüberliegende Ringecke postiert haben und von dort aus den König anvisieren, dessen Gesichtsausdruck verrät dass ihm wohl gerade die Objekte ausgegangen sind. Natürlich hat er noch die eiserne Faust, auf welche Steel und der Butcher aber nun vorbereitet sein dürften.
      Hilfe suchend schaut sich Lawler nach Marvin Percio um und erblickt mit Schrecken das er diese nicht erhalten wird, da dieser inzwischen mit andschellen an das Top Rope gefesselt wurde. Ehe irgendeine Handlung umgesetzt werden kann erhalten Odins Männer jedenfalls tatsächlich die Unterstützung des Publikums. Zumindest von ein paar Fans, die da chanten: „Schlitzt ihn auf; schlitzt ihn auf!“.
      Und dieser dieser Wunsch könnte bald tatsächlich im Erfüllung gehen, denn während der Necro Butcher sicher stellt das der King keine Dummheiten macht verschwindet Ace Steel unter dem Apron, und hält als er wieder auftaucht zu großen Jubel ein großes, schönes, scharfes Messer in seiner Rechten.
      Vermutlich ist den Trunkenbolden in der Hitze des Gefechtes entfallen dass sie ja irgendwo noch Waffen gebunkert hatten. Ja, Waffen, denn während Ace seiner Hoheit bedrohlich fuchtelnd näher kommt hat sich auch der Necro Butcher ein Messer organisiert. Und näher sich Jerry Lawler ebenfalls an.

      Dieser überhaupt keinen Sinn für Sticheleien und während seine Gesichtsfarbe immer mehr der eines Schlossgespäntes gleicht. Vom Team WFW kann er keine Hilfe erwarten, die hat er ironischerweise ja vorher selber ausgeknockt.
      Doch gerade als ihm die Ritzer mit ihren scharfen Klingen immer dichter auf den Pelz Rücken zeigt der Fantasy Thron den Countdown an, der dem Burgerking wohlmöglich die Haut retten wird. Insgeheim hoffend das es sich um keinen Mitstreiter Odins handeln wird sink Jarry Lawler auf die Knie und faltet die Hände.
      Und seine Gebete wurden erhört: Es handelt sich nicht um einen weiteren Vertreter von Odins Truppe. Dafür um einen Mann der noch eine Rechnung mit dem König zu begleichen hat:
      SHAWN MICHAELS!

      Und kann weder die Spitzfindigkeiten von Big Shows Häschern noch den Burgerking leiden und hat sich zu diesem Zwecke bereits mit einem Stuhl bewaffnet, auf den der Necro Butcher nicht schnell genug eine Antwort parat hat und kurzerhand niedergestreckt wird! Ace steel will Michaels dafür aus vollem Lauf heraus aufspießen.
      Bittersweet Betrayal!
      Oder Sweet Chin Music? Schließlich ist der wurde der Verräter ja für diese Nacht Ad Acta gelegt. Dafür ist Lawlers Mut zurückgekehrt, der den King immer weiter in die Richtung seines ihn rettenden Widersachers treibt.
      Power of the Punch!
      Daneben!
      Dafür rammt ihm Shawn Michaels die Sitzgelegenheit in die hoheitlichen Kronjuwelen; und setzt nach: Powerbomb auf den Stuhl!
      Das Hallendach hebt jeden Moment ab, so laut ist der Jubel welcher Shawn Michaels für seine Aktionen von den Fans entgegen gebracht wird, die sich nicht mehr auf den Sitzen halten können. Auch Shelton Benjamin und Heidenreich sind inzwischen wieder oben auf. Ebenso wie der Necro Butcher.
      Aber nur weil ihn Heidenreich per Gorilla Press in den Ring Nr. 2 verfrachtet. Shelton Benjamin hält derweil Ace Steel in Schach, so dass Shawn Michaels genug Zeit hat sich weiterhin um seinen allerliebsten Feind zu kümmern.
      Und auch er hat ein Mitbringsel unter dem Ring versteckt, welches sich als weiterer Stahlstuhl entpuppt. Mit diesem Stuhl in den Händen stellt sich Shawn zu lautem Jubel über Lawler, der ja noch auf dem anderen liegt. Jeder weiß was kommen soll, und die Fans sehen nicht warum sich Shawn einen Zwang antun soll.
      One Man Conchairto gegen Lawler!

      Jetzt gehen die Fans völlig ab. Aber der Höhepunkt folgt erst noch, denn Shawn Michaels steigt auf das oberste Seil. Shelton Benjamin springt indessen einen Stinger Splash, erammt seine Brust aber in den Top Turnbuckle, denn Ace Steel kann rechtzeitig ausweichen. Michaels ist nun oben auf.
      Das gibt den Flying Elbow auf den eingeklemmten Burgerking. Nein; denn gerade als Michaels springt schleudert Steel den obersten Stuhl nach oben und in den heran fliegenden Shawn Michaels hinein!!
      Jesus Christ!
      Die Sympathien für Odins Mann verflogen und kehren sind ins Gegenteil um, da bewegt sich dieser schon wieder langsam aber sicher auf eine der Klingen zu. Heidenreich kann sich im Ring zwei des Necro Butchers nicht entledigen, so dass sich Steel ungehindert sein Werkzeug schnappt und sich seinem Opfer nähert.
      Superkick!
      Trotz aller Schmerzen im eigenen Leib schafft es Benjamin die Qualen für sein Teammitglied abrupt zu unterbinden. Kurz sinkt Shelton in die Knie, dann beugt er sich über Shawn Michaels um zu checken ob er einen Sani rufen soll.

      Doch egal ob Shelton nun ruft oder nicht, es kommt auf jeden Fall jemand. Nur ist es kein Sani sondern weiterer Mann der in Kürze das Schlachtfeld betritt. Bleibt nur die Frage wer dieser Mann sein wird. Dieser Mann ist… OLAF SILVA!

      Das kann nichts Gutes bedeuten, außer natürlich für Ace Steel und den Necrobuthcer. Denn Silva sieht nicht danach aus als hätte er die Absicht diesen Kreig nanch lange andauern zu lassen. Und gerät damit in einen Interessenskonflikt mit Shelton Benjamin, der sich sofort auf den Giganten stürzt!
      Punch!
      Von Silva, aber Benjamin, so mitgenommen er auch ist, taucht drunter weg und weicht direkt dem nächsten aus, ehe der russische Riese im Kreuz einen Drokick spürt. Zornig wendet sich Olaf, da kriegt er bereits den nächsten ab. Dem nicht genug geht Shelton ein paar Schritte zurück und knallt Olaf einen Big Boot vor die Brust welcher den Riesen in straucheln bringt. Da kommt Benjamin schon aus den Seilen.
      Clothesline!
      From Hell möchte man meinen, aber diese hat nicht Benjamin sondern Silva ausgeführt und rammt seinen Gegner damit förmlich in die Matte hinein. Die härte dieses Moves lässt erahnen auf welchen Kurs der Russe den Captain vom Team WFW als nächstes führen wird; denn einen Whip-In später prallt Benjamin gewaltig aus der Ringecke ab bevor am Kopf gepackt und gegen die Gitter des Stahlkäfigs gerammt wird. Olaf kennt hier kein Erbarmen und demonstriert dies eindrucksvoll.
      Ace Steel hat Shawn Michaels immer noch angeschlagenen unterdessen in eine Ringecke verfrachtet und bearbeitet ihn dort nach allen Regeln der Kunst. Lässt aber auch seinen Mitstreiter agieren, der in der gegenüberliegenden Ringecke wartet und jetzt seine Masse in Bewegung setzt.

      Sibearian Sandwich!
      Michaels ist fällt geplättet nach vorne.
      Odin dürfte zufrieden sein.
      Allerdings nicht mit dem Necrobutcher, denn als dieser gegen Heidenreich heran springt fährt dieser seine gewaltigen Pranken aus und zeigt Necro wie viel Schaden ihm eine Chokebomb zufügen kann.
      Marvin Percio hängt, dank der Handschellen um seine Handgelenke, immer noch in den Seilen, wenngleich er körperlich zu wesentlichen mehr imstande wäre.
      Ace Steel interessiert das natürlich nicht, der fokussiert sich ganz auf Heidenreich und stürmt brachial heran um seinen Tag Team Partner sofortige Unterstützung zugekommen zu lassen. Merkt dabei allerdings nicht dass er selbst bereits im Fokus steht(und nein, damit ist kein gedrucktes Magazin gemeint).
      End off all Days!
      Es ist der Fokus von Heidenreich, der Ace hier zum Verhängnis wird, denn das Powerhouse der WFW-Fraktion hatte den Angreifer rechtzeitig erkannt. Sieht sich nunmehr aber einer, wesentlich, wesentlich größeren und auch schwereren Bedrohung ausgesetzt, denn Olaf Silva steigt über die Seile in den Ring des Psychos.
      Letztes Jahr agierten sie innerhalb vom „Team Serra“ noch zusammen, heute stehen sie sich als Feinde gegenüber und haben gänzlich andere Ziele. Und keine Frucht gegeneinander anzugehen.

      Werden aber plötzlich von etwas unterbrochen, und zwar vom Titan Thron, der den nächsten Teilnehmer ankündigt. Hoffentlich nicht The Big Show! Hoffentlich Christian Cage! Wünscht sich jeder treue WFW-Anhänger. Aber Pustekuchen.
      Sweet’n Sour macht das Rennen. Jedoch zieht der heroische WFW Undisputed Champion nicht selbst in die Schlacht sondern schickt Jamie Noble vor, welcher vor wenigen Stunden wieder zu Sweet’n Sour zurückgekehrt ist und alles geben wird damit sein Stable die Macht an sich reißen kann.

      NEIN!!

      Denn anstatt selbstlos in den Kampf einzugreifen macht es sich Noble auf einer Ringecke bequem und dreht seinen ehemaligen Kollegen eine lange Nase!
      Was geht denn hier ab???
      Jamie Noble hintergeht SnS!!!
      Chris Hero schreit und rüttelt in blinder Wut auf heftigste an der Käfigwand während Larry Sweeney sich gerade dem Schicksal des Rumpelstilzchens annimmt.
      Was ein Gaudi!
      Doch so schön diese Szenen für die Fans auch sind, so unschön ist die Dominanz von Olaf Silva, der gegen Heidenreich inzwischen die Oberhand gewonnen hat. Vom unkontrollierbaren Psycho ist nichts mehr zu sehen, stattdessen wirkt Heidenreich wie Vieh das zur Schlachtbank getrieben wird.
      Hält sich somit aber noch auf den Beinen.
      Ein Zustand den Olaf Silva alsbald der Vergangenheit angehören lassen will und zur Running Action gegen den strauchelnden Feind ansetzt. Doch der taucht weg, so dass Silva in einen Double Big Boot von Marvin Percio rennt!
      Der scheinbar völlig vergessen wurde, was sich nun für Silva recht. Doch nicht nur das, sondern auch die Tatsache das heidi hinter dem zurück taumelnden Riesen auf alle viere geht so dass dieser rücklings stolpert und schließlich in bester Schulhof-Manier auf seinen gigantischen Rücken fällt.
      Was gigantische Schmerzen mit sich bringt.
      Olaf hat genügend Zeit und Kraft seinen Oberkörper in Kürze wieder aufzurichten, hat aber wohl nicht mit Heidenreichs äußerst effektivem Gegenmittel gerechnet.
      Butt Bumper gegen den Kopf!
      Aspirin gefällig?
      Das war allerdings erst der Anfang, denn Shawn Michaels hat sich wieder erholt und gibt mit seinem Top Rope Elbow seinen Senf dazu! So auch Shelton Benjamin, denn der trifft mit einem Springbaord Splash!

      Silva gegen den Rest der Welt.
      So hat es jedenfalls den Anschein. Da dieser nun allerdings für’s erste bedient ist kommen sollen wieder die Drak Diciples ins Spiel kommen, da hat Ace Steel bereits den Rückzug in Ring Nr. 1 angetreten.
      Der Necrobutcher war nicht so schnell, und wird nun von Shelton und Heidenreich am Fuß gepackt. Ace Steel versucht seinen Tag Team Partner jedoch in die eigene, sicherere Richtung zu ziehen, so dass ein Tauziehen um den armen Butcher startet.
      Da hält Heidenreich nur noch Necros Stiefel in der Hand.
      Reichlich unnütz, schließlich ist der Nikolaus ja schon wieder weg.
      Was ist überhaupt geschehen? Der Stiefel vom Butcher löste sich vom Fuß als das Team WFW versuchte diesen, zwecks gemeinsamer „Bearbeitung“ in den Ring Nummer 2 zu ziehen.
      Und aus diesem Stiefel fällt nun ein Schlüssel hinaus!

      Die Aufmerksamkeit des Team WFW richtet sich aber nicht auf diesen, sondern auf den Fantasy Thron, denn es ist Zeit für den nächsten Mann. Der jetzt auch ruhig The Big Show sein kann. Doch es ist CHRIS HERO!
      Welcher sofort in den Ring hinein eilt.
      Oder zumindest eilen will, denn ein Running Dropkick seitens Jamie Noble bremst ihn schlagartig aus. Der gerade wieder in die Gänge gekommen ist und nun den Käfig und dann auch die Halle durch die jubelnde Crowd verlässt.
      Deren Stimmung sich gleich darauf aber wieder ins negative driftet, denn es ist
      MR. KENNEDY der zur Unterstützung dem Käfig näher.
      Und diesen nun zusammen mit Chris Hero betritt!

      Der Referee äußert keine Einwände, schließlich hat auch Swet’n Sour das recht auf einen vierten Mann, selbst wenn dieser nachträglich und mit Verspätung eintrifft. Benötigt wird er auf jeden Fall.
      Großen nutzen bringt er allerdings ist, denn kaum haben Kennedy und Hero den Käfig betreten fällt auch schon das Team WFW über sie her. Und ist dabei wieder in die Vollen zu gehen. Wodurch jedoch übersehen wird das sich Jerry Lawler den Schlüssel geschnappt hat und diesen an Marvins Handschellen ausprobiert.
      Click, Clack.
      The Key is working!
      Und Marvin frei.
      Siegesgewiss macht sich der King zu neuen Taten bereit, sieht aber nicht Silvas Big Boot kommen, da liegt er auch schon wieder flach. Doch Marvin Percio trifft Olaf mit einem Speartackle! Silva krümmt sich vor Schmerzen, was Percio einen Rollover DDT gegen den Riesen erlaubt.
      Am Rande des Massenbrawls in Ring Nummer eins möchte Ace Steel nun wieder einen der Stühle ins Spiel bringen, kann diesen jedoch nicht schnell genug einsetzen und muss die Bittersweet Betrayal erfahren!
      Kennedy macht’s besser und schleudert Shawn die andere Sitzgelegenheit mit Wucht an den Kopf, so dass dieser gen Chris Hero taumelt und den Hero’s Welcome kassiert! Ein kleines Genugtun für Friday Fatality.
      Die Übermacht von Shelton Benjamin und Heidenreich sowie dessen Psychotic End sind auf der anderen Seite für den Necrobutcher zu viel, so dass sich jetzt nur noch die besagten Mitglieder des Team WFW sowie Mr. Kennedy und Chris Hero gegenüber stehen. Aber fehlt da nicht einer im Bunde?
      Natürlich!
      Nämlich Marvin Percio, der von hinten attackiert und den kurz perplexen Shelton Benjamin mit einem Spining Back Kick überrascht. Heidenreich will Percio umgehend zur rechenschaft ziehen, was aber nicht gelingen will, da ihm nun Mr. Kennedy und Chris Hero in den Rücken fallen, ehe es zum kollektiven Beatdown kommt. Dann wird Shelton Benjamin aufgerichtet sowie fest gehalten.
      Heros Welcome!
      Deliverance!
      Marvin Percio nimmt Shelton Benjamin in seinen patentierten Aufgabegriff während Mr. Kennedy dafür sorgt das Heidenreich auf der Matte bleibt. Chris Hero schnappt sich hingegen einen Stuhl.
      Chairshot gegen Benjamin!
      Und noch einer!
      Und noch einer!
      Verdammt noch mal, das *darf* doch alles nicht auf diese Art und Weise enden!!

      Da kommt die Rettung in Form des Fantasy Throns. Und egal ob nun der Untertan Odions oder der letzte Hoffnungsträger auf Seiten des Team WFW in die Schlacht eingreift, Shelton Benjamin kann es nur dienlich sein.
      Es ist THE BIG SHOW!

      Und der will auch gar nichts anbrennen lassen bevor Shelton Benjamin wohlmöglich noch daran denkt in der Gewalt der „falschen“ Person das Handtuch zu werfen. Davon bekommt natürlich auch Chris Hero Wind und will den Eindringling mit einem Running Chairshot gar nicht erst zum Zuge kommen lassen.
      The Big Show fährt jedoch einfach seine mächtige Faust aus, wodurch Hero und Stuhl gleichermaßen Schaden nehmen! Mr. Kennedy erkennt mit Schrecken den erst der Lage und will schlimmeres vereiteln, da schnürt eine hand bereits seine Kehle zu.
      BACKBREAKING CHOKESSLAM!
      Angriff abgeblasen. Aber wie.
      Jerry Lawler erweist sich derweil als nicht ganz so mutig sondern steht steif vor Angst im Ring Nummer 2 herum. Nicht ahnend das sich eine weitere riesige Namnes Silva soeben hinter ihm aufgerichtet hat.
      TORTURE RACK!
      Torture Rack gegen Jerry Lawler!
      Gott sei Dank ist Marvin Percio voll auf der Höhe des Geschehens, löst den Deliverance gegen Benjamin, hast in Ring Nummer 2 hinüber und zieht den King vom Rücken des russischen Giganten hinab. Schaden hat seine Hoheit trotzdem genommen und liegt einmal mehr im Ring herum.
      Marvin Percio will jedoch keinen Schaden nehmen.
      Was im Moment eine potentielle Gefahr für ihn darstellt da Olaf Silva nun abrupt dem Besitzer von Golgatha zuwendet und somit auch nicht(mehr) von Überraschungsangriffen erwischt werden kann.
      Weshalb es Marvin in den Ring Nummer 1 zieht.
      Oder auch nicht, denn von dort aus nähert sich bereits The Big Show an! Vielleicht erweist der Held als Retter in der Not? Chairshot von Ace Steel! Okay, Hero wir’s nicht richten. Aber vielleicht Mr. Kennedy? Double Back Suplex von den Diciples! So viel dazu… Marvin ist also auf sich alleine gestellt.
      Und versucht sein Glück mit einem Überraschungsangriff gegen Silva.
      RUSSIAN ROULETTE!
      Plan B geht nicht auf
      Das gigantische Duo zieht es in Ring 1, wo die Drak Diciples nun von Hero ablassen um die anderen Herrschaften in Zaun zu halten. Denn Show und Olaf schicken diesen in die Seile, bevor es einen Double Giant Boot setzt. Aber den Captain des Team WFW erwartet noch weitaus schlimmeres nachdem er aufgerichtet worden ist.
      DOUBLE CHOKESSLAM!!
      ….
      Shelton ist tot.
      Mausetot.
      Jedoch ist der kalte Krieg erst dann vorbei wenn einer der beteiligten die weiße Fahne hisst bzw. lautstark die Niederlage verkündet, weshalb Olaf Silva einen Boston Crap gegen Shelton ansetzt während Big Show den Camel Clutch zeigt.
      Vorbei? War’s das endgültig?
      Zum Glück nicht!!

      Denn es gibt da einen Mann der alles daran setzen wird das sein Team wieder die Oberhand gewinnt damit das gute triumphieren kann und betritt in Windeseile den Käfig. Die Rede ist von CHRISTIAN CAGE!
      Ohne Rücksicht auf Verluste stürmt er in den Käfig. Doch so lobend seine Intention auch ist, so uneffektiv ist sie zugleich, denn kaum durch die Seile gestiegen prügeln auch schon die Drak Diciplees auf ihn ein und können ihn so zumindest vom leidenden Shelton Benjamin abhalten. Aber was ist das?
      Plötzlich geht Ace Steel zu Boden!
      Dann auch noch der Necrobutcher!
      Und während beide am Boden liegen zucken die Drak Diciples eine hätten sie eine Ladung Strom abbekommen. Und das haben sie auch; denn wie nun unschwer zu erkennen ist hält Christian einen Taser(Elektroschocker) in der Hand!
      Die Fans finden lautstark gefallen daran.
      Nicht so The Big Show; der jetzt den Camel Clutch gegen Benjamin löst um den Spuk mit einer Clothesline zu beenden. Doch das Gespenst fliegt Geschwind hindurch und elektrisiert auch noch Olaf Silva von hinten, welcher immer noch mit dem Boston Crap gegen Shelton Benjamin zugange war.
      Wohl wissend wer da noch hinter ihm wartet dreht sich Cage sogleich in Windeseile um. Ein weiterer Stromstoß wird jedoch abrupt vereitelt, denn Big Show tritt Cage gezielt gegen die Hand in der das ausländische Objekt lagert, welches daraufhin im hohen Bogen davon fliegt.
      Scheiße!
      Christian ist dem körperlich überlegenen und noch sehr fitten WFW Champion ausgeliefert, der sich umgehend auf den Tag Team Champion stürzt, aber ein Dropkick gegen das rechte Bein bremst ihn vorzeitig aus.
      Jetzt geht Cage in die Seile, aber Big Show nimmt all seine Kraft zusammen und kontert mit einem gewaltigen Pressup Slam. Der so gewaltig ist das Cage scheinbar meilenweit in die Luft geschleudert wird, denn er fällt gar nicht mehr zurück auf die Matte. Moment mal, das Käfigdach kann einen solchen Flug doch gar nicht…
      Na klar, Christian hängt am Käfigdach!
      Oder hält sich vielmehr daran fest.
      Big Show schreitet zur Acttacke, aber Christian stößt ihm einfach seine Beine ins Gesicht. Und diese Aktion gelingt auch ein zweites Mal, da sind auch wieder Chris Hero und Mr. Kennedy zur Stelle, die einen Double Drokick in Shows Rücken zeigen. Dieser taumelt nach vorne und über Christian hinaus, der sich rechtzeitig fallen lässt und dem Riesen so einen spektakulären Impaler DDT verpasst!
      Eine Double Clothesline der süßsauren bringt Cage erstmals unfreiwillig zu Boden. Dafür ist Heidenreich wieder fit und sorgt mit einem Double Bulldog sofort für ausgleichende Gerechtigkeit!

      Allerdings hat sich Jerry „The King“ Lawler bereits hinter Heidenreich geschlichen und hält ja immer noch seinen Schlagring in der Hand. Hat dabei aber Christian Cage übersehen, der ihn mit dem größten Vergnügen von hinten überrascht.
      UNPRETTIER!
      Mr. Kennedy versucht sein Glück im Sturm, hat aber Pech, denn nach einem Backdrop Heidenreichs packt Christian den durch die Luft schwebenden Süßsauren an den Beinen und zeigt eine heftige Powerbomb!
      Chris Hero kommt wieder hoch, und merkt schnell dass er hier zahlenmäßig unterlegen ist. Zum Glück schleicht sich Marvin Percio hinterrücks an Cage und Heidenreich ran, die sich ganz auf den Undisputed Champion konzentrieren. Merkt dabei aber nicht das in *seinem* Rücken Shelton Benjamin auf dem Top Rope steht und wird mit einem Missile Dropkick zu Fall gebracht.
      Noch ungünstiger ist für den Unsdisputed Champion das sich die ehemals Reisenden nun auch noch die zwei herum liegenden Stühle gesichert haben. Doch während er da so unsicher im Ring verweilt wird Hero auf einmal von hinten gepackt.
      COBRA CLUTCH SLAM!
      The Big Show steht wieder aufrecht und räumt die Person zur Seite welche ihm im Wege steht. Jedoch kennt der WFW Champion um die Wirkung eines Stuhlschlags weshalb er der WFW-Fraktion anzeigt dass sie sich ihm doch lieber nähern sollen bevor *er* noch in einen Chairshot hinein läuft. Dummerweise sieht Show bemerkt Show nicht Shawn Michaels, der es auf den Hinterkopf des Giganten abgesehen hat.
      BITTERSWEET BETRAYAL!
      Odins Feldherr stolpert nach vorne, doch Christian und heidenreich haben sich bereits seitlich von ihm positioniert. Fans von Edge und Christian wissen was gleich folgen wird.
      CONCHAIRTO GEGEN THE BIG SHOW!!

      Olaf Silva hat sich indessen wieder aufgerafft und bekommt als dank für seine Mühen von Shelton einen Superkick als Vorspeise, ehe es Richtung Hauptgericht geht, an welchem sich Big Show eben den Magen verdorben hat.
      CONCHAIRTO GEGEN OLAF SILVA!!
      Chris Hero indessen vor den taktischen Rückzug anzutreten, ein Superkick Shelton Benjamins versperrt ihm allerdings den Weg, woraufhin er recht unglücklich in die Bittersweet Betrayal hinein taumelt, nur um nachher im Psychotic End zu landen das zur Vorbereitung auf Christians Frog Splash dient!
      Geht’s eigentlich noch schlimmer?
      Nicht für Chris Hero, dafür nehmen nimmt sich das Team WFW nun gemeinsam Jerry Lawler vor, der zuerst einen Pildriver von Shawn Michaels nehmen muss ehe Christian zum Texas Cloverleaf ansetzt und der Teamcaptain an der front die Schmerzen mit einem Crossface zu steigern weiß.
      Und als sei dies noch nicht genug testet Shawn Michaels wie vielen Elbow Drops in Folge Jerry Lawlers Wirbelsäule standhalten kann, während Heidenreich mit einem Stuhl bewaffnet überprüft ob auch jeder Gegner brav an Ort und Stelle verweilt.
      Jerry „The King“ Lawler ist gefangen.
      Gefangen an Ort und Stelle.
      In einer auswegslosen Situation.
      Ist das die Entscheidung?

      JA!!

      Dem König bleibt nichts anderes übrig als unter höllischen Schmerzen die Aufgabe aus sich heraus zu schreien. Und macht damit alle Ambitionen der Alleinherrschaft von Sweet’n Sour Inc. sowie Odins Mannen mit einem male zunichte.
      Das Team WFW hat die Schlacht für sich entschieden.
      Eine brutale Schlacht, eine grausame Schlacht, aber die Opfer waren es Wert erbracht zu werden, denn letztendlich zählt nur der Sieg. Ein Sieg für ihre Heimat. Ein Sieg für World Fantasy Wrestling.
      Während der Käfig hochgefahren wird helfen sich die Mitglieder des siegreichen Teams gegenseitig auf die Beine. Bis auf Shawn Michaels, der sich auf diesen kaum halten kann, aber dennoch das Seilgeviert verlässt und alleine den Backstage ereich ansteuert. Er hat seinen Willen bekommen, womit auch die Zweckgemeinschaft ihr Ende findet. Der Teamcaptain Shelton Benjamin feiert hingegen den Triumph mit den verbleibenden, treuen Mannschaftskameraden.
      Dann verlassen die siegreichen Streiter die Halle, wie es auch die glücklichen Fans tun. Ein Happy End wie es nicht besser sein könnte. Zumindest für die gute Seite. Eine nicht so gute Seite(SnS) hilft derweil Jerry „The King“ Lawler wieder auf die Beine. Doch Captain Chris Hero sieht alles andere als zufrieden aus und reagiert sich prompt an seiner Hoheit ab.
      HEROS WELCOME!
      Lawler muss bezahlen!
      Er ist für die Niederlage verantwortlich und muss die Konsequenzen ziehen, welche aus Marvin Percios Transcedence sowie Mr. Kennedys Kenton Bomb bestehen. So groß seine Anwesenheit auch gehypt wurde, als wirkliche Hilfe ist er für Larry Sweeney’s Jungs nicht gewesen. Weshalb der König schließlich achtlos über das Top Rope geworfen wird.
      Bye, bye, Burgerking.
      Auch Odins Gefolge hat sich unterdessen wieder berappelt.
      Und geht auf die Süßsauren los!
      Schlechte Verlierer, diese Burschen.
      Ein Big Boot des WFW Champions schickt den Undisputed Champion über die Seile hinweg während Marvin Percio von einer Clothesline Silvas nahezu geköpft wird. Und Mr. Kennedy hat gegen die Übermacht der Dark Diciples auch keine Chance.
      Der Meister verlässt nun das Seilgeviert.
      Baut sich draußen vor Chris Hero auf.
      Und packt diesen jetzt am Hals!

      CHOKESLAM THROUGH THE TABLE!

      Das Kommentatorenpult zersplittert in tausend Stücke, die Knochen des Undisputed Champions tun es vermutlich ebenso; so brutal mutet die Aktion des in Rage geratenen WFW Champions an.
      Der sich mit dieser Aktion einigermaßen abreagiert hat und seinen Mannen den Rückzug befielt, die es natürlich nicht wagen sich diesem Befehl zu widersetzen. Und während sich das Schlachtfeld leert, dokumentieren die Kameras ein letztes Mal die Auswirkungen des kalten Krieges rund um die Herrschaft von World Fantasy Wrestling.


      ---- off air ----
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien