Der allgemeine Konsolenthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe letztens Jahr meine 360 und meinen Blu Ray Player verkauft und mir davon die PS3 SuperSlim geholt. Da ich immer mehr Filme gucke statt zu zocken lohnt sich die PS3 einfach mehr, vorallem da sie ja 3D-BD abspielen kann. Macht sich bei meinem neuen Megafernseher gut. 8-)

      Interessiert euch sicher brennend. Wollts ja nur mal erwähnen..
    • PS3 hat auch eh die besseren Spiele.
      Ich glaube Tough Guy war damals derjenige, der das mal gesagt hat, als ich selbst noch keine PS3 hatte... und ja, er hatte völlig Recht. :D
      Seitdem ich ne PS3 hab, wurde die 360 nur noch eher selten in Gebrauch genommen... und das auch noch für Spiele, die ich auch auf der PS3 hätte haben können. xp
    • Ich zocke eigentlich alles, das einigermaßen spielbar ist und wo das Charakterdesign eine gewisse Mindestqualität hat.

      Tatsächlich spiele ich in der Hauptsache seit geraumer fast nur noch KOEIs Warrior Games. ;)
      Aktuell also Dynasty Warriors 8.

      Die WiiU erachte ich übrigens mehr oder minder als Machwerk des Bösen, wie Nintendo generell sämtlichen Kredit verspielt hat und mittlerweile ein Hassobjekt geworden ist.
      Ich habe das NES, SNES, N64, Gamecube, die Wii, Uralt Gameboy, GBA, DS und den 3DS im Haus, die WiiU hat große Chancen als erste Nintendokonsole nicht gekauft zu werden.
    • Zum einen ist es eine neue Nintendokonsole ;) und eine neue Wii, die schon diverse Gräuel und qualitativen Verfall zu bieten hatte ;) und zudem werden mittlerweile ja auch noch Fremdpublisher auf fürchterlichste Weise krank, kaum dass sie Games für diese Konsole entwickeln...
      Okay, das ist ein bisschen falsche Deduktion von Einzelfällen auf das Gesamte, aber... na ja.
    • Kommen wir doch mal zu einer ausführlichen Liste meiner Lieblingsgames bzw. Lieblingsreihen mit der dazugehörigen Konsole und einem Einblick in die Story jeweils ;)

      Vorab eine Liste meiner Konsolen mit den Jahren der Anschaffung

      Super Nintendo Entertainment System (SNES) : angeschafft im Jahre 1993 (bekommen mit 3 :D)
      Nintendo 64: Angeschafft im Jahre 1998
      Sony Playstation: Angeschafft 1999
      Sony Playstation 2: Angeschafft 2003
      Nintendo Gamecube: Angeschafft 2005
      NIntendo Wii: Angeschafft 2010
      Sony Playstation 3 : Angeschafft 2011
      Sony Playstation 4: Angeschafft 2013 bei Release

      Nun zu den Games die ich am meisten empfehlen kann und äusserst liebe. Dazu jeweils eine Note die sich aus Story, Grafik (die zu derzeit aktuell war) und natürlich dem wiederspielwert zusammensetzt.

      The Legend of Zelda: A Link to the past
      Für die SNES im Jahre 1993 mit der Konsole erhalten. Schon damals begeisterte mich dieses Spiel, auch wenn ich das Lesen erst später hätte lernen sollen, wurde mir das Lesen von meiner Mutter anhand dieses Spiels beigebracht. In der Story geht es wie in fast jedem Zelda darum Hyrule aus den klauen Ganondorfs zu befreien, welcher hier nur einen Auftritt als das Monster Ganon hat. Zuvor besteht die Bedrohung ausschließlich aus dem Magier Agahnim, welcher das Logo der heiligen Shiekah trägt, aber ein Zusammenhand nie erwähnt wird. Agahnim wurde aufgrund seiner Gier von Ganondorf mit kräften bestückt um den König von Hyrule zu stürzen und Ganon somit die Herrschaft über das Goldene Reich (später Schattenwelt) zu ermöglichen. ---Note: Gut

      The Legend of Zelda: Orcarina of Time
      Mit diesem Game für die N64 wurde der bis dato beste Zelda Titel aller Zeiten geschaffen. Ganondorf hat es wieder geschafft Hyrule an sich zu reißen. Link reist im laufe des Spiels 7 Jahre in die Zukunft indem er das Master-Schwert aus dem Stein zog. Die Story war von beginn an packend. Mit guter Grafik für damalige verhältnisse und viel Liebe zum Detail wusste dieser Teil der Zelda reihe einen jeden spieler zu verzaubern... Note: Sehr gut

      The Legend of Zelda: Majoras Mask
      Dieser Titel wurde sehnlichst erwartet. So hatte der Werbespot der damals im Fernsehen lief (mit dem Mond der auf die Erde stürzen sollte... binnen 72 Stunden) viel versprochen, was dieses Spiel leider nicht so ganz erfüllen konnte. So kostete es damals stattliche 100 Deutsche Mark. Und ein Expansion Pack war für die N64 ebenfalls von nöten. Der Titel war an und für sich ein guter Nachfolger, auch die Story wusste zu überzeugen. Einige schicke neuerungen waren im Game vorhanden. Doch was den Spielspaß völlig nahm, war das der Zyklus von 72 Stunden (Minuten in unserem falle) zu kurz war. Selbst mit der umgedrehten Hymne der Zeit war es doch oft stressig wenn man sich mitten in einem Tempel befand wovon es nebenbei angemerkt auch nur 4 Stück gab... Ja... ein Zelda für eine Konsole mit nur 4 Dungeons... für den Preis leider doch eine Frechheit. So hatte a Link to the past ganze 12 Dungeons und Orcarina of Time noch 9 Stück. Man schlägt sich hier einmal nicht mit Ganondorf rum sondern reist in das Land Termina, wo sich ein Horror Kid späße erlaubt, die später zum Puren ernst werden, als die Majoras Maske besitz von ihm ergreift und den Mond auf die Erde stürzen lassen möchte. ----Note: Befriedigend

      The Legend of Zelda The Wind Waker
      Ein Titel, der im Comicstil gehalten ist und diesmal auf Inseln auf dem weiten Meer stattfindet. Storytechnisch gut umgesetzt und wieder ist es Ganondorf, welcher sich des Triforce bemachtigen will. ----Note: Gut

      The Legend of Zelda Twilight Princess
      Mit diesem Titel hat man damals auf dem Gamecube den Vogel abgeschossen. So wurde Link zu beginn des Spiels in einen Wolf verwandelt und erhält im Laufe des Spiels die möglichkeit sich jederzeit hin und herzuverwandeln. Storytechnisch geht es hier doch heiß her. So hat dieses Spiel meiner Meinung nach die beste Story der Zelda reihe abbekommen. Nicht nur, weil sie auch für Erwachsene nicht kitschig rüber kommt, sondern weil es auch das Düsterste Zelda Spiel ist. Zanto, der König des Schattenreiches fällt in Hyrule ein und fordert die Prinzessin auf ihm die Macht über Hyrule zu erteilen, da sie ansonsten den Tod wählen würde. Zanto war allerdings von vornheirein nur eine Marionette von Ganondorf, welcher die Hinrichtung überlebte, welche die 7 Weisen ausüben wollten. Somit ist Twilight Princess in der Timeline ein Realer nachfolger von Orcarina of Time (in dem Ganondorf ja verbannt wurde) und Majoras Mask. Richtig gänsehaut bekommt man beim Endkampf gegen Ganondorf als dieser nach einer Explosion auf einem Hügel steht un auf seinem Pferd trohnt während er Midnas Maske hochhält die dann Zerbricht. Midna ist die ständige begleiterin von Link und die Wahre Prinzessin des Schattenreiches. Doch wie das ganze ausgeht schaut ihr am besten selbst ;) ----Note: Sehr gut

      Soul Blazer
      Soul Blazer ist ein Titel für den SNES und handelt von einem Namenlosen abgesannten des Herrn, welcher den Dämon Deathtoll aufhalten soll. Hier geht es darum mehrere Leere Orte zu bereisen und deren Einwohner in den Dungeons zu befreien. Eine packende Story, welche sich flüssig spielen lässt. Parallelen zu Zelda sind anhand des kampfsystems zu erkennen.-----Note: Gut

      Kingdom Hearts:
      Ein Spiel bei dem mir die Tränen mehrfach kamen. So handelt Kingdom Hearts für die Playstation 2 von einem Jungen namens Sora, der auf der Suche nach seinen Freunden Riku und Kairi in verschiedene Welten reisen muss. Er erlangt das sogenannte Schlüsselschwert und muss sich mit sogenannten Herzlosen rumschlagen. An seiner Seite befinden sich Goofy und Donald... Ja richtig gelesen, so ist dieses spiel ein Spiel von Square Enix in kooperation mit Disney. So bereist Sora die Welten zum Beispiel: Tarzans Jungel, Agrabah, Nimmerland, Olymp, Atlantica uvm. Die Tränen kommen einem, weil es bei fast allen Disney Charakteren die Original Synchrostimmen sind, die man aus seiner Kindheit von den Filmen her kennt. Die Herzlosen werden angeführt von Malefiz (aus Dornrösschen). Ihre Schergen sind unter anderem die Dicke Ursula, Dschafar, Clayton, Oogie Boogie, Hades (welcher übrigens die geilsten Sprüche auf Lager hat) und einigen anderen Disney Schurken. Am Ende wird Malefiz allerdings von der Dunkelheit übermannt, und ein gewisser Ansem zeigt sich als ultimativer Endboss. Letztendlich stellt sich heraus, dass diese Person nichtmal Ansem heißt, da Ansem ein weiser ist, der mit König Micky befreundet ist, sondern der Herzlose von Lord Xehanort ist. Angemerkt sei, dass sich die Story der einzelnen Disney Welten aus den Original Filmen ergibt. Sprich man spielt einige Szenen des Filmes nach. Noch dazu sei gesagt, dass viele Charaktere der Final Fantasy Reihe mit im Spiel sind. -------Note: Sehr gut

      Kingdom Hearts 2:
      Wieder für die Playstation 2 erschien der nachfolger von Kingdom Hearts. Er spielt ein Jahr nach dem Ersten Teil und diesmal gilt es wieder einige Disney Welten von den Herzlosen zu befreien. Doch diesmal sind auch sogenannte Niemande mit von der Partie. Jeder Mensch der zu viel Finsterniss in seinem Herzen besitzt bildet einen Herzlosen, die Leblose Hülle bildet den Niemand. So kommt es, dass diesmal der Niemand von Lord Xehanort der Oberfiesling ist. Doch auch die zurückgekehrte Malefiz will das Kingdom hearts in ihren besitz bringen. So entsteht eine Schlacht zwischen Herzlosen und Niemanden. Die Truppe der Disney Helden und Sora stellt sich gegen beide Seiten und versucht das Kingdom Hearts zu bewahren. Neue Welten sind diesmal als ergänzung zu einigen wiederkehrern dabei: Port Royal (Fluch der Karibik), Das gelobte Land (König der Löwen) und Schloss Disney (Mickys zuhause). diese Reihe ist jedem zu empfehlen. Auch hier spielt man Szenen der Filme nach und ebenfalls sind wieder Personen der FInal Fantasy Reihe dabei. -------- Note: Sehr gut

      Baphomets Fluch/ Broken Sword
      Eine Reihe für den PC bei der ich jetzt aber mal nur Teil 1 und 2.5 in betracht ziehe, da ich die anderen nicht wirklich gut finde. So kommt George Stobbart zu einem Urlaub nach Paris, ehe er in einem Kaffee in die Luft gesprengt wird. Von einem Clown, welcher sich später als Khan entpuppt, der ein Mitglied der Hashashin ist, die gegen die Neo-Tempelritter kämpfen wollen. So wird George in eine Story verwickelt, bei der es darum geht die überlebenden des Templerordens aufzuhalten. Und das in der Modernen Zeit. Es geschehen Morde und die Lage spitzt sich zu. -----Note: Sehr gut

      Black Mirror:
      Ein Spiel voller Horror für den PC. Samuel Gordon kehrt nach 12 Jahren abstinenz zu seiner Familie auf das Schloss Black Mirror in England zurück um der Beerdigung seines Großvaters beizuwohnen. Samuel merkt schnell das es sich um Mord handeln musste und so geht er der Sache auf die Spur. Während nach und nach mehr Leute sterben erkennt Samuel, dass es etwas mit seiner Famile zu tun haben muss. Weiter spoiler ich euch jetzt mal nicht ;) Es spielt im Jahre 1981 ------Note: Gut

      Black Mirror 2 und 3:
      Darren Michaels lebt in Amerika und wird eines Tages von einer schönen Dame verführt, der er nach England folgt, da diese in schwierigkeiten geraten ist. Darren deckt im laufe der Zeit dunkle geheimnisse auf, die ihn und das Schloss Black Mirror Castle betreffen... spielt im Jahre 1993------- Note: Sehr gut

      Heavy Rain
      Ein normaler Familienvater muss mit ansehen wie sein erster Sohn von einem Auto überfahren wird. Sein zweiter Sohn wird kurz darauf entführt. Der Sogenannte Origami Killer steckt scheinbar dahinter, der Kinder entführt und diese dann nach 5 Tagen tot aufgefunden werden. Die Macher von Fahrenheit und Beyond:Two Souls haben sich ins Zeug gelegt. Eine Story, bei der es darum geht, wie weit der Vater gehen würde um seinen Sohn zu retten. Verschiedene Wahnsinnige Aufträge erwarten ihn. So muss er sich einen Finger abtrennen oder durch einen haufen Glasscherben kriechen. Gibt er auf, wird er seinen Sohn nie wieder sehen. Desweiteren spielt man 3 weitere Charaktere, welche im Storyverlauf immer näher aneinander rücken. Detektive Shelby, welcher ebenfalls als Detektiv gegen den Origamikiller ermittelt. Eine Junge Dame, die sich mit unserem Hauptcharekter schnell anfreundet. Und ein Polizei officer, welcher offenbar ein großes Drogenproblem hat. Alles in allem eine Packende Story, welche nichts mit Schwachen nerven gespielt werden sollte. Ich würde sagen es ist das packendste Krimi/Horrorspiel das ich je gespielt haben dürfte. ---------Note: Sehr gut
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Diese Noten sind so ein Mittelding aus purer Provokation und unglaublicher Unverschämtheit.

      So sehr ich es auch begrüße diesem Thread einzuhauchen, so sehr muss ich diesen "Bewertungen" absprechen etwas anderes als das zu sein, was ich in Zeile 1 erwähnt habe.
      Zumal die "Erklärungen" teilweise auch etwas sehr oberflächlich sind... oberflächlich genug, teils nicht einmal mitzuteilen welchen Genres die Spiele sind.

      Majoras Mask allein ist übrigens ein guter Kandidat für "bestes Gamingkunstwerk überhaupt" mit einer geradezu legendären Tiefe in Welt und Geschichte.

      Ich fang hier besser erst gar nicht an das alles aufzuschlüsseln und zu "korrigieren"... sonst sitz ich nächste Woche noch dran und heute soll ja ein PPV onkommen, den keiner sonst onstellen will.

      Edit:
      Heavy Rain klingt übrigens abartig genug, dass alleine dafür der Viererbereich das Höchste der Gefühle darstellen dürfte (liebe Grüße an Call of Duty & "Spot that War Crime" an dieser Stelle), aber da ich es nicht kenne und nach dieser Kurzbeschreibung auch nicht kennen will, schreibe ich dazu auch nicht mehr als das.

      Edit#2:
      Und ja, ich nehme Bewertungen, insbesondere Spielebewertungen & Co sehr, sehr ernst.
      Ernst genug, dass ich selbst übringens nur einem einzigen Spiel in einer "Schnellanalyse" eine 1- zugestehen würde... und generell nicht sehr viel von "Bewertungen" halte.
      (und ja, dieses Spiel ist Majoras Mask)
      Stärken & Schwächen von Spielen zu listen und anhand dessen jedem selbst zu überlassen inwiefern diese Punkte ins eigene Gamingkonzept passen, finde ich da sehr viel sinnvoller... und weniger kontrovers.
    • Das stellte ja auch nur meine meinung dar lieber ryu ;) ich selbst habe nur versucht möglich wenig zu spoilern um eben den der die games noch spielen wird nicht den spaß zu verderben ;)

      Bei heavy rain überlebten alle drei protagonisten. Der finsterling wurde zerhackt xD der große held war der Agent ;)
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Achja sind übrigens alles adventures vom Genre her. Wobei baphomets fluch und Black Mirror click&point adventures sind ;)
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • IDK Ryu Bateson schrieb:


      Edit:
      Heavy Rain klingt übrigens abartig genug, dass alleine dafür der Viererbereich das Höchste der Gefühle darstellen dürfte (liebe Grüße an Call of Duty & "Spot that War Crime" an dieser Stelle)...

      Im Gegensatz zu Call of Duty & co. ist Heavy Rain allerdings kein "PG14 Porn", an dem sich Jugendliche aufgeilen, weil sie Gegnern einen Headshot verpassen können. Es ist erschütternd statt gewaltverherrlichend, und gerade deswegen so gut. Wenngleich der spielerische Anspruch sicherlich minimal ausfällt, weshalb es manche Menschen nicht als Spiel ansehen.


      Mr.Kennedy schrieb:


      Bei heavy rain überlebten alle drei protagonisten. Der finsterling wurde zerhackt xD der große held war der Agent ;)

      Direkt das best Ende - nach meinem ersten Durchlauf waren alle Hauptfiguren tot. :(
    • Korrekt. Es ist ein horror oder thriller adventure der besonderen art. So wird hier niemand einfach so gekillt. Es ist ein spiel voller Gespräche und aktionsequenzen. Desweiteren kann man sehr viele dinge selbst entscheiden. Wenn ich mich nicht irre gibt es 28 verschiedene enden die im spiel möglich sind. Die story ändert sich mit jeder entscheidung stark bis weniger stark ab. Je nachdem wie schicksalhaft die entscheidung ist. Eben deshalb ist der wiederspielwert so hoch
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Mr.Kennedy schrieb:

      Das stellte ja auch nur meine meinung dar lieber ryu ;) ich selbst habe nur versucht möglich wenig zu spoilern um eben den der die games noch spielen wird nicht den spaß zu verderben ;)

      Meinungen brauchen aber keine "Noten".
      Eine Meinung ist (okay, was eine Meinung ist, darüber gibt es verschiedene Meinungen, zugegeben :D) "hat mir (nicht) gefallen, weil...", sobald man Noten, Wertungen etc. abgibt ist es hingegen eine qualitative Beurteilung, die nicht leichtfertig erfolgen sollte.
      Und was willst du bei Zelda schon groß spoilern, ist doch sowieso fast immer dasselbe - und ein Zelda mit guter Story existiert ohnehin nicht. xp
      Selbst Majoras Mask wird erst durch andere Sachen zum Meisterstück - gerade eben auch WEIL der "Main Plot" nur der rote Leitfaden ist, an den dann die diversen Seitenstränge angeknüpft und eingewoben werden.
      (Edit: wobei streng genommen auch MM zu viele Schwächen für eine 1- hat...)
      Und es ist sicherlich kein Spoiler ein paar Worte darüber zu verlieren, wie ein *Spiel* sich *spielt*. :D

      Mr.Kennedy schrieb:

      Achja sind übrigens alles adventures vom Genre her. Wobei baphomets fluch und Black Mirror click&point adventures sind ;)

      Siehst du, das sind doch schon große Unterschiede, Point&Click ist nicht Action Adventure wie Zelda. ;)

      Tough Guy schrieb:

      Wenngleich der spielerische Anspruch sicherlich minimal ausfällt, weshalb es manche Menschen nicht als Spiel ansehen.

      Mr.Kennedy schrieb:

      Korrekt. Es ist ein horror oder thriller adventure der besonderen art. So wird hier niemand einfach so gekillt. Es ist ein spiel voller Gespräche und aktionsequenzen. Desweiteren kann man sehr viele dinge selbst entscheiden. Wenn ich mich nicht irre gibt es 28 verschiedene enden die im spiel möglich sind. Die story ändert sich mit jeder entscheidung stark bis weniger stark ab. Je nachdem wie schicksalhaft die entscheidung ist. Eben deshalb ist der wiederspielwert so hoch

      Also mehr ein interaktiver Film statt ein Spiel? ;p
      Aber siehst du mal, auch das sind Informationen, die in das "Review" gemusst hätten.
      Entscheidungsfreiheiten, verschiedene Enden (statt definitivem Fingerhack ;)), das ist doch schon was ganz anderes als wie es im ersten Textblock rüberkommt. Denn so macht das Spiel zumindest diesbezüglich etwas richtig, was ich grundsätzlich viel mehr von Spielen fordere: die Möglichkeit (und sei es in einem New Game +) die Sache wirklich zu beeinflussen. So wird doch die Rolle des Spielers viel bedeutsamer und er ist viel mehr ins Spiel integriert als wenn einfach passiert was passiert und man halt nur am Gameplay teilnimmt. Gerade hier liegt doch der große Vorteil des Mediums Spiel gegenüber dem Medium Film und dies bei HR umgesetzt zu wissen lässt mich positive Reaktionen darauf sehr viel einfacher nachvollziehen als Begeisterung darüber, dass Kinder ermodert und Finger abgeschnitten werden. ;)
    • Ich werd das die tage mal zur ausführlichkeit editieren ;) ja ein interaktiver film quasi. Für die ps3 bekommt man heavy rain die uncut version am 20 euro.
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Wenn ich 20€ dafür bekomme dieses "Spiel" zu spielen, denke ich darüber nach, ansonsten ist das Geld in eine tatsächliche DVD/BluRay besser investiert. ;)

      Ich stell jetzt mal eine nicht weit hergeholte These auf:
      Eine Story in einem Videogame ist dann gut, wenn sie das Gameplay unterstützt und zusätzlichen Anreiz bietet, aber das Spiel auch komplett ohne sie noch immer genug zu bieten hat.

      Und hey, kommentiere ich doch mal ein bisschen was.

      Mr.Kennedy schrieb:

      The Legend of Zelda: A Link to the past
      Für die SNES im Jahre 1993 mit der Konsole erhalten. Schon damals begeisterte mich dieses Spiel, auch wenn ich das Lesen erst später hätte lernen sollen, wurde mir das Lesen von meiner Mutter anhand dieses Spiels beigebracht. In der Story geht es wie in fast jedem Zelda darum Hyrule aus den klauen Ganondorfs zu befreien, welcher hier nur einen Auftritt als das Monster Ganon hat. Zuvor besteht die Bedrohung ausschließlich aus dem Magier Agahnim, welcher das Logo der heiligen Shiekah trägt, aber ein Zusammenhand nie erwähnt wird. Agahnim wurde aufgrund seiner Gier von Ganondorf mit kräften bestückt um den König von Hyrule zu stürzen und Ganon somit die Herrschaft über das Goldene Reich (später Schattenwelt) zu ermöglichen. ---Note: Gut

      Ganondorf gab es hier noch gar nicht, hier war er noch "Ganon, König der Diebe"... und Shiekah wurden auch erst für OoT erfunden. ;p
      Und die Story beginnteigentlich als simple Rettungsmission Zeldas, die sich dann allmählich ausweitet.
      Auch ist Agahnim KEIN Untertan von Ganon, er IST Ganon (Ganon bezeichnet ihn vor dem Kampf gegen Link wortwörtlich als sein "Alter Ego").
      Story ist hier Mittel zum Zweck, wobei das Storytelling an sich durchaus gelungen ist und Reizpunkte setzt.
      Das Gameplay ist natürlich mittlerweile etwas angestaubt und die großartigen Ideen wurden zum Großteil ausbaufähig implementiert, aber wenn ich einem Fazit zustimmen kann, dann dem, das ALttP ein Klssiker von guter Qualität ist.

      The Legend of Zelda: Orcarina of Time
      Mit diesem Game für die N64 wurde der bis dato beste Zelda Titel aller Zeiten geschaffen. Ganondorf hat es wieder geschafft Hyrule an sich zu reißen. Link reist im laufe des Spiels 7 Jahre in die Zukunft indem er das Master-Schwert aus dem Stein zog. Die Story war von beginn an packend. Mit guter Grafik für damalige verhältnisse und viel Liebe zum Detail wusste dieser Teil der Zelda reihe einen jeden spieler zu verzaubern... Note: Sehr gut

      Die Liebe vum Detail würde ich eher bei Majoras Mask suchen und beide N64 Zeldas sind unter dem Strich gleichwertig.
      Gäbe es jetzt noch ein Zelda, das die Stärken beider Spiele vereint...

      The Legend of Zelda: Majoras Mask
      Dieser Titel wurde sehnlichst erwartet. So hatte der Werbespot der damals im Fernsehen lief (mit dem Mond der auf die Erde stürzen sollte... binnen 72 Stunden) viel versprochen, was dieses Spiel leider nicht so ganz erfüllen konnte. So kostete es damals stattliche 100 Deutsche Mark. Und ein Expansion Pack war für die N64 ebenfalls von nöten.

      Ich denke das größte Problem von Majora's Mask war die Erwartungshaltung.
      Viele erwarteten OoT #2 und dann war die Ernüchterung groß, dass es trotz der Parallelen ein doch komplett anderes Spiel ist.
      Stichwort "Gamers do NOT want innovation".
      In der Hinsicht musste man also "enttäuscht" werden, aber das ist nicht die Schuld des Spiels, denn dieses ist ein absoluter Geniestreich, vielleicht sogar Nintendos Magnum Opus.

      Doch was den Spielspaß völlig nahm, war das der Zyklus von 72 Stunden (Minuten in unserem falle) zu kurz war. Selbst mit der umgedrehten Hymne der Zeit war es doch oft stressig

      Während es durchaus eine Idee gewesen wäre innerhalb der Dungeons den Zeitstrom auszusetzen, kann ich über diese Aussage nur dem Kopf schütteln.
      Zum einen ist mit der Ballade des Chronos nun wirklich Zeit genug, zum anderen sind die Dungeons ein Paradebeispiel für überragendes Leveldesign und Weitsicht.
      Schließlich gibt es keinerlei notwendigkeit einen Dungeon im ersten Anlauf zu schaffen.
      Hat man das jeweilige Item ermöglicht es dieses allein bereits im Spiel weiterzukommen.
      Noch dazu ist das Dungeon Design clever genug Abkürzungen zu enthalten, sobald man den jeweiligen Gegenstand hat, sodass zweite Anläufe sehr viel einfacher werden, man die Dungeons besser navigieren kann und man also deutlich weniger Zeit benötigt, insbesondere, wenn man sich schon etwas auskennt. Dass man nicht alle Feen im ersten Versuch kriegt (außer man nutzt nen Guide xp) ist für den Wiederspielwert nun auch nicht ganz verkehrt - eben dadurch auch vom Aufwand her "gerechtfertigt", dass erneute Anläufe nur einen Bruchteil der Zeit des Erstdurchgangs benötigen.

      wenn man sich mitten in einem Tempel befand wovon es nebenbei angemerkt auch nur 4 Stück gab... Ja... ein Zelda für eine Konsole mit nur 4 Dungeons... für den Preis leider doch eine Frechheit. So hatte a Link to the past ganze 12 Dungeons und Orcarina of Time noch 9 Stück.

      Kommt auf deine Zählung an. 4 MAIN Dungeons, richtig.
      Aber den Deku Palast, die Piratenfestung, die Mumienhöhle sowie Igor du Ikanas Palast kann man durchaus auch noch zählen - plus zwei optionale Spinnenhäuser.
      Majoras Mask hat definitiv keinen Mangel an abwechslungsreichen Schauplätzen.
      Zudem sei auch erwähnt, dass jeder der vier Main Dungeons mehr oder minder gigantisch und mehr als clever designt ist.
      Sicherlich - ein, zwei Dungeons mehr (oder ein guter Enddungeon) wären für ein perfektes Spiel nötig gewesen, aber zu suggerieren, dass MM kurz wäre und nicht viel zu bieten hätte ist schlicht und ergreifend falsch.

      Man schlägt sich hier einmal nicht mit Ganondorf rum sondern reist in das Land Termina, wo sich ein Horror Kid späße erlaubt, die später zum Puren ernst werden, als die Majoras Maske besitz von ihm ergreift und den Mond auf die Erde stürzen lassen möchte. ----Note: Befriedigend

      Man schlägt sich bereits in Link's Awakening nicht mit Ganondorf rum... streng genommen gab es Ganondorf zu diesem Zeitpunkt eh erst in einem der 6 Spiele. ;p
      Die Story des Horror Kids ist übrigens bei weitem komplexer als das.
      Was auch einer der wunderbaren Aspekte von Majoras Mask ist: die Main Story bietet bereits viel, aber was das Spiel wirklich zum Erlebnis macht ist die unglablich lebendige Welt, die nicht einmal Links Zutun braucht um lebendig zu sein.
      Der Subplot ist geradezu gigantisch - es gibt sogar sehr viele Szenen und Hintergründe, die weder für die Main Story NOCH für Sidequests nötig sind.
      Ich habe das Spiel mehrfach durchgespielt mit 100% Items, Herzteile & Co und trotzdem gibt es noch diverse Sachen, von denen ich bislang nur gelesen habe.
      Die Tiefe, Komplexität und Detailverliebtheit von MM sind beispiellos.
      Wenn man jetzt doch nur die Kokiri auch wiederverwandt hätte statt den Friedhofsjungen für diese doofen Bomber multipel zu klonen...
      Und Tingle. Urgh. Tingle.

      The Legend of Zelda The Wind Waker
      Ein Titel, der im Comicstil gehalten ist und diesmal auf Inseln auf dem weiten Meer stattfindet. Storytechnisch gut umgesetzt und wieder ist es Ganondorf, welcher sich des Triforce bemachtigen will. ----Note: Gut

      Was soll hier storytechnisch gut umgesetzt sein?
      Das man einmal mehr dieselbe Geschichte erzählt und dafür alles hat absaufen lassen, dass die Serie aufgebaut hat, inklusive Auslöschung ganzer Völkerrassen?
      Besonders, dass in einer überfluteten Welt die ZORAS zugunsten von VÖGELN ausgestorben ist, lässt die Frage aufkommen, was die Entwickler geraucht haben.
      Und bei Comicstil sei SCHLECHTER Comicstil betont, der aus deformierten Figuren besteht.
      Und es sei erwähnt wie leer der Ozean ist.
      Man hat Hyrule überflutet und präsentiert dafür einen Ozean voller Copy&Paste Inseln.
      Schlecht.

      The Legend of Zelda Twilight Princess
      Mit diesem Titel hat man damals auf dem Gamecube den Vogel abgeschossen.

      Nope, das hat Capcom mit Resi 4 gemacht. ;p

      So wurde Link zu beginn des Spiels in einen Wolf verwandelt und erhält im Laufe des Spiels die möglichkeit sich jederzeit hin und herzuverwandeln. Storytechnisch geht es hier doch heiß her. So hat dieses Spiel meiner Meinung nach die beste Story der Zelda reihe abbekommen. Nicht nur, weil sie auch für Erwachsene nicht kitschig rüber kommt, sondern weil es auch das Düsterste Zelda Spiel ist. Zanto, der König des Schattenreiches fällt in Hyrule ein und fordert die Prinzessin auf ihm die Macht über Hyrule zu erteilen, da sie ansonsten den Tod wählen würde. Zanto war allerdings von vornheirein nur eine Marionette von Ganondorf, welcher die Hinrichtung überlebte, welche die 7 Weisen ausüben wollten. Somit ist Twilight Princess in der Timeline ein Realer nachfolger von Orcarina of Time (in dem Ganondorf ja verbannt wurde) und Majoras Mask. Richtig gänsehaut bekommt man beim Endkampf gegen Ganondorf als dieser nach einer Explosion auf einem Hügel steht un auf seinem Pferd trohnt während er Midnas Maske hochhält die dann Zerbricht. Midna ist die ständige begleiterin von Link und die Wahre Prinzessin des Schattenreiches.

      Beste Story? Twilight Princess? What?
      Die Story ist dasselbe wie "immer", nur dass man die Idee der Schattenwelt von ALttP nun mit Midnas Schattenreich umgewandelt hat und selbige eine "coolere Navi" ist.
      Nichts wirklich Neues, heiß her geht auch nichts, same as always, der Wolf ist halt das Gimmick von TP, wie halt quasi jedes Zelda irgendein "eigenes" Gimmick hat - Parallelwelten finden sich ja in quasi 50%+ der Reihe.
      Dass Zelda hier ihre beste Inkarnation hat aber ein Haufen deformierter Dorftrottel mehr airtime bekommen als sie ist auch ein Grund zum Fremdschämen für die Writingleistung.
      Lediglich die kleine Gruppe um Raffler ist eine nette Idee, deren Umsetzung aber noch besser hätte sein können.
      Im übrigen ist Majoras Mask DEUTLICH düsterer und erwachsener als Twilight Princess.
      Ansonsten sei noch erwähnt, dass der Soundtrack von TP viel Atmosphäre des Spiels dadurch killt, dass er einfach schlecht ist.
      Es gibt 3~4 gute Songs im Stück (Overworld, Midna's Lament, Hidden Village, Queen Rutela [das sind die Songnamen, die mir gerade in den Kopf kommen, die tatsächlichen Titel der Songs mögen anders sein]), der Rest ist zum Großteil uninspiriertes Gedudel, was besonders den Dungeons nicht gerade hilft.

      Soul Blazer
      Soul Blazer ist ein Titel für den SNES und handelt von einem Namenlosen abgesannten des Herrn, welcher den Dämon Deathtoll aufhalten soll. Hier geht es darum mehrere Leere Orte zu bereisen und deren Einwohner in den Dungeons zu befreien. Eine packende Story, welche sich flüssig spielen lässt. Parallelen zu Zelda sind anhand des kampfsystems zu erkennen.-----Note: Gut

      Als erster Teil der "Trilogie" mit Illusion of Time/Gaia und Terranigma wäre es wohl sinniger über diese beiden Spiele auch zu sprechen, denn Zelda, auch wenn Parallelen natürlich vom Gameplay her irgendwo zu ziehen sind. Da ich aber nur IoT und Terranigma, nicht aber SB gespielt habe, kann ich hierzu auch nix mehr sagen... wobei ich aus Erfahrung der anderen Games eher eine gute Drei erwarten würde denn eine 2. (was immer noch eine gute Note wäre, Einsen gibt's ja IMO eh nicht... und trotzdem sind viele Games ein Erlebnis, das man erlebt haben sollte xp)
    • Damit hättest du deine Meinung auch ausführlich dargestellt ;) Akzeptiere ich auch soweit bis auf den Fakt A Link to the Past, so ist Agahnim ein Magier der sehr gut befreundet war mit Links Vater, welcher in dem Spiel nicht mehr vorkam. Agahnim wandte sich aber der Dunkelheit zu, was Ganon dazu brachte ihn zu benutzen ;)

      Übriens kam zwar die Story zu den Shiekah erst in einem späteren Spiel, doch betrachtet man die offizielle Timeline, spielt A Link to the past erst nach Orcarina of Time, da Orcarina of Time doch sehr weit oben in der Timeline steht ;)

      Ich selber hatte da auch nie dran gedacht, bis ich mir das Hyrule Historia Buch gekauft hatte, das ja eine Timeline sowie ungeklärte Fragen aufklärt ;)
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Die Timeline sähe dann so aus wenn man jetzt nur von den Games ausgeht.

      Skyward Sword: Der Kampf gegen das BÖse und die Wiedergeburt der Göttin Hylia... Rückkehr zum Erdland.

      The Minish Cap: Die Geburt des Dämonengotts Vaati

      Four Swords : Die Rückkehr von Vaati

      Orcarina of Time: Das Heiligtum wird zum Reich der Finsternis, Ganondorf wird zum Dämonenkönig Ganon.

      Ab hier gibt es eine Spaltung in 3 Kategorien. Je nach Ergebnis von Orcarina of Time.

      1. Der Held wird von Ganondorf besiegt.

      Hyrules Untergang und der letzte Held

      A Link to the Past: Ganons Herrschaft im Goldenen Reich

      Oracle of Ages und Seasons: Ganons Auferstehung

      Links Awakening: Königliche Herrschaft mit dem Triforce.

      The Legend of Zelda: Ganons auferstehung

      The Adventure of Link: Ganons auferstehung wird verhindert.

      Ende der 1. Timeline...

      Die 2. Möglichkeit: Der Held Triumphiert und erlebt seine Kindheit weiter.

      Majoras Mask

      Der verbannte Ganon wird derweil von den Weisen Hingerichtet...

      Twilight Princess: Die Invasion der Schatten

      Four Swords Adventures:
      Vaatis auferstehung. Er wurde von Ganon jedoch von Anfang an benutzt. Ganons Reinkarnation

      Die Dritte Timeline: Der Held triumphiert und bleibt in der Zukunft.

      Ganons auferstehung und Hyrule wird versiegelt sowie überschwemmt.

      THe Wind Waker

      Phantom Hourglass

      Spirit Tracks
      Auferstehung des Dämonenkönigs Marado
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Um genau zu sein habe ich in erster Linie sachliche, faktische Anmerkungen gemacht.
      Meine "Meinung" macht nur einen geringen Bruchteil der obigen Ausführungen aus.

      Aber wenn wir schon bei "Meinungen" sind, so ist es meine Meinung, dass Hyrule Historia ein Fanfic Machwerk von Nintendo ist, da man gemerkt hat damit Kohle machen zu können.

      Die offizielle Timeline ist ziemlich unzweifelhaft ein Konstrukt, das nachträglich erfunden wurde.
      Und die noch dazu nur unter ganz bestimmten theoretischen Voraussetzungen überhaupt im Ansatz funktioniert, siehe Why the Official Zelda Timeline is wrong.

      Ich meine mich zu erinnern, dass Shigeru Miyamoto noch bei Wind Waker in einem Interview meinte, dass die Zeldas nicht zwingend miteinander verknüpft sind... was aber eine falsche Erinnerung sein kann.

      Dennoch sehe ich keinen Grund ein offensichtliches Ca$hmachwerk irgendwie wichtig zu nehmen - noch dazu wenn es einfach mal widerspricht, was die Spiele beinhalten und Zeugs hinzudichtet.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien