Der allgemeine Konsolenthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • habe Skyward Sword seitdem damals nichtmehr angefasst. Is iwie nich so schön mim Controller vor der Glotze rumfummeln zu müssen. Aber kommen wir doch mal zu ner kleinen STaffelung

      Meine Konsolen von zeitpunkt der Anschaffung an, das jahr in klammern.

      SNES (1993 da war ich 3 :D) - Erstes Game = Zelda a link to the Past zeitgliech lieblingsgame
      N64 (1998) = Erstes Game war Super Mario -----Lieblingsgame ist aber Zelda Orcarina of Time ;) (majoras Mask war nicht ganz so gut)
      PSone (1999) Erstes Game War Spyro2 -----Lieblingsgame = WWF SmackDown 2
      PS2 (2003) Erstes Game SmackDown Here Comes The Pain ......Lieblingsgame = Driver 3
      Gamecube (2006) Erstes Game Super Mario Cart ........Lieblingsgame = Zelda Twilight Princess (dicht gefolgt von Zelda Windwaker)
      NIntendo Wii (2011) Erstes Game Super Smash Bros.... Lieblingsgame = DonkeyKong Country returns
      Playstation 3 (2011) Erstes Game Assassins Creed Revelations.... Lieblingsame = WWE 13 dich gefolgt von Madden NFL 13 :)
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Hm...was hatte/hab ich denn so für Konsolen?

      NES (nix mit Super davor - die erste Version!) - liegt noch irgendwo im Schrank - erstes Game = Duck Tales, gleichzeitig NES Lieblingsgame
      PS (auch die normale Version und nicht die komische kleine One Version) - hab ich nicht mehr - erstes Game = Final Fantasy VIII, gleichzeitig Lieblingsspiel overall, gibt nichts besseres für mich
      PS2 (und wieder die originale, erste Version) - wird noch benutzt - Lieblingsgame = Final Fantasy X
      XBox (the original one - gabs davon überhaupt ne andere version?) - hab ich nicht mehr - Lieblingsgame = Jade Empire
      XBox 360 (zuerst die normale version, nach dem Ring des Todes, die neue) - quasi im Dauereinsatz als DVD Player und Spielekonsole - Lieblingsgame = Final Fantasy XIII


      Ich spiele im übrigen gerade wieder sehr exzessiv Final Fantasy VIII - dieses Spiel macht einfach soooo süchtig
    • Dann schließe ich mich auch mal an. Die Daten der Anschaffung hab ich aber längst vergessen, zumal viele Konsolen angeschafft, dann verkauft und später doch wieder angeschafft wurden. Ich Liste mal ein paar von denen auf, die sich heute in meinem Besitzt befinden.

      Game Boy Classis + GBA SP: Der Game Boy war meine erste Konsole. Hab in der frühen Schuljahren zwar immer neidisch aus das NES von meinem besten Freund geschielt, hatte aber auch mit der Keksdose sehr viel Spaß. Meine ersten Spiele waren Tetris, Super Mario Land, Mega Man und Bubble Bobble. Später haben es mir dann Cartooon-Konvertierungen, u.a. Duck Tales, angetan.

      NES: Wollte ich seit erwähnten Schultagen immer haben. Wobei für mich dank der Virtual Console inzwischen an Bedeutung eingebüßt hat. Trotzdem gibt es noch ein paar Spiele, wegen denen sich der alte Kasten lohnt.

      SNES: Hatte ein bekannter von mir, bei dem ich häufig mit zocken konnte. Manchmal hab konnte ich mir die Konsole auch ausleihen. Und habe auf ihr verhältnismäßig viele Spieler unterscheidlicher Genres gespielt, von secret of Mana, über Super Mario Kart und Turtles(in Time sowie Tournament Fighters) bis hin zu Syndicate-Sessions im Sommerulaub mit nem Freund von mir. Super Mario Allstars gefiel mir aber damals schon am besten.

      N64: In erster Linie wegen WCW vs. nWO World Tour und dem Nachfolger Revenge. Super Mario 64 mochte ich überhaupt nicht, da der Wechsel in die dritte dimension nicht zu meinem Vorteil war. Und ich schlecht im lösen von Rätseln bin.

      Sega Mega Drive & Dreamcast: Damals wegen Sonic, heute primär wegen Castle & World of illusion. und natürlich Sonic Adventure.

      PS2: Hatte mich bis zum Start der Smackdown-Reihe überhaupt nicht gereizt, doch ab diesem Zeitpunkt war ich Feuer und Flamme. Bis zu Teil 4(Shut your Mouth), meinem Lielingsspiel der Serie.

      Wii: Ganz eindeutig meine Lieblingskonsole. Allein wegen der Virtual Console, die Perlen wie SMB 3 bereit hält und die Möglichkeit bietet, den aktuellen Spielefortschritt jederzeit wieder auf zu rufen. Und natürlich New Super Mario Bros. Wii. Oder Hochkarätern wie Super Mario Galaxy, das mich dazu bewog, den Klempner schleißlich doch in der dritten Dimension zu genießen.

      Und ab dem 30.11. gibt's dann hoffentlich(den?) die Wii U(hab's leider verpasst rechtzeitig vorzubestellen). :)
    • Mr.Kennedy schrieb:

      Lieblingsgame ist aber Zelda Orcarina of Time ;) (majoras Mask war nicht ganz so gut)

      Hm, ja, Salia & die Kokiris fehlen...
      Und ein ordentlicher Bosskampf.
      Allerdings würde ich doch behaupten, dass Majoras Mask in sehr vielen Belangen deutlich besser ist als OoT und einen höheren Replay Value besitzt.
      Pacing, Schwierigkeitsgrad, Exploration, Sidequests und Dungeon Design... in diesen Punkten wirkt OoT im Direktvergleich wie ein Prototyp für das "richtige" Game.
      Leider hat MaMa wieder da seine Schwächen wo OoT seine Stärken hat, sodass ich unter dem Strich beide als gleichwertig betrachte und darauf warte, dass ein Zelda mit den Stärken beider Spiele kommt... da Nintendo aber leider qualitativ den Bach runtergegangen ist, wird es dazu wohl so schnell nicht kommen...

      Okay, Ryu's Gaming History Overview...

      NES (aber kaum Spiele, das Ding war ja schon quasi tot als ich es mir besorgt hab - Kirby's Adventure war's aber wert)
      SNES (erstes Game war Super Mario World, aber was die Relevanz betrifft sind Zelda - A Link to the Past und natürlich Breath of Fire II sowie auch Lufia drastisch höher anzusiedeln)
      N64 (direkt zum Launch mit Mario 64, Highlight aber natürlich die beiden Zeldas - es sollten die letzten guten Single Player Zeldas aus dem Hause Nintendos sein)
      Gamecube (LOST KINGDOMS~! ... Tales of Symphonia liegt immer noch ungespielt rum...)
      Wii (bisher kaum im Einsatz, lediglich Samurai Warriors 3 wurde SEHR intensiv gespielt... bei Zelda Skyward Sword konnte ich zum Glück zusehen, spielerisch echt noch schlechter als Wind Waker und die Schuld hat die Steuerung)
      X-Box 360 (mit dieser Konsole wurde ich Nintendo untreu und habe es wahrlich nicht bereut, ganz im Gegenteil; Lieblingsspiel ist schwierig, aber den größten Einfluss hatte zweifellos Warrior's Orochi 2)
      PS3 (hat einfach zu viele großartige Exclusives, alleine schon Disgaea und die Atelier Reihe)

      Game Boy (Tetris war der Anfang, Zelda IV natürlich ohne wenn und aber das Highlight des Klassikers)
      Game Boy Advance (wie gut Golden Sun 1&2 einfach nur sind... und die Fire Emblems auch hier kennen, lieben und hassen gelernt... zudem konnte ich Dank Abwärtskompabilität endlich die GBC Zeldas zocken, die ich mir rechtzeitig holte, aber nie die dafür gedachte Hardware besaß)
      Nintendo DS (und noch soooo viel zu spielen da, aber aktuell verschlingt Disgaea sämtliche Gaming Time...)
      Nintendo 3DS (müsste Zelda OoT Master Quest mal weiterspielen... und Samurai Warriors Chronicles... meiste Zeit bisher aber eindeutig mit Resident Evil Mercenaries 3D verbracht)
      PSP (quasi für Weihnachten eingekauft und auf Schnäppchenjagd gegangen ^^)

      PC (viel hab ich nicht grad an PC Games, ist auch nutzlos, da meine Grafikkarte Substandard ist und daher mit etwa Deus Ex nicht wirklich gut klarkommt... aber zumindest Terraria läuft ^^)
    • Sag mal Ryu, wir hatten uns doch mal vor dem Board Nirvana über Resident Evil unterhalten.
      Allerdings kann ich mich nicht mehr an alles erinnern.

      Ich hab jetzt gerade gelesen, dass Jill Valentine in Resident Evil 5 & Resident Evil: Operation Raccon City vorkommt. Ist sie da nur NPC oder kann ich sie selbst spielen?
      Und wie ist das Spiel aufgebaut? Ich kenn ja vom Spielprinzip her nur Resident Evil 3: Nemesis und das Resident Evil wo man statt alleine, in einem Team von 4 oder 5 Leuten herum läuft.
    • Es gibt in der Gold Version von Resi 5 zwei Zusatzmissionen, wo man mit Jill spielen kann (1x im Team mit Chris und 1x mit Josh).
      [bei der 360 Version ist Internetzugang notwendig, auf der PS3 kommt der Inhalt auf der Disc]
      Jedoch, ganz ehrlich: diese Zusatzmissionen sind eher überschaubar gut und vor allem recht kurz, wobei "In Albträumen verloren" wieder relativ nah am originalen Spielprinzip orientiert ist.

      Im normalen Mercenary Mode ist sie auch als Spielfigur drin, jedoch die *mit Abstand* schlechteste Wahl für selbigen, in beiden Outfits.
      Resi 5 ist vom Aufbau her eher ein 3.rd Person Action Shooter Game denn irgendetwas anderes, die eh schon überschaubaren Rätseleinlagen sind noch mal deutlich abgespeckt und der Survival Aspekt auch drastisch verringert (abgesehen davon, dass dich fast permanent etwas töten will) mit Fokus auf Teamwork der beiden Figuren... was problematisch ist, da die K.I. eher überschaubar gut ist. Für's normale Spiel reicht es, aber die Bosskämpfe...
      Kann ich wirklich nur empfehlen, wenn du einen Mitspieler irgendwo hast.

      Operation Raccoon City kenne ich nicht, laut Wiki scheint Jill da aber nur für Online Modi gut zu sein.

      Da würde ich eher RE Mercenaries 3DS empfehlen, wo Jill's Resi 3 Look sogar mit drin ist.
      Ist zwar natürlich ein reines Actionding wo es nur um Kill Chains geht, ist aber durchaus spaßig... erneut: besonders / vor allem wenn ein lokaler Mitspieler vorhanden ist (oder halt online Co-Op).
      In Mercs 3D spiele ich übrigens auch durchaus regelmäßig mit Jill, auch wenn sie dort erneut eine der schlechteren Figuren ist.


      Themenwechsel:
      Bei ner Amazon Bestellung von Media Games Berlin hat man mir als "Entschuldigung" für Split der Bestellung und längere Wartezeit einfach mal 'n Gratisspiel mitgeschickt. 8|
      Dabei waren das bestenfalls 3 Tage Unterschied oder so.
      Bei nem anderen Verkäufer (Bestellung am selben Tag) hingegen warte ich noch immer darauf, dass meine Bestellung überhaupt endlich versandt wird...

      Zusatz zum Post oben: Skies of Arcadia Legends für den Gamecube ist auch unglaublich gut. Wenn doch nur Vyse nicht der nicht wegwechselbare Main Chara wäre...
    • is bei Amazon oft so, dass sie wenn sie selbst Vertreiber sind, bei Verzug Gutscheine oder Extraware mitsenden. Bei anderen Anbietern über Amazon is mir das auchschonmal passiert, dass ein Spiel einfach nicht ankam. Das Geld aber überwiesen war. Auf die Anfrage wo das spiel bleibt kam keine Antwort. War aber zum Glück nur eines für 1 EURO :D


      Habe mir heute alle Mangas der Legend of Zelda Reihe bei Amazon bestellt :) Und dazu einen Zelda Pulli mit Triforce und das dazugehörige Shirt. Bei amazon shoppen is das schönste :D
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Ich nehme ich mal ein, im Feedback-Thread zu FF13 angefangenes Thema wieder auf.

      Also, so weit ich weiß, habe ich mal Dynasty Warriors 7 auf der PS2 im Koop-Mode gezockt und fand das ganz launig, wenngleich auch simpel, das wir starke Chars hatten und uns relativ problemlos durch die Gegner metzeln konnten. Glaube aber, das die schon stark aufgelevelt waren.

      Und habe mal Samurai Warriors 3 für den(die? das?) Wii ins Auge gefasst, da sich der Preis des Titels gut mit meinem nächsten, monatlichen Budget für Videospiele vereinbaren lässt(das aktuelle ist bereits verbraten). Es sei denn, Ryu wüsste noch ne bessere Alternative.
    • Koop-Mode ist auf jeden Fall doppelt einfach... Frage ist halt auch welcher Schwierigkeitsgrad dran war.
      Bei DW7 kann man locker auf "normal" anfangen und ist stark genug, mit starken Waffen ist es dann sogar richtig, richtig easy.
      Auf Schwer oder Chaos sieht das Ganze schon anders aus, da reicht ein Heer gegnerischer Bogenschützen für sekundenschnelles Entleeren der Energieleiste. :D
      Und DW7XL hat sogar einen noch deftigeren Schwierigkeitsgrad, wo dem Vernehmen nach gegnerische Mosou-attacken praktisch Instant Kill sind...

      SW3 für die Wii ist auf jeden Fall ein sehr gutes Spiel, aber es ist auch durchaus sehr anders als DW7, auch wenn es auf den ersten Blick natürlich identisch wirkt.
      SW3 hat zum einen ein komplett anders Waffensystem (statt freier Waffenwahl hat jede Figur ihren individuellen Stil) und die Mosouattacken sind weniger overpowered - zumal AFAIR auch eine volle Mosouleiste Voraussetzung für Elementarattacken ist (oder war das erst bei SWC so?), man muss sich da also quasi entscheiden. Dafür haben die Figuren aber wiederum auch einige individuelle Skills mehr zum Ausgleich.
      Auch gibt es mit dem Geiststurm, True Musou, etc. einige Gameplayvarianten mehr und zudem ist auch das Thema Ausrüstung komplett anders als bei DW7, sodass es gutes Stück mehr Komplexität und Spieltiefe gegeben ist.
      Auch anders ist, dass es innerhalb der einzelnen Schlachten neben Hauptzielen eine Reihe optionaler Missionen gibt.
      Ich würde SW3 auf jeden Fall deutlich mehr Langzeitspielspaß zuschreiben als DW7 - wenn man mich fragt ist DW7 ohne DW7XL ohnehin nur die Hälfte wert, da man nur mit DW7XL den (im Übrigen hervorragend iszenierten) Storymodus mit freier Charawahl spielen kann...
      Mit SW3 kann man IMO auf jeden Fall nichts falsch machen, besonders wenn man einen Mitspieler zur Verfügung hat. Selbst wer von anderen Hack'n'Slash Games keine gute Meinung vom Genre hat könnte gut und gerne von KOEIs Warrior Spielen positiv überrascht werden... bei mir zumindest war es so. :D

      Bessere Alternativen?
      Schwierig, da ich von SW3 wirklich sehr, sehr viel halte.
      Auch wenn Oichi in SW2 noch einmal deutlich besser aussah.

      Aber alle 3 Warriors Orochi Spiele (aka die Fanservice Reihe) sind natürlich auch einen Blick wert, wobei WO 1 & 2 IMO das unterhaltsamere Writing haben, während WO3 diesbezüglich ein bisschend enttäuschend und monoton ist - spielerisch ist WO3 allerdings richtig stark, ich bin ja ein sehr großer Fan des Dreierteamprinzips der WO Reihe. Und mit 120 Spielfiguren gibt es auch einen unglaublichen Cast (inklusive diverser toller Schnuckis). Wobei man freilich noch mehr von Warriors Orochi hat, wenn man die ganzen kleinen Insider auch mitkriegt oder zumindest teilweise. Nicht, dass man es müsste, um ein gutes Spielerlebnis zu haben, aber wenn man die Charas durch vorheriges DW/SW spielen schon ein bisschen kennt, kommt vieles einfach noch viel besser. (WO3 hat mit Ayane, Ryu Hayabusa & Co sogar noch ein paar Gaststars am Start)

      Dann gibt es freilich Dynasty Warriors 7 Empires, das die Spielelemente von DW7 mit einer ordentlichen Prise Taktik kombiniert - und einem zwar etwas eingeschränkten Create a Warrior Modus, mit dem ich aber doch alle 200 Slots mittlerweile gefüllt habe... allesamt mit Damen versteht sich, aus diversen Games und Animes. Zwar gibt es insgesamt nicht so viel zu tun bei DW7E, aber rein spielerisch ist das Ding ne absolute Bombe mit IMO noch einmal höherem Suchtpotential als es ohnehin schon der Fall ist bei den Spielen.

      Ist ein 3DS vorrätig ist auch Samurai Warriors Chronicles eine gute Idee.
      Das Spiel hat natürlich gewisse Parallelen zu SW3, nutzt aber den touchscreen des 3DS perfekt aus, indem man dort zwischen 4 Figuren stets hin- und herschalten kann... und auch muss, um die Schlachten zu bewältigen.
      Was in meinen Augen eine hervorragende Idee ist, die sehr gut funktioniert.
      Allerdings würde ich definitiv SW3 vorher empfehlen, denn der Schwierigkeitsgrad von SWC ist durchaus sehr spürbar höher als bei den anderen Spielen.
      Kann man sonst eigentlich immer locker auf "normal" anfangen, sind hier sogar auf dem leichten Schwierigkeitsgrad die Schlachten eher früher als später Herausforderungen und da hilft es durchaus, wenn man Dank SW3 schon kämpfen kann und es nicht erst lernen muss. ^^

      Was mich betrifft sind derzeit übrigens Atelier Ayesha und Neptunia III ganz oben auf der Einkaufsliste (und DW8 steht ja auch schon in den Startlöchern, wobei ich da erst mal gucken muss, ob die Mädels keine schlechten Makeovers über sich ergehen lassen mussten), aber da gerade auch die 4. Ikki Tousen Staffel nach und nach erscheint, hat selbige erst einmal Priorität, zumal ich ohnehin noch kiloweise Spiele rumliegen habe, zu denen ich nicht komme. xp
      (z.B. bin ich nicht mal mit DW7XL und WO1 durch und dann gibt es auch noch SW2 und SW2E... und dann habe ich noch einen Atelier Rorona Spielstand, wo ich mal weitermachen könnte, Disgaea... und wenn erst einmal der Free DLC von Fire Emblem Awakening komplett raus ist, ist dies nicht nur ein, sondern *das* absolute Pflichtspiel {ganz alleine schon wegen einer gewissen DLC Personalie, selbst wenn das Spiel sonst Schrott sein sollte, was ich nicht einmal ausschließen möchte}, hoffentlich ist meine Mutter bis dahin fertig damit, lol)
    • In meinem favorisierten Spiele-Magazin, der M!, erhielt Fire Eblem Awakening 92 Spielspaßpunkte(Radiant Dawn im Vergleich nur 68). Das ist natürlich nicht für jede Person gleichermaßen aussagekräftig, aber immerhin schon mal ein Anhaltspunkt.

      Ich werde mir demnächst auf jeden Fall noch das hoch gelobte The Walking Dead von Telltale kaufen.
    • Was mich betrifft wäre Radiant Dawn mit 10 Punkten noch überbewertet - und die gäbe es fairerweise es auch nur, weil zu all dem Scheißdreck dieses "Spiels" nicht auch noch spielbrechende Programmierfehler hinzukommen (von denen ich wüsste), wie es etwa bei Zelda - Skyward Sword einen gibt.
      Abgesehen davon, dass auch Shadow Dragon ein ziemlich schlechtes Spiel ist, das aber zumindest -anders als RD - auch einen dazu passenden, schlechten Ruf hat.
      Von daher ist meine Erwartungshaltung gegen Null - abgesehen davon, dass der Free DLC halt durchaus *SEHR* überraschend positiv ist (obgleich auch hier über manche Personalentscheidung der Kopf geschüttelt werden muss), weit positiver, als ich es zugetraut hätte.

      Übrigens ist KOEIs Warrior Serie dafür berüchtigt von Spielebewertern sehr schlecht bewertet zu werden, für Kritikpunkte, die bei diversen anderen Spieleserien mindestens ebenso angebracht wären, dort aber ignoriert werden... und doch ist besonders Warriors Orochi 3 AFAIK relativ gut weggekommen, das auch nur so als Random Bonus Info. Von "The Walking Dead" hab ich btw. noch nie was gehört. :D
    • Werde am Wochenende mit einem Piranha Bytes Run starten.
      Gothic 1 - 3 inkl. Add-Ons
      Risen 1 - 2 inkl. Add-Ons

      Das ganze dann als so eine Art Wettkampf mit einem Kumpel, der auch am Wochenende mit den Games beginnt.
      Wir spielen völlig unterschiedlich und vergleichen dann immer wie wir geskillt sind und wie weit wir in der Story sind nach gewissen Tagen.
    • Was das aussagt oder nicht, darüber könnte man lange philosophieren; in erster Linie fand ich's einfach lustig, dass es mal wieder etwas "berühmtes" gibt, von dem ich noch nie gehört hab, obgleich ich ja durchaus sehr, sehr regelmäßig online auf Seiten mit VG Inhalten rumhänge. ;)

      Na ja DW7 hat mit dem fehlenden Free Mode halt einen gigantischen Makel.
      Der Storymode von DW7 ist natürlich schon sehr stark - aber jede Schlacht nur mit der vorgeschriebenen Figur spielen zu dürfen ist natürlich extrem abwechslungsarm.
      Ansonsten gibt es halt nur noch den Conquest Mode, der zwar durchaus sehr unterhaltsam ist, der aber im direkten Vergleich ja fast nur Mini-Schlachten zu bieten hat.
      Das ist nun nicht gerade so toll... gerade im Direktvergleich mit SW3, mit seinen Charakterspezifischen Storymodi, durch die man nicht nur nach und nach alle Schlachten freispielt, sondern dann auch noch früher oder später jeweils *beide* Seiten einer Schlacht freigespielt hat. Etwa bei der Schlacht von Anegawa, die man auf Seiten Nobunagas mitunter an verschiedenen Punkten mit verschiedenen (oder zumindest verschieden angeordneten) Primärzielen beginnt, je nachdem wessen Storymode man gerade folgt, während man in Nagamasas Storymode die Schlacht auf der Gegenseite bestreitet. Zudem hat man bei DW7 ja nur das Ziel die Schlacht zu gewinnen und ist fertig damit, während die ganzen Mini-Missionen von SW3, die man zum Sieg nicht schaffen *muss*, ja zum mehrfachen spielen derselben Schlacht anregen und man eben nicht so rasch damit fertig ist. Und dann hat SW3 halt mit dem Burg Mursame Modus auch noch einen Bonusmodus, der im direkten Vergleich durchaus mit dem Eroberungsmodus mithalten kann.
      Oh und dann gibt es auch noch einen dritten Modus wie mir gerade einfällt, der explizit für CaWs ist, das gibt's bei SW3 nämlich auch, obgleich bei weitem nicht so umfangreich wie bei DW7E. Das sind zwar dann auch die Schlachten, die man schon kennt, aber halt noch mal ein anderer Zugang zu denselben.
      Da kann DW7 einfach nicht mithalten.
      Zumindest nicht ohne DW7XL halt, dessen Remix-Feature in Kombination mit DW7 dessen Schwächen behebt.
    • Kommen wir mal zu den Ereignissen der letzten Nacht auf der E3:

      Dort wurden nämlich die X-Box One und die Playstation 4 vorgestellt. Schauen wir uns doch mal die Fakten an, da ich schon vorher ein Sony Fan war waren meine erwartungen sehr hoch. Und wurden auch erfüllt was folgende Punkte zeigen.

      Die X-Box One:

      Release: November 2013
      Preis: 499 Euro
      Festplatte integriert 500 GB
      8 GB DDR3 RAM
      12 Kern Prozessor
      Blu Ray Laufwerk
      HD-Grafik

      Kommen wir zu den großen Punkten der "Stasi-Box" wie ich sie fortan nenne.

      - Alle 24 Stunden muss man Online eingeloggt sein, da man ansonsten den Zugriff auf seine Spiele verliert
      -Gebrauchte Spiele erkennt das Laufwerk und können nicht gespielt werden ohne Gebühren. Sprich bei nem Freund ausleihen ist nichtmehr
      -Die integrierte Kamera ist stets aktiv und man erklärt sich mit dem Kauf der x-box dazu bereit fotos etc für werbezwecke für Microsoft freizugeben (stasilike)

      PS4 fakten:
      Release: November 2013
      Preis: 399 Euro
      500 GB Festplatte (manuell austauschbar)
      8 GB DDR5 RAM
      16kern Prozessor
      Blu - Ray Laufwerk
      Ultra-HD Grafik
      Controller mit Touchpad, eingebautem Mikro, Lautsprechern und anschluss für Headset

      Bonus gegenüber Stasibox:
      + Gebrauchte spiele nach wie vor spielbar
      + Niedrigerer Preis
      + Keinerlei Online Zwang (Höchstens online aktivierung einiger spiele wie beim PC)
      + durch Kombi von Grafik und CPU die gleichermaßen auf den RAM zugreifen können ca 66% mehr leistung in der geschwindigkeit gegeüber der stasibox


      Dazu sollte erwähnt werden, dass endlich das spiel "KINGDOM HEARTS III" angekündigt wurde. Exclusiv für die PS4. Mein lieblingspiel wird also auch endlich fortgesetzt.

      Wer also die Stasibox kauft, braucht sich nicht wundern wenn von einem peinliche Fotos in Facebook oder anderen Plattformen kursieren ;)
      Former WFW Hardcore Champion **** (4 mal) (1x Randy Orton; 3x Major Anderson)
      Former WFW German Champion * (16.01.13 - 04.10.13) (Ralle us Kölle)
      Former WFW Undisputed Champion (Stone Cold Steve Austin)

      Ex -WFW Co General Manager (Major Anderson)
      Führer des Battalions
      WFW Star von 2006 - 2011;2012 - 2014; 2017 - ??? (Teilzeit)
      Sieger der Wargames 2012 (Batallion)
    • Nun ja, damit hat sich der Next Gen Konsolenkrieg schon entschieden. :D

      PS3 hatte eh die besseren Exclusives gegenüber der 360, so ist es dieses Mal nur noch eindeutiger.

      Die Sache mit dem Bildmaterial hat man sich btw. von Nintendo abgeguckt, die haben ja mit dem 3DS auch schon ähnliche Ansprüche auf damit angefertigte Fotos erhoben.
      Nur ist das hier die noch mal perversere Version davon.

      Oh... und wo wir gerade beim Thema 3DS sind... der Spotpass-Stuff von Fire Emblem: Awakening ist... enttäuschend bis... peinlich.
      Dafür taugt erstaunlicherweise das eigentliche Hauptspiel was.
      Auch wenn es da auch mehr als eine Designschwäche gibt... aber das ist durchaus wieder hohe Qualität insgesamt.

      Fun Fact: hätte Awakening gefloppt wäre Fire Emblem übrigens Berichten nach eingestellt worden, daher hat man sich offenbar zur Abwechslung wieder Mühe gegeben.
    • Stasi-Box ist schon hart(wenngleich nachvollziehbar). :D

      Die Xbox 360 scheint ja sämtliche Märkte zu dominieren, sonst wäre Microsoft bestimmt nicht so überheblich. Gut, Sony und Nintendo haben ja auch schon Fehler gemacht, die zum Verlust von Marktateilen führten, aber offenbar muss jede Firma erst mal selber Mist bauen, ehe die Urheber was draus lernen. Meine Jahres-Highlights kommen allerdings eh für die PS3 und Wii U, da ist die nächste Generation für mich erst mal uninteressant.
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien