Die Geschichte des Hardcore Titles [inaktiver Belt]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Geschichte des Hardcore Titles [inaktiver Belt]

      Die Geschichte des Hardcore Titles


      Der Hardcore Titel wurde im Rahmen eines King of the Deathmatch-Turnieres in der SvRL eingeführt.

      01. Champion: Rhyno (Manbeast)
      Am 14.05.2006 gewann Rhyno das Finale des Hardcore Turniers beim "King of the Deathmatch"-PPV gegen Raven und wurde so der erste Hardcore-Champion.
      (Titelregentschaft: 63 Tage)

      02. Champion: Raven (Colt Cabana)
      Am 16.7.2006 gewann Raven eine Battle Royal, in welcher der Hardcore Titel und der Television Titel vereinigt wurden.
      (Titelregentschaft: ??? Tage)

      03. Champion: Bam Bam Bigelow (Mr. 619)
      (Titelregentschaft: ??? Tage)

      04. Champion: The Sandman (Xander/The Rock15)
      Am 27.08.2006 konnte "The Beast from th East" seinen Titel zunächst gegen die Hardy Boyz verteidigen, ehe der Sandman die 24/7-Klausel des Titels nutzte, Bigelow überraschte, und den Titel gewann.
      (Titelregentschaft: 98 Tage)

      Im Zuge der Fusion brachte der Sandman den SvRL Hardcore Champion Gürtel mit in die WFW. Dieser Gürtel ist der einzige der nicht fusioniert wurde. Trotzdem heisst er fortan WFW Hardcore Champion Belt.


      05. Champion: „Sick“ Nick Mondo (Punisher 3:16)
      Am 04.12. 2006 konnte sich Nick Mondo in einem Hardcore Invitational den Gürtel gegen den Sandman, Terry Funk und Sting sichern.
      (Titelregentschaft: 135 Tage)

      VAKANT:
      Vom 16.4.2007, als ihn Nick Mondo zwar während des Redemption PPVs verteidigte, danach aber zurücktrat, bis zum 22.07.2007 wo er in einem Fatal Four Elimination Match bei Grandslam erstmals wieder "on the line" war.


      06. Champion: Jeff Hardy (P.T.)
      Am 22.07. 2007 konnte sich Jeff Hardy den Titel in einem Fatal Four Way Elimination Match bei GRANDSLAM III sichern.
      (Titelregentschaft: ca. 5-10 Minuten)

      07. Champion: Justice Pain (HakMan)
      Am 22.07. 2007 konnte sich Jeff Hardy den Titel in einem Fatal Four Way Elimination Match bei GRANDSLAM III sichern, doch direkt nach dem Match kam Justice Pain durch eine besondere, von Serra abgesegnete, Bescheinigung die Rampe herunter und bekam ein Titel Match gegen Jeff Hardy welches er für sich entscheiden konnte und somit neuer Hardcore Champion wurde
      (Titelregentschaft: 35 Tage)

      08. Champion: Randy Orton (Mr.Kennedy)
      Am 26.08.2007 sicherte sich RandyOrton bei der Hour of Glory den Hardcore Title in einem Triple Threat Match gegen Matt Hardy und den damaligen Champion Justice Pain, welches er mühsam für sich entscheiden konnte.....
      (Titelregentschaft: 77 Tage)

      09. Champion: Batista (Vega)
      Am 11.11.2007, bei dem beliebten Eddie Guerrero Tribute PPV, gelang es Dave Batista dem damaligen Hardcore Champion Randy Orton den Titel abzunehmen in einem Triple Threat Hardcore Match zwischen Booker T, Randy Orton und ihm selber Dave Batista. Den Sieg über Orton verdankt er hauptsächlich der guten Zusammenarbiet mit Booker T, wodurch dieses Match eher ein Handicap Match war.
      (Titelregentschaft: 63 Tage)

      10.Champion: Rhyno (Manbeast)
      Am 13.01.2008 bezwang Rhyno den amtierenden Hardcore-Champion Batista in einem sehr harten Match. Doch dabei war er nicht mal der eigentliche No.1 Contender. Dieser wurde von Rhyno kurz vor dem Match verprügelt, was Michael Cole zum Handeln zwang, man wolle den Fans ja etwas für ihr Geld bieten. So bestimmte dieser kurzerhand das Rhyno der neue No.1 Contender sei. Rhyno nutzte seine Chance.
      (Titelregentschaft: 70 Tage)

      11. Champion: "Sick" Nick Mondo (Punisher 3:16)
      Am 23.03.2008 beendete "Sick" Nick Mondo die Titelregentschaft Rhynos, indem er sich gegen diesen, Drake Younger, Super Dragon und Brain Damage durchsetzte. Und das obwohl Mondo diesen Titel gar nicht haben wollte und nur darauf aus war Brain Damage den gar auszumachen. Schließlich hatte Mondo bei seiner letzten Titelregentschaft mitten im Ring auf dieses Gold gepisst.
      (Titelregentschaft: 29 Tage)

      12.Champion: Michael Cole
      Am 21.04.2008[,/i] bei Redemption, konnte sich Serras Assistenst völlig überraschend gegen Nick Mondo, Rhyno, Brain Damage und Thumbtack Jack durchsetzen, welches er mühsam gewann. Von wegen. Michael Cole trat zum richtigen Zeitpunkt aus dem Backstagebereich hervor, um den Champion zu pinnen, was die anderen Teilnehmer nicht zu verhindern wussten.
      (Titelregentschaft: 90 Tage)

      13.Champion: Mr.Kennedy
      [i]Am 20.07.2008,
      bei Grand Slam IV, bezwang Mr.Kennedy den Champion und nahm ihn somit seinen Titel ab. Doch das war nicht alles, was Michael Cole an diesem Abend verlor. Mit der Niederlage musste er auch seine Stelle als Co-GM aufgeben, die Kennedy als Sieger des Matches übernahm.
      (Titelregentschaft: 147 Tage)

      14.Champion: Michael Sorrow (Phoenix)
      Am 14.12.2008, beim Eddie Guerrero Tribute PPV, bezwang Sorrow den Champion in einem Hardcore-Match. Durch den Einsatz einen Feuerlöschers konnte er mit seinem One Night Stand Kennedy 3 Sekunden am Boden halten.
      (Titelregentschaft: 98 Tage)

      15.Champion: Vega Mysteri (vega )
      Am 22.03.2009, beim Standing Alone PPV, besiegte Sorrow seinen guten Freund Michael Sorrow in einem Hardcore-Match. Nach Eingreifen von Bestier, Hansen und Percio gelang es Vega letztendlich den Champ zu pinnen.
      (Titelregentschaft: 322 Tage)

      16.Champion: Shawn Daivari (MH Hero)
      Am 07.02.2010, beim New Years Massacre, PPV konnte Shawn Daivari sich den Titel von Vega Mysteri in einem Triple Threat Match mit Asgard Brawler sichern.
      (Titelregentschaft: 21 Tage)

      17. Champion: Asgard Brawler (Mac_Gyver)
      Am 28.02.2010 konnte der Brawler den Titel in einem Rematch mit Shawn Daivari erringen.
      (Titelregentschaft: 78 Tage)

      18. Champion: Mr. Anderson (Mr.Kennedy / yoko / Mr.Kennedy)
      Am 17.05.2010 besiegte Mr. Anderson den Asgard Brawler bei Monday Night Ravage.
      (Titelregentschaft: 337 Tage)

      Interimschampion: Sheamus (yoko)
      Am 16.01.2011 wurde in einem No RopesBarb Wire Match wegen anhaltender Verletzung Mr.Andersons ein Interimschampion ermittelt. Sheamus konnte sich hierbei gegen Drew McIntyre und Jeff Hardy durchsetzen.
      (Titelregentschaft: 93 Tage)

      19. Champion: Sheamus (yoko)
      Am 19.04.2011 besiegte Sheamus Mr.Anderson und aus dem Interimschampion wurde auch der tatsächliche Champion.
      (Titelregentschaft: 41(+93) Tage)

      20. Champion: Mr. Anderson (Mr.Kennedy)
      Am 30.05.2011 holte sich der Führer des Letzten Battalions den Titel ohne Gegenwehr von Sheamus zurück, der danach seine entführte Geliebte Christy miteinem Bicycle Kick niederstreckte.
      Titelregentschaft: --- (wurde aus Mangel an Interesse in Abwesenheit des Champs Ende 2011 quasi eingestellt, womit die Historie endete - am 1.09.2012 bei Grandslam VIII wurde der Belt schließlich von Mr.Anderson mit Dynamit sogar gesprengt)
    Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien